Die Dj-Küche ....

S
Steve_Becon
Well-known member
Mitglied seit
28 Jun 2003
Beiträge
74
Reaktionen
0
Ort
Dortmund
Da Groove bisher noch keinen Thread in die Richtung aufgemacht hat, fühle ich mich genötigt dies selber zu tun :)

Der Gedanke dahinter ist das ihr eure favorite Rezepte hier postet..

Also alles was ihr gerne selber verzehrt, wenns mal schnell gehen soll oder aber auch das kleine 4 Gänge Menü für zwischendurch...

Bitte nachkochbar....

Greetz Steve
 
FlouXooom
FlouXooom
alias "Diagnose:Keks"
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
2.038
Reaktionen
51
Ort
Berlin
Richtiges "Kochen" ist es zwar nicht, aber für den kleinen oder großen Hunger auf jeden fall empfehlenswert:

Baguett holen (sollte nicht zu hart sein) und in der mitte aufschneiden. Dann kann man das Baguett je nach belieben belegen. Ich mach das meist so:

Auf die untere und obere Hälte schmiere ich eine dünne Mayonaise-Schicht (wird das so geschrieben?). Dann lege ich auf die untere Baguettehälte leckeren SCheibenkäse, darüber meist Salami (kann jedem nur die geräucherte spanische empfehlen) und darauf wiederum in der mitte aufgetrennte Oliven (damit sie nicht wegrollen) und zum schluss knackiger Salat.
Dann zudecken und fertig :)


WAs auch lecker ist:
Salami und Käse ins Baguette und dann für paar Minuten in den aufgeheizten Ofen. Man sollte Käse nehmen, der bei hohen temperaturen schnell zerläuft und das Baguette nicht zu lang im Ofen lassen, da es sonst zu hart wird und salami gepökelt ist (krebserregend beim erhitzen!)
 
gagatier
gagatier
Joe Bataan Fan No.1
Mitglied seit
30 Dez 2002
Beiträge
425
Reaktionen
22
Ort
Cologne
Also die kleine DJ Küche am Wochenende besteht bei mir hauptsächlich aus den jeweilig ortsansässigen Schnell-Imbiss-Restaurants oder Italienern, je nach dem wie früh oder spät ich dran bin ;)
 
S
Samoht
Well-known member
Mitglied seit
31 Dez 2001
Beiträge
2.118
Reaktionen
50
Also wenn es um's wirkliche Kochen geht, überlass' ich das lieber meiner Mum, hab' da null Ahnung von. :)

Falls sie aber mal nicht daheim sein sollte, und ich fast an Hunger sterbe, dann gibt's grundsätzlich Wagner Steinofenpizza in zig verschiedenen Sorten. Allerdings am liebsten Salami oder Peperoni. :)

Tom
 
PhoneX
PhoneX
Atmosphärenelektroniker
Mitglied seit
4 Feb 2001
Beiträge
2.561
Reaktionen
22
Ort
bei Aachen
Allllsooooo, der Spawny hat ein total leckeres Carbonara Rezept, für alle die Spaghetti etwas herzhaft mögen und nicht gerade auf Diät sind (deswegen koche ich es momentan nicht mehr! :D)

Zutaten für die Sauce:
1 Eigelb (sollte man aus einem Hühnerei getrennt bekommen, wenn man ein wenig geschickt mit den Händen ist ;) )
Olivenöl
1 Töpfchen frische Sahne (250g sind das glaube ich immer)
ein Paket geräucherten Schinken
eine Zwiebel
wer Bock drauf hat etwas frischen Knoblauch (wer richtig Bock drauf hat, eben etwas mehr Knoblauch :D )
etwas Brühe zum Würzen (oder Salz/Pfeffer)



So, jetz ganz einfach die Schinkenscheiben in feine Streifen bzw Rechtecke mit einer Kantenlänge von... Scherz ;) schneiden, die Zwiebel fein würfeln/zerhacken, den Knofi ebenfalls wenn dabei, und alles in einer Pfanne am besten in Olivenöl anbraten bis die Zwiebeln schön glasig sind, aber eben nicht schon braun.
Dann die Sahne dazugießen und mind 10min durchköcheln lassen (das is wenn die Sahne so ganz gediegen vor sich hin blubbert... ;) NICHT KOCHEN!!), schonmal würzen und abschmecken (der Hauptgeschmack kommt eh durch den Schinken und die Zwiebeln zustande, und kann eben durch die Würze noch ein bissel gestärkt werden)
Während die Sauce vor sich hin dümpelt, die Spaghetti wie gewohnt in Salzwasser mit einem Schuss (Oliven)Öl kochen.
Nun wenn die Sahne langsam eingeköchelt ist, die Platte austellen und das Eigelb unterrühren. Dabei darf die Sahne auf keinen Fall mehr kochen, da sonst das Eigelb gerinnt -> das wäre äußerst fies.
Bei Bedarf kann die Sauce aber auch noch mit Milch (wenn man keine Sahne mehr hat) verdünnt und/oder gestreckt werden.

Nun, Nudeln abschütten, und auf einen Teller packen, Sauce drüber gießen und am besten ne Buddel Wein dabei :D

Bon Appetit! Lasst es Euch schmecken Mädelz!


ps: ist echt super schnell gemacht, und hammer lecker ... ziehe ich jeder schnöden Tomatensauce vor :D
 
S.Hauser
S.Hauser
Well-known member
Mitglied seit
1 Nov 2002
Beiträge
719
Reaktionen
4
Ort
04319 Leipzig
da ich absoluter kochmuffel bin

kommt bei mir alles in die mikrowelle und gut ist :)

aber was spawn da so geschrieben hat macht hunger

*indieküchegeh*
 
D
Dr.Pest
a plague upon thee
Mitglied seit
17 Jul 2003
Beiträge
48
Reaktionen
3
Ort
Forst/Schweinfurt
Moin,
hier also das Special-Ei ala Pest.

Man nehmen:
-4 Eier (oder mehr, wenn man mehr Hunger hat)
-Zwiebeln (so ne halbe oder ne ganze...wer ganz hart drauf ist kann auch 2 nehmen)
-Knoblauch (nach belieben)
-alles andere, was noch im Kühlschrank rumfliegt, z.b. Schinken, Kartoffeln, Salami, Käse... der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt
-ein paar tropfen Schmerz
-Salz, Pfeffer, div. andere Gewürze

Eier schön quirlen, Gewürze und Schmerz dazu. Zwiebeln und Knoblauch anbraten. Evtl auch Schinken anbraten. Eier zum Rest in die Pfanne geben. Warten bis es gestockt ist. Auf einen Teller geben, ggf nachwürzen.

Guten Appetit
DrPest
 
PhoneX
PhoneX
Atmosphärenelektroniker
Mitglied seit
4 Feb 2001
Beiträge
2.561
Reaktionen
22
Ort
bei Aachen
[quote author=Dr.Pest link=board=8;threadid=8135;start=0#81584 date=1060599440]
-ein paar tropfen Schmerz
[/quote]

let me guess.... is damit etwa Tabasco gemeint?! *aua* :D
 
E
Eldorado
Pornocaster
Mitglied seit
24 Jan 2003
Beiträge
386
Reaktionen
1
Ort
Ravensburg
Rigatoni al Porno:

ich nehme:

zwei mal Maggi Fick ;-) für Bolognese.
eine Dose Kidney Bohnen
eine Zwiebel
frischen Knoblauch
frischen Oregano
500 Gramm Hackfleisch
irgendwas Scharfes ( oder Schmerz wie oben erwähnt *lach* )
500 Gramm Rigatoni
Leerdamer, Maasdamer (gerieben)

Rigatoni abkochen. (kann ja hoffentlich jeder)
PS: Nudeln nicht abschrecken, sie werden einfach zu schnell kalt!!!

Öl in einen Topf, Zwiebeln und Knoblauch rein. Hackfleisch und Kidney Bohnen rein und anbraten, bis nichts mehr rötlich ist (also die Kidney Bohnen dürfen natürlich rot bleiben *rofl*) . Dann kommt Wasser rein und eben das Maggi Fix... (die Details stehen da drauf). Dann noch nach belieben nachwürzen.
Zum Schluss noch kurz den frischen Oregano (es geht natürlich auch gerebelter) dazu tun. Oregano erst am Schluss, weil der Geschmack sonst verkocht. Sollte man bei frischen Kräutern schon beachten.

Dann noch ne ordentliche Portion würziger, geriebener Käse drüber et voilà...


Grüsse Marco et bon apetit!
 
D
Dr.Pest
a plague upon thee
Mitglied seit
17 Jul 2003
Beiträge
48
Reaktionen
3
Ort
Forst/Schweinfurt
[quote author=Spawn link=board=8;threadid=8135;start=0#81592 date=1060605143]
[quote author=Dr.Pest link=board=8;threadid=8135;start=0#81584 date=1060599440]
-ein paar tropfen Schmerz
[/quote]

let me guess.... is damit etwa Tabasco gemeint?! *aua* :D
[/quote]

Ach...Tabasco is für Anfänger!
Es gibt da so ne Pfeffersosse nahmens 100% Pain. Die rollt dir die Fussnägel hoch, also schön vorsichtig damit!
Zu finden is die unter: http://www.pepperworldhotshop.de

Aber zum ausprobieren des Rezeptes reicht auch aber Tabasco...aber in rauhen Mengen ;)

MFG
DrPest
 
G
Gast1678
Guest
Tut mir Leid Herr Becon, aber ich habs vergessen, Arbeit usw.

Also, was ich immer wieder gerne mach ist Eierreis mit Hühnerfleich (Thaigericht).
Man braucht:
Soja Soße
Reiswein oder allgemein weißwein
1 Beutel Basmati Reis
2 Eier
150- 200 Gramm Hühnerbrust.
Salz
Pfeffer
NAch belieben noch Gemüße wie Sojasprossen, Karottenstreifen oder sonstiges aus der asiatischen Küche. Ich lass es meißt weg.

Fleisch in kleine Stücke schneiden, in eine Schüssel geben. drüber 2 Löffel Wein (nach beliebn auch etwas wasser) Priese Salz und nen Schuß soja soße. Das ganze kurz durchkneten und 20 Minuten stehen lassen. In der Zwischenzeit Kochbeutel Reis kochen. Nach dem Kochen den Beutel in einem Sieb kurz abtropfen lassen. die Eier in eine Schüssel geben und mit nem Schneebesen verrühren. Eine Priese salz hinein geben. Fleisch in einer Pfanne anbraten. Rausnehmen. Reis in die Pfannne und kurz anbraten. Vorsicht der Reis klebt sehr schnell am Boden fest, daher in Bewegung bleiben! Das Fleisch zu dem Reis geben. Nun noch die Eier über Fleisch und Reis gießen und gut vermischen. Weiter in Bewegung bleiben!
Jetzt das ganze noch mit Salz, Pfeffer und natürlich Soja Soße abschmecken. Fertig!
Guten appetit.
 
G
Gast1678
Guest
[quote author=Eldorado link=board=8;threadid=8135;start=0#81632 date=1060638099]

Rigatoni abkochen. (kann ja hoffentlich jeder)
PS: Nudeln nicht abschrecken, sie werden einfach zu schnell kalt!!!



[/quote]

Ich schrecke nie ab und auch die Italiener machens nicht. Das ist so eine Miracoli-deutsche Angewohnheit. Bringt aber eh nix.
 
D
DarkScreem
Well-known member
Mitglied seit
19 Mai 2003
Beiträge
256
Reaktionen
1
Ort
Österreich
hoi!

ohne jetzt eure kochkünste und -gewohnheiten in frage stellen zu wollen -
wenn ihr nudeln "auf biss" kocht,
anschließend heiss zur seite stellt und *dann* erst beginnt, das eigentliche sugo / die sauce zu produzieren, werden die nudeln
1) trotzdem schneller kalt, als man glaubt
2) wirklich schneller zu einem warmen, zerkochten matsch, als man glauben will *fg*

frisch gekochte nudel entweder *sofort* auf den teller, oder eben nicht ganz "al dente" gekocht abschrecken.

wem schmecken denn zerkochte nudeln ??? ;-)

hehe, der form halber hat das jetzt sein müssen.

greetz & buon appetit



EDIT & ps:
ein kebap oder'n hotdog tut schon wohl, zu späterer stunde
 
tossit
tossit
(w)Altmeister
Mitglied seit
23 Mrz 2002
Beiträge
3.170
Reaktionen
217
Ort
Praha, CZ
Wann und wie man Nudeln kocht, sollte ja jetzt jeder wissen, daher konzentriere ich mich jetzt mal auf die Sossen.

Huhn in Weisswein-Sahne-Sosse; dazu am besten keine Spaghetti sondern Fussili, Pipe Rigate oder aehnliches.

Fuer 2-3 Personen:

(klassische Variante)
2 Haehnchenfilets
2-3 grosse Zwiebeln
1 Becher Sahne
1-2 Glaeser Weisswein
Schmelzkaese
grob gemahlene Haselnuesse
Sossenbinder
italienische Kraeuter, Salz, Pfeffer
Pipe Rigate
(und fuer den Clou wer's mag: Kaese-Tortellini)

Filets in mundgerechte Stuecke schneiden und anbraten, kurz darauf die grob geschnittenene Zwiebeln dazu, beides richtig farbig bruzeln und schon mal ein bisschen wuerzen mit Salz, Pfeffer und ein bisschen Paprika-Pulver fuer die Farbe. Mit ein bisschen Weisswein abloeschen und kurz einkochen lassen. Die Sahne, ein bisschen Schmelzkaese und die Nuesse hinzugeben, kurz aufkochen lassen u.U. mit ein bisschen Sossenbinder fuer Festigkeit sorgen. Abschmecken mit Salz und den Kraeutern, ganz zum Schluss nochmals etwas Wein hinzugeben. Fertig.
Serviert wird das ganze mit einer Mischung aus den Pipe Rigate und den Kaese-Tortelli im Verhaeltniss 2-1. Man beachte hierbei die unterschiedlichen Kochzeiten.

Die zweite Variante:
Anstelle der Nuesse Suppengemuese (Poree, Moehren, und was da sonst noch so drinnen ist) und eine kleine Dose Tomatenmark verwenden.

Ein kleines Menu aus der "heimischen Kueche"

Verlorene Eier mit Senfsosse und Moehrensalat
Armer Ritter


Zutaten:

Hauptspeise:
festkochende, gute Kartoffeln
geraeucherter Speck
Milder Senf
Mehl
4-6 Eier
Grosse Moehren
1-2 Aepfel
Salz, Zucker, Oel und einen kleinen Schuss Sahne fuer die Salatsosse.


Nachtisch:
Zwieback
Eigelbe (ganze Eier tun's auch, dafuer ist der Geschmack dann nicht so kraeftig)
etwas Milch
Zimt & Zucker


Zubereitung Hauptgericht:
Salatsosse aus einem Schuss Sahne, Oel und etwas Zucker anmachen, die Moehren und die Aepfel grob raspeln, damit den Salat anmachen und ziehen lassen.
Kartoffeln gemaess Zubereitung nach Wahl (Schnellkochtopf, Mikrowelle, traditionell; Bratkartoffeln tun es auch) kochen.
Waehrendessen die Sosse vorbereiten indem man den Speck in einem Topf auslaesst, anschliessend darin Mehl anschwitzen und mit Wasser abloeschen. Unmengen Senf hinzugeben und mit gleichen Anteilen von Salz und Zucker abschmecken. Waehrend es koechelt, die Eier aufschlagen und so langsam in die Sosse geben, dass die noch ganz bleiben. Das Prozedere mit den Eiern nennt man auch "pochieren". Nach ein paar Minuten sind die Eier durch und das ganze kann serviert werden.

Zubereitung Nachtisch:
Eigelbe und Milch in einem flachen Teller verquirlen wie Ruehrei, die Zwiebacks darin traenken (waelzen) und anschliessend in die Pfanne damit, bis sie schoen braun auf beiden Seiten sind. Anschliessend mit Zimt und Zucker servieren.
Vertut euch nicht, dieser Nachtisch ist recht maechtig und war frueher ein wirkliches Arme-Leute-Essen.


Und hoch die Gabeln!

Cheerio
 
D
DarkScreem
Well-known member
Mitglied seit
19 Mai 2003
Beiträge
256
Reaktionen
1
Ort
Österreich
wow, tossit, du kochst auf, bei dir zu hause ;-))


bewundernswert, echt!
;D


greetz
 
Dave O'Connec
Dave O'Connec
Praktikant
Mitglied seit
16 Nov 2001
Beiträge
389
Reaktionen
1
Ort
Erftstadt
Klingt wirklich sehr professionell tossit!

Ich dachte erst Bioleck höchstpersönlich hätte einen Abstecher in unser Forum gewagt...
Dann ständ aber noch eine Weinempfehlung daneben.

Leider fehlt mir die Gedult, sowas nachzukochen, hört sich aber wirklich lecker an!
 
Badtrans
Badtrans
N00b
Mitglied seit
13 Jan 2002
Beiträge
2.334
Reaktionen
28
Ort
Haiger
[quote author=tossit link=board=8;threadid=8135;start=0#81940 date=1060957737]
Zubereitung Nachtisch:
Eigelbe und Milch in einem flachen Teller verquirlen wie Ruehrei, die Zwiebacks darin traenken (waelzen) und anschliessend in die Pfanne damit, bis sie schoen braun auf beiden Seiten sind. Anschliessend mit Zimt und Zucker servieren.
Vertut euch nicht, dieser Nachtisch ist recht maechtig und war frueher ein wirkliches Arme-Leute-Essen.


Und hoch die Gabeln!

Cheerio
[/quote]

hehe, in unseren Landen nennt man das "Armer Ritter". Geht aber auch ganz einfach mit normalen (vorher vollständigen) Eiern und normalem Brot. Aber als Nachtisch echt heftig!
 
tossit
tossit
(w)Altmeister
Mitglied seit
23 Mrz 2002
Beiträge
3.170
Reaktionen
217
Ort
Praha, CZ
@ Badtrans: [quote author=tossit link=board=8;threadid=8135;start=0#81940 date=1060957737]Ein kleines Menu aus der "heimischen Kueche"

Verlorene Eier mit Senfsosse und Moehrensalat
Armer Ritter
[/quote] Siehe Zitat :p

Hmmm, da faellt mir noch was feines und superschnelles ein, diesmal aber eine kleine Vorspeise.

Gefuellte Pilze

Zutaten:

Pilze mit grossem "Hut" (zwei bis drei pro Nase)
(Blatt-)Spinat
Knoblauch
Zwiebeln
Alter Kaese


Die Stiele aus den Pilzen nehmen, Zwiebeln kurz glasig werden lassen, Spinat und Knoblauch dazu, wahlweise auch die kleingeschnittenen Stiele der Pilze, kurz aufwaermen. Anschliessend die Pilze mit der Mischung fuellen, mit Scheiben von dem alten Kaese abdecken und in den Ofen schieben damit das Ganze schoen warm wird.

Cheerio
 
S
Steve_Becon
Well-known member
Mitglied seit
28 Jun 2003
Beiträge
74
Reaktionen
0
Ort
Dortmund
Soooooo
Nach kurzer Inetabstinenz (Dank an Lovesan) werde ich dann auch mal meine Küchengeheimnisse lüften (hust!)

Also : Chefkockmütze auf für

Satéspieße álà Becon

Also ich leg mich nicht auf Grammzahlen oder so fest, da ich eh nie gleich Würze etc, sondern das alles mehr nach Gefühl mache....

Ihr braucht :

Schweine-, Hühner-, Rindfleisch
Reis (Langkorn)
Ültje Erdnüsse (mindestens eine Packung / ungesalzen)
Milch
Sahne
Creme Fraiche
Holzspieße
Asiatische Gewürzmischung (kriegt man in jedem Supermarkt)
Ei
Öl
Parmesan
Sojasoße
Mehl

Here we go :

Die Spieße

Erstmal schneidet ihr euer Fleisch in handliche Stückchen die auf die Holzspieße passen... Am besten bleibt ihr bei einer Fleischsorte pro Spieß. Wenn ihr genügend Spieße habt, dann gehts an die Panade...
Dafür 3-4 Eier in eine Schüssel geben und die Eigelb aufschlagen (als wenn ihr Rührei macht)...
Etwas Sojasoße dazu (Vorsicht - hat einen hohen Eigengeschmack) und die Asiatische Gewürzmischung... Dann alles gut durchmengen....
Jetzt die Spieße ein paarmal durch Mehl ziehen, so das sie dünn umschlossen sind und anschließend die Spieße in der Ei-Sojasoße wenden... Dann Öl in eine Pfanne geben und die Spieße braten bis die Panade eine schöne Färbung aufweißt...

Die Soße

Ihr nehmt die Erdnüsse und packt sie mit etwas Milch, Creme-Fraiche und Sahne in einen Mixer und drückt solange auf den An Knopf bis ihr eine schöne saucige Masse habt... Dann gewürze hinzu (entweder die Asia oder andere wie zum Beispiel Cayen etc) und das ganze in einen Topf geben und das ganze einmal zum aufkochen bringen. Jetzt eventuell mit asiatischem Resiwein abschmecken :) .
Fertig is die Erdnussauce...

Der Reis

Jetzt wirds kompliziert.....
Topf - Wasser - Reis - kochen - Wasser abschütten - Parmesan druntermengen - auf den Teller - serviern :)

Na dann Guten appetit.......
 
W
westvod
Well-known member
Mitglied seit
13 Jun 2003
Beiträge
120
Reaktionen
0
das TOP-gericht schlechthin sind nudeln mit tomaten-oliven-kapern-soße

1 kleine dose sardellenfilets
1-2 zehen knoblauch
etwa 80g schwarze oliven, entkernt
kapern, die werden in kleinen gläsern verkauft (abtropfgewicht 60g oder so), davon eins oder 1,5 (je nach geschmack, ich steh auf kapern :D)
olivenöl, genug, sollten schon 100-150 ml sein (1/2 glas)
1 grosse dose geschälte tomaten
1 bund petersilie (ich nehm eher weniger...)
bandnudeln in ausreichender menge

los gehts.

kapern, oliven und pertersilie separat kleinhacken.

das halbe glas öl in eine grosse pfanne giessen und erhitzen, dann die knoblauchzehen darin zerdrücken und wieder rausnehmen (bevor sie zu kokeln beginnen). dann etwa 2-3 kleine sardellen aus der dose zerdrücken und in die pfanne geben und weiter zerdrücken (achtung, fett spritzt). hitze etwas runter, oliven & kapern dazugeben, paar minuten köcheln lassen (währenddessen kann man schonmal die bandnudeln kochen), dann die tomaten dazugeben, wieder paar minuten kochen lassen, und zu guter letzt die petersilie dazugeben. würzen kann man das ganze auch noch, etwas salz und evtl basilikum runden den geschmack ab. sowas reicht für 3 hungrige personen, oder für eine wenn mans im laufe des tages isst (kann man beliebig oft wieder warmmachen, der gescmack wird eher besser als schlechter :p)
ahja, das isst man auf den bandnudeln drauf *fg* dazu passt entweder ein eher leichter rotwein, halbtrocken... ideal irgendein italienischer...

was ich oft zu abendbrot esse isn leckerer salat aus tomaten und mozarella, dafür muss ich glauich kaum ein rezept schreibn. tomaten in stückchen schneiden, mozarella ebenfalls, beides in eine schüssel geben, etwas olivenöl rüber, würzen (ich nehm immer etwas salz und oregano, basilikum) dann das ganze vermengen, fertig. dazu n leckeres ciabatta-brot machen, wenns schnell sien soll schmecken warme toasts mit etwas butter auch lecker dazu.

wen ihrs ausprobiert, schreibt mir wies euch geschmeckt hat ;)
 

Ähnliche Themen

 

Neue Themen


Oben