Kaufberatung Low-Budget-Mixer mit Effekten

joe1893

Member
Mitglied seit
24 Aug 2010
Beiträge
24
Hallo,
nun steht zu Weihnachten ein neuer Mixer an. Hatte davor einen Behringer VMX 300, der mich bisher für meine Zwecke auch gelangt hat. Nun solls n bissle mehr werden,aber weiterhin im Low-Budget-Bereich.
Also hier der Fragenkatalog:

Soll es ein Hobby sein, soll es „ernst gemeint“ sein oder willst du „nur mal schnuppern“?
Hobby triffts es ganz gut.

- Welche Musik hast du vor aufzulegen? Wird Turntablism eine Rolle spielen?
House, Electro,Hands up, trance, dance, usw. (Alles xD)
House, Electro ; kei Turntablism

- Wie viel Geld willst du investieren?
ca. bis 300€

- Welche Medien willst du Nutzen ?
CD und MP3

- Kommt ein Gebrauchtkauf in Frage?
nein, außer fast neu!

- Wo wird das Equipment eingesetzt (Club, mobil, wenige private Partys, daheim)?
Daheim und auf kleineren privaten Partys.

- Wo willst du später auflegen, im Club mit gestelltem Equipment, in Bars mit teilweise eigenem Equipment, auf Privatpartys mit meist komplett eigenem Equipment?
Privatpartys mit eigenem Equipment. Wenns was größeres ist, benutze ich gestelltes Equipment, bzw leih was zu!

- Begrenzt sich deine Suche auf bestimmte Marken oder willst du bestimmte Marken von vornherein ausschließen?
Nein

- Ist dir ein Produkt aus nicht-chinesischer oder gar europäischer Produktion wichtig? Muss es gar handgefertigt sein (ja, da gibt’s noch immer einige….)?
Egal


Mixer:

- Wie viele und welche Geräte willst du anschließen?
2x Line vom Interface + 1x CD Player optimal noch einen weiteren Cd Player.

- Wie viele und welche Geräte willst du gleichzeitig mixen können?
3

- Welches Format soll der Mixer haben (19“, 12“, 10“)?
Egal

- Sollte er überstehende Einbaukanten haben?
Muss nicht.

- Soll der interne Aufbau modular sein?
egal

- Bevorzugst du Fader oder Rotary-Regler für die Line-Kanäle?
Fader

- Welchen Equalizer bevorzugst du (2-, 3- oder 4-fach oder gar keinen)?
3 Fach

- Ist dir ein Kill-EQ wichtig oder willst du eher sehr fein regeln können?
Kill-Eq wäre schön, aber nicht ganz so wichtig.

- Brauchst du Killswitches?
Kein Muss!

- Soll der EQ abschaltbar sein?
Egal!

- Brauchst du interne Effekte, eine Effektschleife oder gar keine Effekte?
Interne Effekte! (Da ich wohl kaum Mixer+Effektgerät für den gleichen Preis bekomme?!)

- Sollen die internen bzw. externen Effekte für jeden Kanal einzeln regelbar sein?
Egal, lieber für jedes einzelne.

- Welche Crossfader-Funktionen sind dir wichtig (Kurvenregelung, Faderstart, kontaktlose bzw. verschleißarme Technik, Einstellung des mechanischen Widerstandes)?
Egal

- Sollen alle Kanäle dem Crossfader zuzuordnen sein?
Ja

- Welche Linefader-Funktionen sind dir wichtig (Kurvenregelung, Faderstart)?
Kurvenregelung. (Hauptsache die Lautsträke ändert sich nicht nin den letzen 5mm 10mal mehr wie beim gesamten Rest)

- Sollten die Linefader linear klingen?
ja

- Welche Kappen sollten die Linefader haben (Wannenkappen oder flache Kappen)?
Egal

- Wie lang sollten die Linefader sein (45mm, 60mm, 100mm)?
Egal. 45 oder 60.

- Sollen Cross- oder sogar Linefader schnell austauschbar sein?
Wenn sie als anfällig bekannst sind, dann ja!

- Welche Kopfhörerfunktionen brauchst du (Cue-Mix, Split-Cue, gar nix)?
Cue-Mix

- Soll er mehrere Kopfhörerausgänge besitzen?
Nein

- Willst du Pegelanzeige pro Kanal?
Ja.

- Wie wichtig ist dir die Verarbeitung (Potiwackeln, saubere Ecken….)?
Nicht ganz wo wichtig bei der Preisklasse.
Aber gleich abfallen sollten sie nicht.

- Wie wichtig ist dir Klang? Welche Signalkette hast du, um das auch rauszuhören bzw. nutzen zu können?
Sollte schon anhörbar sein. Meistens ist ne Anlage mit Nova VS Reihe und QSC Endstufe vorhanden.

- Wie viele Ausgänge brauchst du? Wie viele müssen davon regelbar sein?
1 würde langen. Ein regelbarer Booth wäre schön! ->Genial wäre, wenn es der Master Ausgang symmetrisch (XLR) und unsymmetrisch (chinch) nutzbar wäre. (Zwecks daheim(Chinch) und bei Privatpartys (XLR mit o.g. Anlage))

- Ist es dir wichtig einen oder mehrere balanced outputs zu haben?
1 mit Balance

- Wie viele Mikrofonkanäle brauchst du?
Einer langt.

- Welche Ausstattung sollten die Mikrofonkanäle haben (Lautstärkefader oder –Poti, 2-/3-fach-EQ, Phantomspeisung…)?
3 Fach Equalizer, Poti

- Hast du spezielle Farbwünsche, bzw. soll er bestimmte Farben nicht haben?
Egal. Schwarz passt besser.

- Soll er MIDI-Funktionen haben?
egal

- Welche der nicht aufgeführten Funktionen oder Eigenschaften würdest du dir noch wünschen?


- Welche Geräte kennst du schon und warum kommen die nicht in Frage bzw. warum findest du diese besonders gut:
VMX 300 hatte ich. -> Zu einfach (keine Effekte)

Als mögliche Mixer hab ich mal folgende rausgesucht:
-Behringer DJX 750 (ca. 170!)
-Behringer DDM 400 (ca.310)
-Numark X-9 (ca. 310)
-American Audio MX1400 DSP (ca. 390) (eigentlich zu teuer)
-SynQ Audio SMX-3 (ca.350 (normal 500)
-Audiophony DSP-600MKII (230) (Favorit, da er eigentlich 370 kostet!)
-VESTAX VMC-004 FXU (390) (eigentlich zu teuer)
-Reloop RMX 40(380) (eigentlich auch schon zu teuer)
 
Zuletzt bearbeitet:

Rookie_2010

Well-known member
Mitglied seit
17 Feb 2010
Beiträge
359
Ort
Leverkusen
Ich würde dir den DDm 4000 empfehlen.
Glaube der passt am besten zu deinen Anforderungen. Ich bin sehr zufrieden mit dem Mixer.
 

Nilotek

NaturFreund
Mitglied seit
24 Nov 2009
Beiträge
729
Ort
Wien / Südtirol
du hast eh schon alles genannt, was für einen neukauf in frage kommen würde bei deinem budget.

meine tipps wären
ddm 4000
...den synq hab ich mal angetestet, hat mir von der haptik, insbesondere wegen der gummiknöpfe für cue und die effektsektion und wegen der dicken plastickfaderkappen nicht so zugesagt. qualitativ ist das ding aber in ordnung würde ich sagen für den preis.
und sonst den vestax.
 

pa7ze

Diesdas
Mitglied seit
22 Jan 2007
Beiträge
946
Ort
Wuppertal
Die willst einen Mixer der alles kann aber nichts kostet.... merkste was?
Der einzige der überhaupt noch in Frage kommt ist der Numark oder, wenn du was drauflegst der erwähnte Vestax.
Kauf dir aber auf gar gar gar keinen Fall den djx 700!!!
 

cjhrisel

Well-known member
Mitglied seit
14 Jul 2010
Beiträge
94
Xone 22, sicherlich das beste bis 300 euro, musste halt dann das 3 Geraet oben per Switch handhaben
 

Tekpoint

Well-known member
Mitglied seit
6 Mai 2010
Beiträge
530
Ort
hinterm Maisfeld
Die willst einen Mixer der alles kann aber nichts kostet.... merkste was?
Sehe ich auch so, ziemlich hohe Anforderung schon. für Maximal 3 Euro und 3 Kanäle.

Der einzige der überhaupt noch in Frage kommt ist der Numark oder, wenn du was drauflegst der erwähnte Vestax.
Kauf dir aber auf gar gar gar keinen Fall den djx 700!!!
Jepp kann ich so unterschreiben, DjX700/750 würde ich eh mal wissen was das für eine Effektsektion ist da. Von Handlung und Sound gleich Null, ok was will man auch erwarten für 180 Euro?.

@cjhrisel: War auch mein erster gedanke gleich, aber weis ja nicht wie TE das haben woll wegen den Kippschlater.

Sonst kommt klar eigentlich mit Effekten wenn die unbediengt sein sollten nur der Numark X 9 in frage.

Ohne Effekte aber gute Verarbeitung, Übersicht und 4 Kanäle wäre der Vestax VMC 004 noch was für 300 Euro.

Gemini und Reloop ist jede so eien Fader frage. Besonders Gemini habe ich in den letzten Jahren schlechte Erfahrung gemacht.
 

snotrag

musikliebhaber
Mitglied seit
22 Feb 2008
Beiträge
119
Ort
coburg
ich würde aus eigener erfahrung den numark x9 empfehlen. die behringers gefallen mir von der haptik her gar nicht, wenns 4 kanäle sein sollen dann den rmx-40.
 
Oben