Kicks

Mitglied seit
9 Okt 2007
Beiträge
15
Womit erstellt ihr eure kicks ?
bin mit meinen software vsti's (freeware) und die wenigen samples, die ich habe sehr unzufrieden.

Die kicks sind nicht weich genug, bzw kann ich soviel wie ich will daran komprimieren, eq'n, es klingt immer zu trocken, bzw kickt nicht :(

tips für sample-cd oder vst's ?
 

Pegelton

Member
Mitglied seit
10 Okt 2007
Beiträge
20
Subtraktiver analoger Synthesizer mit möglichst schnellem Hüllkurvengenerator, und midestens 2 Oszillatoren die Sinus und Noise können müssten, das ganz noch doch durch den einen oder anderen analogen hochwertigen Kompressor.

Gelegentlich nehme ich auch einen Transient-Designer in den Insert
 

Croopa

Active member
Mitglied seit
9 Okt 2007
Beiträge
26
Ich benutze einfach drumsamples ;) is imho die einfachste methode , grosse Auswahl wenns ned 100% passt einfach layern bis stimmt und jut is ;)
 
Mitglied seit
9 Okt 2007
Beiträge
15
danke für die tips. vengeance cd habe ich bereits im auge gehabt.

croopa was meinst du mit layern ?
 

Pegelton

Member
Mitglied seit
10 Okt 2007
Beiträge
20
denke er meint mir layern , das er einfach mehrere Kicks übereinander legt
 

Croopa

Active member
Mitglied seit
9 Okt 2007
Beiträge
26
ja quasi mehrer kicks übereinander gelegt.z.B. von der einen den subbass, bzw tiefe frequenzen, von der andren den kickbereich und anteile der höheren frequenzen.. diese zusamengelegt und mit dem EQ so bearbeitet das aus 2 kicks quasi eine wird.
 
G

Gast45

Guest
d16 sind meine landsleute, die machen selbstverständlich nur geile sachen ^^
 

imported_nullpunkt

New member
Mitglied seit
15 Mrz 2008
Beiträge
2
Ich denke, dass es nicht DIE EINE Lösung gibt, gute und interessante Kicks zu erstellen.

Ich besitze seit kurzem eine XBase09, die mir viele tiefe Klopfer liefert. Hauptsächlich nutze ich hier entweder sehr kurze, harte Kicks, oder nutze ein langes Release, dass mittels LFO moduliert wird.

Eine mindestens genauso oft genutzte Methode zur Drum-Erstellung ist bei mir der "Operator" in Ableton Live. Für mich ist das Ding einfach eine super schnell zu bedienende Software, mit der Kicks gut zu erstellen sind. Meistens nehm ich eine oder zwei Instanzen für den Bauch des Klangs und eine Weitere für den Attack-Ton. Danach noch mit nem EQ an den Klang und schon wirds recht ordentlich.

Die letzte, bei mir aber nicht so oft verwendete Möglichkeit sind Samples. Entweder irgendwo aus dem Netz gezogen oder von Platte/CD gesamplet.

So mach ich das :)
 

Loftone

New member
Mitglied seit
5 Jul 2008
Beiträge
2
Die liebsten Kicks ziehe ich aus ner TR 909 und 808 raus.Ist jedoch immer ein kleiner Aufwand in der Nachbearbeitung. Hinsichtlich Software kann ich dir als Drum-SamplePlayer die Batter von NI an Herz legen. Hier kannst du deine bevourzugten (Kick-)Samples reinladen und herlich modifizieren als auch layern.
In Verbindung mit EQ´s und Comps kannst du dir was eigenes zurecht frickeln und ne Menge Spass haben. :);)
 
Oben