aktuell die beste Soundkarte zum produzieren mit PC??????

bulenzho

Member
Mitglied seit
18 Mai 2008
Beiträge
6
hallo,


kann mir jemand sagen, was aktuell eine gute / sehr gute soundkarte ist???
und wie viel sie kostet?

PS: Ich benutze zurzeit FL Studio 8, altes Yamaha MIDI Keyboard, zahlreiche VST-Plugins....

hoffe, jemand kann mir helfen:(
 

imported_KingKiwi

New member
Mitglied seit
21 Nov 2007
Beiträge
4
Es kommt drauf an was du vorhast. Wenn du recorden willst brauchst du mehr Eingänge als wenn nicht, falls du unterwegs was machen willst brauchst du eher eine usb/firewire karte, ansonsten wäre eine (für dich passende) pci karte eine preiswerte alternative.

Falls du richtung Pro Tools schielst, kannst du ja mittlerweile auch pro tools mpowered mit diverser maudio hardware benutzen, intressante möglichkeit.

Aber wenn du dir klar machst welcher nutzen und welche Anschlüsse etc dieser nutzen nach sich zieht kannst du schonmal ne vorauswahl treffen würd ich sagen!

btw... habe die emu 1212m (voll zufrieden) und die terratec phase 26 (würd ich aufgrund von usb 1.1 nicht weiterempfehlen). Die heutigen soundkarten haben eh alle 24 bit, das ist erstmal das wichtigste... 192khz braucht kein... nicht wirklich... 96 auch nicht ;) also falls deine traumsoundkarte ne abtastrate von "nur" max 48khz hergibt ist das kein grund sie nicht zu kaufen!

so, dann schau ich mal um ;)
 
Mitglied seit
14 Mrz 2008
Beiträge
7
also ich hab die audigy sz oda so.bin auch zufrieden da es mir nur darauf angekommen ist über 16bit zu kommen.

aber soundkarten gibt es viele gute.auch viele für kleines geld.das ist aber alles völlig egal wenn du nicht die passenden speaker hast(nur mal so nebenbei bemerkt falls du es nicht weißt).ich spare jetzt für die alesis

p.s. kiwi zockst du zufällig cod?
 

Dadatec

Member
Mitglied seit
21 Apr 2008
Beiträge
20
Bei Soundkarten kann ich mich auch ned wirklich entscheiden. Wichtig ist, dass du gute AD/DA-Wandler drin hast. Lies dir einfach n paar Tests durch. Bei Thomann sind immer zu den Produkten entsprechende Test als PDF auf der Seite zu finden, die find ich immer sehr hilfreich!! Zu empfehlen, wenn du nicht viele Externe Instrumente anstöpseln willst sind zB die Edirol. Egal ob USB oder FW. Im niedrigen Preisektor sind zB auch die Sinn7 Sachen sehr gut ausgestattet und du hast gleich auch ein Mischpult mit guten EQs. Ich persönlich liebäugle mit dem Firepod von Presonus. Der hat sehr gute Mic-Vorverstärker, aber die Wandler könnten besser sein. Das neue Allen&Heath USB Mischpult soll auch gut sein, kann aber nur 16bit/44 hz. Wenns 24bit/96 Hz könnte wäre das mit Abstand mein Favorit!
Was die Quali angeht, muss ich meinem Vorredner schon recht geben, aber ich möchte mir nicht in 2 Jahren wenn meine Ansprüche gestiegen sind was neues kaufen müssen, ich finds immer anstrengend mich in neue Geräte einzuarbeiten!


aich spare jetzt für die alesis
Echt? Welche Alesis genau? Meinst du die MI MK2 oder die M1 Active 520 oder ganz andere? Bin Alesis gegenüber etwas skeptisch eingestellt.
Meine Favoriten sind die KRK RP 8 dicht gefolgt von den Yamaha HS80M, gerade die Yamaha sollen einen sehr linearen Frequenzgang haben, aber manch einem scheinen die Mitten zu penetrant sein. Die BEAT hat sie aber sehr gelobt und volle Punktzahl für Quali und Preis/Leistung gegeben. Aber ok, sie kosten auch das doppelte wie die Alesis. Aber da spar ich lieber an anderer Stelle. Zumal ja irgendwann auch noch ein passender Subwoofer dazukommen soll.
Ein Traum wären die KRK VXT6, aber die kosten um die 1000 Euro, das is unbezahlbar für mich.

Wenn du in dem Bereich um die 300 Euro gute Boxen willst, schau dir mal die Prodipe Pro 5 oder die Tapco S5 an!! Die sind wohl beide n Stück besser als die Alesis!
 

imported_KingKiwi

New member
Mitglied seit
21 Nov 2007
Beiträge
4
Wenn du anstatt die HS80M von yamaha die HS50M nimmst liegste auch bei 300 euros und die sind absolut ausreichend!
 

Dadatec

Member
Mitglied seit
21 Apr 2008
Beiträge
20
Wenn du anstatt die HS80M von yamaha die HS50M nimmst liegste auch bei 300 euros und die sind absolut ausreichend!
Aber je kleiner die Boxen, desto "kleiner" auch der Sound! Der hat dann nicht das Volumen das er haben sollte, ausserdem denk ich mir, dass du dann um nen Subwoofer garnicht herumkommst und dann bist auch wieder bei 500 Euro wenn nicht mehr. Die 50ger fangen erst bei 55 Hz an die 80 bei 42 Hz. das ist n ganz schöner Unterschied. ausserdem haben die 50ger nur 45 + 25 Watt und die 80ger 75 + 45 Watt sprich bei den 80gern hat schon die Hochtonkalotte soviel Power wie bei den 50gern der Fünfzoller! Lautsstärke ist zwar nicht wichtig beim Abhören, aber je stärker die Boxen, desto besser kann der Magnet die Spule nach einem Ton "festhalte" und umso klarer wird der Sound. Bei geringer Leistung schwingt die Tauchspule noch nach und macht den Sound schwammig.
 
G

Gast51246

Guest
Hallo,
@Dadatec wenn du schon so von den KRK VXT6 schwärmst geh ich schonmal davon aus, dass das auch Boxen sind, mit denen man sehr lange zufrieden gestellt sein wird. Ist der Subwoofer der Boxen alleine schon ausreichend oder braucht man trotzdem noch einen zusätzlich?
Übrigens kosten die mittlerweile auch nur noch um die 400€, also realistische Dimensionen (für arme Leute versteht sich)...

Hat hier noch jemand Erfahrung mit den Dingern und möchte diese Preisgeben??
 
G

Gast51246

Guest
Hallo nochmal,
...Da fällt mir grad nochmal auf, dass der Thread eig. um Soundkarten handelt.
@KingKiwi sind 48kHz nicht ein wenig wenig? Habe nur in Erinnerung, dass, wenn ich mal was aufgenommen habe, unter 128kHz die Qualität schon ziemlich abgestumpft war. Kann man allgemein sagen, dass mehr kHz immer besser sind??
Hoffe jemand liest den Thread überhaupt noch.
Ich geh dann mal schlafen.
Gute Nacht oder viel Spaß noch beim Tüfteln...
 

lautstark

Member
Mitglied seit
1 Jul 2009
Beiträge
13
Ich hätte da auch noch ne kleine Frage..

Bin auf der Suche nach ner externen Soundkarte für meinen Laptop. Ich "arbeite" mit Ableton Live.

Was ich mir von ihr verspreche sind niedrige Latenzen und ne ordentliche Soundqualität.

Ich will weder Gitarren oder sonstige Instrumente aufnehmen, noch brauche ich einen Mikrofonanschluss. Geht mir halt wirklich nur um ne saubere Grundlage für Ableton.

Ob sie Mic- oder/und Midianschlüsse bietet ist mir wumpe.

Sollte ne USB (2.0) Schnittstelle[/B] haben, kein Firewire.

Abgesehen davon reicht Stereo, brauche keine 5.1 Anschlussmöglichkeit.

Sollte so um die 100 Euro kosten..

Schonmal ein Danke im Vorraus ;)

mfg,
ModernPimp
 
G

Gast39505

Guest
Ich hätte da auch noch ne kleine Frage..

Bin auf der Suche nach ner externen Soundkarte für meinen Laptop. Ich "arbeite" mit Ableton Live.

Was ich mir von ihr verspreche sind niedrige Latenzen und ne ordentliche Soundqualität.

Ich will weder Gitarren oder sonstige Instrumente aufnehmen, noch brauche ich einen Mikrofonanschluss. Geht mir halt wirklich nur um ne saubere Grundlage für Ableton.

Ob sie Mic- oder/und Midianschlüsse bietet ist mir wumpe.

Sollte ne USB (2.0) Schnittstelle[/B] haben, kein Firewire.

Abgesehen davon reicht Stereo, brauche keine 5.1 Anschlussmöglichkeit.

Sollte so um die 100 Euro kosten..

Schonmal ein Danke im Vorraus ;)

mfg,
ModernPimp
Also entwerder das:
http://www.thomann.de/de/maudio_fast_track.htm

oder das etwas bessere Model
http://www.thomann.de/de/maudio_fast_track_pro.htm


für beide gibt es auch Windows 7 Treiber die funktionieren.
 

lautstark

Member
Mitglied seit
1 Jul 2009
Beiträge
13
Danke fürs antworten,

aber sind die beiden nicht eher für das Recording geeignet?

Im Musicstore wurde mir letztens die hier empfohlen:

http://www.thomann.de/de/edirol_ua1g.htm?sid=c6fed0e984f816038021910c63956ba6

Außerdem angeguckt hab ich mir die hier:

Tascam US-100 (http://www.thomann.de/de/tascam_us100.htm)

ESI U24 XL audio Interface (http://www.thomann.de/de/esi_u24_xl.htm) <--- momentaner Liebling ;)

EMU 0202 USB (http://www.thomann.de/de/emu_0202_usb.htm)

Hat jemand mit denen vielleicht die ein oder andere Erfahrung gemacht, oder kann mir jemand sagen, welche sich von denen am besten für meine Zwecke eigenet?

mfg,
ModernPimp
 
G

Gast39505

Guest
Danke fürs antworten,

aber sind die beiden nicht eher für das Recording geeignet?

Im Musicstore wurde mir letztens die hier empfohlen:

http://www.thomann.de/de/edirol_ua1g.htm?sid=c6fed0e984f816038021910c63956ba6

Außerdem angeguckt hab ich mir die hier:

Tascam US-100 (http://www.thomann.de/de/tascam_us100.htm)

ESI U24 XL audio Interface (http://www.thomann.de/de/esi_u24_xl.htm) <--- momentaner Liebling ;)

EMU 0202 USB (http://www.thomann.de/de/emu_0202_usb.htm)

Hat jemand mit denen vielleicht die ein oder andere Erfahrung gemacht, oder kann mir jemand sagen, welche sich von denen am besten für meine Zwecke eigenet?

mfg,
ModernPimp

Wo soll jetzt der unterschied sein, deine Vorschlage sind auch fürs Recorden gedacht....also ?!

Bedenke das du mindestens 24 Bit Wandler hast damit du ne gute Qualität hast, alles darunter kannste vergessen oder gleich deine Onboard Soundkarte nehmen.

Anonsten wenn du nur ne vernüftigen Stereo Output haben willst mit 24bit/96khz dann ist das für dich Ideal:

http://www.thomann.de/de/native_instruments_audio_2_dj.htm

Lass dich nicht abschrecken weil da was von DJ steht !
 

lautstark

Member
Mitglied seit
1 Jul 2009
Beiträge
13
Achso okay.. dann war ich mir des Begriffs des Recordings nicht bewusst.

Also ich hab`s so verstanden das (Home-) Recording eher beschreibt das man auch, oder sogar hauptsächlich, mit "echten" Instrumenten arbeitet, bzw. diese "recordet". Naja, jedenfalls gut das mal klargestellt zu haben. ;)

Okay, 24Bit, werd ich mir merken.

Spricht denn allgemein was gegen die ESI Karte?

Ansonsten scheint die Audio 2 DJ echt nicht von schlechten Eltern zu sein..
 
G

Gast39505

Guest
Recording kommt ganz klar aus dem bereich Instrumente aufnehmen.
Da haste schon recht.....;)

Aber der allgemeine Begriff für Audiokarte im Bereich Producing ist nun mal Recordinginterface oder Audiointerface.

Weil diese meist durch spezielle "ASIO Treiber" halt niedriege Latenzzeiten haben.
Was gerade in dem Bereich sehr wichtig ist, wenn du z.B. per Midikeyboard ne Melodie einspielen möchtest.

Was auf jedenfall wichtig ist das du mindestens 24bit/96khz hast das ist so im Bereich Producing das "must Have".


Beim ESI steht keine Frequenz dabei, also die 44,1 oder 96 Khz.
 

lautstark

Member
Mitglied seit
1 Jul 2009
Beiträge
13
Okay, wieder ein bisschen schlauer :D

Hab grad nochmal nachgeguckt, die ESI hat 96 Khz..

Aber ich überlege mir eh nen DJ Controller zu zu legen.. Dann wär sogar der Name der NI AUDIO 2 DJ berechtigt ;)

Und nach dem was es so über sie zu Lesen gibt scheint sie ja auch ganz ordentlich zu sein..
 
Oben