Kompressoreinstellungen?

lacrizz23

lacrizz23

Schizophren?
Mitglied seit
12 Mai 2005
Beiträge
42
Reaktionen
0
Um mein Equipment sinnvoll zu erweitern wird meine nächste Anschaffung wohl ein Kompressor sein, wenn auch nicht das teuerste Gerät( aus finanziellen Gründen :-/ ). Da wollt ich hier im Forum mal nachfragen ob es für Vocal- und Gesangsaufnahmen spezifische Einstellungen gibt bezogen auf Treshold,Attack,Release etc.?

Schonmal Danke im Voraus
 
S

Steve Rotate

Well-known member
Mitglied seit
9 Sep 2002
Beiträge
2.181
Reaktionen
80
Ort
Saar / Lux
Eine allgemeingültige Einstellung gibt es natürlich auch nicht beim Kompressor! Hier sind die Eigenschaften beim Sänger oder bei der Sängerin sehr wichtig. Am geschicktesten ist es, schon während der Aufnahme den Kompressor zu nutzen, weil sich so der Sänger/die Sängerin auf den "Effekt" besser einstellen kann.
Ich benutzte dazu eine eher niedrigere Ratio (so bei 2:1 - 5:1), Threshold auch relativ niedrig, so bei 10dB...kommt aber halt immer drauf an, wie "natürlich" die Stimme klingen soll.
Die Attackzeiten sind so bei 40-60ms und die Releasezeiten so bei 200ms. Muss man aber bei jeder Gesangsaufnahme nachregeln, denn manche Sänger haben viel "Attack" wenn sie anfangen zu singen, werden aber bei der letzten Silbe gerne leiser. Die Aufnahme sollte dabei in der Dynamik zwar eingegrenzt werden, sollte aber trotzdem noch natürlich klingen.
 
lacrizz23

lacrizz23

Schizophren?
Mitglied seit
12 Mai 2005
Beiträge
42
Reaktionen
0
Die Stimme sollte nicht allzu künstlich klingen. Soll in Richtung HipHop gehen mit weiblicher Gesangsunterstützung.Schon mal danke für den Tipp.Wenn jemand noch andere Erfahrungswerte hat kann er sie ja gerne posten...
 
Overhead

Overhead

iz picturizin'
Mitglied seit
12 Nov 2002
Beiträge
5.325
Reaktionen
205
Ort
Stuttgart/Strasbourg
Frag mal im Candyshop nach, die wissen bestens bescheid ;)

Was hast du für nen sequencer?
Hast da drin keinen Kompressor mit dem du rumprobieren kannst? Kompressoren sind ein recht schwieriges thema. Da lernst du viel durch erfahrungen. typische werte gibt es nicht immer.
schau doch evtl mal nach nem Software kompressor bevor du ohne Ahnung nen 200€ (mind.!) versuchst zu benutzen
 
lacrizz23

lacrizz23

Schizophren?
Mitglied seit
12 Mai 2005
Beiträge
42
Reaktionen
0
Ich hab ne uralte Version von Cool Edit, da gibts nur Presets( nix zum selber rumprobieren ) und bevor ich mir nen Sequenzer ala Cubase oder so hole, sorg ich lieber dafür das das Signal von vorne rein schon bisschen besser in den PC kommt. :) Da kommt der Kompressor auf jeden schon mal billiger als der Sequenzer....
 
Defender

Defender

digitalized
Mitglied seit
1 Jul 2004
Beiträge
110
Reaktionen
5
Ort
Berlin
hi!
Mal so nebenbei: Einige Radiosender lassen extra Techniker einfliegen, damit diese die Kompressor Einstellungen übernehmen. Ziel ist es, dass der Sound viel Dynamik aufweist und richtig "Fett" klingt...
Damit möchte ich nur sagen, das die Einstellungen recht kompliziert sind, am besten immer vieles ausprobieren!

Gruß Defender
 
lacrizz23

lacrizz23

Schizophren?
Mitglied seit
12 Mai 2005
Beiträge
42
Reaktionen
0
Ich dachte den bei Radiosendern gäbs einen Standard durch welche Geräte das Signal laufen muss und welche Einstellungen gemacht werden müssen, damit jedes Lied auf jedem Sender bundesweit gleich klingt?

Naja...vielleicht gibts ja nen ausgebildeten Tontechniker hier im Forum, der das hier liest und mir das beantworten kann?! Und nebenbei noch gute Einstellungen für Kompressoren kennt :D

Anscheinend heisst es sonst wohl selber probieren...hat ja auch was.
 
Overhead

Overhead

iz picturizin'
Mitglied seit
12 Nov 2002
Beiträge
5.325
Reaktionen
205
Ort
Stuttgart/Strasbourg
die stimme wird komprimiert... die jingles etc. nciht die lieder (großartig)

Gute einstellungen sind Sänger, Geräte, Standort, Aufnahmesituation und end-mix abhängig (u.A.)
 
S

Steve Rotate

Well-known member
Mitglied seit
9 Sep 2002
Beiträge
2.181
Reaktionen
80
Ort
Saar / Lux
Also das musst Du definitiv selbst am Pult entscheiden, kommt auch immer auf den gesamten Mix an! Exakte Einstellungen KANN dir keiner dafür geben! Richtwerte siehst Du ja oben in meinem Post. Diese sollten reichen um eine "vernünftige" Kompression zu bekommen.
Außerdem gibt es kostenlose Cubase Versionen. Die nennen sich dann "Cubasis", dank VST Support lässt sich damit auch schon ne Menge anstellen.
 
lacrizz23

lacrizz23

Schizophren?
Mitglied seit
12 Mai 2005
Beiträge
42
Reaktionen
0
Alles klar. Danke für die Infos. Thread kann geschlossen werden, wenn nichts weiter is...
 
 
Oben