Kaufberatung, von 2 auf 4-Kanal umsteigen

D
DJ Basementt
DJ Bassement @ youtube
Mitglied seit
14 Feb 2010
Beiträge
81
Reaktionen
0
Ort
Weingarten
Hey Leute,
ich habe eine (oder ein paar Fragen) bezüglich meiner Neuanschaffung von Equipment.

Derzeit habe ich 2x Pioneer CDJ400, einen 2-Kanal RANE TTM 57SL, einen Traktor Kontrol X1 und F1
und eine Traktor Audio 6 (also für 2-Kanal), somit lege ich auch mit Traktor Scratch Pro auf.

Da ich nun auf 4 Kanäle aufstocken will hatte ich schon ein paar Ideen, aber weiß nicht genau welche ich umsetzen will bzw. kann (oder welche davon sinnvoll ist)

Grundsätzlich würde ich gerne meine 2 CDJ400 verkaufen, auf kleinen Veranstaltungen stehen teilweise schon CDJ's bzw. reicht mein Traktor Kontrol X1 aus, in Clubs steht sowieso Equipment da (zumindest in denen wo ich auflege)

Nun ist die Frage wie ich auf 4-Kanal umsteigen soll? Meine Idee war es einen Pioneer DJM900NXS zu kaufen, nochmal einen Traktor Kontrol X1, somit könnte ich alle 4 Decks steuern und mit dem eingebauten Interface im Mixer auch 4-Decks abspielen. Da dass ganze doch etwas teuer ist wollte ich mal nachfragen wie folgende Idee ist:

Ich nehme meinen RANE TTM 57SL, dazu 2x den Traktor Kontrol X1 und zusätzlich einen Traktor Kontrol Z1, diesen lasse ich über den AUX IN laufen und hätte somit ein 4-Kanal Set.
Deck A und B läuft somit ganz normal über das Audio A6 und den RANE-Mixer, gesteuert vom ersten X1.
Deck C und D würde dann beim Audio A6 über den Master in den AUX IN vom Mixer, gesteuert vom zweiten X1 und dem Z1.

Die Frage zu der zweiten Idee ist, ob es technisch möglich ist, da ich 2 USB habe, am ersten das Interface, am zweiten über einen 4er USB-Hub die Controller (X1, X1, Z1, F1)
Und halt ob diese Aufstellung überhaupt einen Sinn macht, da die erste Idee knapp 1700 Euro kostet und die zweite Idee nurnoch 400 Euro.

Würde mich gerne über eure Meinung / Ideen freuen, aber bitte keine Diskussionen über, warum man 4 Decks braucht, ich bin mir im klaren dass dies schwierig ist und nur ein guter Mix zustande kommt, wenn man diesen sorgfältig vorbereitet :)

MfG Thomas aká DJ Bassement
 
[eibi:kei]
[eibi:kei]
Vinyl-Missioniert
Mitglied seit
13 Aug 2010
Beiträge
1.632
Reaktionen
0
Da gibts zig möglichkeiten, welche dir am besten liegt, wirst nur du entscheiden können...

Option 2 Funktioniert jedenfalls nicht, da du in Traktor nicht 2 Decks intern und die anderen 2 extern mixen kannst. (oder hat der Rane Midi? dann gehts natürlich indem du 4 decks intern mixt...)

Mal zwei Optionen, die ich sinnvoller (weil vor allem günstiger) finde, als deine obigen:

-Für daheim einfach nen Xone K2 und intern mixen. Im Club dann mit 2x Stereo (a&b) + 2x Mono (c&d) von der A6 an den Clubmischer. Bei einem DJM dazu einfach auf Mono stellen, bei nem Xone bräuchtest du noch y-Kabel für ein paar Euro

-Für daheim nen kleinen 4-Kanal Mixer als Xone 42 und selbige Prozedur wie oben im Club.

Ein DJM900 ist sicherlich nice, aber was bringts, wenn man den jedesmal zum Gig mitschleppen muss, weil dann eventuell doch noch ein 800er dort steht?
 
D
DJ Basementt
DJ Bassement @ youtube
Mitglied seit
14 Feb 2010
Beiträge
81
Reaktionen
0
Ort
Weingarten
Option 2 Funktioniert jedenfalls nicht, da du in Traktor nicht 2 Decks intern und die anderen 2 extern mixen kannst. (oder hat der Rane Midi? dann gehts natürlich indem du 4 decks intern mixt...)

Also der RANE Mixer hat ein USB-Anschluss (da er ja das Audio-Interface für Serato Scratch-Live drin hat) Sicher geht er auch über Midi, bin mir aber nicht zu 100% sicher, vorallem ob man die Fader darüber nutzen kann..

ABER..? Wenn ich Traktor auf internes Mixing einstelle und zB Deck A&B "unberührt" lasse, also fader oben, EQ's auf Mittelstellung kann ich doch das Mixing trotzdem am normalen Mixer machen und den Rest über einen Controller?
-Für daheim einfach nen Xone K2 und intern mixen. Im Club dann mit 2x Stereo (a&b) + 2x Mono (c&d) von der A6 an den Clubmischer.

Wie gut ist dann die Klangqualität, wenn man Deck C&D auf Mono hat, könnte doch auch Stereo sein, da dass Mixing dieser Decks ja direkt in der Software per Controller gesteuert würde?

Schonmal Danke für die Tipps, aber jetzt hab ich ja noch mehr Optionen ;) :D :D
 
[eibi:kei]
[eibi:kei]
Vinyl-Missioniert
Mitglied seit
13 Aug 2010
Beiträge
1.632
Reaktionen
0
Die Klangqualität leided im Grunde genommen gar nicht. Stereo Effekte und Panorama sind dann eben nicht mehr vorhanden.

Alledings sei an dieser Stelle auch darauf hingewiesen, dass wohl 99% aller Club PAs sowieso auf Mono laufen. Hört sich sonst nämlich dezent beschissen an, wenn man nicht genau in der Mitte tanzen würde ;)
Dann kann es je nach Track vorkommen, dass man gewisse elemente durchgehend nicht hören würde, weil die recht weit rechts im Panorama sind und man selbst aber unter der linken Box steht und nur diese hört.

Stereo spielt seine stärken nur aus, wenn der Aufbau stimmt. Den hat man daheim im Studio/Wohnzimmer oder auf Konzerten, aber sicher nicht in nem Club in dem für gewöhnlich ohnehin mehr als 2 Boxen(türme) sind. und aus allen Richtungen kommen.

Und bezüglich der anderen Frage: schau einfach mal, was bei den Audio Routing Optionen passiert, wenn du auf internes Mixing stellst, dann wird dir klar, was da nicht mehr funktionieren kann ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
D
DJ Basementt
DJ Bassement @ youtube
Mitglied seit
14 Feb 2010
Beiträge
81
Reaktionen
0
Ort
Weingarten
schau einfach mal, was bei den Audio Routing Optionen passiert, wenn du auf internes Mixing stellst, dann wird dir klar, was da nicht mehr funktionieren kann ;)

So gerade mal ausprobiert, ja blöd okay hat sich dass schonmal erledigt, um mich mal selbst über den Mono-Klang zu informieren mach ich das die Tage einfach mal selbst, also einfach Deck A&B auf Mono laufen lassen.

Aber letztendlich werde ich mich für beides entscheiden, einen 4-Kanal Mixer (dann aber wohl nicht so teuer wie der DJM900) und einen 4-Kanal Controller.

Neben dem Xone K2 bin ich zufällig auf den Behringer CMD MM-1 gestoßen... Nja ich weiß nicht was ich dazu sagen soll. Er sieht schlicht aus, die Funktionen können mithalten, aber wie sieht es mit der Qualität aus.
Kenne mich mit Behringer nicht so aus und wenn dann habe ich meist nur schlechtes gehört.
 
[eibi:kei]
[eibi:kei]
Vinyl-Missioniert
Mitglied seit
13 Aug 2010
Beiträge
1.632
Reaktionen
0
Im Zweifelsfall einfach mal beide bestellen und einen zurück schicken. Solange eben noch auf den Mixer verzichten, wenn die Kohle nicht für alles reicht ;)
Aber brauchst du das Teil wirklich ZUSÄTZLICH, bzw wofür`?
Das einzige, was mir grad einfallen würde wäre die Anforderung: "Daheim Set mit 4 Stereo Kanälen aufnehmen" oder "Mobil mit 4 Decks spielen, ohne viel mitzuschleppen"

Und da Traktor eh voller Effekte ist, würd ich da auf nen ganz einfachen 4 Kanäler gehen... Xone 42, Ecler Nuo 4.0 oder so
 
Zuletzt bearbeitet:
D
DJ Basementt
DJ Bassement @ youtube
Mitglied seit
14 Feb 2010
Beiträge
81
Reaktionen
0
Ort
Weingarten
Hm nja, manchmal wage ich zu übertreiben :D

Das größte Problem ist, dass ich den RANE-Mixer einfach total geil finde und alle 4-Kanal eher darunter einordne (bis auf die Kanalanzahl)

Im Endeffekt habe ich mich jetzt folgendermaßen entschieden: 2x Traktor Kontrol X1 MK2, 1x Traktor Kontrol Z1 und den RANE TTM-57 behalte ich.
Klar brauche ich den Rane-Mixer nicht unbedingt, aber ich warte jetzt mal bis das bestellte Zeug da ist (morgen :D ) und dann mal weiterschauen, vorallem mit dem Z1. Der bekommt ein Extra-Mapping damit man per "Umschalt-Knopf" wahlweise Deck A&B oder Deck C&D steuern kann.

Was ich dabei noch nicht ganz verstehe ist halt, wenn Deck A,B,C,D im Programm den Channelfader oben haben und ich gerade Deck A,B drin habe und zB. den Channel A Fader runterziehe, aber dann auf Deck C&D umschalte was dann mit dem Fader passiert, da im Programm oben, am Controller unten. Da wird immer von einem "Soft-Takeover" gesprochen...?
 
 

Neue Themen


Oben