Equipment gut oder gehts besser ??

DJ_Bibop

New member
Mitglied seit
21 Feb 2002
Beiträge
2
Bin hier so durch Zufall draufgestoßen...

Worum es geht.. nun na...

Ich bin nu schon etwas länger (knapp 2 1/2 Jahre) dabei als DJ und hab zuhause mein eigenes Equipment stehn...

1 American Audio DJ XDM 3633 "Commander"-Mischpult,
1 American Audio DJ DCD-Pro 500 CD-Player
und (ganz selbständlich und nix anderes,weil alles andere nix taugt aus meiner Sicht und nach Meinung von vielen Profi-DJs mit denen ich mich unterhalten habe, ganz abgesehn davon das in den CluBs sowieso nix anderes Steht --->) 8) 2 Technics 1210 MKII Turntables  8)  !!!! )
Ich sehe das in den Clubs die Marken Pioneer und Denon bei den CD-Playern allgemeint benutzt werden, aber habe ich mich damals aus Kostengründen für die von A.A DJ  entschieden. Mittlerweile hat sich alles geändert, drum..

Die Fragen sind :

1.Lohnt sich die Anschaffung des Players der Marke Pioneer
also den bekannten CDJ-500S oder doch besser gleich den neuen CDJ-1000
2.Wie sieht das mit meinem Mischpult aus ?? Gut oder noch besser ?? (mal  von den Schlachtschiffen im 5000,- DM Bereich abgesehen)

 

JohnD

trance-mission
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
848
Ort
Hamburg
Tja, also wenn du genug Kohle hast, kannst du dir ja noch einen DJM 600 von Pioneer und den Denon 2600er holen.

JohnD.
 

Mandragor

Psychedelischer Mohikaner
Mitglied seit
13 Nov 2001
Beiträge
661
Ort
Frankfurt/Deutschland
Es kommt auch immer darauf an, welche Musik du spielst.
Grundsätzlich würde ich den CDj 1000 nur Leuten empfehlen, die wirklich professionelle Ambitionen oder einfach nur zu viel Geld haben, denn ansonsten lohnt es sich wohl kaum, 1300 €
für ein Einzellaufwerk auszugeben. Und bevor ich mir zwei
CDj 500 kaufe, würde ich lieber zum Pioneer CMX 3000 greifen.
Der kostet in etwa dasselbe wie zwei 500er, verfügt aber über wesentlich mehr Funktionen, darunter auch einige vom
1000er ( z.B. die Scratchfunktion ). Von der Verarbeitung und
Haltbarkeit her ist das Teil den Denons meiner Meinung nach überlegen. Wenn dich der CMX interessiert, sieh Dir meinen Test im Testarea an.
Beim Thema Mischpult kann ich Dir nicht viel raten, weil ich
die Teile von American DJ nicht kenne. Habe mir aber mal die Homepage angesehen und ich finde, das XDM 3633 sieht gar nicht schlecht aus. Die EQs scheinen ja ziemlich brauchbar zu sein und wenn auch die Qualität der Fader in Ordnung ist, würde ich es fast behalten. Vergleichbare Produkte sind ( ich beschränke mich auf Vierkanaler): das DJM 500 bzw. 600, der Ecler SMAC Pro 40, die Modelle Star, Pro und Pro 500 Extreme
von ESO, das Gemini PS 700i, das KME Discovery oder
das Stanton RM 80 bzw. RM 100. Bis auf das Djm kostet keiner dieser Mixer mehr als 600 €. Ich wünsche viel Spass bei der Auswahl... :D

MfG
 

DaZe

Power-Poster
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
3.425
Ort
Linz
was ich so sehe im Katalog (ja ich hab einen Katalog von ADJ)
hat das Teil massig ausstatung !wenn ich nen 4 Kanaler bräuchte und das Teil hätte würd ich ihn behalten !Und wenn du das Teil schon 2 1/2 Jahre hast und alles noch funzt wie am ersten Tag würd ich das Teil behalten !Außerdem ist ja auch eine Frage des Geldes sich 1 DJM 600 und 2 CDJ 1000 oder 500er oder was weiss ich zu kaufen !Oder hast du mal eben 4000 Euro auf der hohen Kannte ?!?
DaZe
 

DJ_Bibop

New member
Mitglied seit
21 Feb 2002
Beiträge
2
@ Mandragor:
Scratchfunktion...braucht man sowas um zu mixen ?! Ich brauche die zum mixen und nicht zum scratchen.
Ja das DJM 600, hehe .. sieht ja eigentlich genauso aus wie der Vorgänger mit fast den gleichen Funktionen allerdings.. der Preisunterscheid ist enorm. (knapp doppelt soviel) Aber Pioneer ist ja für seine Qualität bekann genauso DEnOn, was seien Preis hat.Hm ich glaub ich warte erst was Kollegas sagt der sich das neue DJM 600 holt, werd mir das mal bei ihm anschauen..
Mit dem DeNoN bin ich nicht so zufrieden. Bei dem Vorgänger des 2600F hatte das Laufwerk ne Macke und es hat Sage und Schreibe 2 Monate!!!! gedauert bis ich das wiedergesehen hatte, für mich zulange.
Hm.. Wo hab ich bloß den Katalog hingeballert *grübel*
Also die anderen Makrn sagen mir so nix, müßt ich imKatalog nachblättern, aber danke für die Hinweise..

@ DaZe:
Also das Mischpult ist noch so gut wie neu, die Fader superleicht zu bedienen, kein Haken oder schwerer zu ziehen die Fader oder so.
Zu Der Frage ob ich es mir leisten könnte: joa... :D
 

Mandragor

Psychedelischer Mohikaner
Mitglied seit
13 Nov 2001
Beiträge
661
Ort
Frankfurt/Deutschland
Eine Scratchfunktion braucht man natürlich nicht unbedingt zum Mixen. Ich persönlich benutze sie gar nicht, weil
ich nur Psytrance auflege, da kann man mit Scratches wenig anfangen. Diese Funktion ist in erster Linie für Hip - Hopper gedacht, die es mal mit CDs versuchen wollen.
Die Probleme mit den Denons, die Du beschreibst, sind mir
übrigens schon öfter zu Ohren gekommen. Die scheinen bei einigen Modellen zeitweilig Probleme mit den Laufwerken und
beim Service gehabt zu haben. Auch ein Grund warum ich zu
Pioneer rate ( obwohl man beim Thema Service bei keinem
Hersteller wirklich sicher sein kann ).
Wenn Dein Mischpult ziemlich neu ist und auch alles noch tadellos funktioniert, weiss ich nicht, ob sich die Anschaffung eines DJM 600 wirklich lohnt. Das ADJ macht auf mich einen tadellosen Eindruck. Das DJM ist allerdings auch ein Spitzenteil,
wirst schon sehen. Das könnte eine schwere Entscheidung werden, viel Spass dabei... :D
 

DaZe

Power-Poster
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
3.425
Ort
Linz
auf der einen seite hat mandragor recht auf der anderen seite => wer hätte den nicht gerne mehrer Mixer zu hause stehen ?!?*g*
DaZe
 
 
Oben