Der perfekte DnB-Cut

T

Tooltechno

Well-known member
Mitglied seit
9 Dez 2002
Beiträge
432
Reaktionen
1
Ort
Kronach
Grüßt euch! Nach der Umstellung von Techno zu Drum and Bass hat sich nun ein kleines Problem eingeschlichen: das Cutten. Smoothe Übergänge gehen locker von der Hand, aber den richtigen kick bekommt man meiner meinung nach eigentlich nur so hin...Wie gehts oder besser was muss man da beachten? Tracks müssen gut zusammenpassen, denk ich mal... aber irgendwie bekomm ich keinen cut hin, der mich so richtig überzeugt. liegt es evtl. daran, dass man einfach als dj weiß, was als nächstes kommt, also der "überraschungseffekt" nicht vorhanden ist, oder mach ich einfach irgendeinen fehler? aus diesem grund wäre da ne cut-anleitung nich schlecht...
 
Dennis Coffee

Dennis Coffee

the essence of music is..
Mitglied seit
16 Feb 2004
Beiträge
691
Reaktionen
13
Ort
Hamburg
also, wenn Du cutten üben willst, dann vielleicht mit ein paar Hip Hop Tracks. Dann sollte es Dir beim D&B auch leichter fallen. Wenn Du lange Zeit nur Beatmixing betrieben hast, ist es schon eine Umstellung.

und nimm deine Cuts mal auf und hör sie Dir dann an...
 
T

Tooltechno

Well-known member
Mitglied seit
9 Dez 2002
Beiträge
432
Reaktionen
1
Ort
Kronach
aufgenommen hab ich ja schon was, deswegen der thread, weil ich einfach nich weiß woran es liegen soll, dass es in meinen augen (ohren) nich so rockt... das mit den hip hop vinyls is aber ma n guter tip... thanx dafür!
 
D

Dewitt

Well-known member
Mitglied seit
2 Feb 2004
Beiträge
1.470
Reaktionen
106
Ich komm mir beim Cutten auch immer komisch vor, weil ich es von den technolastigen Tracks her gewohnt bin, fließende Übergänge zu basteln. Bei DnB neige ich dann auch dazu, eher sanft überzugehen, als einen sauberen Schnitt hinzulegen.

Iss wahrscheinlich auch wieder so eine Gewohnheitssache. :D
 
triple D

triple D

Frequenzumrichter
Mitglied seit
15 Feb 2005
Beiträge
890
Reaktionen
96
Ort
Halle/S.
Ich habe die Erfahrung gemacht das es besser kommt wenn man den Cut nen bischen vorbereitet. Das heisst, nicht einfach rüber ziehen, sondern vorher passend zur Samplelänge immer mal den neuen Beat kurz anspielen. So bietet es sich zum Beispiel immer an am Ende von 16 Takten die neue für ca. 1-2 Takte reinzucutten (aber leiser als das laufende) und dann wieder das alte laufen zu lassen. Das wiederhole ich dann 2-3 mal, so das der Hörer weiß aha jetzt kommt nen neues und vieleicht erkennt er es dann schon und geht noch mehr ab. Wichtig ist halt immer dabei das die neue Platte wie bei nem Mix die ganze Zeit passend mitläuft.
 
caress

caress

hoax
Mitglied seit
14 Dez 2004
Beiträge
484
Reaktionen
20
Ort
fhain
cutten ist halt proll-kultur.
dessen muss man sich bewusst sein, ich mach es eigentlich ganz gerne.
zuhause hört es sich meist auch einfach unsauber an und stellt ein bruch im set da.
live läuft der hase ganz anders.

wichtig ist beim cut das man den part der reingecuttet wird sehr gut auswählt, er sollte auf jeden fall über ein charakteristiches merkmal verfügen das jeder direkt weiß "was die uhr geschlagen hat" .
optimal zu üben geht sowas mit den standart proll nummern wie squash, how dare you und konsorten.

@holzklotz: am besten unterhälst du dich nochma mim htk genau drüber, der hilöft dir da bestimmt gern weiter ;)


EDIT:
ma wieder übertriebens beispiel an allem was man sich vortstellen kann und das live !! leider fearless und skibba terror..
habs jetzt einmal durchgehört KRANKE *******E !!!
hxxp://www.trio-music.de/swarp/Andy_C_(on_3_decks).rar
htk schrieb:
unvollständige) playlist:
Cold killer (subfocus remix) – Shimon & Kimani
>>>>> Bambaata – Shy FX
Play me (Blame remix) – Mampi swift & Fresh
>>>>> Planet Dust – Bad Company
Nows the time – Moving fusion & Fierce
???????-???????
>>>>> Shake it – T. Power & Shy fx
>>>>> Odyseey – Drumsound & Simon Bassline Smith
>>>>>Wots my code (total science remix) - dubplate
??????-?????? (pendulum maybe)
>>>>> signal - Fresh
Kingston vampires – fresh & Pendulum
>>>>?????
Soundguy - subfocus
>>>>>>all that jazz – fresh
Dreadlock – Future Prophecies
Look to da future – J Majik, DJ Hype, Wickerman
>>>>> Titan – RAM Trilogy
>>>>> Snowkittens – Fresh
World of darkness - Hazard
>>>>> Friday - capone
>>>>> Test 2 – Fluid (record skips)
Possibly another tune at this point
Scarecrow – Subfocus
>>>>> Mo’ fire – Andy & Fresh remix
>>>>> Alien Girl – Ed Rush & Optical
Friction - Nemesis
>>>>> It aint too loud – dillinja
Bacteria(pendulum remix) – Ed Rush & Optical
Dubplate killa – J Majik & DJ Hype
>>>>> hush hush – shimon
Taman – the rebate --- skibba’s remix gets denied AGAIN!
>>>>>>Nosher (baron remix) – total science
X-Ray – Subfocus
>>>>>> Squash – Total science
Outaspace – Marcus Intalex
Together – Logistics
Twister - fresh
>>>> trust me – Roni Size
>>>> renegade snares – omni trio
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Tooltechno

Well-known member
Mitglied seit
9 Dez 2002
Beiträge
432
Reaktionen
1
Ort
Kronach
werd ich ma machen,... thanx für den set-link, ich werde ma meinen kumpel ma drauf ansetzen denn runterziehen mitm 56k-modem is nich das wahre ;)

nice weekend to ya!
 
triple D

triple D

Frequenzumrichter
Mitglied seit
15 Feb 2005
Beiträge
890
Reaktionen
96
Ort
Halle/S.
@caress:

Hab mir grad mal den Mix von Andy C reingezogen ... naja ... also ... WAS IST DENN DAS FÜR EINE GEILE SCHEI?E ????!!!!! :D :D :D

Die hälfte der Platten spiel ich auch auf unseren Partys ... aber dieser Style ... einfach unglaublich. Das muss ne Hammer Party gewesen sein und ich war nicht dabei :mad: :D

Thx for this link ... jetzt weis ich was ich noch lernen und verbessern kann bei meinen Mixen. ;)
 

Ähnliche Themen

 
Oben