Deejay-Software 2: Nachschlagetipps & Bücher

Pyro

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
13 Jan 2005
Beiträge
16.467
Reaktionen
190
Ort
H
SUCHE DRINGEND EIN BUCH ÜBER PRE- & SUMMEN MASTERING (DEUTSCH)

Frag deine Bücherei, (ja, die haben sowas auch), ich hab mir nach und nach mal die meisten der hier irgendwo im Board empfohlenen Bücher ausgeliehen und gelesen, kost keinen Cent und die wirklich brauchbaren kann man sich ja dann immer noch selbst zulegen ;)
 
oreghani

oreghani

dr. caligari
Mitglied seit
26 Sep 2005
Beiträge
427
Reaktionen
28
Ort
münchen
ich hab auch eine nette seite gefunden:

http://www.sequencer.de/synthaudio/synthesizer-grundlagen.html#pd

seite ist zwar vom design her fürn a.rsch dafür isses aber alles recht gut erklärt wie ich finde.

ich hab gerade mit dem buch "Computer und Musik Eine Einführung in die digitale Klang-und Musikverarbeitung" von Philipp Ackermann angefangen.
liest sicht am anfang recht locker, danach siehts ein bißchen komplizierter aus, aber ich denke mit ein bißchen mathematischen vorwissen auch zu meistern.
 
steki

steki

Berlin - Detroit
Mitglied seit
12 Mrz 2005
Beiträge
5.399
Reaktionen
418
Ort
Berlin
SUCHE DRINGEND EIN BUCH ÜBER PRE- & SUMMEN MASTERING (DEUTSCH)

als einstieg das buch von mastering guru bob katz und dessen website und
http://www.amazon.de/Mastering-Audi...ie=UTF8&s=books-intl-de&qid=1193264149&sr=8-1
artikel: http://www.digido.com/misc-content/mastering-audio-2.html
http://www.digido.com/bob-katz/index.php
die artiekl sollte man unbedingt lesen und sich schonmal ausdrucken. ;)

weiterhin:
http://www.amazon.de/Mastering-Engi...3137818-8360805?ie=UTF8&qid=1193264149&sr=8-1
http://www.amazon.de/Mischen-wie-Pr...8360805?ie=UTF8&s=books&qid=1193264149&sr=8-2

gibt da noch n buch kostet 99,95$ aber das nenn ich nicht.
das wird auch nur als tip von kollegen zu kollegen weitergegeben :D ;)
ausserdem hab ichs selber noch nicht hier...

übrigens lassen selbst sehr bekannte gestandene künstler ihre platen nciht umsonst mastern
bsp.weise bei dubplates+mastering in berlin wo du mal pro platte eben 450EUr zahlst zum mastern.
das hat schon seinen grund. seine eigenen traks sollte man eh nicht selber mastern.
ich zahl dafür auch bevor ne platte gepresst wird ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
N

nikthepitcher

New member
Mitglied seit
3 Nov 2007
Beiträge
2
Reaktionen
0
hallo,

hat jmd. erfahrung mit diesem buch: Homerecording, Das bhv Taschenbuch, m. DVD [Broschiert]
Von: Carsten Kaiser (Autor)

bin dabei ins producing einzusteigen und will mir das buch als basis lektüre anschaffen. Jemand schon gelesen, oder was davon gehört? es ist ziemlich aktuell

auf bald

nik
 
J

JeansHN

Well-known member
Mitglied seit
16 Dez 2007
Beiträge
123
Reaktionen
6
kennt ihr auch was gutes für ableton live 7?
da soll im märz nächsten jahres n gutes buch rauskommen aba shcon jetzt?
 
M

Mike Delay

DJ / Producer
Mitglied seit
7 Jan 2008
Beiträge
5
Reaktionen
0
Ich hab mir mal das Buch "Ableton Live in der Praxis" gekauft. Bin allerdings noch nicht wirklich zum Lesen gekommen. Weiterhin gibts auch Lern-DVDs wie "Hands on Ableton Live" allerdings sind diese nicht speziell für Ableton 7. Also auf Lernmaterial, das die Neuerungen in Live 7 berücksichtigt, musste wohl noch etwas warten denke ich. Wenn du was gescheites findest, dann mal PN an mich ;)
 
bieg

bieg

lässt durchlaufen
Mitglied seit
30 Jul 2007
Beiträge
1.000
Reaktionen
4
Ort
Lörrach
ich bin ebenfalls auf der suche nach einem geeigneten ratgeber zu ableton 7, kennt da jemand inzwischen was empfehlenswertes?
 
C

chris-rg

Well-known member
Mitglied seit
9 Jan 2008
Beiträge
394
Reaktionen
0
Ort
Aachen
Ich grab hier mal wieder rum...kann jemand was Hilfreiches für Ableton Live vorschlagen (am besten 8)? Sollte noch recht einfach gehalen sein... Oder gibts da Bücher für ältere Versionen, die sehr zu empfehlen sind? Danke!
 
bieg

bieg

lässt durchlaufen
Mitglied seit
30 Jul 2007
Beiträge
1.000
Reaktionen
4
Ort
Lörrach
da ja bis heute hier niemand geantwortet hat pushe ich den thread einfach mal wieder mit der gleichen fragestellung
gibts da inzwischen irgendwas empfehlenswertes? am besten natürlich zur aktuellen version, also inzwischen 8
 
bassline8

bassline8

DJ Rentner
Mitglied seit
8 Sep 2006
Beiträge
2.612
Reaktionen
131
da ja bis heute hier niemand geantwortet hat pushe ich den thread einfach mal wieder mit der gleichen fragestellung
gibts da inzwischen irgendwas empfehlenswertes? am besten natürlich zur aktuellen version, also inzwischen 8

Schonmal das angeschaut?
 
bieg

bieg

lässt durchlaufen
Mitglied seit
30 Jul 2007
Beiträge
1.000
Reaktionen
4
Ort
Lörrach
auf das bin ich bei amazon schon gestoßen, bin mir allerdings unsicher ob das für mich als absoluten producing-neuling das richtige ist, scheint mir eher so als setzen die da schon gewisse vorkenntnisse voraus
 
BassTi

BassTi

Kann auch anders
Mitglied seit
9 Mrz 2004
Beiträge
2.330
Reaktionen
155
Ort
Breisgaumetropole
Zu Applton nix, aber dafür ne ganze Buchreihe:

Und zwar die gesamte Buchreihe des amerikanischen Toningenieurs, Musikers, Arrangeurs Bobby Owsinski, entweder auf englisch oder auf deutsch.

Da wäre nicht nur das Buch "Mischen wie die Profis" (Originaltitel: "The Recording Engineers' Handbook"), sondern auch noch weitere Titel, u.a.:
- The Recording Engineers' Handbook
- The Mastering Engineers' Handbook (Mastern wie die Profis)
- The Drum Recording Handbook (mit DVD)
- How to make your band sound great (mit DVD)

Die Bücher sind meiner Meinung nach alle sehr, sehr lesenswert, wenn man sich auch über Soundschrauberei am Rechner hinaus mit Klanggestaltung befassen will. Sie sind jetzt nicht gerade Schritt-für-Schritt-Nachmach-Anleitungen, sondern eher eine (wie ich finde in gutem Schreibstil gehaltene) Horizonterweiterung in Richtung klassiche Audiobearbeitung auf hohem Niveau.

Das besondere Schmankerl in den drei "Engineers' Handbooks" sind jeweils eine Menge sehr interessante Interviews mit international anerkannten Koryphäen auf dem jeweiligen Gebiet, in denen diese ihre Tricks und Kniffe schildern und ihre Lieblings-(Highest Highend :rolleyes:)Hardware nennen, und aus denen in den entsprechenden Kapiteln jeweils Ausschnitte zitiert sind. Die vollständigen Interviews füllen dann jeweils das letzte Drittel der Bücher.

Besonders interessant finde ich u.a. auch die DVD zum "Drum Recording Handbook", in dem sehr genau im Zusammenspiel mit einem sehr guten Session-Schlagzeuger auf Mikrofonierung, EQing, etc. eingegangen wird. Gerade für Leute, die sonst alle Sounds aus der Konserve ziehen, eine Horizonterweiterung! :p

Das "Mixing Engineers' Handbook" und das "Mastering Engineers' Handbook" sind bislang auch auf Deutsch erschienen, wenn man Englisch als keine große Hürde ansieht, lassen sich die anderen aber auch gut lesen. ;)
 
M

MarcesD

Well-known member
Mitglied seit
9 Aug 2005
Beiträge
92
Reaktionen
0
Kann irgend jemand ein Buch zum Thema Noten, Melodien ect. empfehlen? Es gibt ja bestimmte Noten und Notenfolgen die passen und andere eher nicht. Darüber nen Buch für noch nicht Noten lesen können :)
 
T

TCMuc

Well-known member
Mitglied seit
10 Feb 2009
Beiträge
1.554
Reaktionen
0
Kleiner Hinweis an alle Mac-User zu folgendem Buch:

http://www.wizoobooks.com/Buecher/Musikproduktion/Synthesizer-Programming::63.html

Der Mitgelieferte Demo-Systhesizer läuft nicht auf Macs mit Intel Chips. Nachfrage beim Verlag hat ergeben, dass der Synth damals eigens vom Reaktor Entwickler / Native Instruments für das Buch entwickelt wurde. Seit dem Umstieg von Apple auf die Intel Chips wurde der Synth nicht entsprechend weiterentwickelt. Anscheinend hält NI aber nach wie vor die Rechte an der Software, so dass der Verlag, selbst wenn er wollte, nicht in der Lage ist, den Synth selber entsprechend anzupassen.

Statt dessen kann man sich von der NI Homepage die Reaktor Demo ziehen, auf der Verlagshomepage gibt es eine passende .ens Datei um Oberfläche und Funktionalität des Demosynth entsprechend in Reaktor darzustellen. Großes Problem an der Demo:

1. Schließt nach 30 min automatisch. Für ausgiebiges Frickeln definitiv zu kurz, der Frustfaktor steigt relativ schnell. Vor allem da..

2. ...es keine Speichermöglichkeit gibt. Es wird also nicht nur der Arbeitsfluss unterbrochen, sondern man muss jedes Mal von vorne Anfangen.

Konnte das Problem für mich lösen, indem ich meine alte Windows-Möhre wieder ausgegraben habe (läuft nicht gut, aber läuft). Wer diese Möglichkeit nicht hat sollte sich den Kauf evtl. überlegen und sich nach Alternativen umtun.

PS: auf der Verlagshomepage ist der Hinweis enthalten, auf amazon aber zum Beispiel (wo ich gekauft hatte) fehlt er
 
Zuletzt bearbeitet:
Michael Fame

Michael Fame

Well-known member
Mitglied seit
13 Sep 2008
Beiträge
146
Reaktionen
1
Ort
Raum Stuttgart
Wer sich für Harmonielehre interessiert, dem empfehle ich dieses Buch:

Die neue Harmonielehre von Frank Haunschild

Im Gegensatz zu einer Jazz-Harmonielehre sehr nachvollziehbar und einfach zu verstehen!
 
Pyro

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
13 Jan 2005
Beiträge
16.467
Reaktionen
190
Ort
H
Konnte das Problem für mich lösen, indem ich meine alte Windows-Möhre wieder ausgegraben habe (läuft nicht gut, aber läuft). Wer diese Möglichkeit nicht hat sollte sich den Kauf evtl. überlegen und sich nach Alternativen umtun.
Kann man auch dadurch lösen in dem man einen beliebigen (freeware-)synth wählt der die behandelten Synthese- bzw. Wellenformen bietet.
Das Buch ist extra so geschrieben als das sich die Erklärungen und Beispiele direkt auf beliebige (passende) synth übertragen lassen.
 
T

TCMuc

Well-known member
Mitglied seit
10 Feb 2009
Beiträge
1.554
Reaktionen
0
@ pyro: so geht's natürlich auch

aber wenn man erstens als vollkommener noob (wie ich) an die sache rangeht stellt das natürlich auch erstmal eine herausforderung dar, ohne die geringste erfahrung in der materie zu beurteilen, ob softsynth xy jetzt wirklich die identischen funktionalitäten bietet.

und als absoluter nix-checker lässt man sich natürlich auch ein wenig beeindrucken, wenn der autor schreibt, er habe jahrmillionen alle möglichen kostenlosen und kostenpflichtigen synthis durchprobiert um einen zu finden, der seinen ansprüchen genügt - ohne erfolg. um sich dann extra einen programmieren zu lassen..

bin jedenfalls froh, die oben beschriebene lösung gehen zu können ;)
 
Pyro

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
13 Jan 2005
Beiträge
16.467
Reaktionen
190
Ort
H
Steht das da wirklich so!?
Muss den Schmöker mal wieder raus kramen, bedankt. :)
 
BassTi

BassTi

Kann auch anders
Mitglied seit
9 Mrz 2004
Beiträge
2.330
Reaktionen
155
Ort
Breisgaumetropole
wenn der autor schreibt, er habe jahrmillionen alle möglichen kostenlosen und kostenpflichtigen synthis durchprobiert um einen zu finden, der seinen ansprüchen genügt - ohne erfolg. um sich dann extra einen programmieren zu lassen..
Es ging dabei um die Geeignetheit/Universalität/einfache Bedienung, außschließlich den einen Synth für den gesamten Workshop nutzen zu können, nicht um den Klang oder so... ;)
 
T

TCMuc

Well-known member
Mitglied seit
10 Feb 2009
Beiträge
1.554
Reaktionen
0
Schon klar. Aber genau das ist ja das Komplizierte. Einen anderen Synthi zu finden, der die selben Funktionalitäten (Anzahl Oszillatoren, Routingmöglichkeiten, etc) bietet, und dann die Anweisungen im Buch auf diesen zu übertragen stellt Anfänger vor nicht ganz kleine Probleme. Aber es gibt ja einige Möglichkeiten, die Problematik zu umgehen :)
 
 

Neue Themen


Oben