Jetzt brauch ich eure Hilfe ;) Neuer Mixer...

Slex
Slex
Strictly 4 the L. O. V. E
Mitglied seit
13 Jun 2002
Beiträge
2.561
Reaktionen
78
Ort
Berlin
ist an der Reihe ;)


So hi Leutz,

stehe jetzt vor ner schwierigen Entscheidung und ich denke mit eurer Hilfe werd ich das schon schaffen ;D

Suchfunktion wurde ca. ne halbe Stunde missbraucht, ehrlich, ok geholfen hat sie schon, aber so richtig helfen könnt jetzt nur noch ihr.

Also es geht um einen Neuen Mixer.

Mein Gemini läuft noch einwandfrei, also der UMX 7, aber ich will halt mal was neues und das dann für IMMER, oder sagen wir mal für die nächsten Jahre, ihr wisst ja was ich mein.

So dann sag ich euch auch gleich mal was so mein Limit ist, ich gehe so bis 800 Euro. Also werdet ihr sicher was finden.

Mit dem zukünftigen Mixer wird nur House gemixt, angeschlossen werden mal auf jeden Fall meine zwei m3d-s, dritter Kanal wäre aber auch net schlecht, muss aber net sein ;) Wenn das Pult aber die folgenden Anforderung erfüllt ABER mehr Kanäle hat, dann ist das total egal ;)
Also bin mehreren Kanälen gegenüber ganz offen *g*


Wichtig sind mir:

-Guter Eq
-Master Leds
-und pro Kanal auf jeden Fall Leds

Der Mixer sollte gut verarbeitet sein ;)

Klanglich sollte das Pult gut mit den Syrincs m3 220 zusammenarbeiten, die Boxen kommen aber erst nach dem Pult, also so in ca. 2 Monaten.

Aber zurück zum Thema Pult :)

Was kommt in Frage? Ich denke mit 800 Euro lässt sich schon was anfangen, denke auch es werden viele infomative Antworten kommen :)

Würde mich auch freuen, wenn ihr was empfiehlt, wenn ihr dazuschreibt, OB IHR DAS PULT schon unter den Fingern hattet.

So freue mich auf zahlreiche Antworten 8)

Let´s go ;)

Cu Slex
 
D
DarkScreem
Well-known member
Mitglied seit
19 Mai 2003
Beiträge
256
Reaktionen
1
Ort
Österreich
ah, da gibts schon gute sachen *fg* ;)

aus dem stehgreif würd ich sagen dateq XTC.
das bekommst du um ca 750 euro, nur das einzige manko ist folgendes: es hat IMHO keine leds auf den jeweiligen kanälen.

und noch zu einer von deinen fragen: aufgelegt habe ich damit noch nicht, aber ich hab es in einem laden schon mal angetestet.
 
G
Gast30
Guest
das gleiche problem habe (hatte ich auch)
hab ja auch umx 7

will was neues
hab lange rumgeguckt
kommen eigentlich nur 2 mitlerweile in frage
djm 600 oder x-one 62
letzteres ist mir aber zu teuer

hab auch lange überlegt... hmm... djm 600, das hat doch jeder...

aber ist wirklich geil
 
Badtrans
Badtrans
N00b
Mitglied seit
13 Jan 2002
Beiträge
2.334
Reaktionen
28
Ort
Haiger
Ecler
Rodec
Dateq
Tascam
A&H
 
Slex
Slex
Strictly 4 the L. O. V. E
Mitglied seit
13 Jun 2002
Beiträge
2.561
Reaktionen
78
Ort
Berlin
[quote author=Badtrans link=board=13;threadid=7553;start=0#74437 date=1055681867]
Ecler
Rodec
Dateq
Tascam
A&H
[/quote]


Hattest die schon alle unter den Fingern?

Freue mich auf Erfahrungsberichte.

Cu Slex
 
G
Gast30
Guest
tascam würd ich nich nehmen... is mehr für's studio (teilweise unübersichtlich und nich so robust)

dateq, rodec und hi level stehen oft im club, aus dem selben grund eher selten im homebereich

a&h wie schon gesagt gut teuer, aber top

ecler, kA
 
Dave O'Connec
Dave O'Connec
Praktikant
Mitglied seit
16 Nov 2001
Beiträge
389
Reaktionen
1
Ort
Erftstadt
Ich empfehle dir natürlich auch den DJM 600! Er erfüllt all deine Anforderungen, hat aber ganze vier Kanäle, also zwei zuviel für dich. Das ist aber schon praktisch, falls du später auch mal CD-Player anschließen willst, oder das Pult mal für eine Party brauchst.
Ich habe ihn selbst zuhause stehen und bin zufrieden!
 
Slex
Slex
Strictly 4 the L. O. V. E
Mitglied seit
13 Jun 2002
Beiträge
2.561
Reaktionen
78
Ort
Berlin
DANKE BIS JETZT.

Jemand Erfahrung mit ALLEN HEATH PULTEN?

Schaue so auf das XONE 32 ;)

Cu Slex
 
D
DarkScreem
Well-known member
Mitglied seit
19 Mai 2003
Beiträge
256
Reaktionen
1
Ort
Österreich
eventuell wäre vielleicht auch noch das hi-level pm4000 für dich interessant:
4 kanäle | 3x phono, 5x line
hat auch einen symmetrische xlr ausgang, würde daher tadellos zu deinen zukünftigen syrincs passen ;)

von der verarbeitung und vom eq sind die hi-levels allesamt sehr gut, die alps fader gehn auch wunderbar...

ich habe mit den pulten von denen bis jetzt immer nur gute erfahrungen gemacht.
vom preis bist du übrigens mit ca. 750 euro dabei :)
 
tossit
tossit
(w)Altmeister
Mitglied seit
23 Mrz 2002
Beiträge
3.170
Reaktionen
217
Ort
Praha, CZ
Halloele,

Dateqs haben keine LEDs pro Kanal, dafuer aber die genauesten wo gibt...

Wenn ich persoenlich die Wahl haette zwischen den schon genannten Top-Mixern, so wuerde die Entscheidung ganz klar auf den A&H Xone 32 fallen. Selber hatte den noch nicht zwischen den Fingern, weiss aber aus zuverlaessigen Quellen, dass die Dinger einfach der Wahnsinn sind. Die meisten der genannten Mischen konnte ich schon im Live-einsatz "testen", Dateq und Pioneer sind absolute Topmischpulte, vom persoenlichen Feeling her stehe ich da aber nicht so unbedingt drauf. Die ueberarbeiteten Modelle (u.a. besseres Handling der Potis) von Rodec sind dagegen allererste Sahne.

Fazit: Beim Xone 32 kann man garnichts falsch machen! Wuerde ich mir auch sofort kaufen.
Is it us, or do most DJ mixers look like they’ve been designed by middle-aged failed guitarists who think all DJs are naughty 12 year-olds?? We’re a bit different. All the Xones are created by a design engineer with 20 years’ DJing experience under his belt, so they’re serious consoles for creative adults.

http://www.allen-heath.co.uk/xone/Xone32.asp

Yummie! ;D
 
G
Gast30
Guest
hab den x-one 62 von ner partnerfirma öfter unter den fingern... ist schon hammer

aber für den preis würde ich persönlich mir lieber nen djm600 kaufen

der 32 wäre auch nich verkehrt... vcf filter sind geil, verarbeitung ist oberspitzenhammergeil und sound kann pio und co nich mithalten

aber wie gesagt... :)
 
D
DarkScreem
Well-known member
Mitglied seit
19 Mai 2003
Beiträge
256
Reaktionen
1
Ort
Österreich
ist nicht der xone 32 der mixer, der die gainpotis an der rückseite hat?
 
Slex
Slex
Strictly 4 the L. O. V. E
Mitglied seit
13 Jun 2002
Beiträge
2.561
Reaktionen
78
Ort
Berlin
[quote author=tossit link=board=13;threadid=7553;start=0#74447 date=1055686608]
Halloele,

Wenn ich persoenlich die Wahl haette zwischen den schon genannten Top-Mixern, so wuerde die Entscheidung ganz klar auf den A&H Xone 32 fallen. Selber hatte den noch nicht zwischen den Fingern, weiss aber aus zuverlaessigen Quellen, dass die Dinger einfach der Wahnsinn sind. Die meisten der genannten Mischen konnte ich schon im Live-einsatz "testen", Dateq und Pioneer sind absolute Topmischpulte, vom persoenlichen Feeling her stehe ich da aber nicht so unbedingt drauf. Die ueberarbeiteten Modelle (u.a. besseres Handling der Potis) von Rodec sind dagegen allererste Sahne.

Fazit: Beim Xone 32 kann man garnichts falsch machen! Wuerde ich mir auch sofort kaufen.
Is it us, or do most DJ mixers look like they’ve been designed by middle-aged failed guitarists who think all DJs are naughty 12 year-olds?? We’re a bit different. All the Xones are created by a design engineer with 20 years’ DJing experience under his belt, so they’re serious consoles for creative adults.

http://www.allen-heath.co.uk/xone/Xone32.asp

Yummie! ;D
[/quote]

DANKE Tossit ;)

Ist jetzt ganz schwer für mich, entweder djm 500 oder Xone 32.

Klar du würdest jetzt sagen, sofort XONE 32, aber wenn ich mal dann irgendwo im Club stehe und dort eín DJM steht, meinste ist es net besser, wenn man @Home schon ein DJM hat?

Das Allen Heath Pult, also Xone 32 reizt mich sooo sehr, mhhh
Stand noch nie vor so ner Schweren Entscheidung, bei den Tables war es mir klar, TECHNICS und fertig. Aber beim Mixer, manoman :(

Was meinste Tossit und natürlich alle andere ;)

Cu Slex
 
Slex
Slex
Strictly 4 the L. O. V. E
Mitglied seit
13 Jun 2002
Beiträge
2.561
Reaktionen
78
Ort
Berlin
[quote author=DarkScreem link=board=13;threadid=7553;start=0#74449 date=1055686990]
ist nicht der xone 32 der mixer, der die gainpotis an der rückseite hat?
[/quote]

Doch ;)

Aber stört mich net wirklich, im Testbericht vom DJ MAGAZINE steht, da gewöhnt man sich in kurzer Zeit dran.

Finde das ist net das Problem.

Cu Slex
 
G
Gast30
Guest
Der Xone 32 hat zwar die Gains hinten, dafür aber Aux-Regler mit auf dem Frontpanel! Trotzdem würde ich mich an deiner Stelle für ein DJM 600 entscheiden, da es und da wiederhole ich mich gerne, den besten Kompromiss darstellt ;)
 
SuperBrill
SuperBrill
Freund der Rundheit:-)
Mitglied seit
21 Aug 2001
Beiträge
3.428
Reaktionen
107
Ort
Weilerswist
Hmm, ich empfehle auch Pioneer.
Das Teil erfüllt komplett deine Anfordungen.
Hab selber ein DJM600 und bin total zufrieden damit!!!

Beim Xone32 wären die Gains auf der Rückseite für mich schon Grund genug, das Pult nicht zu kaufen!
 
S
Samoht
Well-known member
Mitglied seit
31 Dez 2001
Beiträge
2.118
Reaktionen
50
Kurz und klar: Pioneer

Warum haben wir ja schon in ICQ besprochen... ;)

Tom Vetch
 
Slex
Slex
Strictly 4 the L. O. V. E
Mitglied seit
13 Jun 2002
Beiträge
2.561
Reaktionen
78
Ort
Berlin
[quote author=DJ-ScAsH link=board=13;threadid=7553;start=0#74454 date=1055688025]
Kurz und klar: Pioneer

Warum haben wir ja schon in ICQ besprochen... ;)

Tom Vetch
[/quote]

Jo dafür bedanke ich mich auch, hilfst mir net zum Ersten Mal, ich sag nur SYRINCS, also DANKE AN ALLE und ich werd mir das jetzt mal durch den Kopf gehen lassen, mhhh

Wenn es ein Pioneer wird, dann stehe ich aber schon wieder vor einer Entscheidung... 500er oder 600er?

Aber mal schaun, das Xone ist einfach geil.

Cu Slex
 
tossit
tossit
(w)Altmeister
Mitglied seit
23 Mrz 2002
Beiträge
3.170
Reaktionen
217
Ort
Praha, CZ
Hmm, wie gesagt, alles eine Frage der persoenliche Vorlieben. Hier nochmal das Teil in Nahaufnahme: Frontpanel. Kauf einfach das was dir Spass macht.

Ehrlich gesagt gilt fuer mich das Argument nicht, dass der DJM 500/600 "Standard"-Mixer in den Clubs sei. Gerade im Club-Bereich gibt's was den Mixer betrifft keinen Standard. Von uralten Dateqs ueber Rodec, Pioneer, Dynacord, Reeloop findet sich dort einfach alles. Falls es ein kleines Argument ist, auf den meisten belgischen Grossveranstaltungen (wie z.B. ILoveTechno) loest der A&H den Pioneer ab, auch das weiss ich aus zuverlaessiger Quelle. Was die hinten liegenden Gains betrifft, so stellt es imho das geringste Problem dar.

Du solltest also gucken, auf welche Ausstattung du Wert legst. Sampler, Phaser, Echo o.ae. oder Filter. Ich persoenlich mag auch nicht die Art der Fader beim Pioneer, ich steh mehr auf die grossen Schieber wie beim A&H, Rodec und Dateq, wo man die Finger drauf ruhen lassen kann.

Aber wie gesagt, bei beiden kannst du nichts falsch machen. Interessant waere vielleicht auch noch den Thread zur Waerme-Entwicklung beim DJM 600 zu lesen. :))) Am besten waere es, die Dinger mal selber zu testen und sich dann fuer das bessere Feeling zu entscheiden...

Cheerio
 
Slex
Slex
Strictly 4 the L. O. V. E
Mitglied seit
13 Jun 2002
Beiträge
2.561
Reaktionen
78
Ort
Berlin
[quote author=tossit link=board=13;threadid=7553;start=0#74456 date=1055688547]
Aber wie gesagt, bei beiden kannst du nichts falsch machen. Interessant waere vielleicht auch noch den Thread zur Waerme-Entwicklung beim DJM 600 zu lesen. :))) Am besten waere es, die Dinger mal selber zu testen und sich dann fuer das bessere Feeling zu entscheiden...

Cheerio
[/quote]

Hab den Thread schon gelesen, schreckt mich net wirklich ab, genauso wenig wie das Argument von manchen, dass die Gains am Allen Heath hinten sind ;)

Frage Tossit:

Die Filter vom Xone 32 haste noch net gehört oder?

Ist doch sehr interessant, kann man sich irgendwo ein Teststück ziehen um zu hören wie das klingt, laut djservice.com sollen die genial sein.

Hat jemand Erfahrung?

Cu Slex
 

Ähnliche Themen

B
Antworten
5
Aufrufe
323
AtmosphereNRW
AtmosphereNRW
Zauberarbus
Antworten
25
Aufrufe
1K
Zauberarbus
Zauberarbus
S
Antworten
21
Aufrufe
2K
_ray
S
Antworten
12
Aufrufe
2K
bossa
bossa
 

Neue Themen


Oben