Plattentips - D'n'B & Breakbeats -

Missb4

♫ Turntable Artist ♫
User seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.606
Standort
Köln
Hallo...da diese Richtung schon etwas spezieller ist und es dafür einige Interessenten hier gibt, mache ich hier einen extra Thread für Vinylstips diesen Styles auf.


Schreibt bitte immer bei euren Tip immer ein wenig mehr Info dazu z.B. Label.

Desweiteren bitte ich euch keine Links von Hörproben einzustellen, weil es einfach in diesen Moment einem bestimmten Recordstore Vorteil verschafft und das ist anderen Stores gegenüber nicht ganz fair.

Jeder der Interesse an einer Vinyl hat, sollte sich frei den Shop wählen und auf die Suche nach dieser Scheibe gehen.

So das war´s auch schon...ihr könnt loslegen ! ;)
 

audio_anarchy

drummbaaser
User seit
9 Jun 2003
Beiträge
4.091
Standort
karlsruhe
AW: Plattentips - D & B & Breakbeats -

hi
erstmal vielen dank an Missb4 für den thread hier könnte einer meiner lieblingstreads hier im forum werden :D
so was meine ersten tipps angeht:
moving shadow hat tief in seinem archiv gegraben und ein paar goldstücke re-releast:
shadow14 2 bad mice bombscare ep
shadow20 kaotic chemistry space cakes ep

kann net jeder was damit anfangen aber ich liebe die beiden :D
neuere platten folgen bald
 
Zuletzt bearbeitet:

marvis

Musikschwein
User seit
19 Sep 2003
Beiträge
2.130
Standort
Köln
AW: Plattentips - D & B & Breakbeats -

Jihaaa! :)

Da fang ich direkt mal an:

Pendulum - Hold Your Color - Breakbeat Kaos
Pendulum haben im vergangenen Jahr in UK schon ziemlich abgeräumt und durften u.a. auch The Prodigy's "Voodoo People" für deren Singles Collection remixen. Ihr Debüt-Album "Hold Your Color" legt den Schwerpunkt auf Drum&Bass, allerdings in einem Abwechslungsreichtum, der in diesem Genre nicht selbstverständlich ist. Nach dem sehr gelungenen Intro geht es direkt mit "Slam" ziemlich ruppig los, aber trotz seiner Härte ist diese Nummer irgendwie ein Ohrwurm, den man nicht so leicht wieder los wird. Im Laufe des Albums zeigen Pendulum dann, dass sie nicht nur mit wuchtigen Synthies, sondern auch mit leichten, funkigen Gitarren sehr tanzbare Tracks bauen können. Bei "Fasten Your Seatbelt" werden sogar die Freestylers zum mitrocken eingeladen, und gemeinsam wird eine treibende Nu Skool-Breaks-Nummer zelebriert.
Das letzte Drittel des Albums lässt leider ein bischen nach; man hat den Eindruck, als seien die Ideen hier schon ein wenig aufgebraucht gewesen. Angesichts der Qualität der ersten 2/3 verzeiht man das aber gerne.
 

tossit

(w)Altmeister
User seit
23 Mrz 2002
Beiträge
3.173
Standort
Praha, CZ
AW: Plattentips - D & B & Breakbeats -

D&B

Various - Abyssus; Carpe Diem Part 1 (Renegade Hardware)

Das ist mal Ware für's Geld. 3 Scheiben die auf jeder Seite eine etwas Facette wiederspiegeln. Mal geht's etwas ruhiger zu wie z.B. Teebee mit Hunter, mal ist Jungle Massive angesagt mit Gremlinz & Friske.
Mal wird richtig gebashed mit Vicious Circle.
Insgesamt ist das Release der etwas härteren Gangart einzuordnen, für dunkle Clubs und Warehouses ohne Trance-Hupen. :)

Tribe of Issachar - Tribe of Issachar (Conganatty Remix)
Dieses Whitelabel ist schöner DnB mit ein bisschen Regga dabei. Macht Spass zum Hören und Feiern.
Auf Conganatty released z.B. auch Rebel Mc, der vielleicht dem ein oder anderen noch von früher bekannt sein dürfte. Labeltip!!

Whitelabel - Bootleg
Pharrel meets WuTangClan meets DnB. Hier in der Gegend bringt es die Clubs zum Kochen mit "Can I have it like that" in einer neuen Verpackung. Eine funky Bassline rundet die ganze Sache ab.

Dubstep / Grime

Various - Dubstep Allstars Vol. 3 (Tempa)
Gemixet von Kode 9, enthält diese CD sehr viele unreleasede Tracks und zeichnet ein ziemlich gutes Bild der aktuellen Releases und Producer. Der ein oder andere davon wird auch im Laufe des Jahres auf der breaks.be Tour in Belgien zu finden sein.
28 Tracks to watch... :)

Cheerio
 

duke_montana

Member
User seit
15 Feb 2006
Beiträge
18
AW: Plattentips - D & B & Breakbeats -

bei den neuen platten kenne ich mich 0 aus, die klassischen breakbeats sind ja mehr oder weniger ausgestorben!?

hier paar ältere scheiben/samples:

-meditation (jungle mix)
-dh hype - true playaz (my favorite)
-ganja crew mix 1+2
-gooldie timeless
-adam f. colours
 

karol

royal DJ
User seit
30 Mrz 2005
Beiträge
191
Standort
.berlin.
AW: Plattentips - D & B & Breakbeats -

ouh.. zum ersten mal entdeckt:

Also eigentlich kommen im Moment nicht so viele coole sachen raus, aber so ein paar Sachen, die ich persönlich recht geil finde, möchte ich nicht vorenthalten, die ich mir in den letzten Tagen zugelegt habe(handelt sich hirebei nicht unbedingt um die neusten Vinyls)


DJ Phantasy, Shoda & UK Apache - I say, You say [EASYDJ033]
Klute - We're all Dying [SOUL:R019]
John B - Up All Night [METH041]
Klte - Tranceformat [SUICIDE001]
Q-Project - Voice Activated [REBOU003]
 

marvis

Musikschwein
User seit
19 Sep 2003
Beiträge
2.130
Standort
Köln
AW: Plattentips - D & B & Breakbeats -

Die Genres sind bei weitem nicht tot. :) Man bekommt es nur hier in D nicht so mit, da die Mehrzahl der Veröffentlichungen aus UK kommen und die Szene auch da besonders aktiv ist.

Sehr gute Breaks-Platten kommen aber z.B. von den Berliner Labels Dangerous Drums und Carepack Records. Gerade Carepack veröffentlicht sehr gut tanzbares Material von den Crash House Brothers, Boogie Army und einigen anderen.

Ansonsten kommen natürlich sehr viele hochwertige Veröffentlichungen aus UK. Die bekanntesten Labels sind da z.B. Finger Lickin Records, Hussle'n'Bussle oder Punk Funk. Bekannte Artists sind z.B. die Plump DJs, Drummatic Twins, Stanton Warriors, Adam Freeland oder Meat Katie.

Und noch ein wenig Eigenwerbung: In meiner Sendung (siehe Footer) spiele ich auch immer eine gute Portion Breaks und zeige auch, dass sich das wunderbar mit diversen House-Varianten vermixen lässt. :)
 

tossit

(w)Altmeister
User seit
23 Mrz 2002
Beiträge
3.173
Standort
Praha, CZ
AW: Plattentips - D & B & Breakbeats -

Also die letzten beiden Lot 49 Releases sind ja wohl der Hammer schlichthin. Beide sind in meinem Case gelandet, nebst der neuen Punk Funk. Fette Bretter. :)

Was Drum & Bass betrifft, so kann ich auf die Niederländer (z.B. Noisia) verweisen, gerade frisch mit eigenem Label am Start (Vizion).

Wer's mehr dubby / ragga mag, dem sei bei Breaks Cutty Ranks empfohlen oder die Dubplate Killaz 2 (DJ Hype, Majijk & Wickaman) bei Drum & Bass.

Cheese
 

marvis

Musikschwein
User seit
19 Sep 2003
Beiträge
2.130
Standort
Köln
AW: Plattentips - D & B & Breakbeats -

Apropos Niederländer:

Die "Lekker EP" von Hustle Athletics ist IMO mal so eine richtige Partyscheibe. Sind 3 Breaks- und 1 House-Track drauf, alle sehr (schweiss-)treibend. Kann ich nur empfehlen, gehen gut nach vorne. :)
 

DJ TittyTwister

KEIN Bedroomer
User seit
31 Mrz 2006
Beiträge
463
Standort
Berlin
AW: Plattentips - D & B & Breakbeats -

tossit schrieb:
Was Drum & Bass betrifft, so kann ich auf die Niederländer (z.B. Noisia) verweisen, gerade frisch mit eigenem Label am Start (Vizion).

öhm.. wenn ich mal kurz klug******en darf....

so frisch ist VISION nu auch nimmer.. und btw. find ich die nummer 2 gar nicht mal so dolle, aber das ist ja Geschmackssache...
 

Deckfreak

DeckSurfer
User seit
15 Feb 2005
Beiträge
963
Standort
Calgary / Blue River, Canada
AW: Plattentips - D & B & Breakbeats -

Aber wer SCheiben braucht, die Brutalst alles nieder metzeln (positiv gemeint) der is bei Noisia grundrichtig!

Noise hat of soviel Power in der Scheibe das die Nadel noch 2-3 Platten nachglüht und das folgende VInyl zusammenschmelzt :D :D :D

Bestes Beispiel dafür: Moonway Renegade... wenn da noch einer Steht dann war die anlage warscheinlich aus :D !

"...you have come to the place were you finaly die.... dfun tsch dfun thsch tsch..."
 

caress

hoax
User seit
14 Dez 2004
Beiträge
484
Standort
fhain
AW: Plattentips - D & B & Breakbeats -

DJ TittyTwister schrieb:
öhm.. wenn ich mal kurz klug******en darf....

so frisch ist VISION nu auch nimmer.. und btw. find ich die nummer 2 gar nicht mal so dolle, aber das ist ja Geschmackssache...

falls es jemand noch nicht gemerkt hat,
vision ma auf dem kopf lesen ;)
 

triple D

Frequenzumrichter
User seit
15 Feb 2005
Beiträge
896
Standort
Halle/S.
AW: Plattentips - D & B & Breakbeats -

caress schrieb:
falls es jemand noch nicht gemerkt hat,
vision ma auf dem kopf lesen ;)
:D ... wenn man immer schön Ordnung hält und seine Cover gut sichtbar inne Plattentasche sortiert ... dann sieht man das nicht ;) :D
 

tossit

(w)Altmeister
User seit
23 Mrz 2002
Beiträge
3.173
Standort
Praha, CZ
AW: Plattentips - D & B & Breakbeats -

Ich geissel mich, weil ich ein Label als "frisch" bezeichnet habe, dass etwas über 6 Monate alt ist und sein zweites Release draussen hat. Na wenigstens ist mal Leben in der Bude hier... :D

Samstag war ich noch kurz auf einer Party wo ein Teil von Noisia aufgelegt hat. Anscheinend nicht der bessere Teil (der an dem Abend irgendwo in Paris spielte), denn ich fand es nicht soooo rockend. Aber okay, die Produktionen sind in der Regel schon top, man kann ja nicht alles haben. :D

Cheerio
 

twin2k

d'n'b infected
User seit
15 Sep 2003
Beiträge
1.859
Standort
Berlin
AW: Plattentips - D & B & Breakbeats -

  • Marky & Bungle - primetime/ electrosoul system-slice

  • Phoneheads - buddy-language / roll that stone feat. cleveland watkiss - Roots&theego Remix - Buscapé

  • BREAKAGE/JUBEI - Harvester


  • ASC & Motion - Switchblade/ Grreenfly / Neural Net


  • Roni Size - Time Out/ Bite the bullet

  • DC Breaks - Trust me / el mirachi
 

triple D

Frequenzumrichter
User seit
15 Feb 2005
Beiträge
896
Standort
Halle/S.
AW: Plattentips - D & B & Breakbeats -

Soo ... mal wieder Leben in die Bude bringen ;) ... einen Teil der Platten hab ich zwar schon ne Weile ... aber sie sind meines Erachtens auf jeden Fall nen Tip wert:

1. Amex/Kaiza - Next Level Nature [Tilt Recordings - TILT003]
Heftigst gebrochener darker DnB-Track ... trocken und immer voll aufs Fressbrett. Ein Titel bei dem jeder erstmal stolpern muss wenn er zu ihm tanzt ... mein absoluter Favorit derzeit. :D

2. Task Horizon - Ghost in the Shell [Habit Recordings - HBT011]
Wer kennt nicht den Anime-Klassiker aus dem Jahre 1995 ... hier wird fast unverändert das Maintheme aufgegriffen und mit finstersten UK-typischen Drumworks gewürzt. Wer Makai - Beneath the Mask in seiner Plattenkiste weiß wird diese Scheibe ebenfalls bald drin stehen sehen.​

3. Rawthang ft. Kari - Beautifull Morning (Black Sun Empire rmx) [Coded Recordings - CODED004A]
Typischer BSE-Mix ... schnelles monotones Drumwork, langgestreckte und darke Sägezahnbassline, sowie eine bezaubernd, mitreißende Frauenvocal ... ein must have für alle BSE-Fans.​

4. A. D. Wolf & T. Snake - Tech as Funk [M.Atome - MAT008]
Techstep in Vollendung ... monoton, technoid, immer nach vorn ... mein Favorit um die tanzend, schreiende Massive eine kleine Atempause mit Durchsteppermöglichkeit zu bieten.​

5. Spor - Ignition [Carpe Diem PartII - Renegade Hardware 75]
Digitaler gehts kaum ... laut, krass, schnell und abgefahrene Sounds ... halt Spor ... ne ;).​

6. Desimal - Sun Destroyer [Barcode - BAR16]
Böse, verfiltert und immer mit ner Brechstange und heftigst Distortion durch die Takte gehüpft ... Barcode-typisch technoid ... einfach nur geil :D.​

to be continued ...
 

aeronautic

Fast Soul Music
User seit
8 Feb 2005
Beiträge
484
Standort
Graz
AW: Plattentips - D & B & Breakbeats -

triple D schrieb:
6. Desimal - Sun Destroyer [Barcode - BAR16]
Böse, verfiltert und immer mit ner Brechstange und heftigst Distortion durch die Takte gehüpft ... Barcode-typisch technoid ... einfach nur geil :D.​
Desimal R.I.P.!! :(
 

twin2k

d'n'b infected
User seit
15 Sep 2003
Beiträge
1.859
Standort
Berlin
AW: Plattentips - D & B & Breakbeats -

SMOOTH001
A: "You don't know my name"
B: "Infernal Siren"

Innerground Records INNO 14
Dj Marky & XRS
A: "Butterfly" (Craggz & Parallel Forces Remix)
B: "Moments Of Lust" (Makoto Remix)

Vibes Recordings VBZ031
A: Syncopix - "The Seed"
B: Pacific - "Stray Light Sun"
 

Blaze

Well-known member
User seit
16 Sep 2005
Beiträge
123
AW: Plattentips - D & B & Breakbeats -

Jeru The Damaja vs. Dillinja - Me Or The Papes

Limitierte einseitige 10inch von 1996.

Unglaublich aber wahr, diese Woche endlich bekommen.

Blaze
 
Oben