XONE 42 USB Aufnahme

Epsylon

Epsylon

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2009
Beiträge
269
Reaktionen
0
Ort
Saarbrücken
also über booth kann ich leider net gehen weil ich den schon für die boxen nutze, habe kein xlr zu hause was ich für den normalen mix out bräuchte. und den rec out kann ich aufm mixer nich regeln...
@ duffy: wie meinst du das mit dem mix auf 0db pegeln?

@ electro dnegel: rec out hat -10?? wußte ich auch net...

hab schon nach einer einstellung im os gesucht mit der ich die lautstärke von dem usb audio codec regeln kann , find aber leider nichts...
 
Epsylon

Epsylon

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2009
Beiträge
269
Reaktionen
0
Ort
Saarbrücken
du meinst ich sollte es so einstellen dass gerade so das erste blaue lämpchen leuchtet????
 
T

Themis

Well-known member
Mitglied seit
Jan 2009
Beiträge
106
Reaktionen
0
ja meint er, allerdings wird das nix nützen wenn du net irgendwo OS-Seitig einstellen kannst mit wieviel das eingangssignal verstärkt wird

Ich hab gelesen dass die Eingangslautstärke bei MAC immer sehr gering gewählt ist, und es ist sicher einstellbar also Arbeite dich durch die Soundoptionen

hier extra für dich rausgesucht

http://docs.info.apple.com/article.html?path=Mac/10.4/de/mh1595.html
 
Zuletzt bearbeitet:
Epsylon

Epsylon

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2009
Beiträge
269
Reaktionen
0
Ort
Saarbrücken
danke erstmal fürs raus suchen, doch leider bringt mir das nichts. denn wenn ich den xone dran habe kann ich in diesem bereich keine änderungen mehr vor nehmen. weil dann nicht mehr das mikrofon in dem bereich ausgewählt ist sondern der usb audio codec. das ist ja das prob dass ich habe. ich kann sobald ich den usb audio codec des xone ausgewählt habe keine änderungen mehr an der aufnahme lautstärke vor nhemen... seltsam ist, wenn ich das ganze nicht über den usb des xones mache sondern einfach über den rec out und klinke geh, is die aufnahme sogar übersteuert :-o
 
T

Themis

Well-known member
Mitglied seit
Jan 2009
Beiträge
106
Reaktionen
0
tja vielleicht hat mac keine eingangslautstärkenregelung für usb.. aber kann ich mir net vorstellen weil es gibt auch USB Mikros da muss das auch möglich sein :)

Naja letztendlich ein MAC Problem, hat jetzt nix mim Mixer zu tun würd ich sagen
 
Technoid-Freak

Technoid-Freak

So mixte man damals
Mitglied seit
Jul 2005
Beiträge
1.963
Reaktionen
101
Ort
suburbs of Kiel
@ EPSYLON

Hast Du das hier erwähnte am Mixer genau so konfiguriert?

KLICKEN
 
Elektro-Dengel

Elektro-Dengel

Well-known member
Mitglied seit
Sep 2008
Beiträge
101
Reaktionen
0
Das Problem, dass man bei dem Xone USB Codec nicht höher pegeln kann, hab ich genauso, allerdings auf Win XP, also kein reines Mc Problem!

Ich hab dann mal verschiedene Szenarien durchexerziert, sprich ne Sequenz von CD aufgenommen, mal über Booth, mal über Rec, mal über die Xone Soundcard, mal über die PC-Soundkarte und hab mir die Ergebnisse anschließend auf Studiomonitoren angehört!

Das Ergebnis kurz und knapp: Die Unterschiede sind geringfügig, aber das für mich persönl. beste Ergebnis kommt raus, wenn man über die Xone USB Karte am Rec-out aufnimmt und anschließend in Audacity um 10 dB verstärkt!
 
T

Themis

Well-known member
Mitglied seit
Jan 2009
Beiträge
106
Reaktionen
0
unter Vista und Win 7 lässt sich das problemlos einstellen
 
T

Themis

Well-known member
Mitglied seit
Jan 2009
Beiträge
106
Reaktionen
0
ne glaub ich ehrlich gesagt nicht, das mans nur leiser machen kann

Wenn ich beim Rec out mit usb an PC unter Win7 verbinde, und mit 0 db den channel einpegel dann muss ich in Win7 die Lautstärke auf unter 10% senken das es nicht übersteuert ..

Außerdem kann man Micros auch boosten also warum sollte das nicht bei nem anderen Signal auch gehen

Bin kein Experte, mir wäre nur schleierhaft warum man die Lautstärke überhaupt senken müsste wenn man mit 0 db einpegelt und rec out eh -10 hat ..

hier muss irgendwo eine verstärkung des Signals passieren anders kann ich mir das net erklären :)

abgesehen davon findet dieser ganze Transfer ja Digital statt, warum sollte ein Computer ein Digitales Signal nicht verstärken können?

kann ich ja auch mit ner MP3 machen wenn ich encodiere
 
d-a-f-f-y

d-a-f-f-y

Well-known member
Mitglied seit
Sep 2007
Beiträge
1.333
Reaktionen
20
Ort
Potsdam, Germany
hier wurde doch mittlerweile alles gesagt. man muss das signal nicht vor der aufnahme verstärken. das kann man problemlos hinterher machen und alles ist gut.

elektro-dengel hat doch alles nochmal gesagt.
 
Epsylon

Epsylon

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2009
Beiträge
269
Reaktionen
0
Ort
Saarbrücken
@ EPSYLON

Hast Du das hier erwähnte am Mixer genau so konfiguriert?

KLICKEN
ja genauso hab ich den xone am mac dran...
also hab jetzt auch mal bischen rumprobiert und hab mir einzelne mitschnitte gespeichert und dann angehört welches das beste ergebnis bringt, so wie es electro dengel auch gemacht hat. und ich hab auch über die usb schnittstelle des xones die besten ergebnisse bekommen! das signal ist zwar trotzdem sehr sehr leise. aber ich normalisiere die datei nach der aufnahme dann ist sie nicht ganz soo leise ;-) denke anders geht es nicht....
dank an alles die geholfen haben !!!
 
BassTi

BassTi

Kann auch anders
Mitglied seit
Mrz 2004
Beiträge
2.330
Reaktionen
155
Ort
Breisgaumetropole
Mit was für Samplerate/Bittiefe kann die Xone-USB-Schnittstelle eigentlich Signal liefern? Kann sie 24 bit?
 
H

halobeatz

New member
Mitglied seit
Jun 2009
Beiträge
1
Reaktionen
0
heyda
cool genau mein aktuelles Problem hier gefunden!

Is das überhaupt ein Vorteil mit USB aufzunehmen, wenn das Signal vorher eh durch ein anderes Kabel muss und also hin und hergewandelt wird?
Da kann ich das Kabel ja auch direkt in meinen Compi stecken, oder?
 
Pyro

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
16.468
Reaktionen
190
Ort
H
Einfach gucken welches das bessere ai ist und dieses dann nutzen.
Das im xone wird einem obc wahrscheinlich trotz zusätzlicher Wandlung überlegen sein.
 
BassTi

BassTi

Kann auch anders
Mitglied seit
Mrz 2004
Beiträge
2.330
Reaktionen
155
Ort
Breisgaumetropole
Is das überhaupt ein Vorteil mit USB aufzunehmen, wenn das Signal vorher eh durch ein anderes Kabel muss und also hin und hergewandelt wird?
Da kann ich das Kabel ja auch direkt in meinen Compi stecken, oder?
Da wird nichts hin und her gewandelt, weil der Xone ein analoger Mixer ist.
Die einzige Wandlung (von analog nach digital) findet entweder im Xone-USB-Interface statt oder in der Computer-Soundkarte, falls man das Xone daran anschließt.
Kommt dann halt darauf an, welches Interface die besseren Wandler hat. ;)


Meine Frage weiter oben hat übrigens auch noch niemand beantwortet:
Mit was für Samplerate und Bittiefe überträgt der Ausgang der Xone-USB-Schnittstelle?
 
Pyro

Pyro

50% of wicked-Armageddon
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
16.468
Reaktionen
190
Ort
H
Stimmt, grad noch mal die Verschaltung angeguckt.
Dann ist direkt der mögliche Unterschied zwischen den beiden interfaces/chips maßgebend.
 
C

crystlmath

Well-known member
Mitglied seit
Mai 2009
Beiträge
45
Reaktionen
0
Habe eine Frage, ich habe mir gerade Audacity heruntergeladen und mit meinen 42er verbunden, dann habe ich das lame irgendwas das ich die Mp3s abspeichern kann heruntergeladen und plötzlich ist die Aufnahme so leise und ich kann oben bei den Effektbalken nichts mehr auswählen, das ist alles grau hinterlegt. Vorher ist es noch gegangen, irgendeine Idee was da jetzt falsch ist?

Gruuß
 
bieg

bieg

lässt durchlaufen
Mitglied seit
Jul 2007
Beiträge
1.000
Reaktionen
4
Ort
Lörrach
wie wärs einfach mit aufnahme als wave und nachträglicher umwandlung?
 
 
Oben