Pioneer Djm... Wer hat es und wie lange?

Slex
Slex
Strictly 4 the L. O. V. E
Mitglied seit
13 Jun 2002
Beiträge
2.561
Reaktionen
78
Ort
Berlin
Hi Leutz

Ich lese in anderen Foren immer wie qualitativ billig das Djm gemacht ist... also das 500er und das 600er...

Auch kenne ich leutz die das Pioneer grad mal ein Jahr haben und da wackeln schon Potis und der Boden vom Mixer ist nicht mehr plan... (schaue mal kurz zu redface)

Aber selber kenne ich auch Leutz die damit sehr zufrieden sind...

Auch weiß ich selber, das es nicht wirklich schlecht ist...

Das Handling ist sehr geil...
Optisch ist es ein Leckerbissen... etc...

Schaut mal ins Technoforum oder ins Pa Forum... die gehen da teilweise ab über das Pult...

Ja jetzt meine Frage:

An alle die ein Djm haben... Wie lange habt ihr es schon und habt ihr schon irgendwelche Probleme mit dem Mixer gehabt... Also verarbeitungsmäßig...?

Eure Antwort könnte so aussehen:
----------------------------------------------------
BEISPIEL!

Pioneer Djm 500

Dauer: 3 Jahre

Probleme: -Fader Wechseln im Ersten Jahr...
-Potis haben nach ca. 2 Jahren angefangen zu
wackeln...
-----------------------------------------------------------

Wie gesagt nur ein Bespiel...


Freue mich auf eure Antworten... müßten ja viele werden, da ja sehr viele DJM User hier vertreten sind ;)

Also bis denne
Slex
 
stocky
stocky
Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
Na dann wollen wir mal... (dem Slex bei seiner Lebensentscheidung helfen ;D)

Fakten:
Pioneer DJM 500
Produktionsdatum: März 2001
Kaufdatum: Irgendwann im Sommer 2001

Zum Thema Wackeln:
Die Fader waren von Anfang an nicht 100% wackelfrei, aber OK.
Die Potis in den beiden von mir hauptsächlich benutzten Kanalzügen wackeln im Vergleich zu den anderen recht stark. Bisher aber noch nicht störend.

Ausnahmefälle:
1. Bierdusche -> musste 2 Fader tauschen (ca. 20€ pro Stück beim DJ-Laden; Selbsteinbau)
2. XLR Buchsen vom Master sind aus Plastik -> Zugentlastung/Verriegelung durch Gewalteinwirkung einer übermütigen Abbauhilfe ausgerissen.


Hab' noch was vergessen. Die (eine!) Schraube für die Erdung der TTs ist extrem klein und dadurch sitzen die Kabel u.U etwas locker.
 
SuperBrill
SuperBrill
Freund der Rundheit:-)
Mitglied seit
21 Aug 2001
Beiträge
3.428
Reaktionen
107
Ort
Weilerswist
Pioneer DJM 600
Produktionsdatum: September 2002
Kaufdatum: November 2002

Probleme: keine
 
Slex
Slex
Strictly 4 the L. O. V. E
Mitglied seit
13 Jun 2002
Beiträge
2.561
Reaktionen
78
Ort
Berlin
Mal kleiner Auszug aus dem Pa Forum...

ich hab auch eine meinung zum pioneer mixer hype.
das einzige gute,was die teile wirklich besitzen ist die
anordnung aller bedienelemente.
qualitativ darf man von einem 78$ produkt einfach nicht viel verlangen.
wer sich mit hartpapierplatinen zu so einem preis zufrieden gibt,bitte schön.die dinger sind auf mayday,loveparade vertreten... stimmt.
vergesst dabei aber nicht,dass die pulte nicht direkt aus dem pioneer karton kommen,die pulte sind modifiziert,haben z.b. externe netzteile,etc.

weitere negativaspekte:

billigstbauteile,
miserabele eqs,
mieser kundenservice,
miese verarbeitung,
in sehr vielen fällen probleme mit dem crossfader,
bei eingeschaltetem crossfader nur 2 kanäle nutzbar,
übelster sound,
überhöhter preis (siehe djx 700).

positiver aspekt:

selbst schlechte djs können damit auflegen.


zum topic

gute house djs werden sich mit jedem pult zufrieden geben.
zum verleihen würde ich das vestax pcv 275 empfehlen.
das bietet alles was man benötigt in vernünftiger qualität zum angenehmen preis.

a&h xone 64 als verleihpult halt ich für sehr witzig.ohne einarbeitungszeit lohnen die features nicht.leute,die das pult nicht kennen,halten es für sehr unübersichtlich.

ob rane,rodec,glockenklang sein müssen stelle ich mal in frage.


grüße fsob

Der Link... http://www.paforum.de/paforum/viewtopic.php?p=107224#107224

Cu Slex

PS: Wo sind denn unseren ganzen DJM User... würde mich echt interessieren, also mit der Dauer und den Problemen?
 
SuperBrill
SuperBrill
Freund der Rundheit:-)
Mitglied seit
21 Aug 2001
Beiträge
3.428
Reaktionen
107
Ort
Weilerswist
wieso schreibt der Typ, dass selbst schlechte Djs damit auflegen können??

Glaube ich nicht! Das Pult ist einfach nur optimal aufgebaut.
Vielleicht erreicht es nicht die Qualität, die Rodec, Allen&heath etc. haben, aber anscheinend reichts doch für die Mayday ;)

Wenn die anderen Firmen mal anstatt nur auf die Qualität der Bauteile zu achten, sich auch mal über die Bedienbarkeit den Kopf zerbrechen würden, dann wären sicher auch die anderen Pulte öfter vertreten.

Was will ich mit nem Pult, was 10 Jahre hält, und den geilsten Klang hat, wenn ich mir beim EQing die Finger breche, weil die scheiß Potis so eng angeordnet sind??

aber egal, zurück zum Thema :)
 
stocky
stocky
Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
*zustimm*

Hol dir nen DJM, Slex. Da kannste nix mit falsch machen.
 
S-Phyte
S-Phyte
Selbst und Ständig
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
1.489
Reaktionen
15
Ort
Oldenburg
mein djm500 ist ca. 1,5 jahre jung!
noch kein problem bisher und hat auch die eine oder andere veranstaltung schon mit gemacht
 
G
Gast1443
Guest
Fabrikat: Pioneer DJM 500

Herstellungsdatum: August 2001

Kaufdatum: September 2001

leichte Mängel: Anzeige der Effektbank verkratzt,

starke Mängel: Die Basspotis der Kanäle 2 + 3 Wackeln leicht

Eintagsfliegen: Effektbank hat sich einmal von selbst abgeschaltet
 
PhoneX
PhoneX
Atmosphärenelektroniker
Mitglied seit
4 Feb 2001
Beiträge
2.561
Reaktionen
22
Ort
bei Aachen
DJM 500

Prod.Datum: August 2001
Kauf: Kurz drauf, Sep/Oktober ungefähr?!

Probleme: keine :p
aber: ich stehe auch seit längerer Zeit sehr viel seltener davor, als noch zu Beginn.

Bin echt zufrieden mit der Bedienbarkeit, und auch dem Klang!!! Finde, die EQs sind schon echt klasse, zwar vielleicht keine Vestax, Rane, Rodec etc, aber dafür ist der Preis ja auch leicht unter jenen Pulten angesiedelt.
Mit Sicherheit aber um Welten besser als jeder "Billigmarken" Schrott
 
milhouse
milhouse
van Houten ;-)
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
421
Reaktionen
38
Ort
Südbaden, WT
Hi,

also:

Pioneer Djm 500

Dauer: 2 Jahre, wird im Schnitt 3 Stunden pro Woche benutzt

Probleme: keine!!! bin zufrieden damit wie am ersten Tag!!!
 
Dave O'Connec
Dave O'Connec
Praktikant
Mitglied seit
16 Nov 2001
Beiträge
389
Reaktionen
1
Ort
Erftstadt
DJM 600

Kaufdatum : Mai 2003

Produktionsdatum : Nov. 2002

Mängel : Keine, bis auf das Hitzeproblem,
dass vieleicht gar keins ist.
 
A
Antilles
Well-known member
Mitglied seit
15 Jul 2003
Beiträge
53
Reaktionen
0
Ort
Lüchow
Also ich lege jetzt seit über acht Jahren mit dem einen oder anderen DJM-500 auf. Die Verarbeitung kann sicher verbessert werden. Gerade die Knöpfe für die Vorhörkanäle und das Effekt-Gerät werden schnell taub. Auch die Probleme mit den Line-Fadern kann ich bestätigen. Der Cross-Fader hat bei uns bisher nur einmal den Geist aufgegeben. Alle Fader-Probleme lagen glaube ich eher an der rabiaten Behandlung meines Kollegen. Man sollte auch bedenken, daß das Effekt-Gerät wirklich gut ist. Unterm Strich ein immernoch klasse Pult. Die kleinen Krankheiten, die es hat, kann man recht günstig in den Griff bekommen. Außerdem ist man bei anderen Modelle nicht 100% sicher davor.
 
F
fsob
Well-known member
Mitglied seit
13 Jul 2003
Beiträge
47
Reaktionen
0
[quote author=SuperBrill link=board=13;threadid=7856;start=0#77984 date=1058127543]
wieso schreibt der Typ, dass selbst schlechte Djs damit auflegen können??


[/quote]

warum ich das schreibe?
gute frage.ich schätze es liegt an den erfahrungen,die ich bisher machen konnte.

fsob
 
D
Dorian Hunter
Member
Mitglied seit
14 Jul 2003
Beiträge
12
Reaktionen
0
Hab schon einige Male mitn 600er gespielt, ist zwar recht fein das Ding, allerdings ist der Preis ziemlich übertrieben; da zahlt man grossteils für den Namen bzw. für den Status den die Pioneer-mixer bereits haben; ungefähr so wie bei den 1210ern;
 
Marc G.
Marc G.
Make my Day!
Mitglied seit
22 Okt 2002
Beiträge
459
Reaktionen
1
Ort
Am Arsch der Welt
ola´


__________________

Typ:DJM600
Alter: knapp 8 Monate
Probs: die "stärker" beanspruchten Potis & Lines wackeln leicht!
__________________


Gruß

Marc G.
 
Overhead
Overhead
iz picturizin'
Mitglied seit
12 Nov 2002
Beiträge
5.325
Reaktionen
205
Ort
Stuttgart/Strasbourg
Was... schon wackelt das?
Bei meinem "billigen" Behri wackelt nach ~9 Monaten oder so nichts.
 
S.Hauser
S.Hauser
Well-known member
Mitglied seit
1 Nov 2002
Beiträge
719
Reaktionen
4
Ort
04319 Leipzig
also

_______________

Typ: DJM 600 S
Dauer: 3 Monate
alles in Butter so wie es sein muss!
_______________
 
Marc G.
Marc G.
Make my Day!
Mitglied seit
22 Okt 2002
Beiträge
459
Reaktionen
1
Ort
Am Arsch der Welt
ola´

[quote author=Overhead link=board=13;threadid=7856;start=0#79023 date=1058874697]
Was... schon wackelt das?
Bei meinem "billigen" Behri wackelt nach ~9 Monaten oder so nichts.
[/quote]


ja, wundert mich auch - Ist zwar nicht "sehr" störend, aber für knapp 900 Lappen in keinem Preis/Leistungsverhältnis stehend > zumindest nicht nach einem halben Jahr @Home!
Glaub´ich steig auf "Reloop" um *knirsch* ;D

bye
Marc G.
 
A
Alex-F
Well-known member
Mitglied seit
11 Jun 2003
Beiträge
134
Reaktionen
0
Ort
Essen
DJM 600

3 Monate alt

keine Probleme


Da mann aber mittlerweile so viel schlechtes hört bin ich am überlegen mir was anderes zu holen. Habe n Angebot für einen Xone 64, 6 Monate alt, für €800. Das würd mich schon noch reizen.


Greetz

Alex-F
 
S
Samoht
Well-known member
Mitglied seit
31 Dez 2001
Beiträge
2.118
Reaktionen
50
Pioneer DJM 500
1 1/2 Jahre
keinerlei Probleme

Jederzeit wieder...
 

Ähnliche Themen

S
Antworten
36
Aufrufe
2K
Deleted member 75313
D
B
Antworten
1
Aufrufe
1K
djtwok
djtwok
Frank Forest
Antworten
2
Aufrufe
2K
Frank Forest
Frank Forest
 

Neue Themen


Oben