Auto-Boxen für Heimgebrauch??


L
LeonardMcCoy
Musiker
Mitglied seit
8 Nov 2002
Beiträge
56
Reaktionen
0
Kann mir jemand sagen ob es technisch möglich ist,Boxen die fürs Auto gedacht sind an einen Verstärker zu hängen?

In meiner Karre steckt ein 3 Wege System mit separaten Bass,Mittel und Hochton.Wurde mir vor 2 Jahren von jemandem eingebaut,so mit Endstufe und Wechsler.

Ich hab vom Boxenbau nicht viel Ahnung,vielleicht weiss einer von euch auf was man da achten muss.
Kann man da einfach 2 Standboxen draus bauen??
 
stocky
stocky
Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
THEORETISCH geht das, ich halte aber in der Praxis nicht viel davon.

1. Musst du schon einiges an Erfahrung mitbringen, um Boxen selber zu bauen, die auch nach was klingen.

2. Car-Hifi Sachen sind darauf ausgelebt, in einem kleinen geschlossenen Klangkörper (Auto) zu arbeiten. In größeren Räumen verlieren sie daher i.d.R. an Klangvolumen.

3. Benutze doch bitte die Suchfunktion, bevor du etwas postest:
https://www.deejayforum.de/yabb_se/index.php?board=15;action=display;threadid=5303
 
L
LeonardMcCoy
Musiker
Mitglied seit
8 Nov 2002
Beiträge
56
Reaktionen
0
Bin schon auf diesen thread gestossen,aber so richtig schlau wurde ich daraus nicht.
PA Boxen möcht ich eigenlich auch keine bauen.

Aber da ich im moment absolut nicht flüssig bin,muss ich eben aus dem was da ist das beste machen.
Meine Karre wird demnächst verscherbelt,die Boxen würden also nur rumstehen.
Also was liegt da näher als die Bass-Chassis irgendwie in einen Hohlkörper einzulassen und so als Bassbox zu verwenden?

Ich wollte eigentlich nur wissen ob es technisch möglich ist.Mir ist schon klar das sowas nie an gekaufte,perfekt abgestimmte,Boxen rankommt.Muss auch nicht sein.Hauptsache es dröhnt etwas mehr bei mir daheim :)

Habt halt nur kein Plan von Impedanz und dem ganzen Zeug.Also die Autoboxen haben 4 Ohm.Reicht das?? ???
 
L
LeonardMcCoy
Musiker
Mitglied seit
8 Nov 2002
Beiträge
56
Reaktionen
0
Ich hab mich mal etwas umgehört und etliche Hi-Fi Seiten im Netz gewälzt...

Also die Boxen bauen ist jetzt kein Problem.Ich hab die passenden Frequenzweichen und löten muss ich nicht.Beim Gehäuse und der Dämmung hilft mir jemand.
Da es zwei 3 Wege Systeme sind,und eine box dann 4 Ohm hat,reichts auch fürn Verstärker(4-16Ohm).

Aber was mach ich mit meiner 290Watt Endstufe?
Ich hab mir vorgestellt Die dann zwischen die selbstgebauten Boxen und den Verstärker zu hängen,damit die Boxen überhaupt ausgelastet sind.

Kann man so ne Auto Endstufe einfach an den Hausstrom hängen?
 
L
LeonardMcCoy
Musiker
Mitglied seit
8 Nov 2002
Beiträge
56
Reaktionen
0
Ich machs aber trotzdem...
 
P
Phobos
Well-known member
Mitglied seit
22 Jul 2002
Beiträge
66
Reaktionen
0
Ort
Wuppertal
Ähm, die brauchen doch aber nur 12V von der Autobatterie, ich glaube da kommen die 230V aus der Steckdose nicht so gut ....
 
Arb
Arb
Zuhouseplayer
Mitglied seit
4 Feb 2001
Beiträge
2.070
Reaktionen
56
Ort
Zwischenraum
Naja, wenn du nen Toaster als Widerstand dazwischenhängst könnte es gehen....
 
L
LeonardMcCoy
Musiker
Mitglied seit
8 Nov 2002
Beiträge
56
Reaktionen
0
Da gibts doch Trafos für.Die dann die Spannung von 230V auf 12V umwandeln.
 
L
LeonardMcCoy
Musiker
Mitglied seit
8 Nov 2002
Beiträge
56
Reaktionen
0
Also,vor diesem threat hatte ich absolut gar keine Ahnung von HiFi-Boxen,Endstufen usw.(erst recht nicht Car-HiFi).

Mittlerweile hab ich echt etliche Seiten im Netz duchforstet.
Mit einem einfachen "Nö"(overhead) konnte ich mich halt nicht abfinden.

Vielleicht hatte ja jemand von euch schon mal was Ähnliches vor,und kann mir tips geben auf was man da besonders achten muss.Denke das mit dem Trafo wird wohl hinhauen...
 
stocky
stocky
Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
[quote author=LeonardMcCoy link=board=15;threadid=6800;start=0#66511 date=1049716434]
Denke das mit dem Trafo wird wohl hinhauen...
[/quote]

Nö.... äh... Naja.

Was ist das wichtigste Bauteil einer (PA-) Endstufe? -> Das Netzteil.
Es muss genug Strom liefern, hohe Impulse verkraften und darf dabei nicht zu heiß werden.

Mit einem normalen Steckertrafo kommt man da nicht weit.
- Folge: Ein größeres muss her -> teuer und immer noch nicht wirklcih gut geeignet.
 
Overhead
Overhead
iz picturizin'
Mitglied seit
12 Nov 2002
Beiträge
5.319
Reaktionen
205
Ort
Stuttgart/Strasbourg
Mein "Nö" bezog sich auf das
"Auto Endstufe einfach an den Hausstrom hängen"

Wie gesagt, der Trafo ist wichtig. Der Muss einige Amperes zur Verfügung stellen, den Strom von Wechsel- auf Gleichspannung Modulieren (imho) und eben dabei schön stabil bleiben...
 
L
LeonardMcCoy
Musiker
Mitglied seit
8 Nov 2002
Beiträge
56
Reaktionen
0
Oh Mann,Ihr hattet recht.

Die Teile sind wirklich schweineteuer.
Hab mal eins bei Conrad gefunden:

Festspannungsnetzgerät Typ EA-PS 2012-20
Stab. 0-100 ≤60mV
Welligkeit ≤5mV eff
Ausgangsstrom 20A
Abm. (BxHxT) mm 355 x 130 x 320
Gew. (kg) 9,5
Ausgangs-Spannung (12 bis 14 V)
154Euro

Glaubt Ihr damit könnt man was anfangen?

Aber das gefällt mir noch besser...

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3016477290&category=8252
 
L
LeonardMcCoy
Musiker
Mitglied seit
8 Nov 2002
Beiträge
56
Reaktionen
0
Ich denke mit den Teilen wärs schon gegangen(zumindest kurzzeitig ;)).
Aber das ganze ist mir nun doch zu teuer und zu unsicher.

Wer weiss ob man die Netzteile nach 3 Stunden Betrieb überhaupt noch anfassen kann?
Ich spar jetzt mal auf einen gescheiten verstärker,früher oder später muss es sowieso sein.
 
S
Steve Rotate
Well-known member
Mitglied seit
9 Sep 2002
Beiträge
2.174
Reaktionen
80
Ort
Saar / Lux
[quote author=LeonardMcCoy
Ich spar jetzt mal auf einen gescheiten verstärker,früher oder später muss es sowieso sein.

herzlichen glückwunsch zur gewonnen vernunft!
an diesem preis werden sie lange freude haben. :)
 

Ähnliche Themen

 

Neue Themen


Oben