[Turntable] Omnitronic DD-3220

G

Gast30

Guest
Da ich die Gelegenheit hatte das oben aufgeführte Gerät kurz unter die Finger zu bekommen, folgt nun hier mein "Ersteindruck".

Der Motor hat mich positiv überrascht, da er ähnlich wie ein Technics 1210 MKII zieht und auch kaum stehen bleibt!!! Zum Thema Gleichlaufschwankungen kann ich aber leider nichts sagen ...

Auch optisch macht der Omnitronic einiges her, ein Reloop kann da nicht mithalten. Sehr gut gelöst ist das Versorgungskabel des Omnitronics, da es steckbar ist. Die Chinchkabel find ich sogar besser wie die des Technics!!!

Der Plattenteller ist von hoher Qualität und überzeugt durch "Strobe-Reihen" wie sie die teueren Geräte aufweisen.

Eine Schwäche hat der Omnitronic mir jedoch sofort offenbart, und zwar seinen wackeligen und billig wirkenden Tonarm. Dadurch skippt er leichter beim Scratchen und Cutten!!!

Eine weitere Sache die mich stört, sind die unnützen Zugaben wie 20 Prozent Pitch, der Quartzlock und die Möglichkeit eine Platte mit 78 RPM laufen zu lassen. Schellakliebhaber werden daran aber ihre Freude haben :-D

Fazit:

+ Motor
+ Design
+ Wertigkeit
+ gutes Chinchkabel

- Tonarm

Somit ist der Omnitronic DD-3220 ein gutes Gerät für Anfänger bzw. Leute die einfach mal ein paar Vinyls zwischendurch hören möchten. Auch vom Preis-/Leistungsverhältnis ist das Gerät nicht zu toppen (ca. 200,- €), jedoch kann man es nicht mit einem Vestax oder Technics vergleichen!!!

MFG RED
 
O

Overfiend

Active member
Mitglied seit
Jul 2004
Beiträge
39
Reaktionen
0
hab den 3210er und kann mich dir zu 99% anschliessen!

de tonarm ist wirklich recht wacklig, gesprungen ist der tonarm
allerdings schon ewig nicht mehr, musste erst ein gefühl dafür entwickeln.

hab 2 3210er seit knapp 10monaten (mein erstes system)
und es macht spass mit den teilen...
für anfänger sicher mal einen blick wert!
 
 
Oben