Timecodes ohne extra Hardware!??

Hammy

Hammy

digital understatement
Mitglied seit
Dez 2006
Beiträge
1.065
Reaktionen
11
Ort
Augsburg Land
Hallo,

ich habe seit ein paar Tagen einen Reloop RMX 40 USB und habe mir überlegt mit meinen Axis 9 über Timecode CDs aufzulegen. So meine Frage die Hardware die man bei Rane und FS hat sind doch lediglich eingänge und ausgänge. Gibt es nicht Software wo ich das über den USB aus und eingang machen könnte???

ich hof man verstehts
 
Cedric D

Cedric D

:-)
Mitglied seit
Mai 2007
Beiträge
397
Reaktionen
25
Ort
München
Vielleicht hab ich dich richtig verstanden.
Bei FS/TS/SSL brauchst du die Karten, weil sie gleichzeitig Dongle sind.
Bei anderer Software kannst du eine beliebige Asiokarte nehmen oder deine Stereosoundkarte über Asio4all betreiben (suboptimale Lösung :D )
Wenn dein Axis einen Usb-anschluss hat dürfte das nicht funktionieren wenn du ihn direkt mit dem Pc verbindest, außer er wird als Soundkarte erkannt.
 
G

Gast17823

Ta ekanes mouni
Mitglied seit
Mrz 2007
Beiträge
494
Reaktionen
37
Ich glaube eher er meint ob er das über seinen Aufzug Mixer machen kann.
Der hat USB.
Wenn der Treiber das in deinem Betriebssystem quasi als Soundkarte zur Verfügung stellt sollte das sogar funktionieren können.
Zur Kontrolle: Du musst das geklickte der Timecode CD im Kopfhörer des PC Ausgangs hören können.
 
Hammy

Hammy

digital understatement
Mitglied seit
Dez 2006
Beiträge
1.065
Reaktionen
11
Ort
Augsburg Land
So ich versuch das jetzt mal verständlicher, aber ich glaube ihr seht das schon richtig!

Asio4all!

Beide USB Pots werden als Soundkarten erkannt

So mein Mixer hat 2 Full-Duplex USB ports das heißt ich kann hier aufzeichnen und abspielen gleichzeitig (ich hofe das ich das richig verstanden habe) Also somit kommt ja das Timecode Signal auf den PC und zurück ging ja eigentlich auch.
 
Cedric D

Cedric D

:-)
Mitglied seit
Mai 2007
Beiträge
397
Reaktionen
25
Ort
München
Klingt ja heiß, falls es funktionieren sollte!
Die günstige Variante zu den neuen Mackiemixern und dem TTM57 :p
 
Zuletzt bearbeitet:
Hammy

Hammy

digital understatement
Mitglied seit
Dez 2006
Beiträge
1.065
Reaktionen
11
Ort
Augsburg Land
geht das bei mackie mit firewire? dann muss das mit usb au gehen
 
G

Gast17823

Ta ekanes mouni
Mitglied seit
Mrz 2007
Beiträge
494
Reaktionen
37
geht das bei mackie mit firewire? dann muss das mit usb au gehen
Du fragst und schlussfolgerst falsch.
Des weiteren würde ich es einfach mit dem vorhandenen mal probieren.
Die Voraussetzungen hast Du ja jetzt.
 
D

DjVantal

Well-known member
Mitglied seit
Jan 2007
Beiträge
183
Reaktionen
17
Ort
Dinkelsbühl
Dürfte eigentlich nicht funktionieren, weil:

Habe ein Numark DXM01USB, und das ist so aufgebaut: 2 USB Anschlüsse. Als Beispiel wird hier mal nur ein Kanal aufgeführt.
Ich kann auf USB1 nur das Audiosignal an den Computer schicken, welches auch auf Kanal 1 am Fader anliegt. Ok, dann nimmt man den CD-Player als Auswahl (Wahlschalter auf Line), also das Timecodesignal, welches im CD-Player läuft. Und schon steht man vor dem Problem: Um jetzt das Musiksignal vom Computer auf den Fader des Kanals 1 zu bekommen, müsste man am Wahlschalter am Mixer von Line auf USB schalten. Und jetzt bekommt der Rechner nicht mehr das Timecodesignal zurückgeschickt, sondern das Signal welches ja vom Computer kommt (das mp3-Musikstück).
Funktioniert somit nicht. Ich hoffe ich hab mich da nicht getäuscht.
Ich denke dass dein RMX40USB ähnlich aufgebaut ist und es somit auch nicht funktionieren wird.
 
G

Gast17823

Ta ekanes mouni
Mitglied seit
Mrz 2007
Beiträge
494
Reaktionen
37
Und schon steht man vor dem Problem: Um jetzt das Musiksignal vom Computer auf den Fader des Kanals 1 zu bekommen, müsste man am Wahlschalter am Mixer von Line auf USB schalten.
Genau. (Falls der RMX so gebaut ist)
Im Falle das mit dem Treiber funktioniert, so das zwei Timecodes auf dem Recher und entsprechend in der SW landen, müsste man über einen zweiten (Billig-) Mixer wieder raus aus dem PC.
 
turntablarasa

turntablarasa

Technicsjäger
Mitglied seit
Apr 2005
Beiträge
60
Reaktionen
5
Genau. (Falls der RMX so gebaut ist)
Im Falle das mit dem Treiber funktioniert, so das zwei Timecodes auf dem Recher und entsprechend in der SW landen, müsste man über einen zweiten (Billig-) Mixer wieder raus aus dem PC.
Dann nimmst das RMX nur als Soundkarte. Dann wärs evtl. günstiger, du schickst den TC über ne Maya oder sowas ähnliches zum Rechner und mischt auf dem RMX. Oder?

Und, Nur mal so am Rande, weil ich mir das auch schon überlegt hab und mich dann schlau gemacht habe: Mit dem Mackie d.2 gehts nicht, weil er nur einen Stereokanal an den Rechner schicken kann. Geht erst mit den neuen d.2 Pro und d.4 Pro. Die können pro Firewireport jeweils einen Stereokanal senden und empfangen. Man könnte allerdings mit dem d.2 und nur einen Turntable den TC jeweils an das Deck schicken, welches man steuern will. Geht mit djdecks. Aber wie sieht das denn aus? Nur ein TT
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast17823

Ta ekanes mouni
Mitglied seit
Mrz 2007
Beiträge
494
Reaktionen
37
Sagen wir es mal so, ich finde das ganze Geplapper hier eher amüsant.
Was könnte, was nicht?
Das kommt auf die Auslegung der Hardware und die Versorgung mit Treibern an.
Mit Firewire kannst Du locker 24 Kanäle simultan machen.
Einfach mal das Handbuch lesen und sehen wie das mit der Übertragung da gemeint ist. Im Zweifel probieren. Alles andere ist Käse.
 
Hammy

Hammy

digital understatement
Mitglied seit
Dez 2006
Beiträge
1.065
Reaktionen
11
Ort
Augsburg Land
Stimmt mit den USB - Line schaltern das könnte ein prob werden, auser man kauft nochmal zwei soundkarten dazu
 
G

Gast17823

Ta ekanes mouni
Mitglied seit
Mrz 2007
Beiträge
494
Reaktionen
37
Hammy, du weisst aber schon, dass es langsam kitschig wird.
Bleib bei deinen CD Playern. Das funktioniert und hat sich bewährt.
Wenn es unbedingt sowas sein soll, dann hole Dir eine vernünftige
externe "DJ" Karte.
Soll heißen mit anderen Bastellösungen verzettelt man sich schnell.
Geld raus geworfen ist obendrein.
 
 
Oben