studio headys

The Addict

alias dj velocet
Mitglied seit
20 Dez 2004
Beiträge
233
Ort
españa
kann mir mal jemand einen guten tip zu studioheadys geben ?

eine möglichkeit wären die hd25 die ich dann auch zum auflegen benutzen könnte, gestern hat mir allerdings jemand akg empfohlen

preislimit sind 200 euros

lg
addict
 

Feib

Member
Mitglied seit
11 Okt 2007
Beiträge
14
also mit den hd 25 bist du gut bedient ich habe auch welche benutze sie aber haupt sächlich zum auflegen und weniger fürs studiodas kannst du aber auch ohne problem damit machen
 
Mitglied seit
9 Okt 2007
Beiträge
15
hd25 sind nicht fürs studio gedacht, da sie keinen linearen klang haben.

die akg sind standard in diesem gebiet. genaue nummer müsste ich nachsehen, da sie irgendwann alle produkt nummern geändert haben.
 
G

Gast45

Guest
hd25 sind nicht fürs studio gedacht, da sie keinen linearen klang haben.
sind aber, abgesehen vom low-end, recht brauchbar - ist zumindest die erfahrung, die ich bei meinen livesets gemacht habe. für auflegen und rudimentäres abmischen, wenn man kein geld für 2 headies hat, meiner meinung nach die goldene mitte. mit studioheadys auflegen ist nämlich irgendwie albern ;)
 

The Addict

alias dj velocet
Mitglied seit
20 Dez 2004
Beiträge
233
Ort
españa
hab mich inzwischen ein bischen ruminformiert und werde wohl auf beyerdynamic zurückgreifen. es werden höchstwahrscheinlich die dt 990 pro werden, wenn diese mich beim testen nicht abschrecken (was nicht passieren sollte)
 

-fx-

Well-known member
Mitglied seit
22 Aug 2006
Beiträge
46
Ort
Stuttgart
Ich klinke mich einfach mal hier in den Thread ein, um nicht gleich wieder alles vollzumüllen ;)

Die Sache ist die: Meine (zwar relativ hochwertigen, aber nicht zum producen gedachte) Stereoanlageboxen haben den Geist aufgegeben und ich brauche nun eine neue Abhöre (ein Hochtöner ist kaputt und wohl so nicht mehr lieferbar).
Ich bin allerdings Schüler und habe nicht allzu viel Geld, um mir jetzt wirklich gute Monitore zu kaufen.

Jetzt kam mir die Frage: Ist es nicht möglich mit (guten) Kopfhörern auch erstmal auszukommen und diese als Hauptabhöre, gerade beim Abmischen zu nutzen? Über kurz oder lang werde ich mir wohl eh hochwertigere Monitore kaufen, aber wo sind jetzt wirklich die Nachteile beim Abhören mit Monitoren?

Zum Dj'ing habe ich schon die hd25ger doch auch mit diesen habe ich schon die Erfahrung gemacht, dass nach dem mischen, auf anderen Anlagen alles komplett anderst (schlecht und nciht akzeptabel) geklungen hat.

Ich wäre froh wenn jmd etwas Licht ins Dunkle bringen könnte, was das Abmischen mit Kopfhörern betrifft (im Netz gibt es ja einiges zu lesen, aber wirklich weitergebracht hat mich nichts...).

Gruß
 

Pegelton

Member
Mitglied seit
10 Okt 2007
Beiträge
20
Würd ich von abraten, weil du Tiefenstaffelung Frequenzgang und vor allem das Stereobild darauf nicht gut beurteilen kannst.Ausserdem gewöhnt man sich schnell mixfehler an.

Das allerschlimmste ist aber das man den Abhörpegel mit Kopfhörern nur sehr ungenau abschätzen und schn gar nicht messen kann das führt zu extremen mixfehlern und im schlimmsten fall sogar zu Gehörschäden.Spar lieber etwas und kauf dir zum Anfang ein paar mittelwertige Chinamonitore wie Samson und Behringer
 

Pegelton

Member
Mitglied seit
10 Okt 2007
Beiträge
20
Wenn du nen heady brauchst um details zu hören kannst du nicht mischen oder deine Monitore sind unbrauchbar.So hart das klingt es ist leider so...
 

The Addict

alias dj velocet
Mitglied seit
20 Dez 2004
Beiträge
233
Ort
españa
meine monitore sind obenrum nicht so gut definiert, deswegen gegenhören, und nein, ein mixexperte bin ich noch lange nicht ;)

ach ja, mein raum ist auch nicht akustisch optimiert....
 

-fx-

Well-known member
Mitglied seit
22 Aug 2006
Beiträge
46
Ort
Stuttgart
ok danke schonmal, werde mich mal etwas nach monitoren umschauen...
allerdings müsste man gerade den bassbereich besser in guten kopfhörern wie in mittelmäßigen monitoren, die diesen dann gar nicht (ausreichend) wiedergeben können, mischen können, oder?
 

imported_Housaholic

New member
Mitglied seit
23 Jul 2009
Beiträge
2
Pioneer HDJ 2000, einfach Klasse, hören sich Superklar an und wenn ich den Track dann später auf den KRK VXT 8 höre gibt es kaum Unterschiede.
 

djshur

New member
Mitglied seit
4 Aug 2009
Beiträge
3
Also da ich noch kein Geld für Monitore aufbringen konnte, benutze ich im Moment auch Headys zum abmischen. Ich habe den AKG Studio 240. Bin kein Profi, kann mich aber klanglich nicht beschweren. Allerdings ist z.Zt. nur noch das Nachfolgermodell erhältlich.
 
Oben