Ernstzunehmende Alternative zum 1210er

Q

quasisteve

Member
Mitglied seit
24 Jun 2004
Beiträge
5
Reaktionen
0
hi leute!
welche tables sind wirkliche alternativen zum 1210er, bzw. von welchen würdet ihr persönlich die finger lassen? :confused:
 
Kosty

Kosty

vinylistiker
Mitglied seit
12 Sep 2003
Beiträge
4.243
Reaktionen
177
Ort
Vienna [Austria]
alles um die 400-500 werden sicher brauchbar sein !

für welchen du dich entscheidest ist geschmackssache !
 
J

Junior

Well-known member
Mitglied seit
14 Apr 2004
Beiträge
547
Reaktionen
12
guck mal bei djservice.com so als Einstiegsinfo, gibt inzwischen ne ganze Menge, welchen du nimmst oder ob du beim technics bleibst, ist Geschmackssache

numark ttx hat viele zufriedene User, unter skratchern ist vestax pdx beliebt, die Sync-Serie (und die baugleichen) wird beim djservice auch viel gelobt
 
Neonic

Neonic

Behringer Hater
Mitglied seit
30 Mrz 2003
Beiträge
307
Reaktionen
0
Ort
Haselünne
naja das numark ttx hat aber auch viele unzufriedene user und nachdem was ich da gelesen hab werd ich mir keine kaufen
(siehe hyline)


grüße
 
M

minds23

Well-known member
Mitglied seit
16 Dez 2003
Beiträge
151
Reaktionen
0
@neonic: technics hat auch viele unzufriedene user, vestax auch, numark auch...

also mal ehrlich...welche firma kann schon von sich behaupten nur top zufriedene kunden zu haben?

ich habe auch 2 ttx und würde sie nicht eintauschen wollen, weil ich sehr zufrieden damit bin.


minds23
 
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.124
Reaktionen
894
@all:

möchte meine TTX-1 auch nicht mehr missen, nur sollen sie die Schönheitsfehler beheben.
 
Q

quasisteve

Member
Mitglied seit
24 Jun 2004
Beiträge
5
Reaktionen
0
danke leute! guck' mich mal bei den genannten tables um.
 
F

Fonio

Well-known member
Mitglied seit
12 Jan 2004
Beiträge
149
Reaktionen
0
vestax pdx 2300mk2 pro, stanton 150 ich kann die empfehlen :)
 
laurin

laurin

Well-known member
Mitglied seit
28 Aug 2003
Beiträge
1.439
Reaktionen
30
Ort
Langenfeld
Also ich möchte sehr gerne mal was zu dem TTX-1 sagen!
Ich hatte es schon was länger vor, aber ich wusste nie genau in welchen Thread.
Also ein Freund von mir is auch ein begeisterter TTX-1 User. Naja, als ich am Wochenende mal bei ihm war hab ich ihn mir mal genauer angeschaut(Ich selbst bin Mk2 User).
Vom Aussehen her Geschmackssache - um einiges bunter als ein Technics;) Das war mir von Anfang an klar.
Aber nun lasse ich das Aussehen mal aussen vor. Mir gehts um die Qualität die da drinn steckt.
Also vom Start her ist er wirklich gut. Er zieht an und da gibts auch nichts weiter zu Meckern. Die Stoppzeit kann man auch regeln. Wenn mann sie allerdings auf "sofort stoppen" stellt, läufet der Teller noch n Teil zurück - is das so vorgesehen?
Egal, nun zum Pitch. Von der genauigkeit scheint er ja recht ok zu sein (jedenfalls sagt mir das die Digitalanziege).
Aber vom Wiederstand des pitchreglers bin ich enttäuscht. Viel zu schwer. Mann kann nicht wirklich gut (schnell) die Schnelligkeit ändern.
Aber nun zum "größtem" Problem. Als ich den Tonarm in der Hand hatte dachte ich fast an Reelop. Sorry, aber er was sowas von wackelig. Ich schaute mir die Befästigung mal am Ende an und ich sah, das dort alles nicht wirklich hochwertig verarbeitet worden war (Meiner Meinung nach). Es war eine wackelige Angelegenheit. Ich frage meinen Freund daraufhin, warum der Arm so wackelt und er meinte es liegt auch an dem Tonarm den man ja auch wechseln kann.
Und ich sah mir es nocheinmal genauer an und da stelle ich fest das der Tonarm an der Befästigung nicht richtig fest saß.
Also sowas würde mich tierisch aufregen. (Nadelspringen vorprogrammiert).
Und als ich den tonarm auf den Träger setzte hielt er auch nicht gut in der Fassung. Alles n bissel wackelig und nicht feste wie ich es gewohnt bin.
Ich hoffe das ich mir hier keine Feinde gemacht habe, aber der TTX-1 ist nicht das, was ich mir vorgestellt habe. Vielleicht habt ihr ja andere Erfahrungen gemacht, aber ich bin wirklich froh einen Mk2 zu haben der Solide und klar aufgebaut ist. Ohne Tonarmwechsel und den ganzen .... ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Q

quasisteve

Member
Mitglied seit
24 Jun 2004
Beiträge
5
Reaktionen
0
Viele brauchbare Infos, nochmals thanx! Damit mein Vorstellungsvermögen bezüglich tables geschlossen ist: Hat jemand Erfahrung mit dem Gemini PDT-6000, bzw. mit den Drehmoment-Boliden von Stanton?
 
Kosty

Kosty

vinylistiker
Mitglied seit
12 Sep 2003
Beiträge
4.243
Reaktionen
177
Ort
Vienna [Austria]
@ Mélange

ich glaub dein freund hat ein montagsmodell erwischt.

der teller bleibt sofort stehn und dreht sich kein bisschen zurück nach dem stoppen !
vielleicht gibts da auch eine bremsschraube wie beim technics, aber normalerweise stoppt er viel schneller und genauer als der technics !

tonarm find ich nicht locker. alles sitzt pefekt. vielleicht war der tonarm nicht richtig eingeschraubt ! (zuviel oder zu wenig)

der pitchfader war am anfang zwar nicht so leichtgängig abe rmit der zeit flutscht er dann. bei mir ist der + beriehc flutschiger als der - beriech weil ich meistens ein bisschen hochpitche.

wenn du ihn oft hin und her bewegst dann wird er leichtgängiger.



edit: Ich hab' mal den quote rausgenommen. Ganze Beiträge zu zitieren ist (a) unnötig und (b) unübersichtlich
stocky
 
J

Junior

Well-known member
Mitglied seit
14 Apr 2004
Beiträge
547
Reaktionen
12
ich hab mit dem Stanton keine Erfahrungen, möchte aber anmerken, dass der dem Sync/BST/Citronic/Reloop6000 recht ähnlich ist; Stanton hat auf dieses OEM-Modell zurückgegriffen und in erster Linie die Key Correction-Funktion hinzugefügt sowie dem Gerät ein edleres, eher dem Technics ähnelndes Äußeres verpasst


dem Sync hab ich vor ein paar Wochen bei Saturn kurz angeschaltet, nicht richtig getestet, das Drehmoment scheint wirklich sehr gut zu sein
 
Danny Who

Danny Who

Danny Wer?
Mitglied seit
9 Jan 2004
Beiträge
7.785
Reaktionen
243
Ort
Berlin
also an teuren modellen glaub ich sind die einzigen RICHTIGEN alternativen
Numark TTX, TT500
Stanton ST90/100/150

Wobei ich Stanton als hochwertiger als numark einschätze.
irgendwie is numark etwas das reloop der höheren preisregion.
 
S

Steve

Elektro-Technologiker
Mitglied seit
28 Feb 2004
Beiträge
2.535
Reaktionen
107
Ort
255.255.0.0
irgendwie is numark etwas das reloop der höheren preisregion.

ja, das seh ich leider auch so, allerdings kann man gegen den TTX1 von Numark nichts sagen ..... ! Vorerst nichts ;)

Mein Tipp:

Alternative zum Technics:

- Stanton STR 8-150
Preis: ca. 580,00 €uro



mfg
 
Dennis Coffee

Dennis Coffee

the essence of music is..
Mitglied seit
16 Feb 2004
Beiträge
691
Reaktionen
13
Ort
Hamburg
Numark tt500 ! Hab gerade meine 2 bekommen. 1. kostet beim günstigsten Anbieter gerade mal noch 330 euro. Der Pitch ist nicht weniger oder mehr schwergängig als ein neuer technics und mindestens so genau. Der Antrieb von 5 kg läßt ihn sowas von geil starten und stoppen. Du drückst und zack... der steht! So hab ich das noch bei keinem Turntable gesehen. Auch ein Zrückschwencken wie hier behauptet kann ich nicht feststellen.

der Tonarm macht bei mir auch überhaupt keine Probleme. Der ganze Player fühlt sich beim scratchen oder pitchen total solide und eben super kräftig an. Die ganzen Features vom ttx brauch ich nicht und bin somit für 330 euro mit einem hervoragendem Player ausgerüstet, der Technics beim Antrieb und Features(einstellbare Start/Stopp Zeit, Pitch bis 50 %) sogar schlägt.

Das einzigste Argument für einen Technics(außer Geschmack) wäre wohl die bewiesene Langlebigkeit. Also an alle Pessimisten.. Bitte ihr könnt ja noch 20 Jahre warten. Alle die ihn ihr eigen nennen können, wissen wovon ich rede.
 
S

Steve

Elektro-Technologiker
Mitglied seit
28 Feb 2004
Beiträge
2.535
Reaktionen
107
Ort
255.255.0.0
Der Antrieb von 5 kg

Ne ne, da hast du dich verschrieben !

Das stärkste was es gibt ist 4,9 kg startdrehmoment und dass hat der Stanton (Bild siehe oben), aber der spielt auch in ner ganz anderen Preisklasse.

Da hast dich verschrieben, 5 kg kann NICHT sein ;)

mfg
 
S

Steve

Elektro-Technologiker
Mitglied seit
28 Feb 2004
Beiträge
2.535
Reaktionen
107
Ort
255.255.0.0
Im Produkttext vom 500-er steht folgendes:

Der TT-500 Antrieb ist identisch mit dem TTX ab 6.2003. Numark hat die Motorelektronik leicht geändert so das in der Spitze nun bis zu 4,5 Kg/cm Drehmoment am Teller anliegt. Die angegeben 3,7 am TTX waren Durschnittswerte - nun spricht Numarkt vom Spitzenwert.




===> Spitzenwert ist abhängig von der jeweiligen Geschwindigkeit (33, 45 oder 75)

Spitzenwert heist KURZZEITIGER Wert, also nicht Start- bzw. Laufdrehmoment.

Naja íst ja auch egal, hauptsache keine 5 kg ;)

mfg


Edit; "nun spricht Numarkt vom Spitzenwert", einmal so einmal so, man sollte AUCH NICHT ALLES GLAUBEN - egal bei welchen Hersteller-Texten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dennis Coffee

Dennis Coffee

the essence of music is..
Mitglied seit
16 Feb 2004
Beiträge
691
Reaktionen
13
Ort
Hamburg
aufm Karton steht 5. Ist aber eigentlich auch egal ob 4,5 oder 5. Mehr als der hat, brauch man nicht, weil die Kraft optimal umgesetzt wird. Müsst ihr einfach mal ausprobieren, wenn ihr dran steht. Platte drauf und Start.... und Stopp..... und wieder Start... Ist nur geil, wie der zack steht. Beim Anschieben, wenn Du hochpitscht, mußt Du richtig mit Kraft drehen sonst tut sich nichts. Der hat echt Power, also mehr muß bestimmt nicht sein.
 
 
Oben