Producing Desktop PC

Kosty
Kosty
vinylistiker
Mitglied seit
12 Sep 2003
Beiträge
4.242
Reaktionen
178
Ort
Vienna [Austria]
Wenn geld keine rolle spielt, wie wärs mit nem mac pro 8-core oder dessen nachfolger der hoffentlich bald erscheint ?

windows läuft sowieso darauf und selbst in 3 jahren bekommst du ihn für über 1000 weg.

ich sehe es als geldverschwendung einen normalen pc zu kaufen.
Wenn du schon soviel kohle investierst, dann geh den profesionelleren weg ;)

edit:

mir ist gerade aufgefallen, dass keine genauen Angaben zu den einzelnen Komponenten gemacht wurde.
Es könnte sich um billig Ware oder noname Teile handeln.
Außerdem ist ein übertakteter Prozessor einfach nur fahrlässig. Im Falle eines Defekts wird Intel nicht sehr kooperativ sein.
Der Prozessor um 900 Euro ist auf jedenfall Overkill. Die 700 Euro aufpreis gegenüber dem 2,67GHz Modell lohnen sich nicht !
4x 3,8Ghz braucht auch niemand.
Außerdem sind 3GB Ram heutzutage viel zu wenig und das XP Home 32Bit lässt dich nicht upgraden, da Windows nicht mit mehr umgehen kann.
Du müsstest daher noch ein XP Pro 64bit oder Vista dazukaufen.

Im Großen und Ganzen wirklich überteuerte Abzocke, egal wie toll das Service bei denen auch ist...

Hol dir wirklich ein Mac Pro 8 Core mit 8GB Ram und das Ding fetzt dir diese Witzkiste weg ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
julian
julian
Well-known member
Mitglied seit
24 Aug 2007
Beiträge
278
Reaktionen
2
jo, seh ich auch so, und wenn dir das zu teuer ist, dann hol dir nen imac, die dinger haben ordentlich power (ram einfach selber nachrüsten) und sind auch ziemlich wertbeständig.
 
Argon
Argon
Klangspion
Mitglied seit
1 Mrz 2005
Beiträge
2.234
Reaktionen
196
Ort
Berlin
Naja,
wenn hier lauter Experten vohanden sind, die besser wissen was für Studios gut ist als der DAW-Ausrüster hier in Berlin - und ich kenne kaum ein großes Studio hier wo kein Rechner vom DAX steht, dann ists ja gut. ;)
Kommt mal bitte wieder runter - Abzocke ist hart an der Grenze zur übelen Nachrede. Man bekommt da seit Jahren die hochwertigsten und am besten konfigurierten Systeme - wenn die etwas übertakten, dann wissen die warum. Und was wer an Leitung braucht, das kann hier doch überhaupt niemand beurteilen.

Egal, ich muss für die keine Werbung machen, ich habe mit denen nix zu tun. Es wäre nur schön, wenn der eine oder andere für sich akzeptieren könnte, dass es durchaus auch noch andere Menschen auf dieser Welt gibt, die Ahnung - und sogar noch viel mehr Ahnung als man selbst - von einem Thema haben.

Grüße, A
 
Kosty
Kosty
vinylistiker
Mitglied seit
12 Sep 2003
Beiträge
4.242
Reaktionen
178
Ort
Vienna [Austria]
Das ist ein ganz normaler PC. Ob jetzt mehr für DAW geeignet oder für einen anderen Zweck gedacht, ist kein großer Unterschied.

Der PC ist ja nicht schlecht. Aber wenn man sich auskennt und sich selber einen zusammenstellen kann, ganz nach seinen Wünschen, dann sollte man es auch machen.

Wer keine Ahnung davon hat, muss sich halt an solche Firmen wenden, die sich dementsprechend blechen lassen.

p.s. mir ist noch etwas aufgefallen bzgl. den wünschen des Fragestellers.
Ich würde bei den 750GB und 1000GB Platten von Samsung aufpassen.
Die Spinpoint F1 Serie hat eine größere Fehlerquote als andere Modelle / Marken.
Vor allem die älteren Serien mit 3 Platten statt 4 sollen problematisch sein.

Noch größere Vorsicht ist bei der Seagate 7200.10 1000GB zu genießen.
Die Fehlerquote ist hier eklatant hoch. Seagate hat vor kurzem ein Firmware Update veröffentlich, welches die betroffenen Platten allerdings komplett außer Gefecht gesetzt hat.

Ich würde bei den Samsung daher absolut mindestens auf ein RAID 1 setzen.
 
audio_anarchy
audio_anarchy
drummbaaser
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
9 Jun 2003
Beiträge
4.216
Reaktionen
201
Ort
karlsruhe
mir ist gerade aufgefallen, dass keine genauen Angaben zu den einzelnen Komponenten gemacht wurde.
Es könnte sich um billig Ware oder noname Teile handeln.

das mache ich normalerweise auch so wenn ich für einen kunden ein system zusammenstelle
wenn man da gleich ganz genau sagt was drin ist bauen die leute die kiste einfach nach und man kann seinen laden gleich zumachen

schrott einzubauen kann sich eine firma wie DAX wahrscheinlich net leisten weil da immer noch ein grosser teil über mundpropaganda geht und da kann sich eine kleine firma net halten wenn das auf einmal ins negative geht
 
bassline8
bassline8
DJ Rentner
Mitglied seit
8 Sep 2006
Beiträge
2.612
Reaktionen
131
schrott einzubauen kann sich eine firma wie DAX wahrscheinlich net leisten weil da immer noch ein grosser teil über mundpropaganda geht und da kann sich eine kleine firma net halten wenn das auf einmal ins negative geht

Solche Spezialisten leben halt von dem Know How in einem bestimmten Bereich. Selbst wenn ich mir was identisches vom PC Schauber an der Ecke zusammenbauen lassen würde und es käme zu Problemen mit Software XYZ, der Händler würde nur sagen Ja und? Sie wollten doch so ne komische ASIO Karte, wir kennen uns nicht damit aus.

Wirklichen Support für so etwas spezielles kann man halt eben nur für mehr Geld kaufen.
 
quinto
quinto
■■■■■□□&
Mitglied seit
30 Jun 2005
Beiträge
2.056
Reaktionen
7
Ort
Rostock
das mitm raid verbund is natürlich n argument... werd die mal anhauen, ob da was in richtung raid 10 möglich ist. (weil nich nur sicher, sondern dann auch schneller als raid 1)

und ja, ich könnt mir selbst einen zusammenbauen, aber in dem fall vertrau ich auf das knowhow der experten dann da, und spar das nervige vergleichen der bauteile und das achten auf kompatibilität untereinander (den stress hab ich auf arbeit und brauchs nich noch privat), auch wenns mehr kostet, aber das egal.

thx soweit
 
Kosty
Kosty
vinylistiker
Mitglied seit
12 Sep 2003
Beiträge
4.242
Reaktionen
178
Ort
Vienna [Austria]
das mitm raid verbund is natürlich n argument... werd die mal anhauen, ob da was in richtung raid 10 möglich ist. (weil nich nur sicher, sondern dann auch schneller als raid 1)

und ja, ich könnt mir selbst einen zusammenbauen, aber in dem fall vertrau ich auf das knowhow der experten dann da, und spar das nervige vergleichen der bauteile und das achten auf kompatibilität untereinander (den stress hab ich auf arbeit und brauchs nich noch privat), auch wenns mehr kostet, aber das egal.

thx soweit

die zeiten, wo hardware untereinander nicht mehr kompatibel sind, sind vorbei.

ist so einfach wie lego zusammen bauen und die kriterien haben sich seit jahren nicht geändert.

stabiles intel board + intel cpu (boxed) + corsair xms rams, ein gehäuse nach wahl, ein enermax netzteil oder ähnliches, ein billigen lg brenner und irgendeine ati oder nvidia grafikkarte. Einzig bei den Festplatten musst du etwas vorsichtig sein, aber wenn DAX sogar die samsungs verbaut, kannst dus ja auch machen :)

It's not rocket science ;)

Ich vertraue lieber mir selbst, als einem "experten". Erfahrungen haben gezeigt, dass sehr viele in der IT Branche einfach keine Ahnung haben (oder weniger als ich) und sich aber dennoch sehr gut verkaufen können, indem sie Fachausdrücke verwenden, die keiner versteht.

(Ich hab selbst in dem Bereich gearbeitet und studiere seit kurzem auch in dieser richtung)

RAID 10 wäre natürlich die optimale Lösung, wobei der Geschwindigkeitszuwachs bei den neuen Platten nicht mehr so wichtig ist, da sie auch so sehr flott sind (vor allem die Spinpoint F1)
 
Sofasurfer
Sofasurfer
Schlafzimmer-Beatbastler
Mitglied seit
29 Dez 2007
Beiträge
155
Reaktionen
1
Bei Raid hat bei mir die Erfahrung gezeigt, dass dies nur mit nem entsprechenden Controller eirklich Sinn macht. Bei einem Mainboardwechsel, was in Zeiten einer Wegwerfgesellschaft hin und wieder mal ansteht, kam es eigentlich immer zu Komplikationen. Dies könnte man abr mit nem BAckup hin und wieder wieder gut machen.

Was ich damit sagen will ist, dass in meinen Augen Raid 10 nicht so wirklich viel bringt. Aber am Schluss entscheidet man selbst. Eins ist klar nen Nehalem System bringt mit Sicherheit nicht wirklich was. Goldene Regel für einen HArdwarekauf: "Lieber jedes Jahr 700€ als alle 3 JAhre 2000€" Wobei man ja sowas wie Fetplatte länger nutzen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kosty
Kosty
vinylistiker
Mitglied seit
12 Sep 2003
Beiträge
4.242
Reaktionen
178
Ort
Vienna [Austria]
Bei Raid hat bei mir die Erfahrung gezeigt, dass dies nur mit nem entsprechenden Controller eirklich Sinn macht. Bei einem Mainboardwechsel, was in Zeiten einer Wegwerfgesellschaft hin und wieder mal ansteht, kam es eigentlich immer zu Komplikationen. Dies könnte man abr mit nem BAckup hin und wieder wieder gut machen.

Was ich damit sagen will ist, dass in meinen Augen Raid 10 nicht so wirklich viel bringt. Aber am Schluss entscheidet man selbst. Eins ist klar nen Nehalem System bringt mit Sicherheit nicht wirklich was. Goldene Regel für einen HArdwarekauf: "Lieber jedes Jahr 700€ als alle 3 JAhre 2000€" Wobei man ja sowas wie Fetplatte länger nutzen kann.

Ein RAID ersetzt auch niemals ein Backup und beugt nur Schäden an den Festplatten vor, nicht aber von Mainboards oder Controllern.
 
Sofasurfer
Sofasurfer
Schlafzimmer-Beatbastler
Mitglied seit
29 Dez 2007
Beiträge
155
Reaktionen
1
Ich weiß aber zu den Zeiten als allen die F1 Samsung PLatten abgeschmiert sind, mir auch, hatte ich mit meinem Board ganz schön zukämpfen, dass es die Platte wieder eingliedert, ohne alle Platten zu formatieren.

Ich hatte den ARECA ARC-1220.
 
Zuletzt bearbeitet:
B
BloccFunkk
BloccBuster
Mitglied seit
28 Jan 2008
Beiträge
73
Reaktionen
0
Ort
Strausberg b. Berlin
Also ich bin mit meine Rechner den ich nun seit 2 Wochen habe sehr glücklich. Ich kann mich nicht beschweren, läuft flüssig und leise, einziges Problem ist, dass meine IDE Festplatte oder so nicht ganz vom Gehäuse entkoppelt ist...werd mir wohl son entkopplungszeugs kaufen...bin leider nicht son Bastelfreak ^^.

Ich denke auch, dass du mit weniger Geld besser dran bist. Weiß nicht ob man den i7 wirklich braucht...aber naja, wenn dus hast, dann hols dir halt, aber ich denke, dass die Rechneraktualität vom Preis unabhängig sind. Denn meist macht vor allem die Inkompatibilität die Probleme. Wer weiß, vllt gibts in 1 Jahr DDR4 dann bringt dir auch der i7 nix, wenn du aufrüsten willst. Genauso können sich auch die anderen Schnittstellen ändern. Spätere Prozessis haben andere Sockel etc, so dass du so oder so gezwungen sein wirst dir wieder n komplett neuen Rechner zu holen, wenn du immer up to date sein willst.

lg
BccFkk
 
Sofasurfer
Sofasurfer
Schlafzimmer-Beatbastler
Mitglied seit
29 Dez 2007
Beiträge
155
Reaktionen
1
wieviel Platten willst du denn entkoppeln?

Hast du noch Lauferksschächte frei?
 
B
BloccFunkk
BloccBuster
Mitglied seit
28 Jan 2008
Beiträge
73
Reaktionen
0
Ort
Strausberg b. Berlin
Ich denke erstmal eine. Ich schieb das Summen jetzt erstmal auf meine alte IDE-Festplatte...mal sehen, aber vllt. wenn ich schon dabei bin kann ich auch alle Festplatten entkoppeln...nur denke ich, haut das dann vom Platz her nicht hin. Also ich habe 3 Festplatten in 2 "Schächten"...weiß nicht genau wie man das definiert Ich hab 2 kleine Boxen, wo je 2 Platten reinpassen. Vllt. werde ich das ganze mal ausmessen, wieviel Zoll etc. Aber ich hab momentan eigentlich gar keine Kohle noch sehr viel mehr am Rechner zu machen...und so sehr störend ist das auch nicht, man merkt es vor allem wenn keine Musik läuft. Naja ich werd sehen...hast du schon Erfahrung mit Festplatten entkoppeln?

lg
BccFkk
 
Sofasurfer
Sofasurfer
Schlafzimmer-Beatbastler
Mitglied seit
29 Dez 2007
Beiträge
155
Reaktionen
1
NAja ich habe mal gebastelt. Ich habe im Internet mal ne Anleitung gefunden.

Ich habe mir son eine Entkopplung gabaut, weil ich kein Platz mehr hatte. Wenn man handwerklich en klein Wenig geschickt ist kann man das bauen. Der Vorteil ist, dass es billig ist.

http://www.forumdeluxx.de/forum/showthread.php?t=477494

Ein Hdd Entkoppler kostete damals 20€, bei vier Festplatten sind das dann schon 80€, das war mir zu viel.
 
Zuletzt bearbeitet:
 

Neue Themen


Oben