Pioneer DJM-750

shelvis

Geprüftes Mitglied
Mitglied seit
28 Mai 2007
Beiträge
361
du hast im Prinzip 2 Möglichkeiten
1. du kaufst dir einen x-beliebigen Mixer (wie z.B. den DJM750) und dazu das normale Scratch Paket A6 oder A10
2. du kaufst dir einen zertifizierten Mixer (bei Pioneer wäre das dann mindestens der DJM850) und dazu das Software & Timecode-Kit

die dritte Variante, einen nicht zertifizierten Mixer Traktor gegenüber als zertifiziert auszugeben, lasse ich hier mal außen vor

Folgendes solltest du bei deiner Auswahl beachten:
Mit einem zertifizierten Mixer sparst du dir Verkabelungsaufwand, musst aber, insofern im Club/in der Bar kein zertifizierter Mixer vorhanden ist, immer deinen eigenen Mixer mitschleppen. Mit einem externen Interface (A6 oder A10) hast du zwar mehr Verkabelungsaufwand, bist aber unabhängiger.
 

rykert

Well-known member
Mitglied seit
27 Apr 2010
Beiträge
58
Scratch Certified bedeutet das du die Timecode Funktion aus Traktor Scratch Pro nutzen kannst.



Um Timecode zu nutzen benötigst du Traktor Scratch Pro 2, ein zertifiziertes Interface oder eben einen zertifizierten Mixer in den bereits ein Interface integriert ist.

Der 750er hat kein zertifiertes Interface eingebaut. Daher wäre es sinnvoller auf einen zertifizieten Mixer zu kaufen (DJM 850, DJM 900, Denon DN-X 1600, DN-X 1700, usw.), sofern du nicht bereits ein externes Interface besitzt.

Also heist es unterm Strich das es kein Problem ist mit NI TSP 2 MIT INTERFACE an diesem DJM 750 zu arbeiten?
 

rykert

Well-known member
Mitglied seit
27 Apr 2010
Beiträge
58
Nun habe ich mir denn Xone db2 mal angeschaut.... Der kostet ja nur 100€ mehr als der djm 750 k. Was sind da die Unterschiede? Weil manche hier geschrieben haben das er besser als der DJM 750 sein sollte...
 

M_G

Well-known member
Mitglied seit
29 Jul 2011
Beiträge
230
die effekte klingen viel geiler als beim djm.

ausserdem...2 effekt einheiten.du kannst regeln in welcher frequenz die effekte einsetzen.

zum beispiel wenn du ein delay nur auf den hihats haben willst :)

ich hab den db2, allerdings werde ich ihn wohl leider zurück schicken da man die resonanz von den filtern nicht einstellen kann.

beim db4 kann man das allerdings^^
 

rykert

Well-known member
Mitglied seit
27 Apr 2010
Beiträge
58
Hat jemand schon denn djm 750 ausprobiert und kann mir sagen wo man die bpm anzeige für von der vinylplatte
 

VinylBunkerUH

Well-known member
Mitglied seit
29 Jan 2014
Beiträge
79
Ort
In meinem Bunker...
Schließe mich an..geiles Teil trift es ganz gut.

Hatte das A+H DB 2 und das 750er zu testen da.

Klanglich legt das DB2 ne ganze Schippe mehr drauf,aber es hat ein paar fehler,die den Mehrpreis nicht rechtfertigen.

1.einige der tollen Taster(Cue Led pro Kanal)waren defekt.
2.Das Effekttempo kann nicht auf beide Kanäle angepasst werden..Ganz großes Kino.Dann brauch ich des Ding schon mal nicht..egal wie toll es klanglich sein mag !
Auch kann man die Effekte nicht vorhören..gibt schnell nen Soundsalat von feinsten..
3.Einstellung der EQ's nur über das Menü des Pultes möglich..im Mix ganz toll..das gilt auch für die Fadercurve:rolleyes:
4.Der Treiber unter XP hat gern mal versagt..
5.Die Auto BPM anzeige ist nichtmal halb so schnell wie die des Pio's...
6.Großes Plus ist die einstellbarkeit der Led's,das hat mir wirklich gut gefallen.


Nach ausgiebigem Testen ist das 750er bei mir geblieben.

Die Fehler des DB 2 hat es nicht,auch wenn das PIO Verarbeitungstechnisch nicht mithalten kann und es Klanglich etwas hinter dem DB2 steht,ist es mir im Workflow 1000x angenehmer als das A+H.
Zudem ist es ne ganze Ecke günstiger..bin zufrieden mit dem Pio...:)Soll jeder kaufen was er mag..
 
Zuletzt bearbeitet:

M_G

Well-known member
Mitglied seit
29 Jul 2011
Beiträge
230
Schließe mich an..geiles Teil trift es ganz gut.
2.Das Effekttempo kann nicht auf beide Kanäle angepasst werden..Ganz großes Kino.Dann brauch ich des Ding schon mal nicht..egal wie toll es klanglich sein mag !
Auch kann man die Effekte nicht vorhören..gibt schnell nen Soundsalat von feinsten..
was meinst du damit?

man kann die midi clock auf ein tempo einstellen, und dann bei bpm range die midi clock auswählen.

so bleibt es konstant bei einem tempo was man haben will
 

VinylBunkerUH

Well-known member
Mitglied seit
29 Jan 2014
Beiträge
79
Ort
In meinem Bunker...
Und wenn man OHNE Midi arbeitet ? Welches Tempo ? Kanal oder Master ?
Kann ja auch mein fehler gewesen sein,bei dem unübersichtlichen Menü des DB2..
 

M_G

Well-known member
Mitglied seit
29 Jul 2011
Beiträge
230
das geht auch wenn man ohne midi arbeitet.
lass dich davon nicht irritieren wegen dem begriff midi.
ich benutze das db2 ohne computer :)
 

M_G

Well-known member
Mitglied seit
29 Jul 2011
Beiträge
230
und das menu ist wirklich nicht kompliziert.
 

VinylBunkerUH

Well-known member
Mitglied seit
29 Jan 2014
Beiträge
79
Ort
In meinem Bunker...
Mach mir jetzt keine Angst,das ich die falsche Wahl getroffen habe,nur weil ich zu doof war,die zwei Effekteinheiten pro Kanal anzupassen.
Mir geht es darum,das beide Effektblöcke mit der erkannten BPM versorgt werden.Wenn ich auf Kanal 1 135 BPM hab und Kanal B 138 BPM,kann ich nur die aktuelle erkannte BPM nutzen also 135 ODER 138 ! Und das ganze garniert ohne es vorhören zu können...
Jeh nachdem wie man Mixt,bedeuted das fast den supergau...


Was heißt bei dir OHNE Computer ? Ich habe das Pio auch deshalb behalten,weil es ohne zu murren nach Treiberinstallation erkannt und verwendet werden konnte.
Das DB 2 hingegen wollte nach gut 1 1/2 nicht mehr als Audio Karte fungieren.
 

M_G

Well-known member
Mitglied seit
29 Jul 2011
Beiträge
230
ok ich hab es gerade ausprobiert.

so wie du das meinst geht es wirklich nicht,oder ich habe es beim ausprobieren auf die schnelle nicht hin bekommen.
ich trage das aber noch eventuell nach fals ich was übersehen habe.

allerdings wüsstte ich nicht was einem das bringt.beim mixen hat man doch die tracks eh auf der gleichen geschwindigkeit, außer natürlich beim beatmatchen aber da wird man jawohl kaum mit effekten rum spielen.
und fals du mit sync arbeitest ist es ja eh wurst da alles autmatisch auf einer geschwindigkeit ist.

ich benutze das db2 mit 2 cdj 2000 ohne computer.

das man die effekte nicht vorhören kann ist sicherlich nicht ganz optimal.aber mit ein bisschen übung brauch man das auch garnicht.
aber es wird sogar vielleicht mit der nächsten firmware ermöglicht..allerdings weiß keiner wann die kommt und a&h will das auch nicht sagen
 

VinylBunkerUH

Well-known member
Mitglied seit
29 Jan 2014
Beiträge
79
Ort
In meinem Bunker...
Danke das du das mal gegengetestet hast.
Für mich ist es eben ein verhalten am Pult,was ich nicht haben will.

Ich hats ja oben schon erwähnt,da DB2 ist allererste Sahne und eigentlich dem Pio vorzuziehen,wenn da nicht die macken gewesen wären,die mir nicht gefallen haben.

Wieso hast du das AH nicht am Rechner ? Auch nicht für Aufnahmen ?
 
 
Oben