Kaufberatung für Mixer

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
13 Jan 2005
Beiträge
16.470
Ort
H
Ach, lol, mal wieder die Memo an mich selbst nach dem Fußball nicht mehr versuchen wollen logisch zu denken! :rolleyes: :eek: :p

Die zuerst genannte Rechnung ist absolut korrekt, würd ich auch so machen.
Da VCA ist des auch überhaupt kein Thema, geht ja kein Audio drüber, willst die Widerstände noch genauer als 1% kannst diese auch selbst bauen.
Hochlastwiderstand mit entsprechender Leistung, aufsägen, abwickeln, Draht messen und so lang einkürzen bis gewünschter Wert erreicht.
Mittelteil isolieren (überschrumpfen), Rest umbiegen.
Ist an dieser Stelle evn. nicht unbedingt notwendig, nur mal als allgemeiner Tipp.

Brauchte ich paar Stück fürs aktuelle Amp-project, geht gut! :)
 
Zuletzt bearbeitet:

bossa

Moderator
Mitglied seit
25 Feb 2005
Beiträge
5.606
Ort
Berlin
Ne, das mit den VCAs war anders gemeint. Hm, wie erklär ich das in kurzen Worten...


Also beim Xone42 haste jetzt halt 30k Regelweg linear. Also auf Mitte 15K z.B. . Die Positiondes Faders steuert also irgendeinen IC oder was, der daraus eine exponentiell ansteigende Lautstärkekurve macht.

Also hab ich bei 15K beim VCA die Lautstärke, die ein analoger logarithmischer Fader in der Mitte hätte. Beim analogen Fader ist der 15k-Abgriff aber nicht in der Mitte, sondern an nem anderen Punkt. Bei dem Fader bedeutet 15k die Hälfte also -6dB, also wird sich dieser Punkt relativ weit oben befinden.

Summasummarum - ich hab einfach nen anderen Dynamikbereich, wenn ich nun nen 30K lin VCA-Fader auf 10k fest + 20k lin wechsle, als wenn ich das selbe mit nem analogen Fader der selben Größe machen würde. Weil die ja unterschiedlich ausgewertet werden.

Hab ick dat verständlich hinbekommen? :confused::(




Ach naja, is ja eigentlich vollkommen ejal...
 

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
13 Jan 2005
Beiträge
16.470
Ort
H
Ich hatte dies mehr so gesehen das bei Reihenschaltung dann immer eine + Last in Größe des Festwiderstandes anliegt (wenn vor dem Eingang gesetzt) und es aus diesem Grund Schwachsinn ist - aber gut, kannst dir jetzt aussuchen. ;) :p
 

DJsYoux

Active member
Mitglied seit
6 Jul 2010
Beiträge
25
Ort
Rendsburg
also sagen wir es mal so kauf die einmal ein richtigen und das ist meiner meinung nach einer von A&H entweder der xone42 oder der xone92 bei super gut.
 

frei:stil

wobble those bassez up!
Mitglied seit
13 Apr 2010
Beiträge
1.829
ich brauch auch mal ne art kaufberatung.
also ich hab die möglichkeit,nen djm 800 sehr günstig zu kriegen, etwa 800-900 euro - problem ist, das gerät steht in den usa und ist auch mit dem dortigen stromnetz betrieben worden.

läuft das überhaupt bei uns?
also machts nich einmal knack wenn ichs an unsere 230 volt schließe?
 

Irgentwer

der mit dem Vinyl tanzt..
Mitglied seit
23 Mai 2009
Beiträge
1.233
Ort
Lübeck
ich brauch auch mal ne art kaufberatung.
also ich hab die möglichkeit,nen djm 800 sehr günstig zu kriegen, etwa 800-900 euro - problem ist, das gerät steht in den usa und ist auch mit dem dortigen stromnetz betrieben worden.

läuft das überhaupt bei uns?
also machts nich einmal knack wenn ichs an unsere 230 volt schließe?
Bei meinem DJM-500 kann man hinten die Voltzahl umstellen von 110 auf 230V. Musst du mal schauen ob das bei den 800er auch geht oder nachfragen.

edit: Poster unter mir:
http://www.amazon.de/300W-SPANNUNGSWANDLER-220V-110V-stepdown/dp/B000BN6LH2/ref=pd_cp_ce_0
Heißt so ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

al_bushinski

Well-known member
Mitglied seit
2 Aug 2006
Beiträge
509
Ort
Bielefeld
Du brauchst 'nen Spannungswandler (heißt glaube ich so) von 230 auf 110 Volt. An den schließt Du dann Dein Gerät.

Beachte beim Import aber das Du noch Zoll auf den DJM (und das Porto) zahlen musst. Zu diesem Thema findest Du Threads hier im Forum.
Ich habe mir mal einen CD-Player in den USA gekauft - würde ich nie wieder tun. nach einem Jahr war das Laufwerek kaputt, ich durfte dann auf meine Kosten ein neues einbauen lassen. Naja, Pech gehabt.
 

Klaudija

New member
Mitglied seit
17 Dez 2010
Beiträge
1
Hallo,

ich brauche Hilfe und zwar wünscht sich mein 12-jähriger Sohn ein Mischpult, nur weiss ich nicht welches man nehmen soll. Er sollte mit 2 CD-Player sein und i-pod station.

Vielen Dank für die Hilfe

Klaudija
 

Snaip

Knöpfchendreher
Mitglied seit
3 Jun 2002
Beiträge
7.536
Ort
Bielefeld
Hallo Klaudija da können wir dir sicher helfen.
Besitzt er schon zwei CD Player oder sollen die fest mit dem Mischpult verbunden sein?

Wenn ja ist das einzige Gerät das ich kenne das, dass bietet der "Numark ICD Mix 2" allerdings ist das Gerät mit einem Preis von fast 400 Euro alles andere als günstig.
 

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
13 Jan 2005
Beiträge
16.470
Ort
H
Will der Sohnemann nur mal rein schnuppern wäre evn. auch ein controller wie dieser zu empfehlen.
Würde ich normalerweise nicht zu anraten (qualitativ), aber zum mal rein schnuppern durchaus ausreichend. (@rest: Der Junge ist 12, das muss man immer bedenken, gefällt es ihm kann er dann irgendwann mal richtig einsteigen).

Weiterer Vorteil; hat er noch keinen eigenen Computer kannst nen bissle die Hand drauf halten wie lang der Junge am Tag seine Zeit investiert. ;)
 

jusufuh

Well-known member
Mitglied seit
26 Sep 2010
Beiträge
68
Hallo,
wollt nciht extra nen neuen Thread aufmachen deshalb frag ich mal hier...

Ich stehe vor der Entscheidung Reloop RMX 40 USB oder Pioneer DJM 500.
kann mich echt nicht entscheiden =/
Vom Preis würde ich beide so ziehmlich gleichteuer bekommen ^^

MFG
 

Marcus Feld

Sound-Designer
Mitglied seit
8 Aug 2009
Beiträge
253
Ort
Traunstein
Hallo,
wollt nciht extra nen neuen Thread aufmachen deshalb frag ich mal hier...

Ich stehe vor der Entscheidung Reloop RMX 40 USB oder Pioneer DJM 500.
kann mich echt nicht entscheiden =/
Vom Preis würde ich beide so ziehmlich gleichteuer bekommen ^^

MFG
Hallo Jusufuh

um Dir deine Entscheidung ein wenig zu erleichtern, empfehle ich Dir die mal zu lesen....
Klick...

und dann die hier....
Klick....

Meine persönliche Empfehlung wäre eher der Pioneer, aber was Du brauchst, weisst nur Du....

MfG
 

jusufuh

Well-known member
Mitglied seit
26 Sep 2010
Beiträge
68
danke schonmal,

Pioneer hat halt noch bessere Qualität als der Reloop aber der Reloop hat ncoh ein paar mehr Effekte mit denen ich viel "rumspielen" kann ;)

Ist echt schwierig

MFG
 

jusufuh

Well-known member
Mitglied seit
26 Sep 2010
Beiträge
68
Ja das ist klar ;-D

Naja mal sehen wofür ich mich entscheide, hauptsache ich werde mein Behringer DJX700 los *haha

Hab ja auch erst überlegt obs der DDm 4000 wird aber der is mir son bissl zu doll bunt =D
Und von Behringer bin ich jetzt erstmal geheilt ...

MFG Philipp
 

Nilotek

NaturFreund
Mitglied seit
24 Nov 2009
Beiträge
729
Ort
Wien / Südtirol
Hast du dich mal bei gerbauchten Eclers umgesehen..? die dürften auch in dein budget passen. Ein gebrauchter, oder auch neuer Denon Dn.x1100 wäre auch was wert. ;)
 

jusufuh

Well-known member
Mitglied seit
26 Sep 2010
Beiträge
68
Mit Ecler kenn ich mich leider so gar nicht aus ...
Ich werd mich gleich mal umsehen
Denon wäre auch ncoh ne Alternative...

Mein Budget liegt so bei 250 Euro ...
Gebraucht natürlich ;-D
 

Nilotek

NaturFreund
Mitglied seit
24 Nov 2009
Beiträge
729
Ort
Wien / Südtirol
Mit Ecler kenn ich mich leider so gar nicht aus ...
Ich werd mich gleich mal umsehen
Denon wäre auch ncoh ne Alternative...

Mein Budget liegt so bei 250 Euro ...
Gebraucht natürlich ;-D
die ecler Nuo´s und der denon dn-x 1100 haben keine effekte, allerdings eine brauchbare effektschleife.... weis nicht wieviel du darauf wert legst.

Ansonsten ein gebrauchter 2 kanäler... zb ein denon dn-x 300..?
oder was von Vestax... wenn du auf effektkrams nicht verzichten kannst, dann ein VMC 004 Fxu.. oder einen gebrauchten 3-kanäler von vestax. pcv, pmc 1/275 und wie sie alle heisen..
 

jusufuh

Well-known member
Mitglied seit
26 Sep 2010
Beiträge
68
Hmm ist schwierig, weil ich das Mischpult auch im Case habe und auch wieder im Case benutzen wollte (bein manchen sind Frontschalter für Headphone usw.)
Ebenfalls brauch ich mindestens 3-4 Kanäle für CD-Player und Laptop extra.
Effekte wären schon gut sonst müsst ich mir ja ggf. noch ein Kaoss Pad oder so kaufen ...

Deshalb dneke ich das cih bei Reloop RMX 40 oder Pioneer DJM 500 schon ganz gut liege, aber werde mir gleich einmal Vestax angucken...

Danke für eure Vorschläge
 
Oben