Allen & Heath Kopfhörer

smove

smove

Well-known member
Mitglied seit
Feb 2006
Beiträge
620
Reaktionen
42
Ort
Hamburg
Kommt wohl demnächst



Der XD-53 vereint umschließendes Design mit gleichzeitig ausgezeichneter Isolation von Umgebungsgeräuschen, was ihn zu einem idealen Produkt für den Einsatz von DJs in lauten Umgebungen macht.

Der XD-53 Kopfhörer besteht aus den derzeit mit einem Durchmesser von 53 mm größtmöglichen Treibern, einem Hochleistungs-Neodym-Magnet Design, 1500 mW Leistung und hohem SPL und bietet exzellente Klangwiedergabe. Für komfortables One-Ear-Monitoring haben die Kopfhörer außerdem drehbare Ohrmuscheln, ein gewendeltes Kabel mit bequemem Ausgang an nur einer Seite sowie klappbares Design für kompakten Transport.

„Die Xone-Palette unserer DJ-Mischer hat eine unerschütterlich treue Anhängerschaft und viele Kunden haben gefragt, ob wir auch Kopfhörer herstellen können, um ihr Audio-Set-Up zu vervollständigen“, so Andy Rigby-Jones, Leiter Xone-Design. „Wir haben für den XD-53 Kopfhörer das gleiche Design-Ethos aufgegriffen, wie jenes für unsere Mixer: sie klingen fantastisch, kraftvoll und sind robust gebaut.“

Der XD-53 Kopfhörer wird ab Mai 2007 verfügbar sein und der empfohlene Verkaufspreis beträgt 215 Euro.

So wie ich das sehe ist das ein teilweise OEM Produkt, könnte technisch identisch mit dem Denon 1000 und dem Audio Technica sein. Bin mal gespannt.
 
Zuletzt bearbeitet:
mac99

mac99

der Graf von Monte Disco
Mitglied seit
Okt 2006
Beiträge
254
Reaktionen
13
Ort
Salem
hmm aber für 215 ökken bisschen viel Plastik, oder?? Sieht schon ein bisschen wackelig aus.
 
CoarseBeat

CoarseBeat

---==>>BLUBB<<==-
Mitglied seit
Feb 2004
Beiträge
1.764
Reaktionen
51
also sieht wirklich nciht so prickelnd aus. Abgesehn davon würd ich nie mehr wie 130€ fürn ein Heady ausgeben. Selbst die teurern wie den HD-25 kriegt man im Angebot schon für 130 €ier
 
G

Gast15453

Guest
Allen & Heath sollten mal wieder back to the Roots gehen, anstatt endgültig Ihren guten Ruf wegen Plastik zu verlieren.

Reicht ja schon das sie Ihre Produktion der meisten Ihrer Produkte nach Fernost verlagert haben -.........
 
diefenwald

diefenwald

klangspion
Mitglied seit
Jul 2004
Beiträge
2.220
Reaktionen
231
gleiches Klump wie der Sony 500er, 700er .... Plastik Schrott ...da kann A&H sein was Sie wollen ...
 
Zuletzt bearbeitet:
dadampa

dadampa

House dir rein!!
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
713
Reaktionen
18
Ort
nähe Chiemsee
HD 25 ist alles andere als Plastikschrott. Im Gegenteil. Es ist einer der wenigen unverwüstlichen Headies. Eigentlich halten nur die Technics noch länger. Mein hdj 1000 hat jetzt mittlerweile auch seinen Wackler und wirds wohl nicht mehr lange tun. Meinen Technics DJ1200 geb nutz ich nur noch am PC und mit dem spielt sogar mein Sohn ohne dass irgendwas kaputt geht.

Wenn mann einen Plastikbomber Headi haben will, dann sollte man den Audio Technika mal antesten. Bestellen und zurückschicken kost ja nix. Einen A&H für >200 würd ich auf jedenfall nicht empfehlen egal wie gut der ist (auch wenn Tiesto ihn nutzt).
Mir kommts eh so vor als ob A&H momentan so nen kleinen Höhenflug hat. Ein Xone 92 kostet in der Produktion nie mehr wie 120€.
Bei den Kopfhörern sieht es genauso aus. Herstellungskosten ca 15-25 €
Ich find A&H sowieso überbewertet -die Produkte sind Top, das steht ausser Frage.


So als klitzekleiner Vergleich in Sachen Elektronic Gewinnspanne:
Noname Netzteil PC 430 Watt kostet ca 25-35 € ProdKosten 7-10€
Enermax Netzteil PC 430-500 Watt kostet ca 80-130€ ProdKosten 10-15€
Die teuersten Netzteile kosten in der Herstellung 17-27€ und werden zwischen 130 und 200€ gehandelt.
Nachzulesen in der PC Games Hardware
(Die neuen 1000Watt dinger gabs zum Zeitpunkt des Tests noch nicht. Werden aber auch nicht mehr als doppelt so teuer in der Produktion als auch Verkauf kosten)
 
Danny Who

Danny Who

Danny Wer?
Mitglied seit
Jan 2004
Beiträge
7.785
Reaktionen
243
Ort
Berlin
denon und AT haben ja auch nur oem hörer, wobei die anständigen sound haben sollen.

aber ich halte es auch für das beste, von jeder marke immer die produkte aus der sparte zu kaufen, in der sie spezialisiert sind.
alles andere wirkt da hinzugekauft. denke mal, dass es auch so ist.

technics turntables, der rest von denen ist mittelmaß.
pioneer cd player, mixer.
denon cd player.
stanton systeme...

zumal wieder die sony-logik aufgegriffen wurde:
schwer, empfindliche mechanik, heiße ohren...
wer dann einmal auf den HD25 umgestiegen ist, weiß, woran er ist.
 
Chimmy

Chimmy

PORN 2 ROCK !
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
1.117
Reaktionen
78
Ort
Ulm
gleiches Klump wie der HD 25 .... Plastik Schrott ...da kann A&H sein was Sie wollen ...

Du bezeichnest den HD25 als klump..!? Warst du zu lang in der Sonne, oder wat los mit dir..?

Also das was mein HD25 schon mitgemacht hat, da hätt jeder anderer Kopfhörer schon längst schlapp gemacht... Egal ob draufgetretten, gesessen, geworfen oder auch einmalig geschmissen, er is immer noch fit...


Naja, ist zwar ein OEM Kopfhörer, ich muss aber sagen das der Sound von dem Heady echt der pure wahsinn ist... Ich hab den Denon HP1000 dagehabt und mein Testbericht ist in der Testarea zu lesen...



MfG MaX!Mo
 
T

trænq

weapon of choice
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
2.770
Reaktionen
338
hmm. der denon hp-1000 bricht gern am linken gelenk - genau wie der pio 1000er und der stanton 3000er. das wird bei dem a&h wohl auch der fall sein, denke ich. ich wurde auch zum hd25 bekehrt - das teil ist unkaputtbar, und wenn man nicht nur zu hause auflegt, ist das neben seinem böse lauten output definitiv ein sehr überzeugendes argument.
 
diefenwald

diefenwald

klangspion
Mitglied seit
Jul 2004
Beiträge
2.220
Reaktionen
231
Du bezeichnest den HD25 als klump..!? Warst du zu lang in der Sonne, oder wat los mit dir..?
:rolleyes:

also da bin ich echt lange in der Sonne gelegen !!!

Ich meinte Headys wie den Sony 500er oder den 700er !!!

HD-25 ... ich Idiot ... den hab ja ich auch und bezeichne Ihne als den besten Heady den man zur Zeit bekommen kann weil eben nichts so leicht kaputt werden kann !

Hab mich da etwas durch das Bild beienflussen lassen und gleich mit meinem größte Fehlkäufe irgendwie assoziert..

habs auch im Post gändert !
 
G

gin

Well-known member
Mitglied seit
Jul 2006
Beiträge
599
Reaktionen
28
Ort
Stuttgart
das mit den drehbaren ohrmuscheln mag ja ganz spannend klingen aber wirklich robust kann man das aus plastik nicht umsetzen ! lieber nur oben über den bügel drehbar und dafür keine achillesverse miteinbaun ...
 
jilt

jilt

ehemals ShooK
Mitglied seit
Dez 2004
Beiträge
486
Reaktionen
30
hmm. der denon hp-1000 bricht gern am linken gelenk - genau wie der pio 1000er und der stanton 3000er. das wird bei dem a&h wohl auch der fall sein, denke ich. ich wurde auch zum hd25 bekehrt - das teil ist unkaputtbar, und wenn man nicht nur zu hause auflegt, ist das neben seinem böse lauten output definitiv ein sehr überzeugendes argument.
kann mich dem nur anschliessen. ich weiss gar nicht wieso a&h auf diesen kopfhörer zurückgegriffen hat. der mag ja auch von klang möglicherweise überzeugen, aber brechen wird er auch...
 
Goldfuchs

Goldfuchs

...hört alles!
Mitglied seit
Dez 2006
Beiträge
422
Reaktionen
35
Ort
Zwischen Sonar Kollektiv und Dixons Café
Wirklich enttäuschend uninnovativ. Gut, dass es bei Kopfhörern verlässliche Hersteller, ohne überschäumender Produktpalette gibt. Meine HD25ergeb ich auch niemals her...bin zwar auch kein Plastik-Fan (wer ist das schon?), aber diese Headys sind das durchdachteste Stück Plaste, dass ich je in Händen hielt!
 
dadampa

dadampa

House dir rein!!
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
713
Reaktionen
18
Ort
nähe Chiemsee
wie ich gesagt habe, die Technics und Sennheiser sind für die Ewigkeit. Die ganzen Plastikbomber, mein pio 1000 miteinbezogen, sind nicht für professionellen DJ Alltag gebaut. Und ich kann mir nicht denken, daß der A&H besser im Klang als ein Audio Technika sein wird und erst recht nicht, daß er länger als Technics 12XX oder HD 25 hällt.
 
T

trænq

weapon of choice
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
2.770
Reaktionen
338
ja, genau, an dieser stelle auch vielen dank an sir helios, der meinen hp-1000 auseinandergebrochen hat.

p.s. mach den ava weg oder es gibt aufs maul :D
 
S

Sir Helios

Well-known member
Mitglied seit
Jun 2006
Beiträge
165
Reaktionen
22
oooch, "mein" schöner ava-remix :D
werds irgendwann bei gelegenheit wegmachen :p
 
Danny Who

Danny Who

Danny Wer?
Mitglied seit
Jan 2004
Beiträge
7.785
Reaktionen
243
Ort
Berlin
das mit dem denon wundert mich aber nun.

schließlich war doch dessen alleinstellungsmerkmal, dass die gelenke metallverstärkt seien.
sehr gut sei auch der sound.

übrigens finde ich subjektiv den senni etwas leiser als den sony.
das ist auch faktisch so. wirkungsgrad 105 gegen 107 db, belastbarkeit 200 gegen 3000mw. die 120 db des sennheisers sind nämlich kein wirkungsgrad, sondern maximal möglicher schalldruck (also volle leistung).
 
Zuletzt bearbeitet:
T

trænq

weapon of choice
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
2.770
Reaktionen
338
das mit dem denon wundert mich aber nun.

schließlich war doch dessen alleinstellungsmerkmal, dass die gelenke metallverstärkt seien.
sehr gut sei auch der sound.
metallverstärkt? wo denn? klär mich auf, ich hab' das teil und sehe nur plastik.

der sound ist echt gut, aber die konstruktion eben nur standard.
 
P

pyro2k8

Member
Mitglied seit
Dez 2006
Beiträge
8
Reaktionen
0
warum wird hier eigentlich so viel von glauben und meinen gesprochen ???

ich habe den xone kopfhörer auf der PLS auf dem kopf gehabt und war begeistert. ich finde es ist ein sehr guter kopfhörer. von billig oder wackeln war nichts zu spüren. wollte mir den eigetnlich auch kaufen aber mit über 200€ ist er für mich viel zu teuer.
 
 
Oben