Ich bekomme einfach keine Auftritte :(

HR8938Cephei

Active member
Mitglied seit
28 Nov 2017
Beiträge
25
Nabend,

ich interessiere mich nun ungefähr 8 Jahre fürs DJing. Lege ungefähr seit 6 Jahren für mich Privat oder sehr selten im aller kleinsten Freundeskreis auf. Mein Problem ist egal was ich versuche ich komme einfach nicht an Gigs. Nicht einmal eine einzigen. Ich habe mit DJs gesprochen, Ich habe mit Veranstaltungsfirmen gesprochen, ich habe sogar mit Besitzern von Locations gesprochen in denen ab und am Technoevents stattfindenden (Veranstalter sind aber andere). Aber keiner will mir wirklich weiterhelfen. Meistens bekomme ich von denen gesagt "da brauch man Connections".

Ich weiß langsam echt nicht mehr was ich machen soll. DJing ist eines meiner wenigen Hobbys und ich würde unheimlich gerne auch an Auftritte kommen. Aber ich weiß langsam wirklich wie. Ich bin selbst kein Partygänger da mein Freundeskreis nicht meinen Musikgeschmack teilt. Daher ist es für mich Quasi unmöglich über Partys etc Connections zu bekommen. Ich würde mich auch selbst nicht unbedingt als der Geselligste und Kommunikativste bezeichnen. Das macht die Sache noch ein wenig komplizierter.

Kann mir von euch noch irgendwer Tipps geben?
 

deejaydarkside

Well-known member
Mitglied seit
20 Jul 2010
Beiträge
1.227
Ort
Luzern (CH)
Also grundsätzlich ist eine Ferndiagnose immer schwierig. Aber einige problematische Punkte nennst du selber:

- du bist eher der introvertierte Typ
- du gehst nicht auf die Parties, an denen du auflegen möchtest

Um an Jobs zu kommen ist es hilfreich, wenn man sich selber gut verkaufen kann. Deshalb sind es auch nicht immer die besten DJs, die die besten Jobs bekommen, sondern eben oft solche, die sich einfach in den Himmel loben können und damit beim Kunden/Auftraggeber eine gewisse Euphorie wecken können. Das ist zwar nicht fair, aber Realität.

Und wenn du nie an die Parties gehst, an denen du auflegen willst, ist das am Anfang der DJ-Karriere total schlecht. Du musst dein Zielpublikum kennenlernen. Du musst sehen, welche Tracks funktionieren, wo das Publikum abgeht - aber auch was eher nicht so Stimmung bringt. Du musst die "guten" DJs studieren und halt wie ein Schüler lernen.

Skills am Mixer/Controller sind wertlos, wenn du den falschen Sound spielst oder keinen Spannungsbogen aufbauen kannst.

Deshalb mein Tip fürs Erste:

- Besuche die Clubs/Partys, an denen du auflegen möchtest, und lerne dort
- Wenn du ein gutes Gefühl für den gewünschten Sound hast, biete dich für ein Warm-up an; also mal umsonst eine Stunde oder 90 Minuten als Eigenwerbung anbieten

Es ist am Anfang ok, wenn man eine kurze Zeit (eben maximal 90 Minuten) gratis auflegt, um dem Kunden einen Eindruck seiner Arbeit zu zeigen. Aber das MUSS EINMALIG bleiben. Sonst zerstörst du dir den eigenen Marktwert und spuckst auch den anderen in die Suppe - dann hast du eh keine Chance mehr.
 

HR8938Cephei

Active member
Mitglied seit
28 Nov 2017
Beiträge
25
Danke für deine Antwort. Ich würde durchaus behaupten dass ich mittlerweile relativ sicher auflegen kann. Auch kann ich die "Crowd" denk ich relativ gut lesen. Ich habe schon mehrmals auf kleinen privaten Studenten(keller)partys mit eigener PA etc vor maximal 50 Leuten aufgelegt und da immer relativ gut den Geschmack der leute getroffen.

Zumal das bei Techno ja nochmals etwas anders ist. Da kennt ja eh nur ein kleiner Bruchteil die Tracks die man spielt.

Wenn du ein gutes Gefühl für den gewünschten Sound hast, biete dich für ein Warm-up an; also mal umsonst eine Stunde oder 90 Minuten als Eigenwerbung anbieten
Hier liegt ehr das Problem. Wie mach ich das? Wen frag ich da? Was sag ich da? Wie finde ich da nen Ansprechpartner?
 

deejaydarkside

Well-known member
Mitglied seit
20 Jul 2010
Beiträge
1.227
Ort
Luzern (CH)
Ich kann dir nicht sagen, was du genau sagen sollst.

An deiner Stelle würde ich mal fragen, wer für die Bookings zuständig ist und mit dem einmal kurz sprechen. Dann sagst du ihm, dass du interesse hättest, mal hier im Club/hier an der Party aufzulegen. Ob er interesse hätte, dass du mal eine Stunde ein Warmup machst.
 

DJMatzeB-aka-MaBad

Mobiler/Club/Allround DJ
Mitglied seit
16 Jun 2009
Beiträge
952
Ort
Hannover
oder du wendest dich einfach an einer dj agentur, dort schielderst du was und wie und mit was du auflegst und was du anstrebst , vielleicht wirst aufgenommen . da gehst erst mit einem erfahrenen mit. wenn das klappt und du gut genug bist für die agentur . wirst dann bald einzel gigs bekommen . wenn du dann dein pool hast . gehst deine eigenen wege ohne agentur .
 

Netwizard

Well-known member
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
1.697
oder du wendest dich einfach an einer dj agentur, dort schielderst du was und wie und mit was du auflegst und was du anstrebst , vielleicht wirst aufgenommen . da gehst erst mit einem erfahrenen mit. wenn das klappt und du gut genug bist für die agentur . wirst dann bald einzel gigs bekommen . wenn du dann dein pool hast . gehst deine eigenen wege ohne agentur .
aw: ich bekomme einfach keine rechtschreibung :(



(Sorry, den konnte ich nicht liegen lassen...:d)
 

BØRJE

Pitch it!
Mitglied seit
29 Dez 2015
Beiträge
783
Ort
Hannover
Such Dir vernünftige Freunde! :D

Aber im Ernst: ist schwierig zu sagen, da dich keiner kennt und weiß was genau unter " ...mit xy gesprochen..." gemeint ist, also wie Du dich verhalten und was Du vorgebracht hast, vielleicht kannst Du das ja noch etwas erläutern.

Es ist aber auf jeden Fall essentiell mit den Leuten wirklich ins Gespräch zu kommen, nicht nur oberflächlich, sondern intensiv. Die Konkurrenz ist mittlerweile auch größer geworden.

Ein wenig muss man das DJ Leben auch mitgehen wollen, wenn es aber schon daran scheitert als Gast auf entsprechende Parties zu gehen, wird es natürlich schwierig.

Mögliche weitere Ansatzpunkte, um mit Personen gleichen Schlages in Kontakt zu kommen:

- Webradio
- Musikschule

Hast Du eine Facebook oder Soundcloud Seite?
 

bossa

Moderator
Mitglied seit
25 Feb 2005
Beiträge
5.547
Ort
Berlin
Also ich kenne nur einen halbwegs sicheren Weg:

1. Massiv auf Parties gehen, Präsenz zeigen, Leute kennenlernen

2. Wenn man ein wenig in Kontakt ist, diese Leute zu irgendwelchen kleinen Raves im Wald, hinter Hügeln, am See, in verlassenen Lagerhallen oder irgendwie anders okkupierten Räumen einladen.


Muss keine Function One PA sein aber viel zu wenig Druck sollte sie auch nicht haben. Was immer gut geht sind nicht ganz so erlaubte Sachen. Sparkassen-Raves waren ja ne Zeit lang beliebt oder hier bei uns Ringbahn-Raves. Die gehen dann mitunter nur ne halbe Stunde bis man vertrieben wird, aber diese halbe Stunde ist INTENSIV und bleibt den Leuten hängen.

Mach sowas mal 1,5 bis zwei Jahre und dich kennt irgendwann jeder Szene-Junkie aus deiner Gegend. Und wer dich nicht kennt, der hat über drei Ecken von deinen Parties in der Gegend gehört, die er bisher immer verpasst hat. So hast du nen Namen. Am besten es gibt noch jede Menge Youtube-Videos oder anderes Guerilla-Marketing. Wenn das wirkt, brauchst du nicht bei einem Club betteln gehen. Die werden zusehen, dass sie dich irgendwie angesprochen kriegen.


Bei mir hier im Stadtpark ist über den Sommer im Schnitt jedes 2. bis 3. Wochenende irgendein unangemeldeter Rave. Genau die Leute sind's, die zwei Jahre später ihre Crewd haben und durch die Clubs ziehen.


Wenn das nicht läuft, weil du "zu schlecht auflegst" oder die Musik einfach nicht passt, dann muss du halt den Arsch in der Hose haben, das auch zu verstehen und deine Konsequenzen zu ziehen.
 

BØRJE

Pitch it!
Mitglied seit
29 Dez 2015
Beiträge
783
Ort
Hannover
Ich fürchte, dass er seiner Beschreibung nach nicht der Typ für derartige Unternehmungen ist.
 

Chris Le Bear

Well-known member
Mitglied seit
17 Apr 2017
Beiträge
244
Diese Guerilla-Aktionen sind aber halt auch etwas, was lokal sehr unterschiedlich umzusetzen ist... In Berlin mag das funktionieren. Versuch so was mal in Bayern, da kommst du noch nicht mal zum Aufbauen der Equipments und hast schon die Bullen auf der Matte stehen.
Grundsätzlich ist der Ansatz aber der Richtige: DIY. Statt darauf zu hoffen, dass du in einem Club auflegen darfst, schaffe dir lieber selbst die Möglichkeiten. Das heisst nicht, dass du direkt die mega Locations mieten musst. Aber es gibt in jeder größeren Stadt sicher die Option für kleines Geld einen Veranstaltungsort zu bekommen (sei es ein JUZ oder kleinere Clubs in denen wechselnde Veranstalter ihre Partyreihen durchziehen). Wenn es ländlicher ist, wird es noch einfacher. Halbprivate Gartenparties, ein Waldgrundtsück oder auf dem offenen Feld eines bekannten... Meiner Erfahrung nach sind gerade im ländlichen Raum die Anwohner und Cops oft relativ entspannt wenn "der Nachbarsjunge" mal ne wildere Party schmeisst.
Das dauert zwar bis du dann etwas Bekanntheit hast, aber ersten kannst du so relativ entspannt üben vor "großem" Publikum aufzulegen und dich auch mit den Soundverhältnissen einer großen PA vertraut zu machen (bei solchen feiern werden die Fehler schneller verziehen und die Umstellung vom Heim-Sound auf eine mächtige PA ist nicht zu unterschätzen. Das Gehör muss sich auch erst auf diese Umstände einstellen)
 

oetZi

Nicht der mit "DJ" davor!
Mitglied seit
21 Jul 2008
Beiträge
494
Ort
Coesfeld
Der beste Weg ist es wohl, sich einfach mal in unaufdringlicher Art und Weise mit den DJs auf den jeweiligen Veranstaltungen ins Gespräch zu kommen. Das geht natürlich anders als "ey, ich bin auch DJ", da schweife ich gedanklich meist schon ab.
Aber wenn man das locker und wenig aufdringlich rüber bringt, dass man mag was der Kollege dort macht, dann kommt man mit den meisten normalen Menschen schnell in Kontakt und ins Gespräch.
So sollte man dann eben diese Bekanntschaft machen und das ganze, über ein paar VAs und Abende, etwas vertiefen. Wenn du positiv ankommst, erkennen dich die Jungs vielleicht schon und bieten ein bisschen Hilfe von sich aus an. So habe ich es zumindest bei dem ein oder anderen (jetzt) Kollegen gemacht.

Ablauftechnisch kommt sowas zur "Peaktime" der jeweiligen Veranstaltung eher semi-gut, aber am Anfang, wenn es noch eher gemütlich zugeht, kann man die Leute sicherlich mal ansprechen.

Aaaaaallerdings muss man genau dazu auch auf die jeweiligen Partys und in die entsprechenden Clubs gehen. Ohne wirds meist nichts. Zumal das auch der eigenen Erfahrungsbildung dient. Ab und an mal eine 50 Mann-Fete für die Kumpels zu machen, ist eher eine rudimentäre Referenz - ohne das schlecht reden zu wollen.
 

BØRJE

Pitch it!
Mitglied seit
29 Dez 2015
Beiträge
783
Ort
Hannover
Auf jeden Fall ist es kein Weg, der von heute auf morgen beendet wird, sondern ein Weg der kleinen Schritte, zumindest für die meisten. Die hier genannten Punkte sind denke ich schon einmal ein guter Ansatz, mit denen Du locker ein paar Versuche starten kannst. Viel Glück.
 

HR8938Cephei

Active member
Mitglied seit
28 Nov 2017
Beiträge
25
Danke für eure Antworten. Eine ähnliche Strategie wie ihr sie hier vorschlagt habe ich das letzte halbes Jahr zumindeast versucht. Mit eigener PA (Dave 18 G3) mich auf eigene kleine Studentenpartys gedrängt. Nur hat das mich eben nicht wirklich weiter gebracht. Klar am Abend wurde man fast immer von irgendeinem Besoffenen vollgelabert, angeblich bester Freund vom Clubbesitzer XY. Am nächsten Tag hat man von denen dann natürlich nicht mehr viel gehört. Zudem hatte ich ne menge Angst um mein Equipment. Besoffene Studenten sind leider ehr wenig Rücksichtsvoll. Daher hab ich zumindest meine PA Anlage vergangenen Monat auch wieder verkauft.

Wie sieht es denn bei euch aus? Wie habt ihr den einstieg geschafft?

Facebook Page hab ich, aber halt ohne Inhalt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Haui70

Spätzünder
Mitglied seit
23 Nov 2008
Beiträge
99
Ort
Bei München
Bei der Masse an Kollegen ist das kein Wunder und da hilft nur Ausdauer.
Ich drücke auf alle Fälle die Daumen, insbesondere da hier sehr viele Gute Ansätze angeboten wurde.
 

BØRJE

Pitch it!
Mitglied seit
29 Dez 2015
Beiträge
783
Ort
Hannover
Sehr schade, dass Du die PA verkauft hast, es kann ja auch der Mcces um die Ecke sein oder wo auch sonst immer Jungvolk & Co. unterwegs sind, wo Du hättest spielen können. Durch den Verkauf hast Du Dir einen potentiellen Weg verbaut.

Ansonsten kann ich wirklich nur dazu raten Dir Gleichgesinnte zu suchen, z.B. auf dem Weg wie es oetZi beschrieben hat oder über ein größeres Webradio.
 

audio_anarchy

drummbaaser
Mitglied seit
9 Jun 2003
Beiträge
4.094
Ort
karlsruhe
Wie sieht es denn bei euch aus? Wie habt ihr den einstieg geschafft?
Als ich damals Anfang der 90er als Rock DJ aufgehört und mit elektrischer Musik angefangen habe hat man die richtigen Leute nebenher im Plattenladen kennengelernt
Ist heute leider nicht mehr so leicht
 

ZIG

dorftechno.ED
Mitglied seit
11 Apr 2006
Beiträge
1.601
Ort
erding
gibt es bei euch keine veranstaltungen mit open decks? bei uns im münchner raum findet man sowas mit etwas suchen schon immer. da kann dann jeder der möchte spielen.
ansonsten mach ne wirklich gute mix cd mit ansprechendem cover und deinen daten drauf. verteile davon 100 stück und schau was passiert... ich hoffe es kann heutzutage noch jeder cd´s abspielen... ;)
 

BØRJE

Pitch it!
Mitglied seit
29 Dez 2015
Beiträge
783
Ort
Hannover
Das wäre auch eine gute Idee, gab es neulich hier auch im Club, ein paar Ausgewählte haben dann auch einen Folgegig bekommen, er hat dann an einem Abend vor mir das WarmUp gemacht, war tierisch aufgeregt, aber hat seine Sache sehr gut gemeistert.
 

HR8938Cephei

Active member
Mitglied seit
28 Nov 2017
Beiträge
25
Glaub sowas wie Open Decks gibt es hier nicht. Hätte vielleicht noch erwähnen müssen dass ich aus einer ehr ländlichen Gegend komme. Die nächst größere Stadt hat auch gerademal 20.000 Einwohner. Die bekannten Clubs kann man im gesamten Bundesland (Saarland) auch beinahe an 1er Hand abzählen. Das macht das ganze auch nicht gerade einfacher^^
 
Oben