Rechter Kanal von gebrauchtem Technics tot

potz!

potz!

alternativo
Mitglied seit
19 Mrz 2005
Beiträge
425
Reaktionen
17
Ort
Wuppertal
ich weiß nicht, aber sone art geistesblitz hab ich schon, ist aber nicht überdacht und kann total daneben sein, aber prüfe doch bitte mal die kabel alle durch besonders das erdungskabel würde mich mal interessieren. du schriebst zb dass der verstärker geladen war. vieleicht war der garnicht geladen sondern du, weil du den geladenen tt angefasst hast. naja wie gesagt kann daneben sein. einfach mal den widerstand der erdungsleitung messen.
 
I

izo

Member
Mitglied seit
3 Jul 2005
Beiträge
9
Reaktionen
0
und wie kann ich den messen?

woran hast du denn gedacht? ich meine, das erdungskabel muss ja ansich funktionieren, weil ich sonst doch nur n dickes brummen kriegen muesste oder?
 
potz!

potz!

alternativo
Mitglied seit
19 Mrz 2005
Beiträge
425
Reaktionen
17
Ort
Wuppertal
izo schrieb:
und wie kann ich den messen?

woran hast du denn gedacht? ich meine, das erdungskabel muss ja ansich funktionieren, weil ich sonst doch nur n dickes brummen kriegen muesste oder?

also dick brummen tuts bei mir nicht. ist nach ledketten 20db unter dem pegel einer durchschnittlichen 7" single.

ansonsten messen kannst du es mit einem multimeter. man muss halt den widerstand messen. ich bezweifle mitlerweile aber selber dass es daran liegt, schon allein, weil ja nur ein kanal putt ist. allerdings kommt mir die sache schon extrem komisch vor.

edit: bitte schreib mir in zukunft keine pm weil du gepostet hast und mich darauf hinweisen willst, vorallem wenn ich sowieso hier im forum unterwegs bin
 
I

izo

Member
Mitglied seit
3 Jul 2005
Beiträge
9
Reaktionen
0
Mir ist grade eben was aufgefallen.

Hoere grade Musik ueber den Turntable und Pitche spiele ein kleines bisschen am Pitch rum. Ab ca. +0.5% bis +1% Pitch hat das Ding eine extrem hoerbare und an den Punkten sichtbare Gleichlaufschwankung! Der Hit ist nun, dass die nur solange ich den Pitchregler beruehre vorhanden ist.

Vielleicht ist das auch auf das Problem mit dem Kanal zurueckzufuehren...
 
potz!

potz!

alternativo
Mitglied seit
19 Mrz 2005
Beiträge
425
Reaktionen
17
Ort
Wuppertal
das bezweifel ich, allerdings deutet das darauf hin dass ein pitchfader das zeitliche gesegnet hat
 
I

izo

Member
Mitglied seit
3 Jul 2005
Beiträge
9
Reaktionen
0
Und warum hab ich die Schwankung nur wenn ich den Fader beruehre?

Seltsam is auch, dass ich ueber den kaputten Kanal ein Brummen wahrnehmen kann, sobald ich die Nadel beruehre!

Auch wenn ich vielleicht nerve oder so, aber ich versuch krampfhaft das Problem zu finden und schmeiss einfach jede Erkenntnis in den Thread. Bin halt noch Neuling und in der Lernphase.
 
D'naught

D'naught

LTD OwnersClub member
Mitglied seit
5 Aug 2004
Beiträge
488
Reaktionen
23
Ort
Hennef
@izo
Schreib dem kaype eine PN. Er kann Dir mit Sicherheit weiterhelfen!
 
kaype

kaype

Housebesetzer
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
13 Jul 2004
Beiträge
5.104
Reaktionen
298
Ort
Bremen
Also

Pitch und tonarm haben NICHTS(!) mit einander zu tun, auch wenn es dir so vorkommen mag.

Zum Pitch:

Er wird druch sein oder total verdreckt, um ein reinigen oder austauschen kommst du nicht umhin.

Zum Tonarm:

Herrgott, ich kann echt nicht verstehen wie soviele leute sooft probleme mit ihrem Tonarm haben können... also...

Von der TonarmSME aufnahme bis zum Cinchstecker ist es NICHTS(!) ausser einem kontakt ... sprich ein Kabel das von der SME Aufnahme bis zum Cinchstecker geht. Wenn was mit dem Ton nicht stimmt ist irgendwo was faul! ganz einfach... da hilft auch kein probieren, propeln, rumdrücken, rumbiegen ... das macht man entweder gleich ganz richtig oder man lässts bleiben.

Die einzige maßnahme die man noch ergreifen kann ausser dem überprüfen und ggf. austauschen der Kabel ist die kontakte in der SME aufnahme mit Q-Tips und reinigungsbenzin zu säubern. Was hier aber wohl schon gemacht wurde.

Ich kann wirklich auch nicht mehr machen als zu sagen, miss es durch, wenn du nicht weist wie das geht oder was es bedeutet bring das ding zum Hifihändler oder schick ihn rüber zu mir ... dürfte preistechnisch ungefähr das gleiche sein ob du nun nen Hifispezi ran lässt oder porto und rep bei mir zahlst ...

Sorry das ich etwas gnadelig auf die frage reagiere aber sie ist eine von 10 fragen die man hier so langsam aber sicher anpinnen kann da sie unter garantie ein mal im monat gestellt werden.

Andernfalls den Verkäufer anmachen dafür das er dir schund angedreht hat. Die Rep ist zwar kein grosses ding aber für jemand der nicht weiss wie man mit einem Lötkolben umgeht ein ding der unmöglichkeit.

Zu dem brummen... hat da schonmal jemand dran rumgefingert an dem TT und eventuell das Cinchkabel gewechselt? Dann könnte das neue kabel falsch verlötet sein und somit deine probleme erklärt sein.

Nochmal kurz gefasst, für die die sich obigen text NICHT antun wollen:

Pitch:

tauschen oder reinigen

Tonarm:

Kabel austauschen oder kontakte säubern

Alle anderen Lösungen sind Pfusch und die probleme kommen eh nach kurzer zeit zurück.

grüße, kaype
 
S

shmokkah

Member
Mitglied seit
13 Dez 2005
Beiträge
5
Reaktionen
0
Moin,

habe ein ähnliches Problem (ja, auch mit dem Tonarm), weiß auch woran es liegt: Hab beim Einsatz im Club etc. ein paarmal zu oft die Kontakte des Systems angefeuchtet, jetzt sitzen die Kontakte im Tonarm mit schwarzer, trockener Schicht zu.

Die Frage ist jetzt, wie es zu reinigen ist. Reinigungsalkohol & Q-Tips funktionieren nicht genug, geht kaum was ab..

Hat jemand schonmal Erfahrungen mit DeoxIT von CIAG gemacht?? Klingt zumindest vielversprechend..
 
S

Szell

Member
Mitglied seit
27 Jul 2008
Beiträge
10
Reaktionen
0
Ich habe da ein recht seltsames Problem.

Ich habe sehr günstig einen "Ersatz Technics" erstanden. Der Vorbesitzer hat wohl die masse auf eines der Beiden Cinchkabel gelötet.
Nach einiger Zeit verschwindet das Signal auf einer Seite. vertausche ich Links und Rechts ertönt ein brummen und alles läuft wieder normal.

Meine frage ist lediglich (bevor ich zum Lötkolben greife), ob dies an der anscheinend umgelöteten Masse liegt oder evtl. doch an meinem betagten Pult.

MfG
Szell
 
Pyro

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
13 Jan 2005
Beiträge
16.468
Reaktionen
190
Ort
H
Reiß den Mist raus und mach es neu, dann guck weiter. :)
 
S

Szell

Member
Mitglied seit
27 Jul 2008
Beiträge
10
Reaktionen
0
werd ich machen, an irgendeinem schönen Sonntag Abend :)

*Lötkolben bereitstellt*

Danke für die eindeutige Antwort :)

MfG
Szelll
 
S

Social-Dreamer

Dreamer
Mitglied seit
18 Nov 2008
Beiträge
17
Reaktionen
0
Ort
Frankfurt am Main
Hachja herrlich. Schön zu wissen, dass ich nicht alleine mit meinen Problemen bin :d

Über eine Woche ist es nun her, dass ich meinen 2ten Technics bei Ebay ersteigert habe. Ein hübsches Teil, welches mit glänzendem blauen Autolack überzogen ist. Sieht wirklich ziemlich nice aus.

Ich stöpsel dat Dingen an und dann....joa...nichts! Der Tonarm wurde so krass nach außen gezogen, dass es UNMÖGLICH war, irgendwas damit zu hören.

Wie als wäre das Antiskate einfach mal 10x stärker als sonst!

Hab Tagelang überlegt und irgendwann dann den Tonarm abgeschraubt, rausgezogen (soweit es ging, Kabel waren ja och dran) um dann festzustellen, dass das Antiskate ein Magnet ist und kein Gegengewicht^^"

Während der Versendung zu mir, hat sich die Polarität von diesem Magneten umgekerht und verstärkt und dadurch ging es nicht. Musste den Arm raus und wieder reinmachen, um so wieder einen Normal-FLuss herzustellen,

Jetzt ist es PERFEKT eingestellt und ich kann die platten durchscratchen, ohne dass die Nadel hüpft :)

Nur schade, dass ich sonst nichts machen kann, denn das Signal kommt nur links optimal raus. Rechts ist NICHTS zu hören, aber ich werde die Kontakte mal saubermachen, denn im moment kann auch Traktor Scratch Duo NICHTS mit dem Table anfangen!

Ich halte euch auf dem Laufenden^^
 
Pyro

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
13 Jan 2005
Beiträge
16.468
Reaktionen
190
Ort
H
Das muss ich doch mal zitieren und für die Ewigkeit festhalten!

Über eine Woche ist es nun her, dass ich meinen 2ten Technics bei Ebay ersteigert habe. Ein hübsches Teil, welches mit glänzendem blauen Autolack überzogen ist. Sieht wirklich ziemlich nice aus.

Ich stöpsel dat Dingen an und dann....joa...nichts! Der Tonarm wurde so krass nach außen gezogen, dass es UNMÖGLICH war, irgendwas damit zu hören.

Wie als wäre das Antiskate einfach mal 10x stärker als sonst!

Hab Tagelang überlegt und irgendwann dann den Tonarm abgeschraubt, rausgezogen (soweit es ging, Kabel waren ja och dran) um dann festzustellen, dass das Antiskate ein Magnet ist und kein Gegengewicht^^"

Während der Versendung zu mir, hat sich die Polarität von diesem Magneten umgekerht und verstärkt und dadurch ging es nicht. Musste den Arm raus und wieder reinmachen, um so wieder einen Normal-FLuss herzustellen,

Jetzt ist es PERFEKT eingestellt und ich kann die platten durchscratchen, ohne dass die Nadel hüpft :)
Alta, in aller Deutlichkeit; Was laberst du hier für einen Müll!?
Davon passt nichts, in Worten: NICHTS!, auf das anti-skate bei einem SL12x0-mk_"x" - soll heißen: AUF KEINEN!


Einfach nur peinlich^10! :eek:
 
kaype

kaype

Housebesetzer
Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
13 Jul 2004
Beiträge
5.104
Reaktionen
298
Ort
Bremen
Tonarm ist eh im Arsch nach seiner Aktion also lassen wir ihn in dem Glauben das Antiskating wäre über ein Magneten geregelt *kicher* und vorallem auch in dem Glauben das sich Dauermagneten (die beim 1210er nur am Teller sind) beim Versand verändern.

hihi ... danke für den letzten Lacher am Tag ... gute Nacht.

grüße...
 
S

Social-Dreamer

Dreamer
Mitglied seit
18 Nov 2008
Beiträge
17
Reaktionen
0
Ort
Frankfurt am Main
Ja super dankeschön...
Aber ein Gegengewicht ist Antiskate anscheinend ja auch nicht, sonst hätte ich das gemerkt und gesehen und ich hab doch gespührt, dass es wie bei nem Magneten festgehalten wird (Hätte wohl ein Beweisvideo machen sollen)

Als ich den Arm das Erstemal rausgemacht hab, hat es sich nochmal umgekerht, dass es auf die Plattenmitte gezogen wurde und beim 3ten Mal war alles wunderbar.

Und wieso soll der Tonarm jetzt am Arsch sein?! Der Sound ging vorher schon nicht.


Ich hab jetzt übrigens festgestellt dass der Kontakt unten links NICHT funktioniert! Bei allen anderen brummt es, wenn ich mit Metal dran geh...
Also ist wohl ein Kabel net richtig dran (was auch sein kann, weil der Vorbesitzer da rumgespielt hat und angeblich alles neu gemacht hat!)
 
Zuletzt bearbeitet:
C

chris1210

Well-known member
Mitglied seit
25 Aug 2009
Beiträge
79
Reaktionen
0
Ist kein Magnet, da kannst du Fotos machen wie du willst, ist eine Feder, welche durch drehen des Rädchens gespannt wird und somit den Tonarm nach aussen zieht (dient dem Ausgleich der Skating-Kraft).

Die wirst du wahrscheinlich jetzt rausgerissen haben, daher kommt deine Frage in dem Forum eigentlich schon zu spät, ausser du willst sie nochmal umformulieren in ...wie wechsel ich meinen Tonarm... und der Kaype wird dir sicherlich helfen, hat er bei mir auch gemacht (1A Anleitung).
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Social-Dreamer

Dreamer
Mitglied seit
18 Nov 2008
Beiträge
17
Reaktionen
0
Ort
Frankfurt am Main
oh hoppla^^"
Hab mich schon gewundert, warum es jetzt so leicht geht xD
Aber ich brauch antiskate nicht. Funktioniert ohne besser:d
Aber das würde auch diese Gegenkraft erklären, die einem Magneten sehr nahe kommt.

Nagut, aber mein Problem ist eher, dass ein Kontakt von 4 NICHT geht und ich weiß nicht wieso. Da wird wohl ein Kabel nicht ganz sitzen...

Da is die Frage: Wie repariere ich den Tonarm bzw wie komm ich an die verkabelung ohne noch mehr Feder und andere Sachen zu zerstören :d
 
C

chris1210

Well-known member
Mitglied seit
25 Aug 2009
Beiträge
79
Reaktionen
0
Check mal die Chinchkabel, solltest allerdings für den Tausch der Kabel löten können und nicht so grobmotorisch vorgehen wie beim Antiskating. Ist nicht wie beim Auto wo man auch mal mit ein bisschen Gewalt rangehen kann. Falls du mal in Köln sein solltest, schreib mich vorher an, dann kann ich es auch machen, dauert nicht lange.
 
Pyro

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
13 Jan 2005
Beiträge
16.468
Reaktionen
190
Ort
H
Halt dich an das how-to zum Tonarmwechsel, nur baust halt den alten wieder ein sofern dieser noch wirklich in Ordnung, dann hast auch gleich das anti-skating wieder richtig eingestellt.
Den "Weg" vom Kontakt bis zum passenden Gegenstück am jew. Cinchstecker kannst vorher ja mit einem Durchgangsprüfer/Multi kontrollieren.
Aumachen musst die base aber auf Grund des PCB dennoch, dann misst einmal vom Kontakt bis PCB und dann PCB bis Stecker.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

BenJourno
Antworten
4
Aufrufe
22K
BenJourno
BenJourno
 
Oben