Online-Werbung für Webradio

marvis

marvis

Musikschwein
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
Sep 2003
Beiträge
2.131
Reaktionen
135
Ort
Köln
Ich habe mich vor kurzem einem kleinen Webradio angeschlossen. Im Moment ist die Hörerzahl noch relativ überschaubar, aber wachsend und hinter den Kulissen passiert im Moment auch einiges. Die bisher noch relativ spartanische Webseite soll demnächst auch durch etwas größeres ersetzt werden, und in dem Zusammenhang wurde auch schon über mehr Promotion nachgedacht.

Ich würde nun dem Sender gerne etwas Gutes tun und ein bißchen Werbung spendieren, um mehr Hörer anzuziehen. Ich wäre durchaus bereit, dafür ein paar Euro locker zu machen, und sicher würden da auch noch andere mitmachen, aber dabei kämen wir ganz sicher nicht auf die tausende von Euro, die eine Platzierung auf einer großen Website kosten würde.

Ich wüsste gerne, ob hier vielleicht schon jemand Erfahrung mit dem Bewerben von kleineren Websites mit entsprechend kleinem Budget gemacht hat. Macht Google AdWords da Sinn? Bringen Bannertauschs was? Sollte man werberelevante Websites direkt anschreiben? Macht offline-Werbung (z.B. über Flyer) vielleicht Sinn?
 
moebius

moebius

Deep Solution
Mitglied seit
Sep 2005
Beiträge
503
Reaktionen
45
Ort
Freiburg
In dem Fall eines Online-Radios finde ich machen Flyer nur dann Sinn, wenn die Djs "locals" sind, also auch in der jeweiligen Stadt bekannt.
Ansonsten ist Bannertausch, sowie Werbung in den geeigneten Foren wohl mit die einzige Möglichkeit um auf sich aufmerkam zu machen. AdwORDS bringt meiner Ansicht nach wenig.
Da sollte man eben mit einer guten Selektion aufwarten :), der Rest gibt sich dann von selbst.
 
tossit

tossit

(w)Altmeister
Mitglied seit
Mrz 2002
Beiträge
3.171
Reaktionen
217
Ort
Praha, CZ
Wie bei so vielen Sachen kann man auch ganz logisch vorgehen: Augen offen halten und schauen was so die Konkurrenz macht. Anschliessend überlegen, worauf klickst Du, was spricht Dich an, was nicht, was kannst Du besser machen etc...

Gerade wenn Geld involviert ist, halte ich eine Funktion die Dir Feedback ermöglicht für sehr wichtig. Denn Du willst ja schliesslich nicht die teuere Bannerwerbung bezahlen ohne zu sehen, ob es sich im Endeffekt lohnt.
Statistiken für die eigene Webseite auswerten und anhand dessen gezielter werben. Ganz plattes Beispiel: Wenn Du z.B. siehst, dass viele Leute vom DJF auf eure Seite kommen, dann kann man überlegen ob es sich nicht lohnt, einen Banner zu schalten. Zuerst mal testweise für einen kleinen Zeitraum, Erfolg kontrollieren und Strategie korrigieren.
Jede grössere Plattform (auch GoogleAdsense und das DJF) bietet die Möglichkeit an, zu sehen wie viele Klicks auf den Banner tatsächlich gemacht wurden und wie oft sie insgesamt eingeblendet wurden.
Auch auf die Qualität der Klicks achten. Wenn jemand nur eben kurz die Seite besucht, ist das zwar nett, aber er soll ja auch möglichst lange zuhören...

Aber bevor es an's bezahlen geht, würde ich erst über Möglichkeiten nachdenken, wie man ohne Geld Werbung machen kann.
Newsletter z.B. sind die günstigste Variante. Nicht nur vom Radio selber, sondern auch von den Sendemachern an alle Leute die man kennt. Neuigkeiten raushauen, Programmplan, Special Guests, Partytipps (und die Parties hauen dann im Gegenzug wieder euren Namen raus) etc...
Entwickelt Partnerschaften mit Online und Offline Organisationen.

Bannertausch (auf Qualität der Partner achten!!) und Banner zur freien Verfügung stellen mit entsprechendem Code für Blogger, html etc... die z.B. direkt auf den Stream verlinken. Auch hier wieder anhand der Statistiken überprüfen, wo die Leute herkommen.

Eigene Flyer würde ich mir vorerst sparen, besser ist z.B. ein Logo auf Flyern für Parties. Kostet weniger und Du erreichst wesentlich mehr Leute. Vielleicht im Gegenzug Freikarten verlosen, Warm-up Programm senden, Mitschnitt oder ähnliches machen.
Oder wenn Leute aus dem Radio irgendwo auflegen: Name des Radios und Logo auf den Flyer drauf.

Eher als eigene Flyer würde sich vielleicht ein richtiges Banner lohnen, dass dann hinter dem DJ hängt oder vor dem DJ-Pult. Kostet zwar anfänglich mehr, der Impakt ist aber grösser meiner Meinung nach und ihr müsst den nicht ständig nachdrucken...

Du siehst also, Möglichkeiten satt, auch ohne Geld. :)
 
Moses

Moses

**** you, you ****in ****
Mitglied seit
Mai 2005
Beiträge
720
Reaktionen
63
Ort
Solingen/Köln/Hamburg
Bannertausch (auf Qualität der Partner achten!!) und Banner zur freien Verfügung stellen mit entsprechendem Code für Blogger, html etc... die z.B. direkt auf den Stream verlinken. Auch hier wieder anhand der Statistiken überprüfen, wo die Leute herkommen.

VORSICHT!

Wird von der GEMA als eigenständiger Stream abgerechnet...kann aufgrund der möglichst vielen Verlinkungen sehr teuer werden

Ansonsten gute Ideen

Gruss
 
tossit

tossit

(w)Altmeister
Mitglied seit
Mrz 2002
Beiträge
3.171
Reaktionen
217
Ort
Praha, CZ
okay, dann eben auf die hauptseite verlinken. das prinzip sollte aber ähnlich bleiben, es den leuten nämlich möglichst einfach zu machen, sich in den stream zu klicken. denn um den stream geht es ja hauptsächlich. der mensch ist nunmal faul. :D

cheers
 
kaya

kaya

Master Sound Generation
Mitglied seit
Jan 2007
Beiträge
180
Reaktionen
18
Ort
Izmir
1. Auf den grösseren Party's Sponsorn und einen Stand mit Laptop zum speichern der dort zu sammelnden e-mail adressen mit nehmen. Dann anschliessend einen Wöchentliche Nachricht-Werbungs mail an die gesammelten e mails versenden.
2. Namhafte dj mit einkalkulieren für einen Party knüller im radio Live vertseht sich.
3. Auf guten service achten und keine unterbrechungen.
4. Beten auf gute Mund Propaganda. ;)

Viel Erfolg
Kaya
 
marvis

marvis

Musikschwein
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
Sep 2003
Beiträge
2.131
Reaktionen
135
Ort
Köln
Erstmal vielen Dank für eure Antworten, da sind wirklich gute Anregungen dabei!

Ich habe noch eine Frage zum Bannertausch: Wie sind da eure Erfahrungen mit Bannertausch-anbietern? Kann man sowas machen? Gibt es da bestimmte, die gut sind? Oder würdet ihr euch lieber direkt bestimmte Partner raussuchen?
 
kaya

kaya

Master Sound Generation
Mitglied seit
Jan 2007
Beiträge
180
Reaktionen
18
Ort
Izmir
Erstmal vielen Dank für eure Antworten, da sind wirklich gute Anregungen dabei!

Ich habe noch eine Frage zum Bannertausch: Wie sind da eure Erfahrungen mit Bannertausch-anbietern? Kann man sowas machen? Gibt es da bestimmte, die gut sind? Oder würdet ihr euch lieber direkt bestimmte Partner raussuchen?
Melde deine page bei dmoz an und setzte deine meta daten. Google aber erst über die Kennwörter die euch zutreffen. Innerhalb kürzerster zeit werdet ihr auch im google über eure kennwörter zu finden sein. Der Banner tausch bringt nur dann bei ausgaben etwas wenn man euch schon mal besser kennt. Ansonsten würde ich das was ihr dafür ausgeben würdet besser in den service einfliesen lassen. Nur das verkauft sich gut ! ;)

So das war mein letzter tip an dich. :D
 
tossit

tossit

(w)Altmeister
Mitglied seit
Mrz 2002
Beiträge
3.171
Reaktionen
217
Ort
Praha, CZ
Die Idee von Kaya mit den Email-Adressen auf der Party zielt genau in die Richtung die ich meinte. Kostenlose Werbung und möglichst viele zielgerichtete Promotion.

Die Sache mit Google ist etwas komplizierter als schlichte Meta-Tags. Da spielen Titel der Seite, Inhalt vom Text, Name der URL, wie oft man selber verlinkt ist und so weiter eine Rolle. Vernünftige Meta-tags zu haben kann aber sicher nicht schaden.

Kommerzielle Bannertausch-programme kann man sich in meinen Augen für so etwas wirklich sparen. Sucht euch die Seiten lieber gezielt heraus, schreibt sie an und entwickelt Partnerschaften. Bündelt eure Kräfte auf einige wenige gute Seiten, eine wildes Herumstreuen von Geldern (i.d. Form von Bannertausch-programmen) macht in meinen Augen wenig Sinn.

Führt anhand von Umfragen auf der Seite durch, was eure Leute wollen, woher sie von euch gehört haben, wie alt sie sind, welche Musik, wo sie wohnen, welche Lieblingssendung, welche Parties/Clubs sie besuchen etc. Die kann man ja abwechselnd mit Spassumfragen machen, damit es nicht zu auffällig wird. Anhand dessen kann man dann die Partner besser aussuchen und die Promotion darauf abstimmen.

Das macht auch Sinn, damit ihr z.B. bei potentiellen Partnern was in der Hand habt (Mediendaten). Du kennst das ja sicher aus dem echten Leben. Hast Du selber etwas zu bieten, dann kann man tauschen, ansonsten zählt nur bares Geld und das wollt ihr am besten für euch behalten oder woanders investieren.

Ein stimmiges Programm inklusive sicherem, schnellen Server(n) und eine gute Community sind das was euch trägt und euch auch den Namen macht. Stellt euch vor, ihr macht jetzt wie wild Werbung, bekommt 1000 Zuhörer mehr und euer Server geht in die Knie. Schuss in den Ofen, die Leute kommen so schnell nicht mehr wieder. ;)

Cheers
 
A

Atom

Banned
Mitglied seit
Jul 2007
Beiträge
1.541
Reaktionen
133
Ort
In Imsy
An sich hat tossit schon sehr gute Vorschläge gebracht.
Allerdings ist es meiner Meinung nach wirklich schwierig, sich mittlerweile zwischen den unzähligen Webradios noch zu behaupten bzw. hervorzuheben.
Knackpunkt liegt meiner Meinung nach auch schonmal darin:

Die bisher noch relativ spartanische Webseite soll demnächst auch durch etwas größeres ersetzt werden...
Ein Internetradio, welches keinen professionellen Webauftritt bietet, wirkt auf den ersten Blick schonmal etwas unseriös. Find ich zumindest. Da kann die Musik noch so gut sein, wenn das Auftreten des Senders an sich schon abschreckt.
Normale Flyer finde ich garnicht mal so schlecht, hab mittlerweile auch schon öfters Flyer z.B. für Foren gesehen. Den regionalen Bekanntheitsgrad der DJs, den Möbius angesprochen hat, wäre zwar für Promotionszwecke nicht schlecht (zumal es sicherlich kaum Möglichkeiten gibt bzw. es zuviel Aufwand wäre, überregional zu flyern), allerdings finde ich, dass das eher eine untergeordnete Rolle spielt.
Oftmals hört man ja gerade bei Webradios DJs, die noch nicht so bekannt sind und ihre Chance daher eventuell erstmal bei einem Internetradio suchen (Ausnahmen gibt es natürlich auch einige und dies ist auch nicht auf marvis bezogen).

Wichtig wäre noch das, was Moses bezüglich der Direktlinks angesprochen hat!

Mehr Informationen dazu gibt es hier oder auch direkt hier.

Grüße,

Atom
 
Zuletzt bearbeitet:
Moses

Moses

**** you, you ****in ****
Mitglied seit
Mai 2005
Beiträge
720
Reaktionen
63
Ort
Solingen/Köln/Hamburg
Ich habe selber ein Webradio, daher kenne ich die Schwierigkeiten. Wir sind jetzt anderthalb Jahre "am Markt" und es wird zunehmend schwieriger. Für uns ist das Problem der Masse an Dj´s und Styles. Ein Radio sollte immer darauf achten einen vollen Sendeplan zu haben. Die Leute wollen einfach keine Playlist hören. Dementsprechend müssen djs her.

Wichtig hierbei ist dann auch die Auswahl nach Style. Zuviele Styles verderben den Brei. Desweiteren ist die Zielgruppe ausschlaggebend. Schulkinder -> Handsup *g

Wenn das alles stimmt haut auch die Mundpropaganda hin...ein unschätzbarer Vorteil

Möglich ist ebenfalls Stände zu organisieren auf Nature, Airbeat, SMS...und wenns nur eigene Zeltcamps sind mit selbst organisierter Anlage die über den Tag hinweg mit Banner die Leute lockt.

Onlinewerbung über die normalen advertisements sind in der Regel nicht mehr wirksam. Flyer, Feuerzeuge, Merchandisingartikel die auf Veranstaltungen verfeuert werden dagegen schon....

Es gibt viele Konzepte...das richtige zu finden und zu nutzen ist das Problem
 
Hammy

Hammy

digital understatement
Mitglied seit
Dez 2006
Beiträge
1.065
Reaktionen
11
Ort
Augsburg Land
So sehr wichtig 2 Arten von "Werbung"

Erstmal sollte man sich für den Musikstyle entscheiden - dann weiterschauen.

So Werbung Online:

Auf Seiten von DJs und Partnern und auf ähnlichen Seiten versuchen Links zu kriegen und den Partnern natürlich als gegenleistung auch links zukommen lassen.

Suchbegriffe Optimieren und Site bei google anmelden! Bringt auch ein bisschen was.

Durch Foren ziehen natürlich immer die Richtige Zielgruppe!!!! Immer etwas Werbung hinterlegen - auch wenn sie nach 1std wieder gelöscht worden ist....

Bannerlisten - ganz wichtig - kein 08-15 Banner sondern schon ein Bisschen aufwendig. Umso mehr verlinkt ist umso mehr findet auch google.

Promo direkt an den Man oder Frau:

Ich würd Visitenkarten drucken ist Billiger und genauso effektiv diese auf Partys verteilen.

Dann nen Butten "Freunde mitteilen" auf der HP einrichten.

Man kann natürlich auch mit was anderem Locken z.B. nebenzu Partybilder machen diese Online stellen, von den Leuten von denen ein Bild gemacht wurde Visitenkarte in die Hand. Die Leute wollen natürlich ihr Bild sehen - also kommen se auch auf die Seite.

.....

Aber immer die Zielgruppe erwischen.!!!!

Gruß hab auf meiner HP ein paar Bannerhintergründe falls sonderwünsche kann ich mich auch nochmal dahinterklemmen.

Gruß hab auch ne Linkliste meld dich mal!!!!!

;)
 
RammiNachtengel

RammiNachtengel

Member
Mitglied seit
Dez 2007
Beiträge
7
Reaktionen
0
Ort
Woldegk
Die Beste Werbung für webradios ist Mundpropaganda und vll WebeKataloge
 
G

Gast15453

Guest
Schönes älteres Thema, damals garnicht mitbekommen.

Bei den großen Sendern bei denen ich ne Show habe ist eins ganz deutlich:

Wer keine Sponsoren hat die im Hintergrund Geld in die Hand nehmen um A) die Technik oder /und in die Webpräsenz zu stecken, wird das eh nix.

Alles was angesprochen wurde is doch ein Tropfen auf dem heißen Stein ohne Prof. Hintergrund. Es muß neben hochqualitativer Musik / DJs eben auch der äußere Auftritt stimmen. Es müßen Anreize geschaffen werden teil dieses Radios werden zu wollen. Man muß besondere Inhalte anbieten können, wie z.B.: Podcasts, oder eben gegen Entgelt Zugang zu den kompletten Sets die der Sender zu bieten hat von seinen DJs.

Und das kostet eben, wo wir wieder bei einem Partner mit Sponsorcharakter wären.

Alles hartes Brot, bei der Schwemme an kleineren Webradios.

Grüße


@marvis: housiger ist auch schon einige Zeit dabei und ist quasi u.a. aus electronic-universe enstanden. Also eigentlich viel Zeit den Bach runtergeflossen. Ich wünsche Dir / Euch gutes gelingen bei Eurem Vorhaben.
 
T

technican1210

Member
Mitglied seit
Okt 2004
Beiträge
14
Reaktionen
0
Ort
Koblenz
habe mal nebenbei beim webradio aufgelegt das hatte werbung auf events gemacht da es da auch mit einigen dj's vertreten war. zb ruhr in love
 
 
Oben