"Exotisches" Problem

alibi

alibi

Grundsätzlich anders
Mitglied seit
29 Mrz 2004
Beiträge
47
Reaktionen
7
Ort
Hamburg
Hallo zusammen,

ich brauch mal ein wenig Entscheidungshilfe:

Ich werde im Februar nächsten Jahres für (voraussichtlich) 10 Monate nach Australien gehen um dort zu studieren und einen zweiten Abschluß zu machen. Soweit - so schön. Jetzt habe ich allerdings das Problem, dass ich doch ziemlich an meinen beiden, neuen, Babys (Numark TTX) hänge und ich ungern 10 Monate ohne Turntables etc. zubringen würde.

Für mich gibt jetzt mehrere Möglichkeiten:

a) Turntables gehen per Seefracht zusammen mit ein paar anderen Dingen nach Australien - Kostet in etwa 150 Euro - Gewicht spielt keine Rolle und ich kann auch andere Sachen unterbringen. Nachteil: Muss gut verpackt sein, potentielles Risiko feuchte Seeluft, 4-6 Wochen Transportzeit.

b) Plattenspieler gehen per Luftfracht nach Australien - kostet dann etwa. 150 Euro nur für die beiden Babys, dafür sind sie schneller da und es ist risikofreier

c) Ich verkaufe meine Plattenspieler hier in Deutschland und kaufe in Australien ein paar Neue (vor der Rückreise nochmal das gleiche Spiel andersrum) - weiss noch nicht wieviel mich das effektiv kosten würde.

Was schon fast klar ist: Platten reisen mit mir im Flugzeug (Gepäck wird dann zwar knapp, wird aber schon reichen) - da ist mir das Risiko eines Verlustes einfach zu groß, die will ich bei mir haben.

Was würdet Ihr machen? Eine andere Möglichkeit wäre evtl. noch, dass ich meine alten Gemini XL 500 mit nach Australien nehme - da ist es nicht so schlimm wenn auf dem Transport was passiert.

Viele Grüße

Andreas
 
B

blue

Well-known member
Mitglied seit
5 Apr 2005
Beiträge
118
Reaktionen
9
ich würde an deiner stelle dort neue kaufen und auch wieder verkaufen wenn du abreist, so bleiben deine teller zuhause unbehelligt
 
triple D

triple D

Frequenzumrichter
Mitglied seit
15 Feb 2005
Beiträge
890
Reaktionen
96
Ort
Halle/S.
Ich würde die Luftpost-Variante wählen. Erstens gehts schneller, als die beiden anderen Varianten und zweitens kannst du dann von deinen TTs sagen, das die schonmal in Australien waren.

Vom Seeweg würde ich grundsätzlich abraten. Nen Kumpel von mir hat mal son Work and Travel Trip mitgemacht. Und er hat dort Leute kennen gelernt, die seit mehr als 6 Monaten auf ihren Kontainer gewartet haben. Der australische Zoll ist bei Seefracht besonders sorgfältig ... aber leider nicht sehr schnell ;)

Wenn du sie verschickst ... pack sie ordendlich ein und sag der Post, das in dem Packet was wertvolles ist. Wichtig sind auch so Aufkleber wie "Zerbrechlich" und "Fragile". Die werden zwar selten beachtet ... aber vieleicht bringts ja was.
 
alibi

alibi

Grundsätzlich anders
Mitglied seit
29 Mrz 2004
Beiträge
47
Reaktionen
7
Ort
Hamburg
An Silicagel hatte ich auch schon gedacht, wobei trotzdem noch ne gewisse Unsicherheit bleibt - der Container ist nur gegen Totalverlust versichert.

Der australische Zoll ist in allem SEHR gründlich - am liebsten wäre es den Aussies wenn man gar nichts ins Land bringt *G*
 
JOS

JOS

Pryüudussa
Mitglied seit
30 Jul 2005
Beiträge
162
Reaktionen
6
Ort
Oberbayern
ich würds an deiner Stelle so machen... lass deine TT´s daheim und kauf dir in Australien neue (oder auch gebrauchte) müssen ja nicht die besten sein. Halt nur damit du nicht aus der Übung kommst ;)

Andere Möglichkeit währe das mit den Gemini... Finde ich aber wegen den Kosten nich so empfehlenswert.. Würd aber in keinem Fall deine tt´s mitnehmen.. kauf dir lieber da welche
 
MattVenture

MattVenture

voll auf Rille
Mitglied seit
1 Apr 2005
Beiträge
420
Reaktionen
67
Ort
Dortmund/Siegen
Coole Sache...Für 10 Monate nach Australien ist schon klasse:)

Ich würde sagen - kauf dir in Australien ein Set, mit dem man arbeiten kann, lern dort jemanden kennen der total drauf abfährt und vermach ihm die Dinger wenn du wieder abreist;)
Viel Spaß im Land der komischen Viecher:D

Gruß
Matt
 
Overhead

Overhead

iz picturizin'
Mitglied seit
12 Nov 2002
Beiträge
5.325
Reaktionen
205
Ort
Stuttgart/Strasbourg
Kauf dort was halbwegs gammeliges, sowas wie Reloop 4000 oder so. Und verkaufs dann wieder.
Das reicht allemal... Und ich denke/hoffe dass du dort anderes zu tun hast als jeden Tag 5 Stunden zu mixen...

Viel Spaß
 
R

Roland01

Well-known member
Mitglied seit
30 Aug 2005
Beiträge
55
Reaktionen
4
In Australien sind 80% der Autos Gelb,in Singapur mußt Du und Dein Equipment umsteigen.Wenn Du dort 10 Monate studierst,hast Du nicht soviel Zeit,wie Du denkst.Die Anforderung an Lernbereitschaft und Leistung sind dort höher als in Deutschland.
Ich würde mir in Australien was billiges kaufen und somit hast 150 Euro Fracht gespart.150 Euro Fracht bezahlen und Equipment durch Transport kaputt kommt teurer.Aber selbst der Tod,kostet das Leben.

www.dj-roland.de www.rolands-mobildisco.de
 
lolo

lolo

Housetier
Mitglied seit
21 Aug 2004
Beiträge
4.561
Reaktionen
352
Ort
Offenburg
es gibt doch sicher ebay australien, oder?
 
grizto

grizto

is bored
Mitglied seit
7 Jun 2002
Beiträge
3.766
Reaktionen
138
Ort
Hunsrück, RhP
@lolo: ja, ich weiß, es ist früh, aber schau mal 2 Beiträge über deinen :)
 
eno

eno

Gernot Hassknecht des DJF
Mitglied seit
5 Jan 2005
Beiträge
1.932
Reaktionen
94
Davon abgesehen, wenn du deine Teller mitnimmst, brauchst du ja auch noch so einen Wandler für den Strom. Die haben Down-under bestimmt ein andres Netz als hier.
 
T

Tekkfield

Banned
Mitglied seit
24 Mai 2004
Beiträge
45
Reaktionen
2
Ort
am ar*** der welt!!
Also ich würd meine plattenspieler auch nicht mitnehmen, sondern dort einfach n paar schrammelige dinger kaufen... *meinsenfdazugeb*

Aber zur Aussage mit dem Stromnetz:
Ein Kumpel von mir hat sich vor ein paar Wochen ne TR-909 aus Australien ersteigert, und die läuft (genau wie in Deutschland) auf 230V ~50Hz! Ob die da nun andere Stecker haben kann ich nicht sagen, aber die gleichen Spannungsverhältnisse auf jedenfall!!!

mfg:red_devil
 
-=NineEleven=-

-=NineEleven=-

Technoid
Mitglied seit
8 Mai 2005
Beiträge
363
Reaktionen
19
grizto schrieb:
@lolo: ja, ich weiß, es ist früh, aber schau mal 2 Beiträge über deinen :)

Danke! ;)


ääääääähm ja die Stomverhältnisse sind die gleichen aber die Stecker schauen anders aus! aber das lässt sich ja mit so nem 2€ Adapter Regeln!

Aber ich denke über den Strom hat er sich schon Gedanken gemacht!
 
tossit

tossit

(w)Altmeister
Mitglied seit
23 Mrz 2002
Beiträge
3.171
Reaktionen
217
Ort
Praha, CZ
Bin ebenfalls der Meinung: dein Equipment hierlassen und drueben was billiges kaufen...

Nimm auch nicht zu viele Platten mit, wenn ich mir ueberlege, was ich mir in 10 Monaten so alles zusammenkaufe, dann wird die Rueckreise der Platten im Flugzeug aber sehr schwierig (ausser mit jeder Menge Uebergewicht). :D

Cheerio
 
P

Pow|Wow

Well-known member
Mitglied seit
20 Jul 2005
Beiträge
1.123
Reaktionen
49
Ort
STGT
DDD schrieb:
Also gegen Seeluft gibt es aber Mittel:

Du kannst das bei Speditionen erstens in einem Luftdichten Sack Vakuumverpacken lassen, oder machst das selbst und nimmst viel Silicagel.
(Das ist ein Feuchteabsorber)
genau weil wie glaubst du kommen technics tt's von japan nach deutschland?
 
P

Pow|Wow

Well-known member
Mitglied seit
20 Jul 2005
Beiträge
1.123
Reaktionen
49
Ort
STGT
Gibts keine Plattenspielerkoffer wie den
hier
nur für numark?
 

Ähnliche Themen

Ciacomix
Antworten
0
Aufrufe
4K
Ciacomix
Ciacomix
R
Antworten
2
Aufrufe
6K
Razor
R
Aggi
Antworten
5
Aufrufe
5K
Aggi
M
  • Gesperrt
Antworten
3
Aufrufe
931
MusicNonStop
MusicNonStop
 
Oben