Track Gedächtnis

Z

Zen5656

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2007
Beiträge
185
Reaktionen
9
Moin
Habe irgendwie ein Problem. Je mehr Platten ich bekomme, desto mehr vergesse was auf den Scheiben an Tracks ist. Habe irgendwie auch bei manchen Tracks generell das Problem das sie mir einfach nicht im Kopf bleiben, obwohl sehr geil und auch ihr Geld wert. Bei Tracks mit Vocals habe ich das Problem überhaupt nicht. Wie behaltet ihr das alles? :D Wäre dankbar wenn ihr mir ein paar Tipps geben könntet.

MfG Zen
 
hoozn

hoozn

driving a f**kin BICYCLE!
Mitglied seit
Nov 2006
Beiträge
2.552
Reaktionen
33
Ort
wien
hm. also ich hab ein recht visuelles gedächtnis, dadurch merk ich mir die covers. und oft wenn ich eine scheibe raussuch hab ich keine ahnung wie sie genau klingt, aber ich weiß einfach dass sie grad dazu passt weil ich das cover zu genau der musik die grad spielt im kopf hab. mehr oder weniger

die ganzen lieblingstracks natürlich...naja, was soll ich da sagen...die kennt man sowieso :)
 
Pyro

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
16.468
Reaktionen
190
Ort
H
Kannst du dir nur nicht von jeder Platte alle Daten merken oder überhaupt gar nicht was wo drauf ist!?
Falls ersteres ist des halb so wild, gibt wenige die wirklich so ne Datenbank im Kopf haben, da hat eh jeder so sein eigenes (Merk-)System.
Falls letzteres ist das ganz schön ******e, da wüßt ich auch nicht was man da machen könnte. ...Auf jeden Fall Gedanken machen ob es denn dann wirklich das richtige Hobby ist, weil auf (irgendwie) kennen seiner Sammlung und diese im wahrsten Sinne des Wortes in "Einklang" bringen beruht das ganze ja nun mal ;)
 
Z

Zen5656

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2007
Beiträge
185
Reaktionen
9
Ne natürlich ersteres. Auch wenn ich mir ne Platte manchmal nur wegen 1-2 bestimmten Tracks/Remixen kaufe will ich natürlich noch merken was sonst noch drauf ist.
 
D

DaKi

Deekay
Mitglied seit
Dez 2005
Beiträge
6
Reaktionen
0
Ort
Troisdorf
ja lol! naja also ich hab letztens im Club nen DJ gesehen, der seine Plattenhüllen mit bunten Post-Its beklabt hat wobei jede Farbe für ne Musikrictung stand und da hat er auch direkt den Track drauf geschrieben der da am besten drauf is! .......sieht zwar witzig aus aber kann mir schon vorstellen das das klappt
 
monostone

monostone

Well-known member
Mitglied seit
Nov 2007
Beiträge
498
Reaktionen
5
Ort
Betzdorf
traktor macht das schon^^ nein ernsthaft, wenn ich nen neuen track hab, dann brauch ich auch so meine zeit bis ich den drin hab, aber wenn du nen track immer wieder vergisst (bei mir war das letztens george morel - let's groove), dann hör das ding einfach ne stunde lang und du vergisst nix mehr :)
 
Demo

Demo

waah!
Mitglied seit
Okt 2006
Beiträge
357
Reaktionen
57
hm. also ich hab ein recht visuelles gedächtnis, dadurch merk ich mir die covers. und oft wenn ich eine scheibe raussuch hab ich keine ahnung wie sie genau klingt, aber ich weiß einfach dass sie grad dazu passt weil ich das cover zu genau der musik die grad spielt im kopf hab. mehr oder weniger

die ganzen lieblingstracks natürlich...naja, was soll ich da sagen...die kennt man sowieso :)
Schließ mich da mal an, das cover sagt mir wie die platte is, bei neuen sachen, wenn ich 12 oder 13 scheiben nach hause geliefert bekomm, sondert sich schnell ein teil der platten ab die ich wohl nie vergessen werde. Andere sachen die eher unscheinbar sind hingegen, muss ich locker 2-3 mal gehört haben um das flair passgenau bestimmen zu können.

allem in allem hauts mir trotzdem nicht immer hin und auch ich verhau mal ne tracklist. Aber so is das leben wenn das 2-3 mal passiert das man sich mal vergreift, interessierts glaub ich keine sau...

gruß
 
T

Trinsen

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2007
Beiträge
129
Reaktionen
11
Nen Tipp wäre, dass wen du schon soviele Platten hast, dir für nen Abend immer nen Set zusammenstellt ( z.b. 40 all time Fav. und der Rest halt was du so während ner Stunde vorm losfahren oder so probe hörst)
 
ladycrush

ladycrush

Crushinator
Mitglied seit
Mai 2006
Beiträge
39
Reaktionen
1
Ort
Hamburg
hmm ich würd ma sagen einfach mehr mit befassen... ich ha hier auch 20.000 platten stehn und weiß was ist ist ;) ansonsten würd ich empfehlen die zahl der zu spielenden platten einzugrenzen und n paar vorher rauszusuchen und "einzuüben" ..joa soviel dazu ;) aber eigentlich ist es nicht schwer sich das zu merken..
 
G

gin

Well-known member
Mitglied seit
Jul 2006
Beiträge
599
Reaktionen
28
Ort
Stuttgart
hab auch nicht alles im gedächtnis. vorher probehören (bzw. ich hör mir meine gerippten mp3s an) dann weiss ich wieder was was is
 
G

Gast5945

Guest
geht gar nicht: alles merken....

wenn ich mir in einer Woche 30 Tracks kaufe - und die am Wochenende spielen will: mache ich das so =

ich vertraue mir das ich Tracks dabei habe die ich spielen will, und falls ich die nicht kenne höre ich mir diese im Schnelldurchlauf beim auflegen an. So merke ich mir die markanten Punkte und werde kaum überrascht.

Alle Tracks im Kopf zu haben: geht nicht, also lege ich diese nach "Thema" ab, und wie gesagt: ich vertraue mir......;)
 
Skywalker

Skywalker

TechnoRulez
Mitglied seit
Jul 2007
Beiträge
91
Reaktionen
1
Ort
NRW
Bei mir ist das so das wenn ich das cover sehe ,dann fallen mir die ganzen tracks wieder ein die da drauf sind,merke mir das also übers cover.

Manchmal kommt es aber vor, das ich manche platten ganz vergesse,das ich die überhaupt besitze.wenn ich z. b. sie länger nicht mehr aufgelegt habe und die weiter hinten sind:D.

Aber alles auswendig wissen kann man nicht und muss man auch nicht.
 
TIM o.S.

TIM o.S.

Superfast Jellyfish
Mitglied seit
Aug 2005
Beiträge
2.511
Reaktionen
135
Ort
Friedberg (Bayern)
Bei mir kommt das eigentlich automatisch, je öfter ich meine Sachen spiele. Irgendwann kennt man sie dann zumindest grob und kann überlegen, ob ein Track gerade passt oder nicht. Deswegen sehe ich immer zu, dass ich neue Tracks sofort in mein Set integriere (eigentlich normal, man will ja die Sachen auch spielen, die man gekauft hat) und sie mir durch bewusstes Hinhören während dem Auflegen einprägen kann.
 
T

TatW4fFe

Vinyljunk
Mitglied seit
Nov 2005
Beiträge
955
Reaktionen
11
Ort
Düsseldorf
ja lol! naja also ich hab letztens im Club nen DJ gesehen, der seine Plattenhüllen mit bunten Post-Its beklabt hat wobei jede Farbe für ne Musikrictung stand und da hat er auch direkt den Track drauf geschrieben der da am besten drauf is! .......sieht zwar witzig aus aber kann mir schon vorstellen das das klappt
Mach ich bei mir auch mit post it, nur halt nicht mit Farben.
a1: Coburn - We interrupt this programm - Tech/Electro house
b1: Coburn - We interrupt this programm (Einmusik Mix) - Electro House

Und dann halt je nach Stylegewichtung kategorisch eingeordnet.
Das system hatte ich begonnen als ich meine 3te eurobox voll hatte mit platten und mir so langsam die Übersicht verloren ging.
Ist zwar *******e Zeitaufwendig aber beim legen sehr hilfreich.
Später kann man post it noch weiter taggen indem man zb bpm an titel beifügt, oder schreibt ob track nach vorn geht oder zum spannungsaufbau dient.
 
CrossSo

CrossSo

Kleinster Fisch im Teich
Mitglied seit
Feb 2007
Beiträge
783
Reaktionen
49
Ort
Wiesbaden
hmm ich würd ma sagen einfach mehr mit befassen... ich ha hier auch 20.000 platten stehn und weiß was ist ist ;) ansonsten würd ich empfehlen die zahl der zu spielenden platten einzugrenzen und n paar vorher rauszusuchen und "einzuüben" ..joa soviel dazu ;) aber eigentlich ist es nicht schwer sich das zu merken..
Was?? du hast dir jeden Tag 22 Platten gekauft? Wahnsinn, ich finde sowas beachtenswert. Vor allem...wann hast du dann das Mixen gelernt? Der ganze Tag ging doch fürs Plattensuchen drauf :D:D:D

Zum Thema: Was ich verscuche mir anzutrainieren (da ich das visuelle, das Cover, nicht ständig präsent habe (sondern nur bruchstückhaft ^^)
Versuche ich markante Stellen des Tracks zu formulieren und ggf. in die ID3-Tags zu schreiben o_O

Mal sehen ob sichs lohnt. Bei größeren Sammlungen wirds wahrscheinlich auch nix bringen ^^

Aber siehs positiv: du entdeckst häufiger Neues :D
 
TIM o.S.

TIM o.S.

Superfast Jellyfish
Mitglied seit
Aug 2005
Beiträge
2.511
Reaktionen
135
Ort
Friedberg (Bayern)
Naja, bei einer großen Sammlung muss man eben die Erinnerung auch einfach ab und zu auffrischen. Wenn ich eine Platte finde, bei der ich merke, dass ich nicht mehr genau weiß, wie sie klingt, spiele ich dann bewusst die (gleich, oder wenn es gerade nicht passt, später) um sie mir wieder ins Bewusstsein zu rufen.
 
H

H.A.N.K

...loves sexy Techno :-)
Mitglied seit
Feb 2006
Beiträge
540
Reaktionen
3
Ort
Kleve (NRW)
Für mich gibts irgendwie 2 Arten von Tracks.

Die erste sind die Nummern, wo man selber "total drauf abfährt"...Da reichts bei ner Platte das Cover zu sehen bzw auf der Tracklist den Namen und schwupps is der Fall klar.

Die zweite Art sind die Sachen die man "ok und spielbar" findet.....da is es so, dass die bei mir irgendwann vom "geistigen Auge" verschwinden und ich mir nichmehr sicher bin was jetzt gleich nochmal was is. Habe es auch öfter, dass ich nen Track höre und denke...jop den haste auch aber dann fällt mir zum verrecken der Name nicht ein.

Momentan ist es eh etwas übel meiner Meinung nach. Irgendwie habe ich den Eindruck das momentan nicht sonderlich viel gutes erscheint oder ich finde die Dinger einfach nich :))

Aber da man sich ja gerne neue Sachen kauft, kauft man schonmal häufiger mehr oder weniger aus Verzweiflung Tracks oder Scheiben. Die spielt man dann 5-6 mal und dann nur noch selten bis gar nicht mehr. Dem entsprechend kann man sie dann auch en paar Wochen später nicht mehr wirklich zuordnen.
 
 
Oben