Monitorboxen

PSIman

New member
Mitglied seit
23 Nov 2006
Beiträge
4
Moin!
Ich bin seit ewig langer Zeit auf der Suche nach ein paar vernünftigen, aber trotzdem noch bezahlbaren, Monitorboxen.
Musikrichtung ist in erster Linie HipHop und dnb.
Bezahlbar meint ein Budget von max 350 Euro.
Hatte bisher die Yamaha HS80, M-AUDIO BX8A, ALESIS M1 AKTIV MK2 und die Fostex PM 0,5 bzw 1 angesehen.
Bin aber immer noch sehr unentschlossen.
welche habt ihr ? was könnt ihr zu denen sagen?
 
Mitglied seit
9 Okt 2007
Beiträge
15
preisleistungsmäßig sollen die samson resolv 65A ein hit sein !

habe sie letzte woche bestellt und sollten morgen da sein :) ich schreib dann ein review.
 

knusper

hmmm, rusty ...
Mitglied seit
24 Mrz 2006
Beiträge
580
Ort
Mainz
also für den anfang reichen die resolvs auf jeden fall. höre jetzt seit nem guten halben jahr darauf ab. klar haben die teile auch kleine schwächen (schwächeln z.b. in den mitten/so bei 1khz, die höhen sind dagegen ein wenig zu präsent). nach kurzer eingewöhnungszeit hab ich mich aber drauf eingestellt.

ich behaupte einfach mal dass du preis/leistungstechnisch mit denen schon sehr gut fährst. 100% neutrales monitoring ist in der preisklasse wohl eh nicht zu erwarten.

fazit: vernünftig & bezahlbar ;)

grüsse knusper
 

f.e.

New member
Mitglied seit
23 Jan 2007
Beiträge
0
ich kann dir zwar nicht sagen, welche du nehmen sollst aber...

ich hab die Alesis M2 MKII und ich würde vermuten, dass die für hiphop und dnb ein bisschen zu wenig tiefgang haben.

sowieso solltest du evtl über einen subwoofer nachdenken, glaube ich, bei deinen richtung ist der tiefbass bereich ja nicht grade unwichtig.

lg
 

The Addict

alias dj velocet
Mitglied seit
20 Dez 2004
Beiträge
233
Ort
españa
einen sub in einem akustisch nicht optimierten raum ist schwachsinn, da bekommst du kein neutrales klangbild... hol dir lieber ein 8¨woofer in den moniboxen dann kommst du auch auf 50 hz runter.
 
G

Gast45

Guest
in meine nächste bude kommen zwei genelec 8050. (selbstmotivation // kampfansage)
 

Feib

Member
Mitglied seit
11 Okt 2007
Beiträge
14
ich habe ein paar prodipe boxen das sind japanische nach bauten von krk. klingen eins a super druck in den tieben bis 20 Hz und saubere warme höhen.

preis leistung stimmt in meiner hinsicht total habe 700 Franken bezahlt für das paar also etwa 400 Euro.
 

ActionZombie

New member
Mitglied seit
7 Sep 2007
Beiträge
0
Ich kann nur immer wieder die Behringer B2030A, oder wenns mehr Bass sein soll die B2031A empfehlen. Endlich mal ein gutes Produkt von Behringer. Hab selber die 2030er, haben mich mehr überzeugt als die Samsons. Hör dir die doch mal an. Die 2031er kosten 339€ das Paar. http://www.thomann.de/de/behringer_b2031a_truth_aktivmonitor.htm

Die Yamahas werden bei dir wohl wegfallen, deren STÜCKpreis liegt bei 250.
 

Paradoxx

Well-known member
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
146
Ort
Wandlitz-Basdorf (BRB)
Ich hab die nEar 06 von ESI die sind aktiv und gehen von 55Hz-20kHz, 40W LF und 30W HF und kosten so um die 220€ Paarpreis. Ich bin recht zufrieden damit, muss aber f.e. Recht geben, für Deinen Style solltest Du Dir noch 'nen Zappelmax zulegen da sich die Subbässe ja bekanntlich nicht über 55Hz rumtummeln.
 
G

Gast23787

Guest
100€ Monitore??

Hi!

nachdem ich keinen neuen thread eröffnen wollte und das e gleich hierher passt hätt ich mal ne frage:

also um mich kurz vorzustellen: ich heiße alex und mache seit 10 jahren musik, angefangen mit "musik maker" und nach 5 jahren auf was "profenssioneleres" umgestiegen, nämlich reason! allerdings muss ich gestehen das ich bis heute nicht in die weiten tiefen des producings gegangen bin und mir erst seit kurzen gedanken darüber mache, dass es zeit wäre, mehr zu erlernen und erfahren! und was ich eben bis heute noch nicht habe sind monitore... hab mir immerhin letztens die X-Fi Music zugelegt und ein Roland keyboard hab ich auch! dadurch das ich auch gerne am pc zocke wollte ich mir eigentlich ein 5.1 system von logitech (x540) zulegen! aber jetzt bin ich eben doch auf den genuss des ordentlichen producings gekommen und wollte nun fragen: daugen 100€ monitore was im vergleich zu dem 5.1 system von logitech oder kann ich da gleich bei den satelliten des 5.1 systems bleiben? wie gesagt ich mache nur hobby producing, aber es soll halt wenns fertig is doch "ordentlich" klingen! und es fällt mir halt doch auf das es daheim immer besser klingt als dann wo anders! musikrichtung is übrigens techno! danke schon mal für die antworten!
 
G

Gast45

Guest
klar klingt es "daheim" besser, weil Du dort einfach eine andere akustik hast und consumerboxen wie sämtliche billigen 5.1 systeme den klang verfälschen...

Du kriegst keine vernünftigen monitore für 100 EUR - kannste knicken. das erste halbwegs brauchbare system der mittelklasse sind syrincs m3-220er - liegen bei knapp über 300 EUR.

vernünftige monitorboxen kosten allerdings ungefähr das vierfache. pro stück. aber selbst die bringen Dir nichts, wenn Du sie in Dein zimmer stellst - der raum muss akustisch optimiert werden, bevor Du großes homestudiogefrickel anfängst.

fazit: kauf Dir lieber vernünftige kopfhörer.
 
G

Gast23787

Guest
aha ok dann werd ich das mit den monitoren wohl vergessen können!?!? weil ich hätte an die 100€ monitore von M-audio gedacht aber wenn die auch nichts bringen.... weil bei mir kommt noch dazu das ich alles in einem ca. 25m² raum im keller stehen hab und es hallt auch ein klein wenig!

zu den kopfhörern: ich bilde mir ein in einem anderen forum gelesen zu haben das man mit kopfhörern nicht abhören kann... oder lieg ich da falsch!?!?! falls JA, welche kopfhörer bis 100€ euro wären da zu empfehlen??

danke und lg, alex
 
G

Gast45

Guest
etwas mehr als 100 EUR musst Du schon hinblättern... beyerdynamic dt-770 oder die 141er von akg sind wohl das mindeste.
 
G

Gast23787

Guest
aha ok passt... allerdings kostet der akg 141 eh unter 100€.....http://geizhals.at/a38719.html ist doch der oder?? falls ja dann werd ich mir den wohl zulegen! auf der homepage steht e das er optimal für studios und monitoring sein soll... falls man den herstellern traun kann :p
 
G

Gast45

Guest
ist definitiv ein guter heady... aber ich bevorzuge den beyerdynamic dt-990 pro. ist auch nicht viel teurer.
 
G

Gast23787

Guest
ja ich habe den akg k141 bereits seit dienstag... er ist wirklich top was die klarheit angeht. man hört dinge und effekte raus die man vorher nicht wargenommen hat! anfangs war er ein bisschen ungewohnt was den klang anging da ich zuerst eine cd angehört habe um mich an den kopfhörer zu gewöhnen wie er eben klingt, aber ich denke mal das es bei einen studio lautsprecher viel mehr um die transparenz und die klarheit des klangs geht um details rauszuhören!

angeschlossen hab ich ihn übrigens direkt am line out meiner creative X-Fi Music und habe sämtliche klangverfälscher (also EQ, 24bit crystalizer, 3D sound,...) in meiner software "deaktivert" um ein lineares klangbild zu erzielen... passt doch so oder!?!?!
 
Oben