Dynacord M1


kaltekuh
kaltekuh
Well-known member
Mitglied seit
4 Mai 2000
Beiträge
598
Reaktionen
1
Ort
Friedrichshafen
Ich habe mal hier etwas von dem Dynacord M1 gehört und das es verdammt gut sein soll... Doch leider kann ich nirgends im Netz irgendwelche Technischen Daten oder Fotos finden die etwas mit dem Mixer zu tun haben! (wenn ich was gefunden habe dann wars der exorbitante Preis)

Hat hier vielleicht wer ne Site?
Oder auch so ein paar Technische Daten bzw. Fotos?

Danke,

(de) kaltekuh
 
D
DJJusP
Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
102
Reaktionen
0
Ich arbeite in den Discotheken in denen ich auflege mit dem M1.

Das M1 ist für den profesionellen Einsatz gedacht.

Technische Daten:
5 Kanäle jeweils umschaltbar 3x Phono und 7x Line
3 Kanäle für Microfon
Master A und Master B Ausgang über XLR Stecker
Effekt Send/ Return, Talkover,
Crossfader beliebig auf die 5 Känäle aufschaltbar
3 Band Equilizer pro Kanal

mehr fällt mir im Moment nicht ein.
 
kaltekuh
kaltekuh
Well-known member
Mitglied seit
4 Mai 2000
Beiträge
598
Reaktionen
1
Ort
Friedrichshafen
So... hab noch etwas gesucht im Netz und hab bei nem Verleih mal nen Bild mit einer (recht guten) Beschreibung gefunden:


http://www.sls-roell.de/Bilder/m1.jpg


Der M1 ist ein absolutes Profi-Mischpult für Clubs und Discotheken. Dynacord beschreitet mit diesem Gerät neue Wege in punkto Konzeption, Design und Klanggüte. 100mm Fader und eine übersichtliche Anordnung von Bedienungselementen machen den Mixer anwenderfreundlich und komfortabel. Der optional erhältliche SPDIF-Digitaleingang lassen die hohen Ansprüche an dieses Pult erkennen. Den M1 für das bestes Disco-Pult der Branche zu erklären, ist sicherlich nicht verkehrt. - 13 Eingänge: 3 Phone, 7 Line, 3 Mikro-Inputs - Phonoeingänge auf Lines umrüstbar - Vorhörfunktion mischbar mit dem Mastersigal - Mono-VU für Monitor, Stereo-VU für Master - Light-Out (galvanisch getrennt) - Faderstart und SPDIF-Digitaleingang optional erhältlich - 3-Band-EQ + Gain pro Kanal - Talkover - Phantomspeisung - frei belegbarer Crossfader

Ok, das sind keine techn. Daten aber mehr konnt ich in 2 Suchmachienen net finden... :-(

Das Teil scheint aber echt geil zu sin, bis darauf das es so verdammt gross ist...

(de) kaltekuh

PS:
Wieso geht das pic net?
 
J
JHD
Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
185
Reaktionen
0
och sieht ja ganz niedlich aus hehe
 
G
Guest
Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.119
Reaktionen
894
Man wer noch was vom M1 gehört der war in der Vergangenheit noch in der Disco gewesen,oder
lebt auf dem Mond!Seit neusten stehen ja überall
die Pioneer DJM-600 rum!Aber wenn ich in den letzen 10 Jahren irgendwo war dann stand da nur ei M1!
 
D
DJHT
Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
550
Reaktionen
0
Ort
Schranzbach
@ Guest

Ja Stimmt ! Der M1 ist halt Schweineteuer ich glaub zwischen 3000 und 4000 DM. Genau weiß ich es aber net !
 
kaltekuh
kaltekuh
Well-known member
Mitglied seit
4 Mai 2000
Beiträge
598
Reaktionen
1
Ort
Friedrichshafen
Die Spanne geht nun von 4000-6000 DM

...

Verständlich irgendwie das das M1 abgelst wurde...

 
J
JHD
Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
185
Reaktionen
0
und der 600 is auch von bester Quality und hat noch effekte und und und
 
D
DJJusP
Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
102
Reaktionen
0
In den Clubs wurde das M1 abgelöst. In den größerern Discotheken ist das M1 immmer noch Standard. Vor allem wegen der Robustheit und der vielen Eingänge.

In meiner Stammdisco sind von 10 Phono/Line Eingängen normalerweise 7 belegt, in besonderen Fällen auch 9. Da kann das DJM 600 nicht mehr mithalten
 
kaltekuh
kaltekuh
Well-known member
Mitglied seit
4 Mai 2000
Beiträge
598
Reaktionen
1
Ort
Friedrichshafen
Wofür brauch man eigentlich so viele Eingänge?

*hat das noch nie verstanden...*

(de) kaltekuh
 
D
DJJusP
Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
102
Reaktionen
0
Also wir haben folgende Audioquellen:

Ständig angschlossen:

2x CD von Denon 2600F Doppel CD Player
1x Philips CD Player (Ersatz)
2x Technics 1210
1x PC (für MP3)
1x TV/Video

ausserdem wenn benötigt:

3. Technics 1210 (manche DJ´s brauchen nen dritten)
Minidiscplayer

macht insgesamt neun.

zusätzlich ständig 2 funkmicro´s

Aber wie gesagt, ich rede von Discotheken nicht von Club´s. Da braucht man normalerweise nicht soviele
 
J
JHD
Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
185
Reaktionen
0
denke auch dass das die normale aufbaute ist oder?????
 
FlouXooom
FlouXooom
alias "Diagnose:Keks"
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
2.037
Reaktionen
51
Ort
Berlin
Also als Clubbetreiber würd ich mir auch eher Rodec oder Dynacord holen als den DJM denk ich. 4 Kanäle sind ja ausreichend aber nicht wenn man gern 3 TTs und 2 CD-Playern und so anschließen will und die Klangqualität is mi vergleich zum DJM weit überlegen :) aber naja für kleine clubs lohnt sich das net so..da is der DJM mehr als ausreichend
 
kaltekuh
kaltekuh
Well-known member
Mitglied seit
4 Mai 2000
Beiträge
598
Reaktionen
1
Ort
Friedrichshafen
Damals hatte Dynacord noch nicht solch eine ausführliche Webpage, wie du nach ein wenig surfen vielleicht bemerkst befindet sich diese neue Page auch noch in Konstruktion.

Solch ein hämisches grinsen, fasse ich eigentlich als Beleidigung auf, aber 'die faule Generation' macht sich auch sicherlich keinen Kopp um sowas wie Netiquette.

(de) kaltekuh
 
G
Gast64
Guest
der m1 kostet neu knapp 2600 euros... ziemlich harsch!
dementsprechend sind aber auch qualität, verarbeitung, austattung und alles spitze!
 
baq
baq
Vinyl Pilz
Mitglied seit
12 Jun 2003
Beiträge
475
Reaktionen
15
Ort
Hamburg
auf der dynacord seite stehen doch alle infos die man braucht und das seit jahren. wo ist das prob?

btw. die pioneer pulte sind nicht vergleichbar mit dieser klasse.
all das was ein prof. mischpult ausmacht findet man nicht
bei pioneer.
 
D
DarkScreem
Well-known member
Mitglied seit
19 Mai 2003
Beiträge
256
Reaktionen
1
Ort
Österreich
[quote author=baq link=board=13;threadid=1413;start=0#74112 date=1055452799]
all das was ein prof. mischpult ausmacht findet man nicht
bei pioneer.
[/quote]

willst du damit sagen, dass man mit den djms
NICHT professionell auflegen KANN?

was sind für DICH die features eines professionellen mixers?

greetz!

EDIT:
mei, mei, heut fällt mir alles erst wieder später ein...
äh, ich glaub, den thread kann man über kurz oder lang zumachn, weil sich eh schon alles geklärt hat...
 
baq
baq
Vinyl Pilz
Mitglied seit
12 Jun 2003
Beiträge
475
Reaktionen
15
Ort
Hamburg
naja, man muss ja leider desöfteren professionell damit auflegen ;)
aber soundmässig, qualitätiv und vom handling her kommen
die pioneer pulte nicht an prof. geräte ran.
überflüssige features, kleine und schlechte anordnung,
mässiger eq, kurze fader. das sind bedroom pulte und die
hysterie darum werde ich nie begreifen.
 
S.Hauser
S.Hauser
Well-known member
Mitglied seit
1 Nov 2002
Beiträge
718
Reaktionen
4
Ort
04319 Leipzig
und warum werden die dann jedes jahr auf der LP und der Mayday eingestzt und stehen in jedem 2. club den ich kenne?


also sorry die djm sind sicher net high end class aber sie als beedroom pulte hinzustellen is sicher auch unsinn
 
Slex
Slex
Strictly 4 the L. O. V. E
Mitglied seit
13 Jun 2002
Beiträge
2.560
Reaktionen
78
Ort
Berlin
[quote author=baq link=board=13;threadid=1413;start=0#74140 date=1055503231]
naja, man muss ja leider desöfteren professionell damit auflegen ;)
aber soundmässig, qualitätiv und vom handling her kommen
die pioneer pulte nicht an prof. geräte ran.
überflüssige features, kleine und schlechte anordnung,
mässiger eq, kurze fader. das sind bedroom pulte und die
hysterie darum werde ich nie begreifen.
[/quote]

Das Handling vom DJM ist göttlich, da kannste sagen was du willst, das wird dir auch jeder bestätigen, also der ein DJM hat.

Das Pult, da geb ich dir Recht, ist klang net sehr gut, Ecler Pulte die um einiges weniger kosten, klingen da besser ok, aber ich finde der Klang geht in Ordnung ;) Das Handling und die Anordnung ist einfach geil, da gibts nichts.

Und ein DJM als Bedroom Pulte zu bezeichnen,mhhh bissel scheiße oder ;D
 
baq
baq
Vinyl Pilz
Mitglied seit
12 Jun 2003
Beiträge
475
Reaktionen
15
Ort
Hamburg
@DJ S.Hauser:

also auf allen maydays stand nicht das djm. ich habe hier
diverse fotos, wo man das m1 drauf sieht.

@Slex:

dass das djm toll sein soll, höre ich immer nur von leuten die
noch nicht so lange auflegen. dieser ganze schnick schnack
scheint ein grosses kaufargument zu sein für die junge dj
generation.
aber wozu braucht man das? beatcounter und so sind IMO
überflüssig. und effektsektoren sollte man lieber auslagern
wenn mans denn wirklich haben will.
weniger ist mehr und es gibt auch in der preisklasse schon
nette sachen die viel mehr taugen.

und du kannst mich gern einen querulanten schimpfen, aber
pulte mit dieser soundquali sind meiner meinung nach
bedroom pulte und haben an grossen PAs nix verloren.
 
D
DarkScreem
Well-known member
Mitglied seit
19 Mai 2003
Beiträge
256
Reaktionen
1
Ort
Österreich
hmm, ansatzweise hast du recht, dass ein beatcounter überflüssig ist, und wenn überhaupt, effekte nur extern sein sollen.

das djm würd ich selber in der gehobenen mittelklasse einstufen.

allerdings: über die soundqualität kann man eigentlich nichts negatives aussetzen, solang man es nicht übersteuert, und immer unter 0dbu aussteuerung bleibt.
den benutzer zeigst du mir mal, der in einem club unter obigen voraussetzungen den unterschied zwischen einem
djm, oder zB dateq heraushört.
dass sowas zum teil mit (guten) studiomonitoren geht, steht außer frage.
nur um sowas allgemein beurteilen zu können, muß man
IMHO sich genau mit den audiotéchnischen eigenschaften von dem geräten befassen, und ein auf das geschultes gehör haben.
woher willlst sonst wissen, was laut papier besser klingt? ;D

@baq
aber summa summarum, wenn du das meinst, ich mag die djm auch nicht ;)
 

Ähnliche Themen

 

Neue Themen


Oben