NI Audio 6 MK2 / Behringer DDM 4000 / Traktor Pro 3

P
pathunter
Member
Mitglied seit
30 Dez 2022
Beiträge
18
Reaktionen
0
Hallo zusammen,

Ich hoffe es kann mir geholfen werden, denn ich verzweifel langsam..

Ich möchte mit Timecode auflegen, und habe das Interface von NI Audio 6 MK2.

Ich habe mein Behringer DDM 4000 per 5-Pol Stecker an das Interface angeschlossen. OUT in IN und IN in OUT.

Das Mapping für das Mischpult ist in Traktor 3 Pro verfügbar, man kann es zwar auswählen aber das Mapping wird nicht geladen, das Midi Symbol leuchtet auch erst gar nicht in Traktor. Weiß jemand wodran das liegen könnte? :)

Das ganze läuft auf einem Macbook.


LG
 
Zuletzt bearbeitet:
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
3.428
Reaktionen
510
Also nur bei der einen Seite oder bei beiden Decks?
Wie gesagt, wenn du Weiß / Rot vertauschst muss der Fehler wandern auf die linke Seite. Dann ist es das Kabel.
Damit muss der Fehler weg sein wenn du ein anderes Kabel an diesem Output verwendest.
Bleibt es auch dann so liegt es vor dem Kabel, also an der Soundkarte oder der Softwareeinstellung.
Einen Kabeltester hast du nicht zufällig?
Ein Multimeter vielleicht?
 
P
pathunter
Member
Mitglied seit
30 Dez 2022
Beiträge
18
Reaktionen
0
Also wenn ich rot / weiß tausche am Input des Mixers, wandert der Sound von rechts nach links. Der Fehler liegt nur auf dem einen Deck tatsächlich, der andere läuft.

Ich habe weder einen Kabeltester noch einen Multitester. 😅
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
3.428
Reaktionen
510
Ok, das habe ich die ganze Zeit gemeint.
Damit liegt es nicht am Mixer sondern davor.
Jetzt kannst du das/die Kabel von dem funktionierenden Deck mit denen des "halben" Decks tauschen.
Wandert der Fehler dann von einem Deck zum anderen so ist definitiv ein Kabel defekt.
Bleibt der Fehler auf der Seite bestehen so liegt es nicht am Kabel sondern noch davor.
 
P
pathunter
Member
Mitglied seit
30 Dez 2022
Beiträge
18
Reaktionen
0
Bin jetzt hingegangen und habe das Kabel der NI von Out 3/4 mal in Out 1/2 gepackt, da kommt volles Signal. Ich werde mal ein neues Kabel bestellen und berichte wieder.


Bzw. Kann es auch sein, das ein Kabel vom Plattenteller hin ist?
 
Zuletzt bearbeitet:
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
3.428
Reaktionen
510
Bzw. Kann es auch sein, das ein Kabel vom Plattenteller hin ist?
Nein, das kann nicht sein!
1. Würde man das an den "Kreisen" sehen, das wäre dann nämlich ein Strich, je nachdem welche Seite fehlt entweder hochkant oder quer.
2. Ist das nur das Steuersignal welches die Transportgeschwindigkeit des digitalen Tracks regelt. Es hat keinen Einfluss darauf, welche Stereoseite vom Rechner als Sound ausgegeben wird oder nicht.

Wie gesagt eine plausible Lösung wäre wenn im internen Mixer in Traktor der Balanceregler ("PAN") des Kanals auf eine Seite verstellt wäre.
Theoretisch könntest du die Kanalzuordnung im Soundkartensetup tauschen und Out 1 auf Out 2 legen.
Dann müsste bei gleicher Verkabelung der Fehler auch wandern wenn das so wäre.
Ist aber extrem unwahrscheinlich, da man üblicherweise in den Einstellungen "Reset all mixer controls when loading track" aktiviert hat.

Aber probier es mal aus und nimm ein Kabel von der Phono-Preamp -> Soundkartenverbindung, stecke das an die Soundkarten -> Mixerverbindung.
Das defektverdächtige Kabel baust du dort am Preamp ein.
Erwartetes Ergebnis:
1. Der "Kreis" in Traktor wird zum Strich
2. Der Track hat beide Seiten des Signals (ggf. muss der Track in der Software gestartet werden, ohne DVS).

Für ein neu gekauftes und defektes (günstiges) Kabel wird in der Regel kostenloser Ersatz geschickt vom Händler, weil sich eine Rücksendung nicht lohnt.
Einfach mal den Neudefekt melden!
Abgesehen davon besteht ja im Fernabsatzhandel ein 14-tägiges Rücktrittsrecht.

Trotzdem finde ich den großen Unterschied der Werte an den Kreisen zwischen Deck A & B etwas komisch, wie schon gesagt.
 
Zuletzt bearbeitet:
DJGoody
DJGoody
Sample-Dompteuer
Mitglied seit
30 Nov 2007
Beiträge
1.961
Reaktionen
80
Ort
Bayern
Ich habe die Kanäle alle durchgetestet, und höre auf allen 4 Channeln des DDM 4000 nur rechts was.

Also hab ich eventuell doch ein „Sonntagskabel erwischt?“
Gleich zwei Sonntagskabel? 😜

Der DDM verfügt doch über einen MIDI-Modus, stelle sicher daß dieser ausgeschaltet ist. Ich würde einen Werksreset versuchen und die MIDI-Kabel abziehen.
 
P
pathunter
Member
Mitglied seit
30 Dez 2022
Beiträge
18
Reaktionen
0
I
Nein, das kann nicht sein!
1. Würde man das an den "Kreisen" sehen, das wäre dann nämlich ein Strich, je nachdem welche Seite fehlt entweder hochkant oder quer.
2. Ist das nur das Steuersignal welches die Transportgeschwindigkeit des digitalen Tracks regelt. Es hat keinen Einfluss darauf, welche Stereoseite vom Rechner als Sound ausgegeben wird oder nicht.

Wie gesagt eine plausible Lösung wäre wenn im internen Mixer in Traktor der Balanceregler ("PAN") des Kanals auf eine Seite verstellt wäre.
Theoretisch könntest du die Kanalzuordnung im Soundkartensetup tauschen und Out 1 auf Out 2 legen.
Dann müsste bei gleicher Verkabelung der Fehler auch wandern wenn das so wäre.
Ist aber extrem unwahrscheinlich, da man üblicherweise in den Einstellungen "Reset all mixer controls when loading track" aktiviert hat.

Aber probier es mal aus und nimm ein Kabel von der Phono-Preamp -> Soundkartenverbindung, stecke das an die Soundkarten -> Mixerverbindung.
Das defektverdächtige Kabel baust du dort am Preamp ein.
Erwartetes Ergebnis:
1. Der "Kreis" in Traktor wird zum Strich
2. Der Track hat beide Seiten des Signals (ggf. muss der Track in der Software gestartet werden, ohne DVS).

Für ein neu gekauftes und defektes (günstiges) Kabel wird in der Regel kostenloser Ersatz geschickt vom Händler, weil sich eine Rücksendung nicht lohnt.
Einfach mal den Neudefekt melden!
Abgesehen davon besteht ja im Fernabsatzhandel ein 14-tägiges Rücktrittsrecht.

Trotzdem finde ich den großen Unterschied der Werte an den Kreisen zwischen Deck A & B etwas komisch, wie schon gesagt.
Ich habe jetzt mal die Kabel getauscht, das Kabel vom Output der Soundkarte vom Mixer an den Preamp in den IN der Soundkarte und siehe da es kommt kein Input, also ist das Kabel wohl defekt.
 
P
pathunter
Member
Mitglied seit
30 Dez 2022
Beiträge
18
Reaktionen
0
Nein, das kann nicht sein!
1. Würde man das an den "Kreisen" sehen, das wäre dann nämlich ein Strich, je nachdem welche Seite fehlt entweder hochkant oder quer.
2. Ist das nur das Steuersignal welches die Transportgeschwindigkeit des digitalen Tracks regelt. Es hat keinen Einfluss darauf, welche Stereoseite vom Rechner als Sound ausgegeben wird oder nicht.

Wie gesagt eine plausible Lösung wäre wenn im internen Mixer in Traktor der Balanceregler ("PAN") des Kanals auf eine Seite verstellt wäre.
Theoretisch könntest du die Kanalzuordnung im Soundkartensetup tauschen und Out 1 auf Out 2 legen.
Dann müsste bei gleicher Verkabelung der Fehler auch wandern wenn das so wäre.
Ist aber extrem unwahrscheinlich, da man üblicherweise in den Einstellungen "Reset all mixer controls when loading track" aktiviert hat.

Aber probier es mal aus und nimm ein Kabel von der Phono-Preamp -> Soundkartenverbindung, stecke das an die Soundkarten -> Mixerverbindung.
Das defektverdächtige Kabel baust du dort am Preamp ein.
Erwartetes Ergebnis:
1. Der "Kreis" in Traktor wird zum Strich
2. Der Track hat beide Seiten des Signals (ggf. muss der Track in der Software gestartet werden, ohne DVS).

Für ein neu gekauftes und defektes (günstiges) Kabel wird in der Regel kostenloser Ersatz geschickt vom Händler, weil sich eine Rücksendung nicht lohnt.
Einfach mal den Neudefekt melden!
Abgesehen davon besteht ja im Fernabsatzhandel ein 14-tägiges Rücktrittsrecht.

Trotzdem finde ich den großen Unterschied der Werte an den Kreisen zwischen Deck A & B etwas komisch, wie schon gesagt.
Neues Kabel dran und siehe da es funktioniert, trotzallem zeigt mir Traktor auf Deck A „High Input“ an und der Channel ist generrell leiser als Deck B.

Liegt wahrscheinlich vorne am Input der NI Audio 6.
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
3.428
Reaktionen
510
Das kann nicht sein, denn du hast ja auf beiden Kanälen (1&2) "Line" einggestellt und mit den Gain-Reglern das Inputlevel identisch zu Input 3&4 eingepegelt wie oben beschrieben.
Einzustellen ist jeweils "Line" und der Gain halt so wie es funktioniert bzw. so dass der Pegel mit In3 & 4 übereinstimmt.
 
P
pathunter
Member
Mitglied seit
30 Dez 2022
Beiträge
18
Reaktionen
0
Das kann nicht sein, denn du hast ja auf beiden Kanälen (1&2) "Line" einggestellt und mit den Gain-Reglern das Inputlevel identisch zu Input 3&4 eingepegelt wie oben beschrieben.
Und das ist es, auf den einen Channel hab ich 3/4 Gain voll weils zu leise ist und auf dem anderen vielleicht 1/4 und da ist es laut genug.
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
3.428
Reaktionen
510
Dann stimmt was nicht.
Kanal 1 & 2 sind ja das Links und Rechts von einem Plattenspieler.
Damit sollten die beiden Signale nahezu identisch laut sein.
Ich würde wieder anfangen die verschiedenen Kabel seiten zu wechseln.
An der Stelle wo der Fehler wandert hast du was gefunden.
Liegt das Problem also z.B. vor oder nach dem Preamp?
Was du nicht so leicht rauskriegst ist ob das Tonabnehmersystem vielleicht schlechten Kontakt hat oder die Nadel nicht mehr in Ordnung ist.
Der schnelle Test hierzu ist die Systeme zu tauschen, also auch links mit rechts.
Wenn das was verändert dann noch die Nadeln um zwischen Systemträger und Nadel zu unterscheiden.
Es kann zunächst einmal alles sein vom schlechten Kontakt über Hardwaredefekt bis hin zu falschen Einstellungen.
Und zusätzlich zur Differenz zwischen Kanal 1 & 2 hast du ja noch die Differenz zwischen Deck A & B (von dem Bild mit den Kreisen).
Hast du eigentlich schon deine beiden Plattenspieler komplett richtig auf- & eingestellt?
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Neue Themen


Oben