"Was macht einen Technics so gut?" - Die Antwort


S
Schroetze
DESRO
Mitglied seit
19 Jul 2010
Beiträge
605
Reaktionen
0
Ort
Backnang
AW: "Was macht einen Technics so gut?" Die Antwort.

Ach komm, du darfst jetzt aber nicht anfangen, vom Wert der verbauten Komponenten auf den letztebdlichen Endpreis zu schließen. Dann dürftest du heut zu tage gar nix mehr kaufen.
1. sind das momentan Preise, die von Angebot/Nachfrage gesteuert werden. Die Leute zahlen nun mal die 400€.
2. Finde ich, ist das immer noch ein top P/L-Verhältnis, in Anbetracht der Nutzungsdauer eines solchen Drehers. 400€ verteilt auf ~10Jahre, das findest du heute häufig nicht mehr.
 
Snaip
Snaip
Knöpfchendreher
Mitglied seit
3 Jun 2002
Beiträge
7.532
Reaktionen
308
Ort
Bielefeld
AW: "Was macht einen Technics so gut?" Die Antwort.

Mal ohne viel geschichtliches und sonstiges kaufmännisches Wissen gesagt:
Das Preis/leistungsverhältnis stimmt meiner Meinung nach bei keinem Plattenspieler.
Ich hab für einen 20 Jahre alten Technics 400€ bezahlt. Bei Tuningarbeiten habe ich dann festgestellt wie wenig in som Ding eigentlich drinne ist.
Am Anfang dachte ich die 12 Kg kommen von was anderen als dem 11 Kg Gummiboden aber 90% des Innenraumes bestehen ja aus Luft.
Für son paar Magneten und Drähte mehrere 100€ zu verlangen ist heftige Preiskalkulation in meinen Augen.

Er ist intelligent gebaut und vermag gute Fähigkeiten, aber der Preis ist trotzdem zu hoch. Heutzutage bekommt man für gleiches Geld High-End Geräte die das 100000-fache können. Und für so nen alten Kasten sind 800€ einfach nicht gerechtfertigt.

Zumal es sehr traurig ist, dass Panasonic dort nichtmal ein paar hochkarätige Kabel verbaut hat, oder einen Klavierlackierung. Der Kasten könnte ja wenigstens nach 800€ aussehen^^

facepalm_58970.jpg
 
bossa
bossa
Moderator
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
25 Feb 2005
Beiträge
5.673
Reaktionen
232
Ort
Berlin
AW: "Was macht einen Technics so gut?" Die Antwort.

deshalb waren sie ja auch 4 mal so teuer und klanglich weitaus besser weil sie biliger waren ..

du vergisst das diese tts schon in den 1960ern den markt beherschten wo es technics noch garnicht gab ...


zitat>>>>
Der kommerzielle Erfolg des Laufwerks hielt sich jedoch in Grenzen. Klanglich wie technisch war der Thorens seinem fernöstlichen Konkurrenten, dem Technics SL-1200 Mk. II, zwar deutlich überlegen, dafür kostete er auch nahezu das Vierfache! Zudem war sich der als Drehknopf ausgeführte Pitchregler weniger praxisgerecht als der Schieberegler des Technics.
Ist das dein Ernst, dass du einfach eine Thorens-Fanpage nachplapperst und dir daraus eine Meinung über Klang, Verarbeitung und was weiß ich noch alles bildest?

Der 1210 wird in Japan produziert. So gesehen kommt ein Stax auch aus Fernost. Wenn das für dich ein eindeutiger Beweis mangelnder Qualität ist, tut's mir Leid.

BTW: Wo werden deine Plattenspieler noch mal produziert?


@Varian:
Das war jetzt wirklich ein ordentlicher Schuss in den Ofen...
 
ZIG
ZIG
dorftechno.ED
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
11 Apr 2006
Beiträge
1.621
Reaktionen
77
Ort
erding
AW: "Was macht einen Technics so gut?" Die Antwort.

um es mal kurz zu sagen. ich weiß nicht ob ein 1210er der beste dj plattenspieler ist. aber mir geht an einem 1210er nichts ab. wenn meine 4 technics in was weis ich in wievielen jahren kaputt gehen werde ich mir evtl. mal so einen reloop sonstwas tt anschauen. und mich dann ganz bestimmt fragen wie ich nur jahrzehnte lang ohne rückwärtslauf und 50 prozent pitchbereich auflegen konnte... oder auch nicht... ;)
 
S
Schroetze
DESRO
Mitglied seit
19 Jul 2010
Beiträge
605
Reaktionen
0
Ort
Backnang
AW: "Was macht einen Technics so gut?" Die Antwort.

Also mir geht schon einer ab, wenn ich sie anschau :D:d

Ne, im Ernst. Sie machen genau das, was ich will und deshalb seh ich auch wirklich keinen Grund, sie zu tauschen.
Und genau das macht sie FÜR MICH perfekt. Punkt Aus Pasta! Ich geh jetzt essen! :)
 
Frank Cellar
Frank Cellar
Der mit dem Schuhtick...
Mitglied seit
7 Apr 2010
Beiträge
688
Reaktionen
0
Ort
Freiburg
AW: "Was macht einen Technics so gut?" Die Antwort.

Jeder der keine 12x0 er besitzt hat nen kleinen Pillermann !!!!!!
is wirklich so ! ;D
 
Zuletzt bearbeitet:
Varian
Varian
Berliner
Mitglied seit
23 Sep 2010
Beiträge
415
Reaktionen
0
Ort
Berlin
AW: "Was macht einen Technics so gut?" Die Antwort.

@Snaip & Schroetze:

Sagt mal lieber was dazu anstatt solche ****** Bilder zu posten.
 
Varian
Varian
Berliner
Mitglied seit
23 Sep 2010
Beiträge
415
Reaktionen
0
Ort
Berlin
AW: "Was macht einen Technics so gut?" Die Antwort.

Also wer dieser Parker65 ist weiß ich wirklich nicht! hahaha
Der Typ ist ja definitiv am Boden!

Ich finde dieses Forum sehr gut und ich mag die Leute hier sehr.
Das man nicht immer einer Meinung ist gehört dazu !
Wenn Snaip und Schroetze die Hände über den Kopf zusammenschlagen, ist das schön für sie!
Ich bin da anderer Meinung und wenn ihr 800€ für einen Plastikkasten toll findet
dann Bitteschön!!!

Zum Beweis das ich das nicht aus Neid oder so sage, hier ein Bild von meinem Equipment: http://www.abload.de/img/pedolund93aqj.jpg
 
bossa
bossa
Moderator
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
25 Feb 2005
Beiträge
5.673
Reaktionen
232
Ort
Berlin
AW: "Was macht einen Technics so gut?" Die Antwort.

Um "unsere" Meinung noch mal zu erklären:


1. 800 € haben sie irgendwann am Ende gekostet. Da hat eindeutig die übertriebene Nachfrage für die letzten Geräte den Preis entschieden. Wäre nicht anders, wenn plötzlich alle OEM-Hersteller gleichzeitig ihre Plattenspieler einstellen sollten. Originalpreis schwankte lange im Bereich 400 - 550 €, die waren angemessen.


2. Die Elektronik in einem Plattenspieler ist das unwichtigste! Das Signal kommt völlig unbearbeitet da raus, die Elektronik ist nur für das Drehen des Teller verantwortlich. Was erwartest du da denn für Highlights, wenn du das Ding aufschraubst?

Die klangliche und mechanische Qualität eines Plattenspielers richtet sich (neben den Gleichlaufschwankungen als einzige, teilweise durch die Elektronik bestimmte Größe) ausschlieslich nach den mechanischen Eigenschaften, des gesamten Laufwerks.

Das fängt an bei den Füßen, die nunmal im Vergleich ein Ticken besser entkoppeln als die anderen DJ-Teller. Geht weiter NATÜRLICH bei der schweren Gummi- und Hartplastikeinlage. Natürlich muss die da drin sein und ist eines der Hauptbestandteile eines funktionierenden Plattenspielers! Ein DJ-Plattenspieler, der sowas nicht hätte (gibt ein paar) kannst du sofort in die Tonne treten. Je schwerer, desto besser! Ohne wenn und aber! Nur dass es irgendwann halt unhandlich wird.

Dann kommt der Tonarm und die Basis. Hier kommt es auf präzise Mechanik an. Und die ist beim Technics im Gegensatz zu den OEM-Playern halt sehr ordentlich und vor allem ohne Spiel. Nur Vestax macht daneben eine gute Figur. Aber die sind ja auch aus Japan und letztlich genauso teuer.



Die Qualität eines Plattenspielers hat nichts, aber auch gar nichts mit der Elektronik zu tun. "die Paar Magnete" bringen immerhin den gleichlaufstärksten Antrieb, den man bis vor ein paar Monaten frei am DJ-Markt bekommen konnte. Heute leider nicht mehr. Präzise mechanische Bauteile mit wenig Toleranz machen ein Gerät teuer. Was meinste, warum gute Mikrofone 1500€ und mehr kosten. Eine solche Mechanik kann einfach nicht günstiger produziert werden. Ich hab mir die Produktion bei MG angeschaut, der Aufwand ist enorm.


Schau dir ein gutes Hifi-Masselaufwerk an. Da ist technisch NICHTS dran. Aber die Laufruhe, die da rein mechanisch in den Plattenteller gebracht wird schlägt auch einen Technics noch mal um Längen. Und das ist reine Materialschlacht abseits jeder Platine oder jedes Magneten. Und die ist teuer.



Natürlich wird jedes Gerät weit über Material- oder Produktionspreis verkauft. Aber ich möchte dich sehen, wie du ein hochwertiges Gerät entwickelst und es anders machst. Man muss ja von irgendwas sein Essen bezahlen. Und wenn ich mir einige Geräte so anschaue muss ich immer wieder staunen, wie man auf so günstige Preise kommen kann. Frag mal rum bei Gehäusebauern, Platinenbestückern und Herstellern mechanischer Teile. Lass dir Angebote kommen. Und sag danach noch mal, dass ein Technics viel zu teuer ist (war)!





Aber um die Allgemeinheit ein wenig zu erheitern. Es gibt natürlich ganz dunkelschwarze Schafe in der Branche, die für sowas:
2_142149.jpg

500€ verlangen. Aber die kommen dann gern aus Deutschland oder USA und heißen in dem Falle Grado.
 
Zuletzt bearbeitet:
Snaip
Snaip
Knöpfchendreher
Mitglied seit
3 Jun 2002
Beiträge
7.532
Reaktionen
308
Ort
Bielefeld
AW: "Was macht einen Technics so gut?" Die Antwort.

Also wer dieser Parker65 ist weiß ich wirklich nicht! hahaha
Der Typ ist ja definitiv am Boden!

Ich finde dieses Forum sehr gut und ich mag die Leute hier sehr.
Das man nicht immer einer Meinung ist gehört dazu !
Wenn Snaip und Schroetze die Hände über den Kopf zusammenschlagen, ist das schön für sie!
Ich bin da anderer Meinung und wenn ihr 800€ für einen Plastikkasten toll findet
dann Bitteschön!!!

Zum Beweis das ich das nicht aus Neid oder so sage, hier ein Bild von meinem Equipment: http://www.abload.de/img/pedolund93aqj.jpg

Anstatt die beleidigte Leberwurst zu spielen hätte ich an deiner Stelle mal geguckt warum drei erfahrene User der Meinung sind das dein Beitrag Mumpitz hoch 100 ist.

"Funktionsweise Plattenspieler" oder "Qualitätsmerkmal Plattenspieler" wäre meine ersten Ideen für Google gewesen und dann wird sich eingelesen.

Aber das hat die Bossa ja jetzt abgenommen...


Nur schade das Bossa die Mikros schon erwähnt hat.
Habe heute einen Studiotermin und da hätte ich so ein schönes Bild posten können von einem Neumann U87.
Echt für die paar Kabel und Magnete über 2500 Euro und dann hat das Dingen nicht mal Klavierlack...
 
Varian
Varian
Berliner
Mitglied seit
23 Sep 2010
Beiträge
415
Reaktionen
0
Ort
Berlin
AW: "Was macht einen Technics so gut?" Die Antwort.

"Funktionsweise Plattenspieler" oder "Qualitätsmerkmal Plattenspieler" wäre meine ersten Ideen für Google gewesen und dann wird sich eingelesen.

Also in so einem Thema wo es um das darstellen der eigenen Meinung geht muss ich mich nun wirklich nicht einlesen!
Wenn Freunde mich fragen, wieviel mein Equipmengt gekostet hat und ich sage: ,,der eine Plattenspieler 400€ und der neue 700€", dann gucken die mich immer ganz entsetzt an und ich sage Qualität hat halt seinen Preis.

Für mich war das jedenfalls nen enormer Batzen Geld und wenn ich da reinschaue dann denke ich halt: Für das bisschen Plastik und Zinn hast du letztes Jahr 700€ bezahlt.
Und selbst 400€ ist heftig.

Ich finde die Bilder völlig unangemessen, weil meine Aussage ganz sicher nicht so absurd ist wie sie hier dargestellt wird.
Und ich rechtfertige hohe Preise nicht nach dem Argument, ich würde es selber so teuer verkaufen, oder eine Mikrofon kostet noch mehr!
Wenn ich den Eindruck habe nen Gerät zu kaufen was der Luxusklasse entspricht, dann kann es ruhig metallene Knöpfe haben oder nen bisschen schicker lackiert sein. Von den peinlichen Chinch-Kabeln mal abgesehen! (Ich will jetzt bitte keine Diskussion über die hörbaren Unterschiede bei Kabeln entfachen)
 
Irgentwer
Irgentwer
der mit dem Vinyl tanzt..
Mitglied seit
23 Mai 2009
Beiträge
1.231
Reaktionen
0
Ort
Lübeck
AW: "Was macht einen Technics so gut?" Die Antwort.

Also in so einem Thema wo es um das darstellen der eigenen Meinung geht muss ich mich nun wirklich nicht einlesen!
Wenn Freunde mich fragen, wieviel mein Equipmengt gekostet hat und ich sage: ,,der eine Plattenspieler 400€ und der neue 700€", dann gucken die mich immer ganz entsetzt an und ich sage Qualität hat halt seinen Preis.

Für mich war das jedenfalls nen enormer Batzen Geld und wenn ich da reinschaue dann denke ich halt: Für das bisschen Plastik und Zinn hast du letztes Jahr 700€ bezahlt.
Und selbst 400€ ist heftig.

Ich finde die Bilder völlig unangemessen, weil meine Aussage ganz sicher nicht so absurd ist wie sie hier dargestellt wird.
Und ich rechtfertige hohe Preise nicht nach dem Argument, ich würde es selber so teuer verkaufen, oder eine Mikrofon kostet noch mehr!
Wenn ich den Eindruck habe nen Gerät zu kaufen was der Luxusklasse entspricht, dann kann es ruhig metallene Knöpfe haben oder nen bisschen schicker lackiert sein. Von den peinlichen Chinch-Kabeln mal abgesehen! (Ich will jetzt bitte keine Diskussion über die hörbaren Unterschiede bei Kabeln entfachen)

Ein Technics ist aber keine Luxusklasse...
Und ein 1210 LTD sieht auch schon gleich ganz anders aus, wenn du das Argument Geld <-> Aussehen bringst.
 
Snaip
Snaip
Knöpfchendreher
Mitglied seit
3 Jun 2002
Beiträge
7.532
Reaktionen
308
Ort
Bielefeld
AW: "Was macht einen Technics so gut?" Die Antwort.

Also in so einem Thema wo es um das darstellen der eigenen Meinung geht muss ich mich nun wirklich nicht einlesen!
Wenn Freunde mich fragen, wieviel mein Equipmengt gekostet hat und ich sage: ,,der eine Plattenspieler 400€ und der neue 700€", dann gucken die mich immer ganz entsetzt an und ich sage Qualität hat halt seinen Preis.

Für mich war das jedenfalls nen enormer Batzen Geld und wenn ich da reinschaue dann denke ich halt: Für das bisschen Plastik und Zinn hast du letztes Jahr 700€ bezahlt.
Und selbst 400€ ist heftig.

Ich finde die Bilder völlig unangemessen, weil meine Aussage ganz sicher nicht so absurd ist wie sie hier dargestellt wird.
Und ich rechtfertige hohe Preise nicht nach dem Argument, ich würde es selber so teuer verkaufen, oder eine Mikrofon kostet noch mehr!
Wenn ich den Eindruck habe nen Gerät zu kaufen was der Luxusklasse entspricht, dann kann es ruhig metallene Knöpfe haben oder nen bisschen schicker lackiert sein. Von den peinlichen Chinch-Kabeln mal abgesehen! (Ich will jetzt bitte keine Diskussion über die hörbaren Unterschiede bei Kabeln entfachen)

Deine Aussage war nicht nur absurd sondern auch vollkommen peinlich weil sie von fehlenden Verständnis wie ein Plattenspieler funktioniert zeugt.
Und wenn man ohne zu verstehen wie etwas funktioniert beurteilen will ob es seinen Preis wert ist, ist das eben peinlich und bekommt ne facepalm.
Vor allem da du es anscheinend immer noch nicht verstanden hast!

Das Ganze wird an Peinlichkeit nur noch von dem Versuch geschlagen den Mumpitz den man geschrieben hat mit Argumenten zu belegen...
 
bossa
bossa
Moderator
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
25 Feb 2005
Beiträge
5.673
Reaktionen
232
Ort
Berlin
AW: "Was macht einen Technics so gut?" Die Antwort.

...
Für mich war das jedenfalls nen enormer Batzen Geld und wenn ich da reinschaue dann denke ich halt: Für das bisschen Plastik und Zinn hast du letztes Jahr 700€ bezahlt.
Und selbst 400€ ist heftig.
...

Dann schau dir halt die Tonarmbasis an und kein Plaste. ;)
 
Varian
Varian
Berliner
Mitglied seit
23 Sep 2010
Beiträge
415
Reaktionen
0
Ort
Berlin
AW: "Was macht einen Technics so gut?" Die Antwort.

Ist ja gut ich gebe mich jetzt gegen euch geschlagen.

Aber ich weiß beim besten Willlen nicht was an meiner Aussage absurd und peinlich sein soll.
Im Übrigen weiß ich bestens über die Funktionsweise eines Plattenspielers Bescheid und ich weiß nicht warum du mir ständig vorwirfst das nicht zu tun.

Das von mir Gesagte steht mit der Funktionsweise überhaupt nicht im Zusammenhang. Ich habe sogar gesagt das er bestens funktioniert und das dieser Fakt alleine den Preis nicht rechtfertigt.
Aber ist egal, ich will dich nicht weiter auf die Palme bringen ;)
 
G
Gast45979
Guest
AW: "Was macht einen Technics so gut?" Die Antwort.

...bestens funktioniert und das dieser Fakt alleine den Preis nicht rechtfertigt.

DOCH genau darum geht es. Er tut das was er soll und das unter den wiedrigsten Bedingungen und zuverlässig. Genau darum geht es!

Also doch nicht verstanden.
 
onenightout
onenightout
meditate
Mitglied seit
25 Jul 2012
Beiträge
339
Reaktionen
0
Wurdest Du in der Kindheit mal von 12x0ern angefallen? Oder welchen Hintergrund hat dieses an die Lächerlichkeit grenzende Rumgeprolle in den Technics-Threads?

Meine 1210er (BJ 1993, Generalüberholt 2009) halten vom heutigen Tage an länger als deine "US Blaster 7329 Hybrid TT". Darauf verwette ich 'nen Empath.
 
DJMatzeB-aka-MaBad
DJMatzeB-aka-MaBad
Mobiler/Club/Allround DJ
Mitglied seit
16 Jun 2009
Beiträge
984
Reaktionen
4
Ort
Hannover
Wurdest Du in der Kindheit mal von 12x0ern angefallen? Oder welchen Hintergrund hat dieses an die Lächerlichkeit grenzende Rumgeprolle in den Technics-Threads?

Meine 1210er (BJ 1993, Generalüberholt 2009) halten vom heutigen Tage an länger als deine "US Blaster 7329 Hybrid TT". Darauf verwette ich 'nen Empath.

nein quatsch aber etwas unverfehlbares wie ein 1210 kann doch keine probleme haben ... hier wurde mir gelehrt das die dinger unzerstörbar sind ;)
wiederspricht sich ja mit dem anderen therd...
19 jahre alte technics und schon general überholt ... hmmmmm.
wenn ich richtig rechne gehen meine in die 11 jahre rein ohne general überholung und keinerlei probleme;)
jeder tt kann 40 jahre alt werden ohne probleme . kommt immer darauf an wie er eingesetzt wird.mein dad hat ein grundig plattenspieler der mit grosser sicherheit locker nochmal 20 jahre älter ist als dein technics. und läuft und läuft und läuft.
kann gut sein . meine sind unteranderem im verleih und werden sicherlich mehr gequält als deine. da darf dann schonmal verschleiss eintretten wenns so weit ist.

es ist eher anders rum. das technics fanatiker andere decks für den letzten dreck halten.
für mich ist es überholte antiquität...
 
Toby Gomez
Toby Gomez
bassgeschädigt ._.
Mitglied seit
25 Okt 2009
Beiträge
375
Reaktionen
0
Ort
Traunstein
Wurdest Du in der Kindheit mal von 12x0ern angefallen? Oder welchen Hintergrund hat dieses an die Lächerlichkeit grenzende Rumgeprolle in den Technics-Threads?

Meine 1210er (BJ 1993, Generalüberholt 2009) halten vom heutigen Tage an länger als deine "US Blaster 7329 Hybrid TT". Darauf verwette ich 'nen Empath.

+1

zehnzeichen
 
Schneehenry
Schneehenry
Arschkatze
Mitglied seit
23 Feb 2008
Beiträge
1.988
Reaktionen
1
Ort
in meiner eigenen Welt
Selbst wenn deine Balsterdinger am ende wären, bin ich mir sicher das du es nicht zugeben würdest ! Langsam weis hier wirklich jeder wie toll die sind und das sie besser, länger, schneller, schöner können als die ollen technics die nur des namen wegens gekauft werden , da 99% aller benutzer verbohrte einsiedler sind die das neue fürchten !
 
DJMatzeB-aka-MaBad
DJMatzeB-aka-MaBad
Mobiler/Club/Allround DJ
Mitglied seit
16 Jun 2009
Beiträge
984
Reaktionen
4
Ort
Hannover
Selbst wenn deine Balsterdinger am ende wären, bin ich mir sicher das du es nicht zugeben würdest ! Langsam weis hier wirklich jeder wie toll die sind und das sie besser, länger, schneller, schöner können als die ollen technics die nur des namen wegens gekauft werden , da 99% aller benutzer verbohrte einsiedler sind die das neue fürchten !

könnte man fast meinen aber es ist schlimmer.weil mitläufer.
du musst mäc haben,
du musst pioneer haben allenfalls A&H.
du musst techniks haben.
und wenn man frag warum. immer die selbe antwort. "der rest ist müll"


seid 20 jahren bin ich am drehen. anfangs mit kassetten über vinyl zur cd, seid nunmehr 6 jahren timecode und wieder zurück zur vinyl.(allerdings sehr sehr gezielt im musikstücken)
nie war es so wie heute.
damals hat keine sau gefragt womit du musik machst. die hauptsache ist das die party läuft. nich kann mich erinnern an einer zeit wo jeder stanton haben musste.warum konnte auch keiner sagen .

die dinger sind für meine zwecke einfach nicht brauchbar. da fehlt etwas :p
ausserdem halte ich nichts von mainstream in der richtung.ich mag nunmal kein standart.

ja doch ich hab ständig das problem das ich jedes jahr rund 70 euro an ersatznadeln kaufen muss.

und ein problem hab ich durchaus auch damit ,was ich wirklich bemängle an den dingern.

im cd betrieb ist der tt-arm total im weg wenn er in ruhe stellung liegt.
sitzt genau über den pitchband. also muss zwangsweisse die nadel immer auf der vinyl laufen. also das ist wirklich etwas was mich stört. da hätten sie anders planen können.da gibt es ein dickes minus.

nunja ich hab damals auch so gedacht wie ihr. dann das erstemal drauf gedereht. turntable ist mit den super oem's zu vergleichen. selbe ausstattung.
händling hab ich jetzt kein unterschied feststellen können.

aber was mich total überzeugte ist die tatsache das du bei den cd player zu 99% vinyl feeling hast. das hast du bei absolut keinem cd player nur bei den hybrids.
das war letztenendes auch die endscheidung die dinger zu nehmen . zumal ich die eh quassie geerbt habe .

wenns um den tt selber geht. hätte ich die dinger jetzt auch nicht unbedingt genommen. hatte damals mehr cds gespielt. erst durch diese teile kamm ich back again to vinyl.

selbst wenn würde ich trozaldem zu einem super oem greifen.
die dinger hatten mich mal wirklich posetiv überrascht.
was ich von technics nicht behaupten kann.
liegt wohl auch dran das dort überraschungen eher rah sind und sich lediglich auf eingebaute led's beschränken.
standart halt.
 

Ähnliche Themen

T
Antworten
6
Aufrufe
5K
TCMuc
T
frei:stil
Antworten
128
Aufrufe
41K
Mic_W
M
G
Antworten
1
Aufrufe
16K
Gast1443
G
DjDaylight
Antworten
304
Aufrufe
34K
non profit
non profit
 

Neue Themen


Oben