Erste Schritte beim auflegen

S

strussen

Member
Mitglied seit
22 Mai 2005
Beiträge
15
Reaktionen
0
Hi Leute
Ich habe mir heut ein Dj-set bestellt mit cd-playern und wollte nun wissen wie ich mit dem auflegen beginnen kann bzw. was ich zu erst üben sollte. :confused:
Auflegen wollte ich übrigens house,tec-house
Bis jetzt habe ich mich erst einmal am mischpult versucht das war bei einem kumpel der hat aber tunrntables,deswegen wollte ich fragen ob der Unterschied zwischen cd-player und turntable groß ist.
Würd mich freuen wenn ihr mir helfen könntet
MFG Strussen :cool:
 
HaXan

HaXan

Well-known member
Mitglied seit
27 Feb 2005
Beiträge
100
Reaktionen
1
naja, also generell gibts da nicht so nen grossen unterschied zwischen cd playern und turntables, beim tt musst du dir halt den ersten punkt noch manuell suchen, beim cd player drückst du auf cue, und dann hast du den ersten beat gespeichert! Meiner meinung solltest du damit anfangen, die geschwindigkeiten der songs zu wissen, und einpitchen natürlich!

MFG

HaXan
 
S

strussen

Member
Mitglied seit
22 Mai 2005
Beiträge
15
Reaktionen
0
wollte noch wissen was der unterschied ist zwischeneinem 2kanal und einem 3kanal mixer ist.
Kennt irgendwer noch einen guten dj mailorder ausser elevator?
 
G

Guest 1103071

Banned
Mitglied seit
16 Mrz 2005
Beiträge
61
Reaktionen
3
strussen schrieb:
wollte noch wissen was der unterschied ist zwischeneinem 2kanal und einem 3kanal mixer ist.
Kennt irgendwer noch einen guten dj mailorder ausser elevator?

2-Kanal = 2 Kanäle, 3-Kanal = 3 Kanäle (der dritte z.B. für einen Sampler oder 3. TT)

Abgesehen von Elevator gibt es noch viele viele andere.
DJ-Laden, DJ-Technik usw usw usw.

Wenn Du die Suchfunktion benutzt und mal 10 Minuten Lesearbeit investierst...

Absoluter Geheimtip meinerseits: Geheimlink

Im übrigen warne ich Dich schon mal vor....einige hier werden Deinen Beitrag als schlechten Scherz interpretieren... ;)
 
Schmodastic

Schmodastic

CosmicMusicAdmirer
Mitglied seit
25 Jan 2005
Beiträge
177
Reaktionen
10
Ort
Land der Berge
Mach dich mit deinem Mixer/Playern vertraut. Sodass du ohne lang zu überlegen und zu zögern sofort den EQ bzw. den Crossfader bzw. den Linefader in den Fingern hälst.
Ist dir die Bedienung des Equipments zur Gewohnheit geworden, geht es an das musikalische Gehör. Versuche mittels Gefühl die Tracks so auszuwählen, damit sie auch zusammenpassen, ist dies der Fall musst du sie synchronisieren, d.h. die Beats übereinander legen und geschwindigkeitstechnisch so anpassen, (über BPM-Counter: Achtung bei billig Produkten nicht immer verlässlich) dass es dem Hörer bzw. dir so erscheint als wäre es ein Song.
Wenn du dies dann beherrscht hast du dir schon einmal ein gutes Grundgerüst erarbeitet. Du musst nun nur mehr die eingepitchten Tracks so überblenden (mittels Crossfader), dass es sich harmonisch anhört -> hier ist natürlich viel Equalizer-Arbeit gefragt.
Hast du das im Kasten folgen nur mehr n' paar Effekte (reinmischen, über Player), n' paar Samples falls erwünscht oder n' bisschen was ins Mic. labern um das Publikum anzuheizen.

Dies war jetzt natürlich nur eine 0815 Schilderung der Arbeit eines DJs, bis das ganze den Status professionell erreicht, vergehen natürlich etliche Übungsstunden und es werden dutzende Erfahrungen gesammelt.

Hoffe dir einen kleinen Einblick in das DJ-Leben gegeben zu haben.
Es ist natürlich anzumerken, das all dies was ich hier schildere durch ein wenig Arbeits/Zeitaufwand auch ohne Probleme mittels Suchfunktion im Forum zu finden ist!
 
Zuletzt bearbeitet:
XunnD

XunnD

Party-Komponente
Mitglied seit
29 Jul 2003
Beiträge
1.974
Reaktionen
70
Ort
Magdeburg
Zuerst üben:

* Beatgenaues Cueing (also Cue genau auf die "1" legen)
* Geschwindigkeit aufeinander abgleichen [=Einpitchen]
* Takte "übereinander" legen (d.h.: zeitliche Differenz zwischen den Taktschlägen nahe 0 bringen) - google dazu mal nach "Pitch bend[ing]"

Dazu musst Du wissen, wo die "1" ist. Bei 4/4 Songs (in diesen Styles fast ausnahmslos vertreten) geht es 1,2,3,4,1,2,3,4,1,2,3,4,1,2,...

Normalerweise sollte es hier im Forum dazu schon genügend Tutorials geben - sieh dazu mal in den Subs nach!
 
O

official_luki

Well-known member
Mitglied seit
22 Jul 2014
Beiträge
89
Reaktionen
0
Hallo miteinander,
ich darf in ein paar Wochen das erste Mal in der Schule auflegen. Zu Hause arbeite ich mit einem DJ Controller + Virtual DJ LE. Dort haben sie allerdings folgendes Set: 2x Pioneer CDJ-850-K plus Pioneer DJM- 700. Die Chance mal mit nem richtigem Mischpult aufzulegen lass ich mir natürlich nicht entgehen, hab aber noch nen paar (wahrscheinlich grundlegende) Fragen.

1. Ich kaufe meine Musik bei iTunes, hab aber alles in MP3. Meine Dateien (ca. 1200 Lieder) möchte ich auf den USB- Stick laden. Allerdings ist bei iTunes die BPM Information nicht als Standart dabei, und der CD Player kann diese auch nicht im vorab (beim laden des Titels) nicht indentifizieren, oder?
Also muss ich die BPM Information davor dazubekommen, aber wie?

2. Falls mir der zuständige Lehrer einen Mac-Book zur verfügung stellt (ich werde allerdings nicht gross etwas auf den installieren können), soll ich ihn nehmen und wie schliess ich den dann anständig an? (ich werde dann einfach den Stick in den Mac stecken, für bessere übersicht)

Vielen Dank für jegliche Hillfe
Gruss luki
 
[eibi:kei]

[eibi:kei]

Vinyl-Missioniert
Mitglied seit
13 Aug 2010
Beiträge
1.633
Reaktionen
0
google mal nach Rekordbox :)

Einfach bisschen einlesen.

Allerdings halte ich es für recht ambitioniert, beim ersten Gig gleich auf fremden Equipment aufzulegen. An deiner Stelle würd ich deinen eigenen Laptop und den Controller mitnehmen.
Prinzipiell eh kein Problem. Aber grade beim ersten mal vor Menschen ist man so nervös, dass man diese Umstellung nicht auch noch zusätzlich braucht.
 
O

official_luki

Well-known member
Mitglied seit
22 Jul 2014
Beiträge
89
Reaktionen
0
Ja ist ja nur die Schule, da kann ich s auch nen bisschen verkacken:)
Also kann ich jetzt auf meinen PC Rekordbox laden, über Rekordbox, welches die BPM ermittelt auf meinen USB Stick und mit dem in die Schule?
 
[eibi:kei]

[eibi:kei]

Vinyl-Missioniert
Mitglied seit
13 Aug 2010
Beiträge
1.633
Reaktionen
0
Jap, genau so sollte das eigentlich funktionieren
 
Derdirk

Derdirk

Get into Magic
Mitglied seit
13 Mai 2014
Beiträge
702
Reaktionen
6
Ja ist ja nur die Schule, da kann ich s auch nen bisschen verkacken:)
Also kann ich jetzt auf meinen PC Rekordbox laden, über Rekordbox, welches die BPM ermittelt auf meinen USB Stick und mit dem in die Schule?

Jedoch Vorsicht! Gibt es noten fürs Auflegen? Oder ggf. einen Eintrag ins Klassenbuch?
 
O

official_luki

Well-known member
Mitglied seit
22 Jul 2014
Beiträge
89
Reaktionen
0
Nein. Gibt es sicherlich nicht. Der Lehrer, welcher es sonst macht schiebt einfach ne CD rein und lässt die durchlaufen, jedesmal mit ner Pause dazwischen XD
 
O

official_luki

Well-known member
Mitglied seit
22 Jul 2014
Beiträge
89
Reaktionen
0
Kann das oben beschriebene Mischpult eigentlich USB 3.0 lesen?
 
D

Doiltex

Well-known member
Mitglied seit
19 Mrz 2013
Beiträge
84
Reaktionen
0
Wieso hat ne Schule eig. so teures DJ-Equipment? :eek:

Ich bezweifle, dass USB 3.0 unterstützt wird, dürfte aber kein Problem sein, da USB abwärtskompatibel ist.
 
O

official_luki

Well-known member
Mitglied seit
22 Jul 2014
Beiträge
89
Reaktionen
0
Ja ich weiss, deswegen will ich ja unbedingt damit spielen XD
 
Jan.S

Jan.S

formerly known as CJ-Jan
Mitglied seit
23 Jan 2009
Beiträge
4.942
Reaktionen
0
Ort
Ostalbkreis
Latenzen und Reaktionszeiten sind nicht vom USB Standard abhängig sondern von der Systemkonfiguration, es kann gut sein das man mit USB 2 auf einem System eine 1,4 ms Latenz erreicht und auf einem anderen nur 3,8 ms.
Nur mal so als Zwischeneinwurf, daher sollte der USB Standard erst mal egal sein.
 
O

official_luki

Well-known member
Mitglied seit
22 Jul 2014
Beiträge
89
Reaktionen
0
Okay, Vielen Dank.
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
61
Aufrufe
6K
Paul Axthelm
Paul Axthelm
C
Antworten
12
Aufrufe
2K
Derdirk
Derdirk
F
Antworten
12
Aufrufe
3K
florianboehme
F
 
Oben