boa ich bekomms net hin

dj-mingo

Well-known member
Mitglied seit
12 Apr 2002
Beiträge
58
Ort
Thüringen
also hab ja nun 2 tts aber ich bekomme die übergänge ohne den beatcounter nicht hin!
kann es sein weil der beat der platte im kopfhörer nicht wirklich richtig gut zu hören kommt?
und das mit der geschwindigkeit bekomme ich auch nicht so wirklich hin weis nie genau wann die geschwindigkeit stimmt immer ist es nach kurtzerzeit ungenau!
 

tossit

(w)Altmeister
Mitglied seit
23 Mrz 2002
Beiträge
3.171
Ort
Praha, CZ
am kopfhoerer liegt es ganz sicher nicht!!! (es sei denn, du spielst mit einem walkman-teil in einem club) ;)
man kann ausserdem auch auf die hi-hats mischen oder auf irgendwas anderes was im takt laueft. muss halt nicht immer der bass sein.
der beat-counter sollte nur ein indiez dafuer sein, welche platte aus dem takt laueft und ungefaehr wieviel. aber mit uebung entwickelt man ein ohr dafuer.
das die platten irgendwann ungenau laufen ist auch relativ normal; darum schiebt-an/bremst man die ja auch von zeit zu zeit und korrigiert den pitch!
ist alles eine sache der uebung.
 

Ruxquaff

Member
Mitglied seit
27 Dez 2001
Beiträge
16
Ort
Karlsruhe
Hi Mingo :)
erst mal: wenn die Beats nicht sauber rüberkommen in deinem Kopfhörer dann probier doch mal die Klassische Stellung, ich meine dass du den Kopfhörer mit deiner Schulter an das Ohr presst. Die Bässe haben die Eigenart sich stark abzuschwächen mit wachsendem Abstand. Wenn du also einen "normalen" Kopfhörer hast dann probier´s mal aus. Die DJ-Kopfhörer sind so gebaut dass die Hörmuschel vom Bügel ans Ohr gepresst wird (Tragekomfort ist halt schlechter da die Teile schon aufs Ohr drücken, also nicht unbedingt zum entspannten Musikhören geeignet, halt ein "DJ-Kopfhörer"). und wenn sich damit dein Problem nicht löst dann würd ich mal beim Angleichen was ändern. Ich leg seit einem halben Jahr daheim auf und ich muss mich da erst ein wenig vorbereiten, bevor ich an die TTs stehe. Ich hör mir die erste Pladde erst mal ganz in Ruhe an und stell mich geistig auf den Rhytmus ein. Erst wenn mein ganzer Körper mit dem Beat "tickt" dann gehts ab wie Zäpfle. Dann schiessen die Übergänge aus den Fingerspitzen raus und die Welt ist schön. Ohne die Vorbereitung gehts auch, allersings wesentlich schwerer und die Übergänge sind auch nicht so kreativ. Das kannst du ganz einfach feststellen wenn du "nur über Kopfhörer" mischst, also komplett ohne die Boxen. Da fehlt das Feeling für den Beat. Was auch ein Grund sein kann ist wenn deine Anlage dröhnt oder du ein großes Zimmer hast, in dem sich die Bässe "verirren". Die Verzögerung ist dann manchmal so groß, dass man den Takt gar nicht mehr hinbekommt.

Also nicht verzagen, DJ fragen...
 

SuperBrill

Freund der Rundheit:-)
Mitglied seit
21 Aug 2001
Beiträge
3.428
Ort
Weilerswist
Gehört zwar nicht unbedingt zum thema, aber ich hab mal in ner Disco einen DJ gesehen, der mit den kleinen Ohrstöpseln vom Gameboy aufgelegt hat, weil er keinen Kopfhörer dabei hatte, und das der einzige war den die Disco anzubieten hatte, geil ne?

Zurück zum Thema. vergiss einfach den Beatcounter!!! konzentriere dich nur auf dein Gehör. Das mit der Verzögerung könnte stimmen. Ist bei mir auch so. Ich gleiche die Tracks meistens grob über die "Einohr-Methode" an, und dann ziehe ich den Kopfhörer komplett an, und lege mir beide Kanäle drauf. so bist du besser im Takt.

MfG Brill
 

MarkSmile

Well-known member
Mitglied seit
11 Dez 2001
Beiträge
316
Ort
Leipzig
Moin!

Wie lange legst du denn jetzt schon auf?! Ich denke mal eher nicht sooo lange, ne?! Es ist klar, dass man nicht alles auf Anhieb schafft - war bei mir genauso - ich denk mal bei jedem, der mal angefangen hat... probier einfach immer weiter und wenn es am anfang net so doll klingt, na und? Du wirst sehen, mit der Zeit wird es besser und besser - immer weiter üben ;)

Greetz Mark
 

dj-mingo

Well-known member
Mitglied seit
12 Apr 2002
Beiträge
58
Ort
Thüringen
naja das problem ist ich bekomme die geschwindigkeit nicht annähernd hin!
manche reden immer über irgendwas mit 32 takten und so da blicke ich auch nicht durch!
soll ich die höhen der einzuspielenden platte rausnehmen?
und wie finde ich meinen ersten beat?

und meist muss das ja auch ein stückchen schneller gehen weil sonst ist die plate 1 zuende

oder bin ich nicht gemacht dafü? lieber aufgeben?
 

DJ_Z0nK

Member
Mitglied seit
12 Mai 2002
Beiträge
10
Ort
Aschaffenburg
Nicht gleich aufgeben!
Da gibts doch so en paar dolle Sprüche zB:
"Aller Anfang ist schwer!"
"Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen"
"Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut"
"Was lange währt wird endlich gut"
usw
ach und der passt auch noch:
"Probieren geht über studieren"

Zusammen genommen heist das WEITERMACHEN!
Wenn du noch Hilfe in Sachen Technik brauchst kannste ja mal die SuchFunktion hier im Forum nutzen, da findest du bestimmt sehr sehr viel zu dem Thema.

Zonk!
 

Ruxquaff

Member
Mitglied seit
27 Dez 2001
Beiträge
16
Ort
Karlsruhe
Ferndiagnosen lassen sich immer schwer stellen! Und in erster Linie gehts ja mal um den Spass daran. Wenn dir bis jetzt noch nix geholfen hat, dann versuch mal rauszufinden ob das bei allen Pladden der Fall ist oder nur in bestimmten Kombinationen. Ich hab am Anfang erst mal lernen müssen einzuschätzen, welche Pladden überhaupt zueinander passen und welche nicht. Es gibt Tracks, die sind in ihrem Aufbau so verschieden, dass es schwer ist, die Takte überhaupt rauszuhören, was natürlich das a und o des Angleichens bedeutet (Beispiel Chris Liebing - (alle Tracks) vs Moguai - U know Y) Und für einen Newbie ist das dann doppelt schwer. In dem Falle würd ich mir ein Element suchen, das bei beiden Tracks vergleichbar ist (z.B. HiHats, Claps...) und darüber angleichen.
Nochmal zu deinem Kopfhörer: Ob es an der Verzögerung des Basses liegt kannst du ganz einfach testen, in dem du statt des einzumischenden Tracks den Track aufs Ohr legst, der laut läuft. Halte ein Ohr an den Kopfhörer und mit dem anderen hörst du die Boxen. Dann hörst du wie das aussieht.

Lange Rede, kurzer Sinn: nicht aufgeben! Wenn´s einfach wäre dann kölnnt´s jeder und die die es können dürften nicht stolz darauf sein!! also üben und spass dabei
 

T-Witch

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
63
Ort
Takka Tukka Land
wenn man nich schwimmen kann liegts auch an der badehose!
;) ;D
...kleiner scherz... nee am kopfhörer liegts bestimmt nich...
am anfang hat man eben noch nich so das gehör... aber dat kommt!
 

Artworxx

Well-known member
Mitglied seit
18 Apr 2002
Beiträge
267
Ort
Essen
mööönsch mingo, fang mal nicht an zu heulen ;D

das mit den geschwindigkeiten angleichen und synchronisieren kriegt man mit der zeit hin, wenn dann noch nicht hinhaut dann leg dir richtige dj-kopfhörer zu und probiers nochmal (nur für den fall daß du noch mit irgendwelchen 08/15 teilen mixt), ja und wenn du dann immer noch probleme hast: www.ebay.de, rubrik "verkaufen" :badfinger:
 

dj-steve

Well-known member
Mitglied seit
6 Okt 2002
Beiträge
106
Ort
Aachen
[quote author=dj-mingo link=board=6;threadid=4031;start=0#38171 date=1027868269]manche reden immer über irgendwas mit 32 takten und so da blicke ich auch nicht durch![/quote]

Naja, damit sind sicher nicht 32 Takte, sondern 32 Beats gemeint - also 8 x 4 Schläge. Die meisten House/Trance etc. Tracks sind halt so aufgebaut. Takt hat 4 Schläge, davon laufen dann meistens 8 Takte durch (2 x 4 - bei den Radioversionen sinds dann fast immer nur 4 Takte), und dann beginnt ein neuer "Part" des Stücks - also Hihat setzt ein, Vocals setzen ein usw... Ich mixe halt meistens immer nach 8 Takten, aber geht auch gut nach 4. Nur bitte nicht auf den 2ten, 3ten oder 4ten Beat eines Taktes ;-)

Gruß,
Steve
 

dJ-nIsTeL

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
47
Ort
Wien / Österreich
@ dj mingo
Ned aufgeben herst! Ich habs am Anfang auch überhaupt ned gecheckt, aber das kommt mit der zeit!

@dj steve
also das mit den Takten war mir auch immer ein Rätsel! Und etwas mußt mir da noch erläutern an deinem Eintrag! :)
Du schreibst, du mixt "nach 8 Takten"! Was meinst du damit?!
Der Übergang is aus nach 8 Takten? Oder der Übergang is fertig gemixt nach 8 Takten?! ???

Und ich muss ehrlich gestehen ich achte nie auf die Takte, ich gleiche an, dreh die Höhen und MItten raus, warte auf auf ne stelle wo keine Vocals und fast nur Bassdrum zu hören ist, dreh den Fader rauf, lass mal kurz ordentlich mit Doppelbass stampfen und tausch dann die Höhen und Mitten der beiden Platten aus! Ich achte da nie sonderlich auf irgendwelche Takte. Aber es hört sich im allgemeinen gut an wenn die Scheiben ned auseinanderlaufen! ;D
 

Samoht

Well-known member
Mitglied seit
31 Dez 2001
Beiträge
2.118
Also Bass auf Bass lass ich nie stampfen. Der Bass bei der reinzumixenden Platte ist immer ganz bzw. fast ganz rausgedreht. die mitten sind zur Hälfte draußen und die Höhen bleiben voll drinnen. Wenn ich nun nen Übergang mache, fade ich die zweite Platte LANGSAM rein und drehe dabei gleichzeitig die Mitten hoch. Dann lasse ich den Bass vom ersten Track je nach Gefühl noch bis zu 32 Beats weiterlaufen und tausche dann die Bässe aus, sprich ich drehe den Bass von der laufenden Platte langsam raus und den von der anderen Platte langsam rein, so dass man am besten überhaupt keine Unterbrechung der Bassline merkt.

Manchmal drehe ich auch den Bass von der laufenden Platte beim 28. Beat raus, lasse beide Platten parallel 4 Beats ohne Bass laufen und hau dann beim 1. Beat der neuen Sequenz, sprich nach 32 Beats den Bass der neuen Platte voll rein. :)

ScAsH
 

dj-steve

Well-known member
Mitglied seit
6 Okt 2002
Beiträge
106
Ort
Aachen
@ dJ-nIsTeL:
Also, nach 8 Takten mixen heißt soviel wie: ich "schmeiß das reinzumixende Stück an" und korrigier noch evtl. Gleichlaufschwankungen und dann fade ich rüber - mal langsam, mal schnell, je nachdem.
Der Mix kann dann natürlich auch länger als 8 Takte dauern, kommt halt auf das Lied an. Aber da meistens nach 8 Takten eine Änderung kommt, mach ich den Mix innerhalb dieser Zeit.
Du solltest halt nur nicht nach 1,2 oder 3 Takten die neue Scheibe starten. 4 ist wieder okay, 5,6 und 7 läßt du lieber auch sein. Aber man hört ja auch und hat ein Gefühl dafür, wann die Takte vorbei sind. Man muss also nicht stur mitzählen ;-)

Gruß,
Steve
 
G

Gast30

Guest
Mein Tip für dich:

Ich habe so ca. 2 Jahre lang schon (Hobby-)Producing gemacht und jetzt fang ich auch als DJ an.
Weil ich schon so lange mit Takten und Co arbeite habe ich einfach schon nen Gefühl für die Sache.
Kauf dir einfach mal nen Music Maker oder Ejay, können ruhig ältere sein. Du wirst sehen, dass du es leichter hinbekommst.

Ich möchte auch nicht angeben, aber ich habe schon beim 3. Mixversuch es geschafft beide Platten synchron zu haben.
BPMs aufm Cover bringens bei mir auch nicht, weil ich mit nem Omnitronic DD 3220 und nem Dual 1226 (ganz alter Riementurni) arbeite und der Dual einfach etwas zu langsam ist. Ich hab mal nachgerechnet, dass ich eigentlich auf +1% mit dem Omni pitchen muss wenn der Dual ungepitcht läuft um beide synchron zu haben.
Somit trainiere ich ja (irgendwie) mein Gehör und krieg ja mehr Gefühl dafür.

Das sind meine Tipps für;

GreetZ, RaDeFi
 

dJ-nIsTeL

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
47
Ort
Wien / Österreich
@ dj-steve
ah ja check schon! Aber auf das hab ich bis jetzt echt noch ned geachtet! Naja, werd beim nächsten mal gleich mal mitzählen. Weil bis jetzt hab ichs einfach nach gefühl gemacht, scheint aber gepasst zu haben. :)

@ dj-ScAsH
Naja, kommt drauf an was man grad mixt und wies rüberkommen soll. Ich lass auch ned immer stampfen, aber hört sich manchmal ganz gut an. Hab noch nie vor viel Publikum aufgelegt, aber ich denk ma das heizt die Stimmung bisserl an wenn die Leute wissen, "ah, jetzt kommt ne neue scheibe rein!", macht ein bisserl neugierig! ;D

@ Ruxquaff

Also bei Chris Liebing und Moguai is jalogisch das ma die ned mixen kann! Der eine macht House und der andere Techno TraXX! ;)

Naja, eigentlich kann man schon, hab sogar mal die Bonnie Tyler VS Hardcore Horror "Need you tonight" in "YOu must die" von der Bloodhound Gang gemixt! :)
War zwar was eigenwilliges, aber hat sich gut angehört, hat sogar einer gesagt der mehr auf ROck und Metal steht! Aber Rock und Technoide TraXX ham ja eins gemeinsam, 4/4 Takt! :)
 

PatCat

Member
Mitglied seit
5 Nov 2001
Beiträge
13
Ich hab so ein ähnliches Problem wenn ich schnelles hartes Zeug mixe (Schranz). Da ratterts so schnell das ich es oft auch nicht hinbekomme.

32 Beats schaffe ich da auch nicht. Kann aber auch an den TT liegen weil hab nur Reloop 3000er. :(
 

dj-mingo

Well-known member
Mitglied seit
12 Apr 2002
Beiträge
58
Ort
Thüringen
also solangsam bin ich echt am verzweifeln ich glaub ich bin da einfach net für gemacht ...
ok di eganze sache mit dem cue punkt finden und bla wird schon nur ich bekomme sie ''nie'' wirklich ''nie'' auf die selbe geschwindigkeit! .. dann erwische ich mich immerzu wie ich versuche auf die beiden leuchten (wei nennt man die die hier die beats anzeigen?) schaue und damit versuche was hinzubekommen ... und die beatcounter am behringer hab ich schon lange abgeklebt! .... solangsam weis ich nicht mehr was ich machen soll! ...
 

stocky

Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Ort
Bonn
Hmm.. Ein halbes Jahr dabei (Threaddatum) und es geht immer noch absolut nix :eek:

Naja, ein Mindestmaß an Taktgefühl braucht man schon ;D

Bei mir hats aber auch so an die 2 Jahre gedauert, bis ich es sicher konnte. Und auch heute nach 5 Jahren gehts ab und zu schief. That's life.
 

dj-mingo

Well-known member
Mitglied seit
12 Apr 2002
Beiträge
58
Ort
Thüringen
naja trotzdem denke ich das da irgendwas net gut geht habe ja wirklich so gute wie jede woche mindestens 5 stunden geübt jedentag mal ein stündchen oder mehr ...
vieleicht bin ich nicht gemacht dafür?
oder ist es die falsche musik richtung? was ist den leicht zum üben?
 
 
Oben