Welche DI-Boxen?

F

fullcircle

Well-known member
Mitglied seit
Okt 2007
Beiträge
90
Reaktionen
2
Hallo, ich brauch aufgrund der bekannten brummschleife geeignete Di-Boxen/Di Box.

Welche eignen sich den am besten wenn man aktiv boxen benutzt und die box auch mal zum auflegen mitnehmen will?
Welche sind empfehlendswert und von welchen sollte man besser die Finger lassen?

auf den ersten blick dachte ich an eine "BEHRINGER DI20 aktive 2-Kanal DI-Box" nur habe ich nirgends informationen gefunden ob die auch für die Zwecke eines DJs taugen, da immer nur von "Gitarre und Bass" die rede ist.

danke für die antworten
 
M

music.mania

lovin' his CDJ
Mitglied seit
Dez 2006
Beiträge
227
Reaktionen
2
Ort
Aachen
wir nutzen nur und für alles bss ar-133, bzw diese palmer pc-di's und selbstgebaute 4kanal di's. wofür brauchst du die di's genau, wenn du mim pc auflegst? zwischen mixer und anlage? gibt uns ein wenige mehr informationen, dann können wir dir auch helfen.
 
F

fullcircle

Well-known member
Mitglied seit
Okt 2007
Beiträge
90
Reaktionen
2
auflegen mit dem Laptop

1 mal halt für zuhause ( mixer -> aktiv sutdio boxen -> xlr)

und halt wenn ich mal da und da auflege weil bislang war halt immer 2h akkubetrieb angesagt, dann war meist auch fertig.

bss ar-133? beim stückpreis von 130€ doch ein wenig teuer
 
M

music.mania

lovin' his CDJ
Mitglied seit
Dez 2006
Beiträge
227
Reaktionen
2
Ort
Aachen
das is dch schonmal was. meine empfehlung: 2 2kanal passive di-boxen von palmer (die mit vorne und hinten chinch dran) zwischen laptop und mixer gehängt und alles ist super. die ar-133 kann man nutzen, wir nutzen die nur deshalb weil wir die auch für den live-bereich(bands etc) brauchen. und wenn se einmal da sind kann man se auch benutzen.

edit: ich meine http://www.adamhall.com/de/AH_K--Palmer-Isolation-Box__l--de__p--project_27__b--PLI03
 
Zuletzt bearbeitet:
F

fullcircle

Well-known member
Mitglied seit
Okt 2007
Beiträge
90
Reaktionen
2
z.b. PALMER PAN 04? kostet halt auch grad mals doppelte als ne behringer, hat mit der behringer niemand erfahrungen gemacht? ist halt für ein student doch immer eine geldfrage..
 
M

music.mania

lovin' his CDJ
Mitglied seit
Dez 2006
Beiträge
227
Reaktionen
2
Ort
Aachen
was nutzt du sonst für equipment? zu hochwertigem equipment gehört nunmal auch das alle komponenten hochwertig sind, die singnalreihe steht und fällt mit dem schwächsten glied. und behringer ist nunmal billig equipment.
 
F

fullcircle

Well-known member
Mitglied seit
Okt 2007
Beiträge
90
Reaktionen
2
2X Technics 1200, Ecler Hak 360, Esi near Exp.,
Rme HDSP RPM, HP NX7300.. Laptop
 
M

music.mania

lovin' his CDJ
Mitglied seit
Dez 2006
Beiträge
227
Reaktionen
2
Ort
Aachen
also alles hochwertiges zeug, bitte tu dir selber den gefallen und versau nicht deine vermutlich sehr gute klangqualität, kauf dir die line isolator box die ich dir empfohlen hab, du wirst es nicht bereuen. bei thomann kostet son ding 79€ das wird dir hoffentlich nicht zuviel sein.
 
F

fullcircle

Well-known member
Mitglied seit
Okt 2007
Beiträge
90
Reaktionen
2
das problem bei der Palmer Isolation Box ist, sie hat chinch ein und ausgänge. bei mir ist jedoch alles xlr. wobei es sicher ähnliches mit xlr/klinke gibt.
 
M

music.mania

lovin' his CDJ
Mitglied seit
Dez 2006
Beiträge
227
Reaktionen
2
Ort
Aachen
moment, is die verbindung zwischen soundkarte und mischpult bei dir xlr? normalerweise sind mischpulteingänge doch als chinch ausgeführt?

greetz

Fabian(der noch nie ein Dj-Mixer mit Xlr eingängen gesehen hat)
 
F

fullcircle

Well-known member
Mitglied seit
Okt 2007
Beiträge
90
Reaktionen
2
ich hätte die box nach dem mixer, in richtung der boxen angehängt.
 
M

music.mania

lovin' his CDJ
Mitglied seit
Dez 2006
Beiträge
227
Reaktionen
2
Ort
Aachen
macht man aber normalerweise nicht. normal ist: laptop - soundkarte - di-box - Mischpult - boxen. aufm weg vom mischpult zu den boxen sollte kein brumm reinkommen können durch die symetrische kabelführung. das problem liegt am netzteil des laptops, bzw der masse.
 
F

fullcircle

Well-known member
Mitglied seit
Okt 2007
Beiträge
90
Reaktionen
2
also ein PALMER PLI-03 würde gar nicht reichen, ich brauch ja 2 das sind halt einfach 160€ um ein brummen wegzubekommen.
 
M

music.mania

lovin' his CDJ
Mitglied seit
Dez 2006
Beiträge
227
Reaktionen
2
Ort
Aachen
ein vernünftiger übertrager kostet nunmal ca.30€, dazu kommt gehäuse etc. wir bauen die dinger auch selber, allerdings ist das auch nicht billiger. wenn dir das zuviel geld ist probiers mit den behringer dingern, vllt klappts ja. ich habe dir das empfohlen was ich selber auch nutze und auch wirklich sagen das es funktioniert. behringer bin ich immer skeptisch gegenüber, ich hab mehrfach schlechte erfahrungen gemacht und ich bin da nicht der einzigste.
 
DJGoody

DJGoody

Sample-Dompteuer
Mitglied seit
Nov 2007
Beiträge
1.731
Reaktionen
25
Ort
Bayern
Wenn Du das Problem nur hast, wenn das Netzteil vom NB angesteckt ist, könntest Du auch einen (Netz-)Trenntrafo verwenden - Gibt's im Elektronik-Bedarf.

Vorteil: Weniger Verkabelungsaufwand und die Qualität spielt kaum eine Rolle - es geht ja durch dieses Gerät nicht das Signal sondern nur die Stromversorgung.
 
D

DJDon81

Member
Mitglied seit
Jan 2009
Beiträge
7
Reaktionen
0
Habe einen Mixer mit Cinch Ausgängen, mit denen ich z.Zt. noch direkt mit einem Adapterkabel (Cinch-XLR, 6 m) an die aktiven Boxen (XLR) rangehe. Ist nicht optimal. Es brummt wg. dem Laptopnetzteil und zusätzliches brummen vermutlich wg. der schlechten Cinch-XLR Verbindung.

Kann ich die Behringer DI20 nicht einfach zwischen Mixer und Boxen hängen? Hätte so den Vorteil, dass ich von Cinch auf XLR komme und ab der DIBox dann sauber mit sym. XLR zur Box komme.

Hab ich richtig gedacht?

Es dürfte dieses Brummen von der schlechten Kabelverbindung weg sein, aber verhindert Sie auch das Brummen vom Laptopnetzteil oder muss die Box dafür zwischen Laptop und Mixer?

Kennt jemand die ART DI? Ist das genau das gleiche nur in besser, also nicht Behringer ;) ?
http://www.thomann.de/de/art_dti.htm

Besten Dank im voraus.
 
LSC

LSC

bye bye
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
6.565
Reaktionen
192
Ort
süden
Kennt jemand die ART DI? Ist das genau das gleiche nur in besser, also nicht Behringer ;) ?
http://www.thomann.de/de/art_dti.htm

Besten Dank im voraus.
ich würde "besser" bevorzugen. zudem is die behringer kiste aktiv, sprich sie braucht ein netzteil oder batterien.
wenns wegen nem groundloop brummt, sollte die "art dti" abhilfe schaffen, so der kreis nicht bereits vor dem mixer geschlossen wird.

mein tip: bestellen, testen, wenns klappt freuen und wenns nix bringt zurückschicken.
 
D

DJDon81

Member
Mitglied seit
Jan 2009
Beiträge
7
Reaktionen
0
Geht ja dank des guten Services bei T... und co. ohne Probleme, wird wohl das beste sein, wer weiß woher es genau kommt, bestelle gleich beide. Besten Dank.
 
Jan.S

Jan.S

formerly known as CJ-Jan
Mitglied seit
Jan 2009
Beiträge
4.942
Reaktionen
0
Ort
Ostalbkreis
Hallo,

ich bin auch schon seit langem auf der Suche nach einer passenden DI-Box für mein "Laptop" Brummen.
Hab jetzt hier die Infos zu PALMER PLI-03 gefunden. Hat jemand die Teile bereits mit einem Laptop in verwendung?
Ich möchte quasi zwei Stereosignale der externen Soundkarte ent-brummen. Also brauch ich 4 Kanäle auf der DI-Box bzw 2x die Palmer PLI-03
Weis jemand ob die USB / Firewire Interfaces von Traktor, Serato oder NI für die Timecode-Vinyls auch gleichzeitig eine DI-Funktion haben? Da man ja an ihnen auch die Phono Eingänge erden / grounden kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kosty

Kosty

vinylistiker
Mitglied seit
Sep 2003
Beiträge
4.243
Reaktionen
177
Ort
Vienna [Austria]
Weis jemand ob die USB / Firewire Interfaces von Traktor, Serato oder NI für die Timecode-Vinyls auch gleichzeitig eine DI-Funktion haben? Da man ja an ihnen auch die Phono Eingänge erden / grounden kann.
Die Serato Box hat keine Erdungsschraube für die Plattenspieler !
 
 
Oben