Pioneer CDJ 2000 NXS2 vs. CDJ 3000


D
DeeJay Sharty
Active member
Mitglied seit
6 Jun 2019
Beiträge
33
Reaktionen
3
Hey Leute!
Da ich immer noch mit meinen alten CDJ 2000 (non Nexus) arbeite und diese mittlerweile div. Fehlfunktionen aufweisen bin ich am Überlegen ob ich mir nicht neue bzw. neuere Geräte anschaffen soll. Ich pendle immer noch hin und her zwischen CDJ 2000 NXS2 und CDJ 3000.
Meine Frage ist folgende: Hat jemand von euch mit den CDJ 3000 Erfahrungen gemacht? Sind die wirklich "soviel" besser als die NXS 2 oder sind das mehr Luftpumpen?
Habe mal die Daten der beiden Player verglichen und das einzige was ich feststellen konnte ist das man 6 Player verlinken kann nicht 4 was aber auch nur dann sinn macht wenn man einen 6 Kanal Mischer besitzt.....tu ich aber nicht!
Würde mich über eure Hilfe sehr freuen!
Vielen Dank im voraus

Sharty
 
SORAR
SORAR
Sound Raider
Teammitglied
Moderator
Autor/Editor
Mitglied seit
25 Okt 2009
Beiträge
3.024
Reaktionen
66
Ort
Heidelberg
Wenn es denn unbedingt Pioneer sein muss (Denon hat das viel bessere P/L-Verhältnis und liest RB-Sticks) lohnen sich die 3000er, zumindest wenn man die Neupreise/UVPs miteinander vergleicht, schon deutlich eher. Der Link von bis zu 6 Playern (was ich persönlich relativ sinnfrei finde) dient wohl eher als weitere Cash-Cow. Neben dem endlich zeitgemäßen Display, welches nicht mehr mit 20fps herumstottert, sind vorallem die Ladezeiten viel besser geworden. Gerade beim Nxs2 mit seinen 8 Hot-Cues schienen RAM / CPU schon relativ am Limit, beim 3000er werden diese instant geladen. Naja, ansonsten schnarrt das Jogwheel nicht mehr so böse herum... ein Grund warum ich mich nie ganz mit den mechanischen Wheels von Pioneer anfreunden konnte und die butterweichen kapazitiven Varianten bevorzuge. Der Rest ist Kleinkram... dezidierte Beatjump Tasten (praktisch), neue Browserfeatures, Stacked Waveforms, der USB-Port schafft nur noch 1.0A und natürlich ist das optische Laufwerk weggefallen.
 
D
DeeJay Sharty
Active member
Mitglied seit
6 Jun 2019
Beiträge
33
Reaktionen
3
Ich habe mal beide Player direkt nebeneinander stehen sehen: Und ich muss sagen das Display vom 3000er ist meiner Meinung nach schon extrem Groß; Will ja Musik abspielen und nicht Fernsehen. Das das Display bei den 2000 NXS2 Rumstottert ist mir noch nicht aufgefallen ( habe in mehreren Clubs schon damit gespielt) aber vielleicht ist es mir auch im Eifer des Gefechts nicht aufgefallen. Was ich Optisch am CDJ 3000 nicht schön finde sind die HotCue Tasten direkt über dem Jogweehl! Zum Thema Link Finde ich auch das es sehr sinnbefreit ist 6 Player + Mischer zu verlinken. Habe bis jetzt erst 1 DJ gesehen der mit 6 Playern gespielt hat war echt cool anzusehen aber wenn man genau hingehört und hingesehen hat wurde einem schnell klar das das mit 4 Playern auch zu bewältigen ist!
Zum Thema Denon muss ich sagen da habe ich bis jetzt nur schlechte Erfahrungen gemacht! Display Ausgefallen, USB Stick unterm Spielen nicht mehr gekannt, Link Ausgefallen...... und und und. Da habe ich mir geschworen das ich die Denon Dinger nicht mehr anfasse!
 
Zuletzt bearbeitet:
R
RAC
Well-known member
Mitglied seit
10 Dez 2011
Beiträge
514
Reaktionen
74
Hat jemand von euch mit den CDJ 3000 Erfahrungen gemacht? Sind die wirklich "soviel" besser als die NXS 2
im gegenteil. der 3000 setzt leider nicht die langjährige cdj tradition fort, daß alle modelle mit digitalausgang die quelle aufs bit exakt wiedergeben, sondern pfuscht intern pauschal am signal rum. unabhängig davon was der benutzer macht oder nicht macht.
ein weiteres problem ist, daß der keylock kaputt ist. bestimmte frequenzen gibt er verzerrt wieder. das wurde zwar recht schnell nach der markteinführung letzten herbst gemeldet, ist meines wissens aber nach wie vor nicht behoben. ziemliche frechheit für den preis :p
des weiteren wurde die stromstärke der usb anschlüsse verringert, was mit bestimmten datenträgern probleme machen kann.

der 3000 ist also keine gute wahl. pfuscht am klang rum, sauteuer und kaputter keylock. wer sowohl seinem gehör als auch geldbeutel etwas gutes tun will, greift auf eines der vorgängermodelle zurück.

Denon hat das viel bessere P/L-Verhältnis
aber leider auch erhebliche probleme beim klang.
 
Crimy
Crimy
Well-known member
Mitglied seit
28 Sep 2004
Beiträge
84
Reaktionen
4
Ort
Schweiz / Region Zürich
Ich hatte meine 2000nxs2 durch 3000er abgelöst. Zuerst hatte ich nur einen 3000 parallel zu den 2000er, so konnte ich es gut vergleichen.
Jog Wheel ist ganz klar besser, ruhiger im Lauf.
Display finde ich um Welten besser, viel mehr Info drauf, schnellere Workflows (CPU) auch bei grösseren Sammlungen via USB.
Ganze Platte ist nun aus Alu (ausser aufgesetzter Displayteil), macht gerenell einen guten Eindruck.
Die Hot Cues sind je nach Workflow fragwürdig, dafür sind es 8 direkt wählbare und nicht 4 wie bei den Vorgängern. Auch grösser und etwas besser zu performen.

Wenn Du nicht hauptsächlich am Laptop arbeitest, machen die grösseren Displays schon Sinn.
Wie schon geschrieben, 4 oder 6 Player ist nur Marketing... Ich glaube viele von uns brauchen keine 3 oder 4 Player simultan.
 
Frank Forest
Frank Forest
Well-known member
Mitglied seit
9 Mrz 2010
Beiträge
716
Reaktionen
93
Ort
Hamburg
Die CDJ 3000 können zudem noch die Tonhöhe syncen (wie gut das klingt ist die andere Frage), also wenn du nur Tonhöhe A spielen willst, ziehen die Player das dann durch.
Ansonsten kannst du über DJ Link das Ende des jeweiligen Tracks anhören, während dieser noch spielt!

Wenn du Geld sparen willst, bzw. evtl. auch eine neue Mixer brauchst, wäre sonst der XDJ-XZ auch interessant mit "wenig Display". ;)
 
N
Netwizard
Well-known member
Autor/Editor
Mitglied seit
12 Nov 2009
Beiträge
2.655
Reaktionen
348
So als Außenstehender hätte ich da mal eine Frage:
Der "3000er" ist ja eigentlich ein XDJ, der nur CDJ heißt, damit man das CDJ-Preisschild dranhängen kann, also eine reine Marketingmaßnahme zur Preissteigerung.
Was macht z. B. den XDJ1000MKII so uninteressant, dass dieser nicht in Frage kommt?
Also "Performance Pads" könnte man sich ja als separates MIDI-Pad hinstellen, wenn es darum geht, abgesehen davon, dass diese über dem Jog in der kleinen Größe nur bedingt sinnvoll sind mMn.
 
SORAR
SORAR
Sound Raider
Teammitglied
Moderator
Autor/Editor
Mitglied seit
25 Okt 2009
Beiträge
3.024
Reaktionen
66
Ort
Heidelberg
aber leider auch erhebliche probleme beim klang.
"Erheblich" ist relativ - je nach seinen Anwendungsfall/Installation, die er uns noch nicht genannt hat, vermutlich nicht mal von Belang. Aber ich bin in Sachen Sound sowieso pragmatischer eingestellt, statt ALAC/FLAC oder übergroßen WAVs nutze ich ausschließlich 256-320er MP3s. Ich spiele nicht auf Festivals mit einer Funktion One oder Void Acoustics Anlage, und selbst dort würden 99% der Tanzwütigen das sog. High End Roll-Off der Denons nicht mal bemerken, geschweige denn Sachen wie 32bit/96Khz. Wird überdramatisiert, sollte natürlich trotzdem verbessert werden, keine Frage. Die verbauten DACs sind gut, es liegt an der Firmware/EngineOS.

Was macht z. B. den XDJ1000MKII so uninteressant, dass dieser nicht in Frage kommt?
Berechtigte Frage, das P/L-Verhältnis ist hier zumindest besser. Aber mir würden wirklich einige Hardware-Buttons fehlen, ist viel zu Touchscreen-Lastig. Dazu Memory-Einschränkungen was zu Limitierungen z.B. bei der Beat Jump Länge führt. Und das Ding kostet immer noch 1300€ + extra Kosten für ne SP1/XP1...
 
R
RAC
Well-known member
Mitglied seit
10 Dez 2011
Beiträge
514
Reaktionen
74
Was macht z. B. den XDJ1000MKII so uninteressant, dass dieser nicht in Frage kommt?
Also "Performance Pads" könnte man sich ja als separates MIDI-Pad hinstellen, wenn es darum geht, abgesehen davon, dass diese über dem Jog in der kleinen Größe nur bedingt sinnvoll sind mMn.
guter punkt. der xdj 1000 mk2 (und nur der mk2!) ist ebenso astrein beim klang wie die älteren cdjs und hat die komplette funktionalität vom nxs2. sogar noch ein paar kleinigkeiten mehr. er unterscheidet sich aber deutlich von den cdjs in 2 punkten:

  1. fast alles geht mittels touch-display. und zwar nur damit. da nicht alles auf einmal draufpaßt, muß man für einen teil der funktionen umschalten, was zur folge hat, daß man auf andere sachen keinen direkten zugriff mehr hat und diese auch nicht mehr sieht.
  2. da fast alles über touch geht, ist das gerät an sich ziemlich abgespeckt.

wen beides nicht stört, für den bietet der xdj mit abstand das beste preis-leistungs-verhältnis.

statt ALAC/FLAC oder übergroßen WAVs nutze ich ausschließlich 256-320er MP3s. Ich spiele nicht auf Festivals mit einer Funktion One oder Void Acoustics Anlage, und selbst dort würden 99% der Tanzwütigen das sog. High End Roll-Off der Denons nicht mal bemerken, geschweige denn Sachen wie 32bit/96Khz.
stimme dir völlig zu, daß sachen wie 96khz keine sau merkt. ebenso wenig den unterschied zwischen verlustfrei und ogg/vorbis oder aac mit hohen durchschnittlichen bitraten (jenseits von 300 avg). ich benutze auch keine verlustfreien formate und ausschließlich 44.1khz, aber mit dem klang der denons konnte ich mich nicht abfinden. hatte mir dann erstmal einen cdj besorgt zum test, der aber sehr kurz ausfiel, weil nach ca. 10 sekunden klar war: so muß das sein. ein klassenunterschied durch die bank.
zweiten cdj gekauft, denon verkauft und nie bereut.

Die verbauten DACs sind gut, es liegt an der Firmware/EngineOS.
ja, wirklich schade. in vielen punkten gefallen mir die denons besser.
 
DJGoody
DJGoody
Sample-Dompteuer
Mitglied seit
30 Nov 2007
Beiträge
1.784
Reaktionen
41
Ort
Bayern
Was macht z. B. den XDJ1000MKII so uninteressant, dass dieser nicht in Frage kommt?
Pioneer hat bei den professionellen Geräten viel Erfahrung, Aufwand und Know-How in build quality, Stabilität und Zuverlässigkeit gesteckt - Dinge die in der professionellen Veranstaltungstechnik extemst wichtig sind.

Eine Situation die wir alle kennen: Nehmen wir mal an die hast auf einer Veranstaltung einen Gast der Dich mit z.b. Deutschrap nervt. Rein hypothetisch könntest Du diesen jetzt mit einem CDJ 2000/3000 erschlagen - und das Gerät würde einfach weiterspielen, selbst dann wenn Du es anschließend in Reinigungsmittel badest um es wieder sauber zu machen... :sneaky:

Und diese Eigenschaften schlagen sich eben auch im Preis nieder...
 
audio_anarchy
audio_anarchy
drummbaaser
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
9 Jun 2003
Beiträge
4.237
Reaktionen
224
Ort
karlsruhe
Eine Situation die wir alle kennen: Nehmen wir mal an die hast auf einer Veranstaltung einen Gast der Dich mit z.b. Deutschrap nervt. Rein hypothetisch könntest Du diesen jetzt mit einem CDJ 2000/3000 erschlagen - und das Gerät würde einfach weiterspielen, selbst dann wenn Du es anschließend in Reinigungsmittel badest um es wieder sauber zu machen...
Als Vinylist ist man da gewohnt den Casedeckel zu nehmen :p
 
Zuletzt bearbeitet:
Frank Forest
Frank Forest
Well-known member
Mitglied seit
9 Mrz 2010
Beiträge
716
Reaktionen
93
Ort
Hamburg
Wenn du keine CD Laufwerke brauchst, würde ich dir eher zum gering teueren CDJ 3000 raten, schon weil dieser spätestens in 1-3 Jahre der vorherrschende Player in den Clubs/Festivals sein sollte.
Zudem sollen irgendwann noch ein paar interessant updates kommen, während der CDJ 2000 NXS2 keine mehr bekommen wird.
 
A
AtmosphereNRW
Well-known member
Mitglied seit
18 Jan 2013
Beiträge
351
Reaktionen
84

Die Pioneer DJ CDJ-2000 NXS2 sind eingestellt worden.​

Was du jetzt noch bekommst sind Restbestände
 
R
Redface
Vinylist
Mitglied seit
23 Jul 2003
Beiträge
1.427
Reaktionen
87
Ort
Berlin
Bezüglich der XDJ-1000 MK2 - da könnte man auch direkt auf die XDJ-700 umschwenken und hätte zwei Geräte zum Preis von einem Player.
 
D
DeeJay Sharty
Active member
Mitglied seit
6 Jun 2019
Beiträge
33
Reaktionen
3
Danke Leute für eure Antworten. Die haben mir sehr geholfen! Zum Thema Anwendungsfall: Ich benutze die Player die Meiste Zeit (leider auch wegen Corona) zu Hause für meine Live Streams mache aber schon auch Private Feiern, Feuerwehr Fest und so sachen. Zum Thema Clubstandard: Die wichtigsten Funktionen sin ja am selben Fleck wie bei den CDJ2000NXS2 (Cue/Play, Loop in/Loop out, Track select, Jogweehl, Tempo Fader und und und) von daher ist es ja keine Riesen Umstellung. Was den Preis angeht würde ich mir die CDJ2000NXS2 sowieso gebraucht kaufen wenn es die 3000er werden muss ich sie wahrscheinlich eh Neu Kaufen weil es dafür bis jetzt nur einen sehr kleinen bis keinen Gebrauchtmarkt gibt!
Aber danke für eure Reaktionen!
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
38
Aufrufe
9K
H.A.N.K
H
 

Neue Themen


Oben