Tonarm technics defekt ????

daWischo

daWischo

daMischer
Mitglied seit
Dez 2006
Beiträge
127
Reaktionen
11
Ort
Karlsruhe
Hab mir jetzt mal 2 gebrauchte Technics zu gelegt und hab bei einem folgendes Problem . Der Tonarm bewegt sich sehr schwer gängig d.h wenn ich das Gewicht weg drehe , schwebt ja normalerweise der Tonarm richtung pitch . Das ist bei diesem nicht der Fall (bleibt stehen) . Was kann man tun ? Einölen ??


gruss
markus
 
kaype

kaype

Housebesetzer
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
Jul 2004
Beiträge
5.104
Reaktionen
298
Ort
Bremen
Neuen kaufen.

Wenn die Lager verstellt sind bleibt dir i.d.r. nicht viel über, meist sind sie sowieso unrettbar zerstört. Die Lager werden von Technics maschinell auf 1/10mm genau eingestellt, das bekommt man mit der Hand so oder so nicht wieder hin. Du hast also 2 möglichkeiten:

1.
Tonarm tauschen (70€ Material), oder tauschen lassen (schick mir einfach ne PM)

2.
Tonarm zerlegen, alle 4 Lager prüfen ob noch heile und neu zusammen setzen in der Hoffnung das es danach besser wird. 100%ig wird es jedoch nie, das erreichst du nur mit einem neuen Tonarm.

Einölen bringt garnix *g*

grüße, kaype
 
daWischo

daWischo

daMischer
Mitglied seit
Dez 2006
Beiträge
127
Reaktionen
11
Ort
Karlsruhe
Ich habs gefunden hab mir des nochmal angeschaut . Und zwar oben ist die stellschraube neben dem Zentrum gewesen deshalb ging es leicht schwergängig . Hoch geschraubt wieder ins Zentrum und jetzt läuft es wieder :) danke kype für deine Angebotene Hilfe
 
kaype

kaype

Housebesetzer
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
Jul 2004
Beiträge
5.104
Reaktionen
298
Ort
Bremen
Das ist was ich mit "nicht 100%ig" meine ;)
 
S

SuperTasche

SuperDeejay
Mitglied seit
Sep 2009
Beiträge
36
Reaktionen
0
Ort
NRW, Bonn
Tonarm/Antiskating defekt?

Hey Leute,

es geht um einen bei Ebay ersteigerten Technics 1210 mk2. Musste heute feststellen das irgendwas mit dem Tonarm nicht zu stimmen scheint. Lasse ich den Tonarm schweben (Gegengewicht ganz hinten), bewege ihn über die Platte und lasse dann los, schwingt er direkt zurück in Richtung Halterung. Quasi passiert genau das, was ein Tonarm macht wenn man Antiskating voll aufgedreht hat. Jedoch tut er das auch wenn Antiskating auf null ist. Was bedeutet das? Ist der Tonarm kaputt oder das Antiskating? Und viel wichtiger: Ist somit der Plattenspieler unbrauchbar? Bei Ebay wurde er als voll funktionstüchtig und gut gepflegt beschrieben. Habe auch ganz schön was hingeblättert und bin jetzt mehr als enttäuscht. Was tun?

MfG,
SuperTasche
 
Pyro

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
16.468
Reaktionen
190
Ort
H
Beiträge verschoben (wie auch schon die letzten zur Tonarmhöhe).
Nutze doch in Zukunft bitte bereits bestehende threads (falls vorhanden), dort gibt es dann i.d.R meist auch schon die Lösung zum Problem. ;)
 
S

SuperTasche

SuperDeejay
Mitglied seit
Sep 2009
Beiträge
36
Reaktionen
0
Ort
NRW, Bonn
Beiträge verschoben (wie auch schon die letzten zur Tonarmhöhe).
Nutze doch in Zukunft bitte bereits bestehende threads (falls vorhanden), dort gibt es dann i.d.R meist auch schon die Lösung zum Problem. ;)
Sorry, wusste nicht, dass ich andere Threads einfach "missbrauchen" kann. ^^ Werde es mir für die Zukunft merken.

Hab den Ebayer bereits geschrieben, aber da ich Plattenspieler-Laie bin wollte ich hier einfach noch mal nachfragen.
 
bongo joe

bongo joe

Well-known member
Mitglied seit
Jun 2009
Beiträge
515
Reaktionen
0
ohne hoffnungen zerstören zu wollen: ^^

wenn ihn der verkäufer ihn als voll funktionstüchtig beschrieben hat wird er mit sehr hoher warscheinlichkeit:

a) nichts von einem schaden wissen, da er vllt. selbst laie ist
oder
b) den schaden nicht zugeben, weil er ein abzocker ist
 
S

SuperTasche

SuperDeejay
Mitglied seit
Sep 2009
Beiträge
36
Reaktionen
0
Ort
NRW, Bonn
Also mein Frage ist eigentlich nur: Was ist wahrscheinlich kaputt? Nur falls derjenige das Ding nicht zurücknimmt und ich das reparieren lassen muss.
 
Pyro

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
16.468
Reaktionen
190
Ort
H
Wie auch schon beim TE:
Anti-skating verstellt und/oder eines oder mehrere der Tonarmlager platt.
 
S

SuperTasche

SuperDeejay
Mitglied seit
Sep 2009
Beiträge
36
Reaktionen
0
Ort
NRW, Bonn
Danke für die flotte antwort Pyro. Ich hätte da jetzt noch ne Frage nebenbei: Habe gerade irgendwo gelesen dass die Tonarmlager kaputtgehen können wenn man das Gegengewicht beim Transport nicht abnimmt. Da ich wie gesagt Laie bin stellt sich mir jetzt die Frage ob es generell besser ist die Gegengewichte abzunehmen wenn der Spieler nicht in Gebrauch ist?! Oder hat das keine schlechte Auswirkung auf den Tonarm? Bin gerade wie der Blitz runtergerannt und hab direkt die Gegengewichte von meinen Technics abgeschraubt. xD
 
audio_anarchy

audio_anarchy

drummbaaser
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
Jun 2003
Beiträge
4.163
Reaktionen
175
Ort
karlsruhe
ich hab meine technics jetzt seit 16 jahren und noch nie die gegengewichte abgeschraubt
die turnies werden durchschnittlich alle 2 wochen damit transportiert und die tonarme sind immer noch perfekt
 
kaype

kaype

Housebesetzer
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
Jul 2004
Beiträge
5.104
Reaktionen
298
Ort
Bremen
Bei vernünftiger Verpackung isses wurscht ob sie dran sind oder nicht, ich nehm sie immer ab und polster den Tonarm rundum gut.

Wenn die Decks rumstehen können die Gewichte auch 100 Jahre dran sein, das dem Deck egal.

@Supertasche
Erfahrungsgemäß ist einer der Tonarmlager hin, meist das untere. Durch zu festen druck (entweder weil das deck mal einen drauf bekommen hat ODER weil jemand dran rumgeschraubt hat z.b. wegen spiel im Tonarmlager) der Lager drücken sich die 5 mini Kugeln die in jedem der 4 Lager stecken bei dem oberen und unteren in die Nadelschrauben. Die bekommen dadurch kleine "Krater" was diesen "Antiskating" defekt zurfolge hat.

Ich hab jetzt bestimmt bei 300 Decks die Tonarme getauscht und hatte NOCH NIE ein defektes Antiskating. Und so sehr verstellen kann man das eigentlich garnicht.

Wie gesagt: Mein Erfahrungswert -> Tonarm platt.

grüße, Fabian
 
Pyro

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
16.468
Reaktionen
190
Ort
H
Und so sehr verstellen kann man das eigentlich garnicht.
Ich führe ebenfalls keine Strichliste, hatte aber doch schon das ein oder andere deck hier wo die AS-Feder schlicht falsch (wieder) eingebaut wurde, da hattest dann Dauerzug von 0-3 wenn man so will.
Das heißt dann allerdings zwingend das sich dort jemand schon mal dran versucht haben muss, auch klar.

Ist für sich allein aber wohl eher die Seltenheit, da greift wohl i.d.R wirklich eher
da auch bei mir bei jedem der genannten decks die Tonarmlager ebenfalls im Sack waren.
 
R

rolle

New member
Mitglied seit
Jul 2010
Beiträge
3
Reaktionen
0
hallo,
Fabian hat es ja schon gesagt, also bei einer richtigen Verpackung passiert da nichts.
Wogegen wenn ich einen Tonarm Versende, dann nehme ich das Gegengewicht vorsichtshalber ab.
Aber so im allgemein brauchst das nicht abnehmen, selbst wenn er 100 Jahre steht.
LG Holger
 
R

raumzeit

Member
Mitglied seit
Jul 2010
Beiträge
11
Reaktionen
0
Ort
Wien
Hallo,
hab leider noch nicht genug Beitraege bisher geleistet auf dass ich nen eigenen Thread starten kann, aber ich glaube meine Frage koennte hier gut reinpassen.

Ich hab heute einen gebrauchten Technics SL-1200 MK II bekommen. Irgendwass scheint aber am Tonarm nicht zu stimmen. Wenn ich mit dem Gegengewicht alles ausbalancieren will muss ich das Gewicht sehr nahe zum "Anschlag" drehen bis der Arm schwebt. Bei meinem 1210 ist das nicht der Fall. Wenn ich dann die Auflagekraft einstellen will kann ich auf maximal 1.5g gehn, dann is das Gewicht ganz am Anschlag angekommen.
Is mein Tonarm defekt oder kann man da noch woanders was einstellen?

LG

RaumZeit
 
Sid

Sid

Vincent Sonore
Mitglied seit
Dez 2008
Beiträge
2.350
Reaktionen
0
Ort
Dortmund
Welches System, bzw. Nadel verwendest du??
Hast du noch das Zusatzgewicht am Tonarm montiert??
 
Pyro

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
16.468
Reaktionen
190
Ort
H
Hast du noch das Zusatzgewicht am Tonarm montiert??
Klassiker. :D

Ansonsten einfach mal den Tonarm mit zwei Fingern hin und her bewegen ob es irgendwo "hakt", Refferenz hast durch das andere, funktionierende, deck ja gegeben.
 
R

raumzeit

Member
Mitglied seit
Jul 2010
Beiträge
11
Reaktionen
0
Ort
Wien
Zusatzgewicht????
Bei beiden Decks habe ich ein Ortofon Concorde Pro...

Werde heut Abend nochmal nachschaun wie anders sich der Tonarm zu meinem 1210 verhaelt und berichten
 
Sid

Sid

Vincent Sonore
Mitglied seit
Dez 2008
Beiträge
2.350
Reaktionen
0
Ort
Dortmund
Auf dem Bild sieht man, dass hinten, hinter dem eigentlichen Tonarmgewicht noch so ein silberner Zylinder ist. Sieht auf den ersten Blick aus als wäre es noch der Tonarm, aber das ist das Zusatzgewicht, welches man dort aufschrauben kann.



Achso, das Ortofon Concorde Pro musst du ohne dieses Zusatzgwicht betreiben... (vielleicht geht es auch mit Zusatzgewicht, aber wofür wenn's auch ohne geht;))
 
 
Oben