Schlechte Übergänge

Spider

Spider

Monsieur le Beat
Mitglied seit
16 Mrz 2003
Beiträge
683
Reaktionen
1
Ort
TRIER & Lübbecke
Hallo!

Wollte mal so in die Runde fragen, was für euch so die schlimmsten/häufigsten/dämlichsten Fehler beim Mixing sind.

Oder vielleicht gibts auch bestimmte Übergänge, die zwar passen, euch aber voll auf den Sack gehen! (?)

Ihr denk ma ihr wisst schon worauf ich hinaus will ;)
 
A

Antilles

Well-known member
Mitglied seit
15 Jul 2003
Beiträge
53
Reaktionen
0
Ort
Lüchow
ein großer Fehler ist, bei beiden (oder mehr) Songs die Bässe aufgedreht zu lassen. Nichts hört sich bekloppter an, als so ein Doppelbass. Das ist auch die erste Lektion bei meinen DJ-Azubis: immer nur ein Bass reingedreht lassen.
Außerdem finde ich ätzend, wenn der DJ derart übertreibt, daß er den ganzen Song kaputtmixt. Also nur zum Beispiel irgendeinen Sample 50 Mal und mehr reincuet. Oder "Holzhammer-Scratching". Da gibt es echt tausende Sachen...
 
stocky

stocky

Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Wenn mans kann, und die Tracks zu einander passen, kann man auch mit dem kompletten Spektrum mixen ohne die Bässe rauszudrehen. Gibt nichts schlimmeres als unkreative DJs, die immer exakt den gleichen Übergang machen.
 
A

Antilles

Well-known member
Mitglied seit
15 Jul 2003
Beiträge
53
Reaktionen
0
Ort
Lüchow
Klar, zu allem gibt es auch die Ausnahme. Ich habe aber wirklich die Erfahrung gemacht, daß zwei Bässe gleichzeitig in 90 von 100 Fällen scheisse klingt. Besonders wenn da ein leichter künstlicher Delay dazukommt.
 
silver

silver

!!! Astronavigatrice !!!
Mitglied seit
11 Jun 2003
Beiträge
137
Reaktionen
0
Ort
k-pax
zudem find ich müssen die claps oder snares aufeinanderpassen, es gibt nicht viel schlimmeres
also doppelsnares !
 
C

ccg

Well-known member
Mitglied seit
4 Sep 2002
Beiträge
656
Reaktionen
0
Ort
Saartown!
Ich finde einen zweifachen bass der sich killt ziemlich ätzend..dann ist kein bass mehr da..nur wenn man einen bass rausdreht hört sich dieses lied zu "gecuttet" an....

Wenn Platten "weglaufen" dass ist auch ätzend..und dann in die falsche Richtung nachdrehen, passiert selbst einem Tillmann Uhrmacher (war letztens bei uns in der disse) *hehe*
 
A

Antilles

Well-known member
Mitglied seit
15 Jul 2003
Beiträge
53
Reaktionen
0
Ort
Lüchow
aber da gibt es doch Mittel und Wege, diesen Effekt des "cuttens" zu kaschieren. Du kannst zum mit den Line-Fadern solange rumspielen und gleichzeitig eine schöne Sinus-Kurve mit dem Höhen-EQ machen, das es sich wie gewollt arrangiert anhört. Dann noch einen schönen Backspin und bevor man mit dem gespinten Track rausgeht, den weiterlaufenden noch einen Ticken lauter. Fettisch. :)
 
stocky

stocky

Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Wo mit wir beim nächsten Punkt wären. Ich finde es peinlich, wenn ein DJ seinen versauten Übergang mit nem Backspin kaschiert. Hört sich bei Techno ja ab und zu noch gut an (an der richtigen Stelle), aber wenn es offensichtlich nur dem Kaschieren dient, ist das schon sehr komisch. Aber das merken dann eh nur die DJs im Publikum... ;D

Tillmann Uhrmacher kann sowieso nix. Als RPR1 Moderator war der ja noch OK aber als DJ... naja...
 
A

Antilles

Well-known member
Mitglied seit
15 Jul 2003
Beiträge
53
Reaktionen
0
Ort
Lüchow
Würg, hör bloß auf. Als DJ R.Ö.C.K. (Name vom Verfasser verfremdet) bei uns war, ging es in einer Tour so. Der **** war so besoffen, daß der keinen Übergang mehr hinbekommen hat. Da hagelte es ständig Backspins - und nur aus diesem Grund. Und dann ständig so richtig blöde Sprüche ins Micro. Und sein schwuler MC auch noch...
Aber ich meine, man kann diese Technik auch sehr schön einsetzen, wenn es sich nicht um eine Notlösung handelt. Nur zu oft sollte es nicht sein und zu laut sollte der Kanal auch nicht sein.
 
G

Gast1443

Guest
Das Problem des weglaufens einer Platte kann man verhindern indem man wirklich voher prezise vorhört und so gut anpasst wie es geht. Erst wenn die Platten ca ne Minuten gut nebeneinanderlaufen ohne große Korrekutren kann man sich sicher sein gut eingepitcht zu haben. Ich würde sagen das die größten Fehler folgender massen sind:

Unkonzentration

Ungewohntes Equipment (Club?)

Ungewohnte Lautstärke (Für Leutz die sonst nur Zuhause mixen)

Nicht aussreichend langes Vorhören

Platten sind nicht gut EQtechnisch abgestimmt

Hmm das waren so die Fehler die mir damals als Newbie hauptsächlich passiert sind.
 
Terdion

Terdion

Well-known member
Mitglied seit
23 Nov 2001
Beiträge
359
Reaktionen
11
Ort
Berlin
[quote author=Spider link=board=17;threadid=7918;start=0#78568 date=1058478530]
Hallo!

Wollte mal so in die Runde fragen, was für euch so die schlimmsten/häufigsten/dämlichsten Fehler beim Mixing sind.
[/quote]

DJs @ Work auflegen... ;)

Der Paule hat mal auf die Frage geantwortet:
"Wenn man nach dem Übergang die falsche Platte vom Teller nimmt!" Dem könnte ich eigentlich zustimmen....

cu,
Terdion
 
S

Samoht

Well-known member
Mitglied seit
31 Dez 2001
Beiträge
2.118
Reaktionen
50
Hehe ja, kenn ich...

Voller Euphorie am drehen und richtig am Abgehen und Übergang hat perfekt gepasst und plötzlich.....Stille.....

Erstmal dumme Blicke von allen und dann fällt einem auf, dass man die Nadel von der falschen Platte hat. :) Zum Glück erst einmal passiert und das nur daheim.

Zudem hört sichs auch saudumm an, wenn sich bei Trancetracks die Flächen überschneiden bzw. wenn man in Flächen reinmixt.

Tom
 
Le_Frog

Le_Frog

In Trance He Trusts
Mitglied seit
30 Nov 2000
Beiträge
428
Reaktionen
0
Ort
Bielefeld
na, scashy, da muss ich dir widersprechen, es kann sich sher geil anhören, wenn man Flächen in einander einmixt!!! Man muss nur die richtigen erwischen!

greetz, frog
 
S

studio x

Well-known member
Mitglied seit
7 Mrz 2003
Beiträge
152
Reaktionen
1
Ort
Jena
Das seh ich auch so. Mir ist es einmal durch Zufall passiert, dass ich zwei Flächen ineinander gemixt habe...das klang richtig geil...

mfg
 
S

Samoht

Well-known member
Mitglied seit
31 Dez 2001
Beiträge
2.118
Reaktionen
50
Jaja ist ja schon gut! :p

Natürlich KANN es sich gut anhören, wenn man die richtigen Flächen und die richtige Art des Überganges erwischt, jedoch bleibe ich trotzdem dabei, dass es sich in den meisten Fällen einfach nur schräg anhört. :)
 
Spider

Spider

Monsieur le Beat
Mitglied seit
16 Mrz 2003
Beiträge
683
Reaktionen
1
Ort
TRIER & Lübbecke
Och, ne schöne Fläche mit nem Bass vom anderen Track kommt auch immer ganz cool find ich :)
 
S

San_Q

Member
Mitglied seit
9 Jul 2003
Beiträge
6
Reaktionen
0
kann auch sehr blöd klingen wenn man in einen track mischt der grade seinen Höhepunkt hat

oder basslines ineinandermischt die absolut disharmonisch zusammen klingen (Tonart)

:)
 
S

SilverStream

Well-known member
Mitglied seit
26 Jan 2003
Beiträge
112
Reaktionen
2
Ort
Hagen
Fläche = Break ?
*dumme frage stell*

Weil wenn, dann ist das am schicksten, wenn man noch den Refrain vom auslaufenden Track in die Beat Phase des neuen Tracks reinbekommt. Dann hat man Melodie an Melodie an Melodie ;)
 
Fuma3000

Fuma3000

Well-known member
Mitglied seit
27 Jun 2003
Beiträge
92
Reaktionen
1
Ich habe mal am ende einer Reocording-Session (so ca. nach 120 minuten perfektem mixings) den falschen Fader runtergezogen.

Dnanch ging, aus bis heute unerfindlichen Gründen, meine Bob Sinclair Platte kaputt. An der Wand sind auch so komische schwarze Vinylstreifen............................?????
 
 
Oben