XDJ-RX oder Pioneer CDJ-350+DJM-350

D
Danex
Member
Mitglied seit
20 Jun 2015
Beiträge
11
Reaktionen
0
Hi zusammen!
Ich lege seit ca. zwei Jahren Hobbymässig für mich alleine, und ab und zu auf kleinen Partys auf.
Aktuell mit einem Reloop Beatmix Controller und Virtual DJ.

Musiktechnisch spiele ich hauptsächlich Electro House, Progressive House und fange gerade an mich in Deep House einzuarbeiten.

Hätte schon ein paar Gelegenheiten gehabt mal in einem kleinen Club oder bei einem DJ Contest zu spielen, habe abgesagt....
Der Workflow mit Virtual DJ ist mir einfach vertraut, bei den meisten Locations findet man allerdings Pioneer-Equipment vor. Da ich damit keinerlei Erfahrung habe traue ich mir die schnelle Anpassung nicht zu.

Da ich weg vom Laptop will, und auch in Sachen Skills höherschalten will will ich meine Ausrüstung upgraden.
Der XDJ-RX scheint geradezu perfekt zu sein - Design und Funktionen wie bei der Nexus-Serie. Kommt man mit CDJ und DJM sofort klar wenn man auf einem XDJ-RX übt?
Die weitere Überlegung wäre ein Set aus CDJ-350+DJM-350. Der Umstieg von Virtual DJ auf die kleinen 350er Displays macht mir allerdings etwas Sorgen, ganz ohne Waveform wird's wohl schwierig.
Desweiteren brauche ich eigentlich kein CD-Laufwerk, da ich meine Musik rein Digital beziehe.

Was meint ihr? Ist der XDJ-RX das richtige? Oder doch noch auf CDJs zurückgreifen? Gebraucht bekommt man die 350er ja schon günstig.

Vielen Dank für Antworten ;-)
 
komodowaran
komodowaran
mh&t
Mitglied seit
31 Mrz 2013
Beiträge
256
Reaktionen
0
Ort
Waveform was? Displays was? ... Vinyl digger !

Ob das 350 set noch so aktuell ist naja kann man streiten, ist nicht schlecht. und man kann damit alles machen (fast) was man machn können sollte. (würde mir nen Xone holen statt nen 350DJM, Effekte lenken nur ab)

Es ist eben auch mittlerweile eine Geschmacksache in welche Richtung man möchte.
 
Jan.S
Jan.S
formerly known as CJ-Jan
Mitglied seit
23 Jan 2009
Beiträge
4.942
Reaktionen
1
Ort
Ostalbkreis
Ich war vom CDJ-350 nie wirklich begeistert. Zudem basiert er auf der selben Firmware wie die CDJ-850er und ist am Jog ungenauer als die großen Brüder.
Den RX hatte ich leider noch nicht in den Fingern aber ich denke das dieser besser mit Rekordbox läuft und bietet auch wesentlich mehr Funktionsumfang, Hot Cues, Looper, Slicer etc...
 
DJGoody
DJGoody
Sample-Dompteuer
Mitglied seit
30 Nov 2007
Beiträge
1.881
Reaktionen
64
Ort
Bayern
Wenn Du weg vom Laptop hin zur Clubkompatiblen Pioneer-Hardware willst, würde ich gleich "Nägel mit Köpfen" machen und 2 gebrauchte CDJ-900 oder 2000 plus x-beliebigen Mixer anschaffen.
 
ads disco kid
ads disco kid
Well-known member
Mitglied seit
15 Nov 2009
Beiträge
2.192
Reaktionen
0
Oder einfach mal über den Tellerrand schauen und wech vom dämlichen Industriestandart.

Und zur Konkurenz gehen. Mit dem DN SC 2900 von Denon gibts eine echt guter alternative die locker mit den CDJ900 mithalten kann und genau so viel kosten wie 2 CDJ350 nur das sie mehr können.
Das umstellen auf Pioneer ist ne Sache von 5 Min wenn man diese dann im Club stehen hat.
 
D
Danex
Member
Mitglied seit
20 Jun 2015
Beiträge
11
Reaktionen
0
Danke für eure Antworten!

Wenn Du weg vom Laptop hin zur Clubkompatiblen Pioneer-Hardware willst, würde ich gleich "Nägel mit Köpfen" machen und 2 gebrauchte CDJ-900 oder 2000 plus x-beliebigen Mixer anschaffen.

Darüber hab ich natürlich auch nachgedacht.... Nur warum CD-Player anschaffen wenn man seine Musiksammlung nur rein in Dateiform aufbaut?
Natürlich auch alles eine Frage des Geldes ;-)
Hab mir sowohl CDJs als auch den RX im Laden angeschaut. Vom Feeling her ziemlich ähnlich, aber die CDJs sind einfach nochmal hochwertiger.

Ich seh schon, schwierige Entscheidung! Ich werde einfach nochmal einen Rekordbox-Stick fertig machen und beide Systeme im Laden testen....
 
[eibi:kei]
[eibi:kei]
Vinyl-Missioniert
Mitglied seit
13 Aug 2010
Beiträge
1.632
Reaktionen
0
Richtig... such dir also statt CDJ900 lieber ein gutes Angebot für XDJ-1000. Oder eben den RX.

Und so toll die Denon Player auch sein mögen. Die nützen einfach gar nichts, wenn man in den Workflow der Clubs rein möchte. Denn da stehen nunmal CDJ mit Recordbox. Kein Denon. Kein Engine.

Und wenn man mit CDs oder nur USB auflegen möchte, sind schon die Denon zu teuer. Dann holt man sich lieber gleich irgendwelche Numarks NDX oder 2 CDJ200 für nen Spottpreis.
Wir haben das Jahr 2015. CDs und USB (ohne Recordbox und co.) ist tot. Und da sie nicht den Charme von Vinyl haben, seh ich auch keinen Grund dafür. Dafür sind die Vorteile, die man dadurch verpasst zu gravierend.
 
Patrick
Patrick
ganz der alte
Autor/Editor
Mitglied seit
11 Jan 2005
Beiträge
13.109
Reaktionen
535
Ort
Oberhausen
Wir haben das Jahr 2015. CDs und USB (ohne Recordbox und co.) ist tot.
Und da sie nicht den Charme von Vinyl haben, seh ich auch keinen Grund dafür.
Den Grund für was?
Dafür sind die Vorteile, die man dadurch verpasst zu gravierend.
Welche Vorteile von was?
Sorry, aber ich verstehe gerade nicht, auf was es hier bezogen ist.
 
[eibi:kei]
[eibi:kei]
Vinyl-Missioniert
Mitglied seit
13 Aug 2010
Beiträge
1.632
Reaktionen
0
Ich sehe (mittlerweile) keinen Grund dafür (mehr), sich Musik digital zu kaufen und anschließend auf eine CD zu brennen, oder ihn ohne Recordbox Analyse auf einen USB Stick zu packen, weil

-Quantize funktion für Loops und Effekte - wer es nicht braucht schön, aber wer trifft denn jeden Loop ohne quantize perfekt? Ich nicht. und trotzdem würde ich mich nicht als schlechten DJ bezeichnen ;)

-Datenbank basiertes File-Management

Deswegen sehe ich keinen Sinn darin, sich Denon CD Player zu kaufen, weil die ja genauso viel können wie CDJ900 aber weniger kosten. Weil einem die Funktionen dann nichts bringen, außer man schleppt die Teile mit zum Gig.
Dann kann man genausogut auch gleich Numark oder alte CDJ benutzen und noch mehr sparen.

In diesem Fall ist nur weiß oder schwarz sinnvoll. Ein vernünftiges grau gibt es hier nicht. Auch wenn es sicherlich Leute geben mag, die mit einem CDJ2000Nexus und Audio-CDs Spaß haben.
Empfehlen würde ich das nur niemandem.
 
D
Danex
Member
Mitglied seit
20 Jun 2015
Beiträge
11
Reaktionen
0
Seh ich eben auch so... Hab gerade erst angefangen mich mit Rekordbox zu beschäftigen, und finde das Ding richtig gut. Da ich Virtual DJ mit seinen Cues und deren Benennung kenne, fühl ich mich in RB direkt heimisch.
Zu Hause die Tracks vorbereiten und üben, und später dann ohne Laptop mixen - super!

Auf die ganzen Funktionen und Effekte kommt es mir vorerst gar nicht an, erstmal müssen die Basics perfekt sitzen. Deswegen ging ja meine Überlegung in Richtung 350er Set. Weil es gebraucht um einiges günstiger als ein XDJ-RX ist.
Da die 350er RB-Fähig sind würde das ja passen.

Gibt es Leute hier die mit nem XDJ zu Hause üben und auf Gigs an CDJs stehen?

Edit:
Beim vergleichen ist mir dann doch ein riesen Nachteil der CDJ-350 aufgefallen: Ich kann meine vorbereiteten Hot Cues gar nicht nutzen?
 
Zuletzt bearbeitet:
K
keric
Member
Mitglied seit
27 Jul 2014
Beiträge
8
Reaktionen
0
Definitiv XDJ-RX, das Ding gefällt mir so gut, das ich überlege ob ich mein 900nxs Setup dafür eintausche. Nur CDs kanns halt keine wiedergeben aber ich finde das es auf CD kaum noch lage Clubedits gibt und die wenigen CDs die so was haben kann man rippen.
 
D
Danex
Member
Mitglied seit
20 Jun 2015
Beiträge
11
Reaktionen
0
Hab mich inzwischen auch für den XDJ-RX entschieden... Wirklich ein geiles Gerät! Sehr hochwertig und alles vorhanden was man braucht.
Einfach genial dass man nicht mehr zwingend an den Laptop gebunden ist.
Der RX steckt mit nem LAN-Kabel im Wlan-Router, so kann ich auch auf den Rechner zugreifen auf dem Rekordbox läuft. Schnell Cue's am Rechner setzen - und dann an den RX und den Mix testen, macht Laune ;-)
 

Ähnliche Themen

Frank Forest
Antworten
51
Aufrufe
3K
3000GT
3
S
Antworten
36
Aufrufe
3K
Deleted member 75313
D
A
Antworten
8
Aufrufe
5K
DJGoody
DJGoody
 

Neue Themen


Oben