Haben Vinyl-DJs ausgekratzt?


Daywalker
Daywalker
DJ a.D.
Mitglied seit
10 Nov 2000
Beiträge
1.237
Reaktionen
3
Ort
Weinheim
- das fragt die AP in einem Artikel, den ich gestern in der Tageszeitung gefunden habe.
Auf der Musikmesse Midem in Cannes ist dem Verfasser ein Stand aufgefallen, an dem Richie Hawtin und John Acquaviva zugange waren - allerdings nicht mit Plattenspielern. Die beiden haben eine Technologie entwickelt, mit der sich MP3´s und andere digitale Soundformate pitchen und sogar scratchen lassen. Das ganze steckt in einer kleinen Box, die mit einer Steuerscheibe versehen ist, mit der sich das File wie Vinyl bearbeiten lässt. Ganz endzeitmäßig haben die beiden ihre Entwicklung "Final Scratch" genannt, das im Lauf des Jahres 2001 auf den Markt kommen soll.

Den ganzen Artikel findet ihr als Scan hier

Was haltet Ihr davon? Echte Gefahr für DJs oder nur ein weiteres Spielzeug, das sich im Echtbetrieb nicht bewähren kann?
 
G
Gast25
Guest
Das wird sicher interessant!

Ich selber stamme ja noch aus einer Zeit, in der es keine CDs gab. Damals, als die ersten Silberscheiben auf dem Markt kamen, hörte man nur schlechtes. Viel Dynamik, kein Klang. Gehen nach 5 Jahren kaputt, etc.

Aus meiner Sicht ist das größte Manko der CD, dass es keine "richtigen" Covers mehr gibt. Ich kann mir Namen und Titel immer so schlecht merken. Für mich ist das Coverbild der Bezug zum Lied. Das ging mit den 12" aber auch mit den 7" wunderbar. Die CD hat da klare Nachteile.
Wenn ich jetzt mp3s verwende, dann brenn ich mir auch für jeden Titel ne eigene CD, damit maximale Flexibilität vorhanden bleibt und ich dem Ding ein Gesicht (Cover) verpassen kann.
Das wird sich ändern müssen, wenn die Festplatte den Plattenkoffer ersetzt. Vielleicht lässt sich da noch jemand was einfallen...

Ein anderer Aspekt zu dem ganzen modernen Technikkram: Ein 1210er funktioniert. Bei 95 % Luftfeuchtigkeit, bei 0 °C und bei 40 °C. Alles schon ausprobiert. Die CDs sind da im Nachteil. Wenn man den CD-Koffer in der Kälte hatte (Kofferraum im Auto) und dann in 30 °C Umgebung geht, beschlägt erst mal alles und nichts ist spielbar. Platten kennen diese Probleme nicht.
Dafür kann ich Platten nicht loopen, exakte Cue-Punkte setzten und selber kostengünstig beschreiben....

Was aus der PC-Variante wird, weiss ich nicht. Ich kann nur für mich sagen, dass ich wohl diese Neuerung nicht unbedingt mehr mitmachen muss. Ich finde 2 x 1210 und 3 x CDJ-500s ist für mich das Optimum. Damit habe ich maximale Freiheit.
Ob sich mp3 mit Scratchen durchsetzt, hängt sicher auch von der Funktionssicherheit der Geräte ab. Die haben sie momentan sicher noch nicht, aber bei den CD-Playern gab's am Anfang auch viele Probleme und einige kämpfen heute noch damit (z. B. Stage Line, etc.).

Lassen wir uns überraschen. Sicher ist nur eins. Vinyl ist garantiert noch nicht am Ende, auch wenn viele darüber schreiben. Solange die Plattengeneration noch was zu sagen hat, wird das weiterleben. Dann kommt die CD-Generation, dann erst die Generationen von mp3, die e-Jays der Nation...

 
G
Guest
Sammelaccount
Mitglied seit
4 Sep 2001
Beiträge
11.119
Reaktionen
894
ganz meine meinung. darüber hinaus kann und will ich mir einfach nicht vorstellen, dass ein mp3-scratcher genauso angesehen wird, wie wir normalen djs. was is denn schon ein digitaler effekt?? vorbei mit vinyl?? nein!! auf keinen fall. eine 12" is doch auf jeden fall ein viel besserer bezug als eine mp3-file. alleine das gefühl, mit ner vollen plattentasche durch die stadt zum club zu düsen, dort das schwatze gold auszupacken und aufzulegen ist doch unbeschreiblich. und wie isses mit dem digitalen käse?? soll ich dann mit ner festplatte durch die gegend laufen? oder zum  nächsten computerladen hetzen um neuen material zu besorgen?? ihne mich, dann hör ich lieber auf und geb mein geld endlich mal für nen urlaub aus... vinyl ist und wird in meinen augen so schnell nicht untergehen, nicht zuletzt wegen des kulstatusses der scheibe. was digitales kann das einfach nicht ersetzten!!!

bd  dirk
 
S
Spark-D
Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
80
Reaktionen
0
Also ich kann Dirk nur zustimmen, es sieht doch einfach viel stylischer aus, wenn man mit einen schön gefüllten Platten-Case zum Club geht. Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen das die zukünftige Dj-Generation mit Koffern voller Festplatten und digitalem Kram zum Set geht. Das "schwarze Gold" hat ,wie schon gesagt auch schon einen so großen Kultstatus erreicht, dass es sich nicht so einfach aus dieser Branche vertreiben lässt!!! Außerdem glaube ich, dass die neuen Geräte, egal wie gut die Technik ist, nie das feeling eines richtigen Turntables erzeugen können. Das Vinyl ist halt Musik zum anfassen und ich kann mich halt nicht so recht mit diesen Innovationen anfreunden!

servus
SPARK-D
 
G
Gast25
Guest
Wir werden uns sicher auch nicht mehr damit anfreunden. Allerdings hat mich letzten Sommer etwas schon sehr stutzig gemacht. Wir haben einen DJ-Workshop veranstaltet und dabei konnten etwa 10 "Zauberlehrlinge" den coolen DJ mimen. Es gab da doch tatsächlich welche, die noch nie einen Plattenspieler gesehen haben und mit nem 1210er CDs spielen wollten.

Ich will damit sagen, dass es sicher Generationen geben wird, die uns müde anlächeln werden(so wie wir die Oma mit ihrem Grammophon) und auf all unsere Werte pfeifen werden. Das kommt sicher. Frage ist nur wann. Ich hätte vor 10 Jahren auch nie gedacht, dass ich jemals mit CDs auflegen werde...

 
M
MC
Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
907
Reaktionen
0
Ort
HH
Also ich finde eure Visioen etc.ja echt ganz toll,aber ich finde dieses Thema gab es schon mal,und ich find es langsam lästig!
Naja muss man eben durch!

[GLOW=red,2]MC[/GLOW]
 
S
SChrauber
Selbsternannte Forenhecht
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.426
Reaktionen
207
Ort
Hinter den Bergen
Ich kann mir eigentlich noch nicht so ganz vorstellen das dieses Ding funktioniert, denn um digitale Audio-Daten in Echtzeit zu „verbiegen“ bedarf es doch einer ziemlichen großen Rechenpower. Außerdem ist das Teil mal wieder nichts anderes als die Emulierung von etwas was es schon gibt. Warum denkt sich nicht mal jemand eine völlig neue wirklich innovative Bedienoberfläche für Tonträger aus. Jaja schlagt mich aber ich behaupte einfach  mal wieder, dass irgendwann der Tag kommt, an dem man nicht mehr 60 Kilo Platten in den Club schleppt. Ansonsten verstehe ich nicht so ganz warum immer soviel auf dem MP3-format herumgeritten wird. Naja, ok..auf der heimischen Kompaktanlage vom Quelle-Versand mag das ja ganz ok klingen, aber gepitchte, klangbearbeitete und vielleicht noch durch Signalprozessoren geschickte MP3´s klingen einfach scheisse.  
Aber wie MC schon gesagt hat...diese ganzen visionären Diskussionen werden langsam wirklich alt und es ist Zeit mal über was neues zu reden....also sagt doch mal Leute, wie stellt ihr eigentlich so euere Systeme ein, meint ihr man kommt auch mit 2 Gramm aus?
 
M
MC
Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
907
Reaktionen
0
Ort
HH
Will ja nicht Off-Topic gehen,aber ich hab mein Gegengewicjht umgedreht,und bündig!klappt ganz gut!Naja hal nach anleitung,aber bringt dir warscheinlich wenig,den hab die Shure!!!

[GLOW=red,2]MC 8)8)8)8)8)[/GLOW]
 
S
SChrauber
Selbsternannte Forenhecht
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.426
Reaktionen
207
Ort
Hinter den Bergen
bin selber mehr der Ortofon-Mensch und da ich halt nicht scratche ist bei mir alles "minimal" eingestellt.
 
B
Bretter-Joe
Member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
17
Reaktionen
0
bei 4g geht's auf der Erde ganz gut, aber hat denn schon mal jemand auf dem Mond aufgelegt? und wenn ja, wieviel Gramm sollte man dort einstellen??
 
Daywalker
Daywalker
DJ a.D.
Mitglied seit
10 Nov 2000
Beiträge
1.237
Reaktionen
3
Ort
Weinheim
Männas, auch wenn Euch die Diskussion vielleicht langweilt - in diesem Thread wird weiter um neue Techniken diskutiert. Diskurse bitte in ein neues Thema packen. Merci!
 
T
T-Witch
Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
63
Reaktionen
0
Ort
Takka Tukka Land
ich denke das ist alles zukunftsmucke... naja wer weiss vielleicht setzt sich's mittel- oder langfristig mal durch aber man muss nur mal in die realität schauen! Bei vielen Partys und auch in manchen Clubs gibt's heut noch nicht mal CD-Player oder sie verrotten unterm tisch und pitch is eh ein Fremdwort. Klar gibt es mittlerweile gute CD-djs und in den meisten guten Clubs gehören gescheite CD-Player immer mehr zur Standardausrüstung, aber in den Plattenläden stehen die CDs meist unbeachtet in der Ecke. Und wenn unsereiner die neuesten Promos aus England abstaubt... suchen die CD-jocks noch jahrelang bei napster bis sie sich das dann brennen können ;o)
zugegeben spiel ich ab und zu auch mal was von cd aber vom handling her kommt meiner meinung nach nix ans vinyl ran... und ob das mit dem mp3-player so gut funkt is denk ich fraglich...
ich finds einfach viel praktischer wenn ich schon an den rillen sehen kann wann die fläche kommt oder wie lang der track noch geht! ...auch wenn man dabei immer nur knapp dem bandscheibenvorfall entgeht ;-)
 
G
Gast25
Guest
@t-witch

...da scheinst du aber noch nie mit wirklich gutem Material gearbeitet zu haben. Seit dem CDJ 500s finde ich hat man eine echte Alternative zum 1210er. Vor allem kann das Ding interessante Dinge. So Späße wie Master Tempo sind analog nur mit sehr viel Aufwand möglich.
OK - wer scratchen will, bleibt beim Turntable. Alle Mixer freuen sich aber über Funktionen wie Loop, Cue, etc.
 
T
T-Witch
Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
63
Reaktionen
0
Ort
Takka Tukka Land
@ctm
kenne die cdj500 sehr gut und hab schon oft mit denen gearbeitet. da hast du recht die sind wirklich gut... aber vinyl is mir halt lieber ;-)
naja mit cds aufzulegen find ich manchmal schon recht spaßig aber um mit den dingern so gut zu sein wie mit meinen platten fehlt mir einfach die routine...
gerade was cueing und so scherze angeht sind meine finger halt auf 1210er geeicht *grins*
 
G
Gast30
Guest
Solche Nachrichten machen mir Angst!!! Wenn ich Auflege möchte ich was zum anfassen...Vinyl - Geil...kannst drauffassen, mit dem Gefühl deiner FiInger regulieren, hast halt' ne direkte Kontrolle über die Musik...und es klingt wie Musik.

Ne ältere Platte knackt sehr geil an einer ruihgen Stelle oder 'ner Fläche...Orgasmusgarantie!!!

Vergleich mal bitte den Break-Effekt am Denon mit dem Start/Stop Schalter am 1210er oder das auslaufen, wenn Du power ausschaltest. Da bin ich ja mal gespannt, wie die Industrie den Klang dieser ANALOGEN Hochgenüsse durch die Technik ersetzen will.

 
J
JHD
Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
185
Reaktionen
0
also ich denke das man das sehr logger sehn kann
denn als die cds kamen hat sich die platte zwar ein wenig in den hintergrund drängen lassen aber ich glaube das die platten auch mp3s überstehen werden denn die REAL DJ CULTURE lebt nunmal von platten
und ich für meinen teil werde auch nichts anderes machen als Vinyl strapazieren.

und ich glaube das kann man ganz locker sehn

größere Probleme sehe ich darin dass die DJs bald nicht mehr nötig sind und man nur noch in einen PC die tracks rein packt und der PC mixt die scheiße dann
im moment sind diese programme zwar mehr schlecht als recht aber ich glaube das ist ein problem das auf uns DJs zukommt!!!!

[move]Think about it!!!![/move]
 
P
Profan
Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
45
Reaktionen
0
so hier kriegt ihr mal ne aufklärung was final scratch ist.
also der dj legt weiterhin ganz normal mit den turntables auf.
auf den turntables liegen speziell präparierte vinylscheiben auf denen ein datensicheres synchronsisationssignal geschnitten wurde.
die bits & Bytes des synchronisationssignal sind als akustiche information auf ganz normales vinyl gepresst. die plattennadel in kombination mit dem speziellen scratchamp entschlüsselt dann das signal auf dem vinyl. diese synchronisastionsinformation wird an die software die auf dem pc läuft übertragen. dort hat der dj einen bestimmten track ausgewählt den er wie eine normal platte spielen kann. also ihr braucht in zukunft keine platten mehr kaufen sondern euch nur mehr die mp3's  vom internet runterladen.
diese neue technik finde ich wirklich genial, nur wird das der tot für die recordstores sein sowie die producer werden auch darunter leiden. verdienen eh schon jetzt so wenig.
 
Q
Quotex
Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
71
Reaktionen
0
Ort
Schwelm
Aber dieses System hat auch eindeutige Vorteile,wie z.B. der Geldaspekt(mp3´s sind wahrscheinlich billiger als Vinyl)oder die haltbarkeit von System und Medium.Wenn ich daran denke,das ich Monatlich 4-600 DM sparen kann,weil ich nicht mehr auf vinyl angewiesen bin,dann würde ich mir das vielleicht doch überlegen.Sicher,Vinyl ist authentischer,aber wenn das gewünschte ergebnis dasselbe ist,warum net.
 
J
JHD
Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
185
Reaktionen
0
ich sage nur back to the roots

kommt mir ja nocht mp3s an
 
S
SUBzeroY
Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
166
Reaktionen
0
Profan hat das Prinzip sehr gut erklärt!
Aber schaut euch nochmal die Videos auf Final Scratch Homepage an. Damit ihr es auch seht!!! z.B. Das man zwischen normaler Vinyl und MP3 mit Vinyl Handling einfach wechseln kann!


Viele von Euch sind sehr naiv, findet Euch damit ab, die Entwicklung geht weiter. Die Vinyl wird nicht verdengt, sie wird ergänzt!
Mäßige Qualität bei MP3??? Die Entwicklung geht doch weiter, auch in Sachen Dateiformaten!
Die Speicher und Rechenleistung wächst immer weiter (vor 10 Jahren gab es gerade mal <30 MHz!).
Und wenn in 10 Jahren die Platten mehrer TB (terabyte) fassen, ist es auch nicht schlimm wenn die  Lieder als WAV o.ä. (Beste quälität) vorliegt.
Ich darf dran erinnern das im TonStudio auch die Tracks erst auf Festplatte sind, und von da auf Vinyl kommen. Hier ist es nicht der PC der die Tonqualität verschlechtert!

Final Scratch ist ein guter Anfang und sobald es da ist werde ich es mir besorgen.

@ Dirk und Spark-D: Wollt ihr angeben oder den Leuten ne gute Party bieten. Also ich find diese Koffer zum kotzen. Ein Designer Notebook (von Technics ;)) wäre mir lieber!

@ Schrauber: Der Anfang wird mit MP3 gemacht, aber es ist ja nur der Anfang einer neuen DJ-Art. Ich benutze MP3 schon seit mind 4 Jahren und bald wird es sicher was besseres geben

@ Disco-Honk
Final Scratch ist Viyl zum anfassen, Der PC rechnet es so um als wäre das MP3 auf der Platte.Du kannst einfach die Nadel anheben und ans Ende setzen und durch die besondere Platte merkt der PC sofort an welche Stelle des Liedes du willst!

Knacken ist auch als Effekt möglich. Oder die Produzenten tuen es einfach schon in die Pausen mit rein, wäre ja auch denkbar.

Break Effekt gibt es mittlerweile an mehreren CD PLayern an einigen richtig gut (Neue Pioneer!). Und es wird immer besser.


Statement: Ich bin für die Verbindung von Vinyl-Handling und einfachkeit in Sachen Kosten/Transport von MP3!!!
 
D
DJHT
Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
550
Reaktionen
0
Ort
Schranzbach
Ich finde Final Scratch trotzdem Scheiße !!!! Und alle Freunde der härteren Gangart können das sowieso vergessen, denn man kommt an aktuelle, an gute und in ausreichender Stückzahl nicht an Schranz MP3s dran. Und glaubt ihr alle Promo Pools steigen auf MP3 um ? Und was macht mehr Fun :
-Wochenlang erfolglos nach EINEM bestimmten Lied im Internet suchen oder
-Eine geile Liedneuentdeckung im Plattenladen machen

??

Final Scratch ist kein Ersatz !!! Wenn ich Final Scracht benutze kann ich auch gleich das BPM Studio oder Traktor benutzen !!
Wenn der DJ in Zukunft komplett von dem PC abhängig ist, dann ist das doch Scheiße und außerdem ist man doch der gefickte wenn der PC ein paar Tage mal ausfällt man kommt nicht mehr an neue MP3s usw. Ganz zu schweigen davon, dass ich mich nicht getrauen würde das ganze Zeug auf einem Windows PC laufen zu lassen.
 
S
SUBzeroY
Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
166
Reaktionen
0
Siehst du und an der Stelle unterscheiden sich halt die DJs.
Ich finde im Inet suchen besser als Plattenladen. Vielleicht habe ich deshalb soviele MP3s (26GB+). Und wenn man weiß wo man im Inet suchen muß, dann findet man so gut wie jeden Track.

Die Plattenfirmen hätten schon längst Tracks rausgebracht, wenn MP3 kopiersicher wäre. Dennen ist es Sch*** egal ob der Endkunde es von MP3, CD oder Vinyl hört.

Für die Promo Pools wäre es ein Vorteil! Denn dann hätten die DJs mal schnell einen neuen Track in der Disco.
Noch was schönes, rein hypothetisch, wir denken mal 10 Jahre weiter:
Viele DJs benutzen Final Scratch (oder sowas ähnliches) und deshalb hat dann jede Disco einen eigenen Server mit MP3s und Breitbandanbindung mit der der DJ sich auf seinem rechner daheim einloggen kann und die MP3z einfach abrufen kann (neben dennen die schon auf dem Server sind.
So könnten z.B. alle (!) aktuellen Charts automatisch von zuständigen Firmen auf die Discotheken Server geuppt werden...
Vielleicht spinne ich etwas weit, aber ich will hier einigen Leuten zeigen, dass einige Sachen die heute schon machbar wären, in der Zukunft sicher genutzt werden. Zumindest wird man es testen.

@ DJHT: Im Musik Geschäft werden Macs benutzt, die sind sicherer. Tut aber nix zur Sache, daran wird es jedenfalls nicht scheitern.
Zitat:"Wenn der DJ in Zukunft komplett von dem PC abhängig ist, dann ist das Scheiße..."
Der DJ ist immer von der Technik abhängig, falls es nicht aufgefallen ist.
 
JohnD
JohnD
trance-mission
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
847
Reaktionen
5
Ort
Hamburg
Ich würde die ganze Sache auch nicht so eng sehen. Ich habe mit zwei CD Player angefangen (CDJ 100S) und habe mir dann noch zwei TTs gekauft. Mittlerweile kann ich mit allen Medien sehr gut umgehen und finde, dass beide ihre Vor- und Nachtteile haben.

Ich sehe zum Beispiel nicht ein, warum ich mit Tracks wie Bass, Beats, Melodie auf Vinyl kaufen soll. Das wird 3 Monate in der Disco gespielt und dann ist es weg. Ich investiere mein Geld dann lieber in Tracks, die man in einem, zwei, drei Jahren noch spielen kann...

Und ich muss auch ehrlich zugeben, die besten Tracks habe ich bisher immer im Plattenladen gefunden. Nicht bei Napster oder bei Online-Record-Shops.

Und ich finde das Argument, Vinyl sieht besser aus, zieht nicht. Es gibt nur eine Sache, die Vinyl besser kann als CD - und dass ist, das Audiomaterial in beide Richtungen in Echtzeit abspielbar (Scratching, Backspinning). Was in dem Lied passiert, weiß man eh durch das Hören - da brauche ich nicht unbedingt die Rillen zu sehen. Und für die Restzeit, haben die CD Player alle eine Anzeige. (Beim Pioneer blinkt die dramatisch auf!)
Zumindest im HipHop Bereich sehe ich die Vinyl somit noch lange nicht verlohren...

Abgesehen davon habe ich mir auch schon ein paar mal überlegt, dass es doch ziemlich cool wäre, neben den Platten noch eine BeatBox mit zu nehmen. Und vielleicht noch ein Keyboard, so dass man richtig improvisieren kann - und ständig was neues entwickelt - statt nur vorhandenes wiederzugeben.

Soviel dazu...
JohnD.
 
B
Butterfly
Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
210
Reaktionen
0
Siehe "Final Scratch" in Technique-Corner eröffnet von djafri vor´n paar Wochen... :-(

Selbes Gerät, ähnlicher Testbericht, gleiches Problem, identische Diskussion!!

Hey Jungs langsam wird´s langweilig!!!
 
D
DJHT
Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
550
Reaktionen
0
Ort
Schranzbach
@ SUBzeroY

Toll hätten, aber Audiomaterial wird NIEMALS kopiersicher sein!!!!! Genausowenig wie PC Software.
Das ist totaler Quatsch, ich kenne mich selber SEHR gut in der MP3 Szene aus, aber ich hab schon soviele Sachen ewig gesucht und nichts gefunden. Das trifft vor allem bei älteren, Schranz, Tech-House und Progressive Techno Tracks zu! Klar wenn ich Kommerzpisse auflegen würde, würde ich die meisten Lieder auch finden. Aber ich höre halt anspruchsvolle Musik. Ganz zu schweigen davon, dass die MP3 Szene zur Zeit wirklich Probleme hat : keine Server, viel Traffic, Provider kicken verdammt schnell !!

Stimmt wäre für Promo Pools sehr praktisch, dann kommen die ganen Tracks noch früher und schneller in die MP3 Szene und CDs und Vinyls müssten dann endgültig nicht mehr hergestellt werden weil sie dann wirklich keine Sau mehr kauft. So wird wohl die Zukunft aussehen !

Ich weiß auch, dass Macs stabiler laufen, aber im Musikgeschäft werden 1. nicht nur Macs benutzt und 2. Ich verwette mein Arsch, dass die Final Scratch Software für Windows ist und außerdem wirst du kein Programm auf dem Markt finden mit dem man MP3s mixen kann und das ohne Windoof läuft !!!!!!!!!!!! :p

 

Ähnliche Themen

Rainer Unfriede
Antworten
25
Aufrufe
2K
Electronaut
Electronaut
C
Antworten
1
Aufrufe
615
SChrauber
S
 

Neue Themen


Oben