Problem beim Eincuen (nadel springt)

Oliver Dash

Oliver Dash

Well-known member
Mitglied seit
Sep 2007
Beiträge
321
Reaktionen
4
Ort
Oldenburg (NDS)
Hey, also habe folgendes Problem:

Heute meine ersten turnies bekommen und bin halt n ziemlicher noob was palttenspieler angeht,hatte noch nie vorher einen ind er hand gehabt, nach etwas längerem befassen mit der Tonarm justierung ging es dann los, hab die platten abgespielt , aber wenn ich nun eine platte mit der hand festhalte und ein bisschen hin und her "scratche" springt die nadel irgetnwie immer ein wenig in die nächste rille oder so, ist halt iwie blöd wenn man sich eincuen will,kireg das dann irgentwie nich hin.

Hab ich also was Falsch gemacht bei der einstellung des Tonarms?
Oder mache ich was anderes Falsch?
 
Kosty

Kosty

vinylistiker
Mitglied seit
Sep 2003
Beiträge
4.243
Reaktionen
177
Ort
Vienna [Austria]
AW: Problem beim Eincuen(nadelspringt)

du hast entweder noch kein gefühl für die platte

oder.......
.
.
.
.
.
.
.
.
.
nimm die gummi matte vom teller runter und ersetz sie durch ne slipmat :D
 
O

opTi

Member
Mitglied seit
Sep 2006
Beiträge
16
Reaktionen
0
Ort
Bielefeld
AW: Problem beim Eincuen(nadelspringt)

Hi,
was hast du denn für Nadeln??
Hatte das Problem auch mal..
hast du das Antiskating richtig eingestellt oder evtl. zu geringes Auflagegewicht??
mfg opTi
 
Tyke

Tyke

bekennender SCP-Fan
Mitglied seit
Mrz 2006
Beiträge
5.525
Reaktionen
199
Ort
Selm
AW: Problem beim Eincuen(nadelspringt)

Ich würde mal dezent das Auflagegewicht erhöhen (wieviel hast du jetzt drauf?)... Es kann durchaus sein, das Platten richtig blöde gepresst sind... Hab selbst einige Exemplare, bei denen mit 4g noch die Nadel springt.
Ansonsten kann es auch sein, das die Nadel sich erst mal etwas warm laufen muss, bis sie besser in der Rille haftet (sollte eigentlich nicht sein, aber ich habs selbst erlebt... :rolleyes:)
 
Oliver Dash

Oliver Dash

Well-known member
Mitglied seit
Sep 2007
Beiträge
321
Reaktionen
4
Ort
Oldenburg (NDS)
AW: Problem beim Eincuen(nadelspringt)

ähm also hatte ich vergessen zu erwähnen ich benutze einen synq xtrm 1 und ortofon concorde elektro systeme... ne slipmat hab ich natürlich drauf,aber wie gesagt die nadel springt wenn ich ein wenig die platte anhalte und eincue..:/
 
Tyke

Tyke

bekennender SCP-Fan
Mitglied seit
Mrz 2006
Beiträge
5.525
Reaktionen
199
Ort
Selm
AW: Problem beim Eincuen(nadelspringt)

ähm also hatte ich vergessen zu erwähnen ich benutze einen synq xtrm 1 und ortofon concorde elektro systeme... ne slipmat hab ich natürlich drauf,aber wie gesagt die nadel springt wenn ich ein wenig die platte anhalte und eincue..:/
Da is eindeutig das Auflagegewicht zu niedrig... Wenn du 3g drauf hast, geh mal auf 3,5...

EDIT: Notfalls kannst du für kurze Zeit auch auf 4g gehen, aber dann solltest du das Gewicht nach kurzer Einlaufphase wieder runterschrauben
 
Zuletzt bearbeitet:
O

opTi

Member
Mitglied seit
Sep 2006
Beiträge
16
Reaktionen
0
Ort
Bielefeld
AW: Problem beim Eincuen(nadelspringt)

Jo das mit dem Einlaufen hatte ich auch.. hab etwas mehr Auflagegewicht draufgemacht und nach ner Zeit gings dann irgendwie..
Ist das Problem denn bei beiden TT´s oder nur bei einem?
 
Oliver Dash

Oliver Dash

Well-known member
Mitglied seit
Sep 2007
Beiträge
321
Reaktionen
4
Ort
Oldenburg (NDS)
AW: Problem beim Eincuen(nadelspringt)

ist eigentlich bei beiden TT's.
Das auflage gewicht war 3g,so wie es empfohlen war für die Nadeln, bin jetzt mal auf 3,5 gegangen.

Wie meint ihr das mit den "einlaufen", die Nadeln oder die platten? XD
 
Tyke

Tyke

bekennender SCP-Fan
Mitglied seit
Mrz 2006
Beiträge
5.525
Reaktionen
199
Ort
Selm
AW: Problem beim Eincuen(nadelspringt)

Die Nadeln müssen erst ein wenig einlaufen... Am besten ists, wenn du mal die 3,5g lässt und einfach maln paar platten abspielst, ohne anzuhalten, scratchen etc
 
Oliver Dash

Oliver Dash

Well-known member
Mitglied seit
Sep 2007
Beiträge
321
Reaktionen
4
Ort
Oldenburg (NDS)
AW: Problem beim Eincuen(nadelspringt)

Gut mach ich jetzt dann ma eben.
Ma ne kleine blöde frage am rande, kann man iwo schnell an den Platten ablesen ob die 33 oder 45 rpm haben? Oder muss man das einfach auswendig lernen?
 
Tyke

Tyke

bekennender SCP-Fan
Mitglied seit
Mrz 2006
Beiträge
5.525
Reaktionen
199
Ort
Selm
AW: Problem beim Eincuen(nadelspringt)

Gut mach ich jetzt dann ma eben.
Ma ne kleine blöde frage am rande, kann man iwo schnell an den Platten ablesen ob die 33 oder 45 rpm haben? Oder muss man das einfach auswendig lernen?
Das hörste... Entweder klingt es extrem nach Micky Maus und Donald Duck im Duo oder es lahmt :D

Sehen kann man es so nicht (außer, es steht drauf, was aber selten der Fall ist).

Kleine Faustregel: 1 Track auf der Seite -> 45 RPM; 2 und mehr Tracks -> 33 1/3
Allerdings gilt das auch nicht bei allen Vinyls...

Wie gesagt, hörste sowieso ruck zuck

EDIT

Ich hab grad mal nachgeschaut in dem kleinen Beipackzettel bei den Nadeln... Da steht für die Elektro 4g drinne...
 
Zuletzt bearbeitet:
Oliver Dash

Oliver Dash

Well-known member
Mitglied seit
Sep 2007
Beiträge
321
Reaktionen
4
Ort
Oldenburg (NDS)
AW: Problem beim Eincuen(nadelspringt)

waah? ich mein bei mir stand optimales auflagegewicht(oder wie das heißt) 3g.. hab den zettel iwie gerade verschlurt such den nacher ma^^

EDIT: OMG!! Ich hab ihn gefunden und oben klein steht drüber Q-Bert (is ja das neue system von denen)
Wieso zum Teufel stehn da die angaben für Q-Bert...
 
Zuletzt bearbeitet:
Tyke

Tyke

bekennender SCP-Fan
Mitglied seit
Mrz 2006
Beiträge
5.525
Reaktionen
199
Ort
Selm
AW: Problem beim Eincuen(nadelspringt)

waah? ich mein bei mir stand optimales auflagegewicht(oder wie das heißt) 3g.. hab den zettel iwie gerade verschlurt such den nacher ma^^
Im Netz auf diversen Seiten steht 3-5g... Auf der Ortofon-Homepage steht 4,0g... Also würd ichs echt erst mal damit versuchen, und dann runterdrehen nach ner zeit...

ich hab die DJ S und empfohlen sind 3,0g, bin aber mittlerweile auch auf 2,5 runter...
 
Oliver Dash

Oliver Dash

Well-known member
Mitglied seit
Sep 2007
Beiträge
321
Reaktionen
4
Ort
Oldenburg (NDS)
AW: Problem beim Eincuen(nadelspringt)

Jop bin jetzt so auf 3,75 also eigt ne gute mitte,ich probers ma eben aus ;)
 
Tyke

Tyke

bekennender SCP-Fan
Mitglied seit
Mrz 2006
Beiträge
5.525
Reaktionen
199
Ort
Selm
AW: Problem beim Eincuen(nadelspringt)

Jop bin jetzt so auf 3,75 also eigt ne gute mitte,ich probers ma eben aus ;)
Denk aber dran, das du beim höheren Gewicht auch noch Antiskating passend einstellen solltest, damit die Platten nicht allzu sehr in Mitleidenschaft gezogen werden ;)
 
Dj_Que

Dj_Que

Well-known member
Mitglied seit
Feb 2006
Beiträge
375
Reaktionen
6
AW: Problem beim Eincuen(nadelspringt)

Ansonsten guck auch mal ob das Plattenloch eventuell zu groß ist und kleb es ab, damit die Platte fest auf dem Teller liegt. Es kann auch durchaus am Untergrund liegen, das dein Tisch vllt etwas wackelig ist. Was das scratchen angeht, da brauchst du Übung, das passiert jedem am anfang ;). Irgendwann hast du aber auch dafür ein Gefühl. Joa und ansonsten anti skating mal niedriger stellen und halt Auflagegewicht erhöhen (allerdings nicht zu hoch).
 
Oliver Dash

Oliver Dash

Well-known member
Mitglied seit
Sep 2007
Beiträge
321
Reaktionen
4
Ort
Oldenburg (NDS)
AW: Problem beim Eincuen(nadelspringt)

Mein Anti-skating kann ich aber nur bis 3 stellen (ist auch gerade auf 3) das sollte aber doch genausohoch sein wie das gewicht oder?
 
Tyke

Tyke

bekennender SCP-Fan
Mitglied seit
Mrz 2006
Beiträge
5.525
Reaktionen
199
Ort
Selm
AW: Problem beim Eincuen(nadelspringt)

a) was hat das Platten"loch" mit dem springen der Nadel zu tun? Eine Platte dreht sich nur, nicht mehr und nicht weniger!

b) untergrund des TT? Auch blödsinn, weil dann der ganze TT wackeln müsste und nicht nur die Nadel...

c) Anti-Skating auf 0 und Gewicht erhöhen? Na, ich möcht ja nicht deine Vinyls sehen, wie die aussehen :rolleyes:

EDIT @Nitrox: Jein, Antiskating sollte etwas unter dem Auflagegewicht liegen. Normalerweise kalibriert man das auch richtig mit einer einseitig gepressten Vinyl (da ist ja dann eine Seite "blank)... Wenn du so ne Vinyl hast, sag bescheid.... :)
 
Dj_Que

Dj_Que

Well-known member
Mitglied seit
Feb 2006
Beiträge
375
Reaktionen
6
AW: Problem beim Eincuen(nadelspringt)

Beim scratchen ist es halt manchmal so, dass wenn das plattenloch zu groß ist, die Nadel springt. Und er sprach ja auch davon das er halt etwas scratcht. Das hat nix mit dem bloßen Abspielen zu tun.
 
Oliver Dash

Oliver Dash

Well-known member
Mitglied seit
Sep 2007
Beiträge
321
Reaktionen
4
Ort
Oldenburg (NDS)
AW: Problem beim Eincuen(nadelspringt)

hab ich nicht :/
aber es is schon besser jetzt ab und zu springt sie noch,kann aber sein das ich vllt ein bisschen zu ruppig die platte anpack(muss noch das gefühl entwickeln) anonsten probier ich es mit 4g wenns nich geht.

Muss aber sagen das es sonst super klappt,hab schon mehrer super übergänge gemacht,allerdings mit dem beatcounter vom djm800 ;) wobei ganz genau war es nicht da er ja nur volle zahlen anzeigt,musste also eh ein wenig nach korrigieren.. aber naja was soll man am ersten tag erwarten :> jetzt heißt es ÜBEN ÜBEN ÜBEN!
 
 
Oben