viele fragen und geschichten...

H
Herr Odadjian
Member
Mitglied seit
18 Aug 2003
Beiträge
8
Reaktionen
0
aaaaalso...
eigentlich bin ich ja bassist der über viele umwege von hiphop auf newmetal,metal etc. umgestiegen ist ( was nicht heissen soll, dass ich hiphop nicht mehr mag ... nein ich höre einfach mehr und es stapeln sich immer mehr cds bei mir zuhause :) )
im newmetal ist ja deejaying auch nicht grade eine seltenheit...und so hab ich mir mal gedanken gemacht bei elevator.de dieses reloop-anfängerset zu kaufen .
Frage 1: sinnvoll?? ?

ein problem ist auch, das ich null plan von dem ganzen zeug hab... ok ich weiss was scratchen ist...
Frage 2: stellt das ein problem dar? ;D
wenn ich das set dann habe und zwei vinyls , die mir gefallen (gehen da eigentlich alle?? ? klingt das scheisse wenn ich verschiedene richtungen mische ?? ? )
lege ich die auf die tabels, kopfhörer drauf und dann gehts los oder wie???


danke im voraus erstmal
gabriel
 
S.Hauser
S.Hauser
Well-known member
Mitglied seit
1 Nov 2002
Beiträge
719
Reaktionen
4
Ort
04319 Leipzig
so SUCHE! als erstes dazu gabs 1000 und 1 thema
willkomen im forum

und lies dir andere themen hier im newbie bereich durch

p.s. erster
 
stocky
stocky
Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
SUCHE!!! bzw. freies Lesen in diversen Threads.

oder in der Kurzform:
1) Nein
2) Lass' dein Publikum entscheiden ob es gut/schlecht klingt.

PS: zweiter ;D
 
H
Herr Odadjian
Member
Mitglied seit
18 Aug 2003
Beiträge
8
Reaktionen
0
H
Herr Odadjian
Member
Mitglied seit
18 Aug 2003
Beiträge
8
Reaktionen
0
ok dann schlag ich mir das eben wieder aus dem kopf...
vielleicht betrete ich das forum in 10 jahren oder so wieder wenn ich fest kohle verdiene.... :(
 
H
Herr Odadjian
Member
Mitglied seit
18 Aug 2003
Beiträge
8
Reaktionen
0
nur noch eine frage,
warum gehen die nicht...ich meine ihr habt bestimmt recht
aber wenn ich mit so nem reloopding oder numark oder so scratche dann explodiert der motor oder was?
 
stocky
stocky
Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Bei billigen TTs springt die Nadel sehr stark, weil der Tonarm eine minderwertige Aufhängung hat. Außerdem gibt es im Live-Betrieb sehr schnell Rückkopplungen wegen ebenh dieser Aufhängung und dem vergleichweise leichten und damit schwingungsanfälligen Gehäuse. Zu guter letzt, hat der Motor nicht genug Anzug, so dass der Teller sehr schnell abbremst, stehen bleibt und auch nur sehr träge wieder anläuft, wenn man die Platte festhält. So wird Mixing/Scratching sehr schwer.
 
H
Herr Odadjian
Member
Mitglied seit
18 Aug 2003
Beiträge
8
Reaktionen
0
und gemini tts oder stanton ( beides mit direktantrieb???)
worauf muss ich beim mixer achten?
 
S
Steve_Becon
Well-known member
Mitglied seit
28 Jun 2003
Beiträge
74
Reaktionen
0
Ort
Dortmund
1.Willst du jetzt Hip Hop auflegen oder Metal ?
Wenn du Metal auflegen willst, dann würde ich dir von Turnis abraten, da du sehr schwer Vinyls mit Metal-Tracks finden wirst.. Wenn sind das meistens Albumsampler und die sind zum Mixen nicht so dolle...
Also orientier dich mal mehr in die CD Ecke...

2. Du hast hier bisher nur Fragen gestellt, die du dir mit einem minimum an Zeit und Aufwand auch selber hättest beantworten können. Geh nen paar Zentimeter nach oben mit dem Cursor und drück auf den netten button Suchen...
Da findest du dann zig links zum Thema einstiegsequipment...


Mal ne andere Frage ... Wie mixt man bitte Metal-Tracks ?
 
H
Herr Odadjian
Member
Mitglied seit
18 Aug 2003
Beiträge
8
Reaktionen
0
suchen ist unperönlich...
was ist an dem hier auszusetzen? --->Reloop RP-4000 MK III ?
ich will nicht umbedingt auflegen ...und wenn dann nur hiphop...
der sinn der sache ist zu ner band zu scratchen die grob gesagt wie limp bizkit (ich wähle das beispiel , weil die nen dj haben) klingt
 
S
Steve_Becon
Well-known member
Mitglied seit
28 Jun 2003
Beiträge
74
Reaktionen
0
Ort
Dortmund
Es ist so das du deinen Plattenteller beim Scratchen nunmal ziemlich belastest.... Wenn du jetzt einfach wie bei house oder techno die tracks in einander mischen würdest, geht der reloop in ordnung.. Aber beim scratchen kommt es halt auf eine gute verarbeitung an. Starkes drehmoment.. starker anriss und vor allen Dingen nen fester und gut montierter Tonarm.
Wie stocky schon sagte... Die Nadel springt...
Stell dir das so vor :
Die Nadel läuft durch die rille und du hörst die Musik. Jetzt scratchst du und ziehst meinetwegen die Platte schnell nach hinten und vorne. Die Nadel wird dabei in der Rille nach links und rechts gedrückt..
Hast du nen schlechten Turni, dann springt die Nadel an die Rille und du hörst es im Lautsprecher klopfen, knarzen .....
Im besten Fall springt die Nadel aus der Rille und wandert dir über die Platte (was wirklich nich das dollste is).

Vergleich es mit dem Kauf einer Bassgitarre...
Was kaufst du eher ? Nen billigen Squire Bass ? oder den guten Ibanez?
Wenn du den Squire nimmst wirst du damit wohl nicht viel Freude haben.. Scheiß Tonabnehmer, Saiten sind viel zu hoch, Mechaniken halten nicht die Stimmung... Scheiß Tremolo-Bridge usw usw usw....
Dann verlierst du die Lust und kriegst den Squire kaum noch verkauft weil den eh keiner haben will..

Also.....
 
tossit
tossit
(w)Altmeister
Mitglied seit
23 Mrz 2002
Beiträge
3.170
Reaktionen
217
Ort
Praha, CZ
Hmm, vielleicht laesst sich ja u.U. fuer den Einsatz bei einer Band, das Setup ein bisschen verkleinern, sprich 1 Plattenspieler statt zweien, denn gemixt wird sowieso nicht.

Zur Art der Platten wuerden sich entweder spezielle Scratchplatten empfehlen, die haben schoene Vocalsamples und Geraeusche drauf, die sich wunderbar scratchen lassen. Natuerlich auch nicht zu verachten sind Hoerspielschallplatten aus dem Second-hand Laden. Hier finden sich so manche wunderbaren Wortfetzen.

Cheerio
 
H
Herr Odadjian
Member
Mitglied seit
18 Aug 2003
Beiträge
8
Reaktionen
0
naja mal schaun...also spar ich eben auf technics oder vestax ...
Becon spielst du bass?
der mixer muss auch mindestens 500 kosten oder?
 
S
Steve_Becon
Well-known member
Mitglied seit
28 Jun 2003
Beiträge
74
Reaktionen
0
Ort
Dortmund
Nee.. aber ich spiele seit nun 8 jahren e-/Gitarre... :)
Davon 4 in einer Heavy Metal Band ... :)))

Der Mixer "muß" gar nichts kosten...
Ist halt hier wieder mal wichtig da du nen qualitativ hochwertigen nimmst... Schließlich wird der beim scratchen ja auch reichlich belastet... Als brauchste einen mit zb gutem Crossfader....
Da kenn ich mich aber kaum aus... frag mal den Nemesis der legt glaube ich Hip hop auf...

Der Ecler Hak 320 soll da wohl ganz gut sein..
 
M
micha
Member
Mitglied seit
30 Mai 2003
Beiträge
21
Reaktionen
0
[quote author=Herr Odadjian link=board=6;threadid=8203;start=0#82292 date=1061215492]
nur noch eine frage,
warum gehen die nicht...ich meine ihr habt bestimmt recht
aber wenn ich mit so nem reloopding oder numark oder so scratche dann explodiert der motor oder was?
[/quote]


jau. und deine platten auch....

nene. ich stelle eher reloop mit technics gleich und
numark mit vestax.... kotz rein äusserlich....

naja, für deine ansprüche, denke, ich passt schon
ein reloop oder sowas......


gruss.....
 

Ähnliche Themen

 

Neue Themen


Oben