Problem mit

sebstarr

New member
Mitglied seit
9 Mai 2002
Beiträge
1
Ort
Dinslaken
Yo!
Wie läuft das eigentlich ab, wenn man bei seinem ersten Gig einen anderen Mixer (also nicht den eigenen) benutzen muss!
Ich arbeite mit dem Vestax pmc 05 und mixe in erster Linie Hip Hop, oft aber auch House damit. Ok, bei Battle Mixern tut sich nicht viel, aber bei den größeren "Club-Mixern" könnte ich wohl schnell mal den Überblick verlieren.

Muss man auf Anhieb mit jedem Mixer zurecht kommen, or what?

Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

Im voraus :Danke für Eure Antworten

Peeace!!!
 

Darrien_K

Pitch Bitch
Mitglied seit
9 Feb 2002
Beiträge
245
Ort
Zürich (CH)
Normalerweise wird dir der DJ, welcher vor dir aufgelegt hat, kurz die wichtigsten Sachen beim Pult erklären. Wo ist der Regler für die Kopfhörerlautstärke, wo sind die Einstellungen fürs Vorhören der Platte etc. Frag ihn dann einfach noch, worauf bei dem Mixer zu achten ist bzw was besondere Merkmale des Mixers sind, die ihm aufgefallen sind. (z.B. Klang beim Regeln mit den Höhen etc, ob die Fader linear oder exponentiell lauter werden und so weiter). Er wird dir sicher bereitswillig Auskunft darüber geben, welche Erfahrungen er während seinem Set gemacht hat. Beim ersten Übergang kannst du dann die erfahrenen Dinge etwas austesten und kurz darauf hast du dich bereits mehr oder weniger mit dem befremdlichen Mixer angefreundet :)
 

PMK

Member
Mitglied seit
23 Mai 2002
Beiträge
11
Ort
Schleswig Holstein
Hi!!! Darrien hat wirklich fast alles schon gesagt. Du kannst Dich ja auch mal in einem Dj Store umschauen, dort kann man evtl. Mixer Testen. Das habe ich auch schon gemacht. O.k. bis dennnnnneee erstmal...
 

obi-van

Member
Mitglied seit
9 Mai 2002
Beiträge
20
Ich würde einfach versuchen gerade bei HipHop auch mit dem Linefader zu scratchen ! Die Crossfader grösserer Pulte sind gerade in Hinsicht von Crabs nicht wirklich ideal !
Ansonsten HipHopDjs bekleben alles mit bunten Punkten ! Einfach auf die Kanalfader druff !
 

JohnD

trance-mission
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
848
Ort
Hamburg
ich habe mal nicht so genau hingeschaut und die zuordnung der Beschriftung nicht richtig verstanden (war unübersichtlich)... da habe ich dann statt die Bässe rauszudrehen die Balance geändert. Also, dass ist so die einzige Sache, die bei Mischpulten ein wenig bescheuert ist... Beschriftungen... (stand wirklich genau zwischen den beiden Potis und man konnte nicht sehen, ob der Regler drunter oder drüber zur Beschriftung gehört...)

JohnD.
 

Missb4

♫ Turntable Artist ♫
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.605
Ort
Köln
Einfach bevor du anfängst vom dj der vor dir dran ist zeigen lassen wo was liegt und dann sollte es eigentlich kein problem sein damit klar zu kommen...und dabei ist es doch egal ob kleines oder großes Mischpult...wo die zwei (oder vier) Kanäle liegen die du benutzt wirst du doch wohl behalten ;o)
(bei Alzheimer weisses klebeband mitnehmen auf pult kleben und draufschreiben was was ist *lol* )
 

.superfluous.

Active member
Mitglied seit
6 Mrz 2002
Beiträge
32
Ort
B.
Ich denke auch, dass man die grundlegen Sachen an jedem Mixer hinkriegt. Ich hatte aber neulich quasi das umgekehrte Problem: Wir haben für eine Party eine Anlage aufgebaut, mit eigenem Equipment, nur Verstärker und Boxen gemietet. Naja, der Verstärker war mit einem Mixer in ein Case gebaut, der besser war als mein eigener. Also hab ich meinen zu Hause gelassen, weil ich den anderen so genial fand. Aber als wir den ganzen Kram zusammenstöpseln wollten, stellte sich raus, dass die vielen Anschlüsse total durcheinander beschriftet waren und dass vor allem kein Phono-Eingang funktioniert hat. Also, nochmal los, meinen Mixer geholt, alles daran angeschlossen und an dem gemieteten Teil einfach nur einen funktionierenden Line-In gesucht. Fertig.
Also, was lernen wir daraus? Mixer egal, hauptsache die Kombination des Equipments spielt vernünftig zusammen und man kriegt die Basics darauf hin. Zwei Kanäle und zwei Fader wird man ja wohl noch überall finden.
 
 
Oben