Soundblaster MP3+ externe Soundkarte

S
.superfluous.
Active member
Mitglied seit
6 Mrz 2002
Beiträge
32
Reaktionen
0
Ort
B.
Ich bin auf der Suche nach einer günstigen Recordingkarte, da meine Laptop-Onboard-Karte der letzte Mist ist. Ich hatte mich schon auf was teures eingestellt, bin jetzt aber bei Media-Markt auf die Soundblaster MP3+ USB Karte gestoßen. Kostet knappe 60 Eu. Das Ding hat optisch-digitale Ein/Ausgänge, analoge Cinch-Ein/Aus, Kopfhörer und Mikro als kleine Klinke. Wird per USB angeschlossen. Sampling-Rates 8-48khz, alles auf 16 Bit.

Frage: Wie gut ist die Latenz bei einer USB-Karte? reicht es fürs "live" Softsynthie spielen per Midi? Oder meinetwegen fürs Monitoring bei GEsangsaufnahmen in Cubase? Oder um den Rechner als Live-Effektgerät zu missbrauchen?

Und was für eine Audioqualität kann man bei solch einer eher günstigen Karte erwarten? (Rauschen etc.)

Hat jemand mit dieser Karte Erfahrungen gemacht?

gruß
.sup.
 
S
Steve Rotate
Well-known member
Mitglied seit
9 Sep 2002
Beiträge
2.180
Reaktionen
80
Ort
Saar / Lux
Naja...ich habe die Karte hier noch nicht getestet aber die wird wohl fürs recorden eher weniger gedacht sein. Ich schätze, sie wurde eher fur den 08/15 User hergestellt, somit wird die Dynamik, der Rauschfaktor, die Latenz wohl entsprechend schlecht sein.
Wenn du auf der suche nach USB-Recordinglösungen bist, könnte die Audiophile USB von der Firma M-Audio was sein. Wenn es etwas mehr sein soll dann vielleicht das EMI 6/2 von Emagic...
Zur Zeit gibt es viele solcher USB Lösungen, würde da aber eher auf "anerkannte" Marken in diesem Segment zurückgreifen...
Ab 300€ kannst du anfangen Qualität zu erwarten..
 
S
.superfluous.
Active member
Mitglied seit
6 Mrz 2002
Beiträge
32
Reaktionen
0
Ort
B.
Ja, die Audiophile hatte ich auch schon im Auge, kostet halt mehrfach so viel. Dass die Creative eher nicht für Studioarbeit gedacht ist, ist schon klar, Begriffe wie Samplingrate oder Latenz werden da im Handbuch gar nicht erst erwähnt... Aber ich dachte, vielleicht hat jemand die Karte und sie ist ganz brauchbar für meine Anfänger-Zwecke, obwohl man ja doch lieber gleich zu guter Qualität greifen sollte, wenn es das Portemonnaie hergibt.

.sup.
 
Arb
Arb
Zuhouseplayer
Mitglied seit
4 Feb 2001
Beiträge
2.075
Reaktionen
56
Ort
Zwischenraum
Im Profi-Bereich würde ich die M-Box von Digidesign empfehlen. Ist mit ihren 495 € zwar nicht gerade billig, aber die Qualität und die mitgelieferte Software stimmen.
 
 

Neue Themen


Oben