such nen neuen mixer

Hast nen Auto zur Verfügung!?
-> 76km nach Köln, 81km nach Münster.
Vorher angerufen ob die Geräte der Vorauswahl auch zur Verfügung stehen und dann ab, sollte sich an einem Samstag machen lassen.

Alternativ gründlichst informieren und bestellen, aber das ist schwierig wenn man eigentlich noch nicht weiß was man so will, da würd ich das im-laden-antesten auf jeden Fall vorziehen und die Zeit wär´s mir auf jeden Fall wert. :)

ja klar hab ich n auto zur verfügung aber am we ist immer schlecht zeit zu finden weil ich sonst auch noch oma im garten helfen muss :D:p



nun für so eine summe sollteste schon einen weg finden sich die dinger direkt anzuschauen

hab ich auch nie abgestritten dass ich es nicht tun werd und zu testen
 
ja klar hab ich n auto zur verfügung aber am we ist immer schlecht zeit zu finden weil ich sonst auch noch oma im garten helfen muss :D:p
Des ja löblich, aber da würd ich Oma lieber einmal absagen bzw. auf Sonntag verschieben als blind und nach hören-sagen zu bestellen. ;)
 
Ansonsten hat man im beim eshopping auch 14 Tage Rückgaberecht. Ist zwar nicht die tollste Variante für den Händler, aber so kannst du den Mixer deiner Wahl auch mit mehr Ruhe und in gewohnter Umgebung testen...
 
@gizmo

Wenn du dich entscheiden solltest, in Münster beim Fahrstuhl etwas anzutesten, dann sag vorher bescheid, damit ich es evtl. organisieren kann, das die den gewünschten Mischer auch aufbauen... Die stellen sich da manchmal gerne an ;)
 
@gizmo

Wenn du dich entscheiden solltest, in Münster beim Fahrstuhl etwas anzutesten, dann sag vorher bescheid, damit ich es evtl. organisieren kann, das die den gewünschten Mischer auch aufbauen... Die stellen sich da manchmal gerne an ;)

alles klar chef ;)
wird bis zu ende der ferien eh auf nen 800er oder 700er hinaus laufen, aber komplett entschieden hab ich mich noch nicht
 
mhh so ich begebe mich auch mal auf suche:


- Soll es ein Hobby sein, soll es „ernst gemeint“ sein oder willst du „nur mal schnuppern“?
ernst gemeint
- Welche Musik hast du vor aufzulegen? Wird Turntablism eine Rolle spielen?
Hands up, bisschen House, bisschen von allem
- Wie viel Geld willst du investieren?
eigentlich max 400€ uu auch 500€
- Welche Medien willst du Nutzen (Vinyl, CD, mp3)?
MP3 mit timecode vinyls
- Kommt ein Gebrauchtkauf in Frage?
ja
- Wo wird das Equipment eingesetzt (Club, mobil, wenige private Partys, daheim)?
daheim, ein paar private partys
- Welche Geräte kennst du schon und warum kommen die nicht in Frage bzw. warum findest du diese besonders gut?
auseinander gesetzt hab ich mich bereits mit dem ddm4000, Reloop RMX-40, vlt nem gebrauchten X1500, DJM 400 (wobei der mir ein bisschen veraltet vorkommt)
- Wo willst du später auflegen, im Club mit gestelltem Equipment, in Bars mit teilweise eigenem Equipment, auf Privatpartys mit meist komplett eigenem Equipment?
meist komplett eigenem equipment, seis in bars auf festen oder sonstwo
- Begrenzt sich deine Suche auf bestimmte Marken oder willst du bestimmte Marken von vornherein ausschließen?
nein ich bin offen für alles
- Ist dir ein Produkt aus nicht-chinesischer oder gar europäischer Produktion wichtig? Muss es gar handgefertigt sein (ja, da gibt’s noch immer einige….)?
nien
- Welche der unten nicht aufgeführten Funktionen oder Eigenschaften würdest du dir noch wünschen?


- Wie viele und welche Geräte willst du anschließen?
erstmal 2 TTs
- Wie viele und welche Geräte willst du gleichzeitig mixen können?
2 =)
- Welches Format soll der Mixer haben (19“, 12“, 10“)?
bevorzugt 19" im endeffekt aber latte
- Sollte er überstehende Einbaukanten haben?
ebenfealls latte
- Soll der Aufbau modular sein?
wäre ein schöner zusatz, nicht notwendig
- Bevorzugst du Fader oder Rotary-Regler für die Line-Kanäle?
Fader!
- Welchen Equalizer bevorzugst du (2-, 3- oder 4-fach oder gar keinen)?
3 sollten es mindestens sein
- Ist dir ein Kill-EQ wichtig oder willst du eher sehr fein regeln können?
bitte fein =)
- Brauchst du Killswitches?
wären ein netter zusatz arbeite eigentlich recht viel damit
- Soll der EQ abschaltbar sein?
wtf? nein nicht notwendig
- Brauchst du interne Effekte, eine Effektschleife oder gar keine Effekte?
interne effekte
- Sollen die internen bzw. externen Effekte für jeden Kanal einzeln regelbar sein?
ja!
- Welche Crossfader-Funktionen sind dir wichtig (Kurvenregelung, Faderstart, kontaktlose bzw. verschleißarme Technik, Einstellung des mechanischen Widerstandes)?
kurvenregelung wäre mir wichtig, aber wenn er es nicht hat, überleb ich es auch
- Sollen alle Kanäle dem Crossfader zuzuordnen sein?
joa
- Welche Kappen sollten die Linefader haben (Wannenkappen oder flache Kappen)?
sowas von latte
- Wie lang sollten die Linefader sein (45mm, 60mm, 100mm)?
bevorzugt 60mm kürzer ist aber net schlimmer
- Sollen Cross- oder sogar Linefader schnell austauschbar sein?
crossfader wäre nicht schnelcht, wenn man an den einigermaßen ran kommen würde
- Welche Kopfhörerfunktionen brauchst du (Cue-Mix, Split-Cue, gar nix)?
split cue =)
- Soll er mehrere Kopfhörerausgänge besitzen?
hab doch eh nur zwei ohren, nein
- Willst du Pegelanzeige pro Kanal?
ja
- Wie wichtig ist dir die Verarbeitung (Potiwackeln, saubere Ecken….)?
wackeln ist nicht der hammer, aber solang ich nen nullpunkt finde ist es akzeptabel
- Wie viele Ausgänge brauchst du? Wie viele müssen davon regelbar sein?
brauchen würde ich einen regelbaren
- Wie viele Mikrofonkanäle brauchst du?
keine?
- Soll er MIDI-Funktionen haben?
deshalb hab ich ja am ddm 4000 überlegt um eine software zu bedienen gedacht dabei hab ich an pio spin oder gebrauchtes ssl oder sowas

Ich hoffe, dass ihr mir vlt ein paar alternativen eben könnt, oder was dazu sagen könnt.
warum nur so wenig 2 kanal mixer? ich finde es gibt nicht viele gute, und hab da auch immer "angst" dass ich dann nicht erweitertn kann, auf nen weiteren cd player oder sonstiges
 
Zuletzt bearbeitet:
Mit nem gebrauchten SSL sind deine 500 € schon verplant...woher möchtest du dann die turnies und den mixer herholen?

Ganz klar, dein Budget ist zu gering!

Günstigstes BSP:

2 technics mkII gebraucht - 600 €
1 gebr. Mixer (Numark z.B.) 100 €
djdecks lizenz - 130 €
maya44 oder u46 soundkarte 100€

930 €...dann hast du gutes günstiges equip mit dem du einiges machen kannst. Begeh nicht wie alle anderen newbies den fehler und hol dir billige teller.

Gruss
Mo
 
du hast mich falsch verstanden 400 bis totale schmerzgrenze 500 für den mixer ^^ der rest ist vorhanden ;)
und bitte bezeichne mich nich als newbie nur weil ich von cd auf "vinyl" umsteig und nun auch nen neuen mixer möcht :p
 
Zuletzt bearbeitet:
Also deine Anforderungen zeigen, dass du klar abgrenzen kannst, was du willst. Das ist schonmal gut.

Ich hätte dir ja (da auch Gebrauchtkauf infrage kommt) fast zu Mixern, wie:
- Rodec Mixbox
- Hi-Level PM2000
- Dateq XTC (wegen den Killswitches)
geraten, dann las ich aber plötzlich was von internen Effekten.


Nun gut, damit bleiben ja nicht mehr viele Mixer übrig. Neu würde ich dir da wirklich nur den Pioneer DJM-400 empfehlen und ich verstehe eigentlich auch nicht, warum du den jetzt veraltet findest. Es ist kein 500er oder 600er...
Dagegen spricht allerdings, dass er keine symmetrischen Augänge hat und du damit u.U. Probleme auf größeren Partys kriegen könntest. Aber eine einfach kleine DI-Box könnte da schon Abhilfe schaffen...

Wie du richtig erkannt hast ist der Markt mit 2-Kanälern mit internen Effekten sehr dünn. Solange man nicht mehr als 2 Quellen GLEICHZEITIG mixt ist aber ein großer Mixer eigentlich wirklich Geldverschwendung. Die Sache scheitert nur halt immer daran, dass die Leute immer interne Effekte wünschen...

In deinem Preisrahmen solltest du noch nen Vestax PMC-280 in bestem gebrauchten Zustand bekommen. Der hat alles, was du willst. Interne Effekte, die sich über CF-Assign jedem Kanal zuordnen lassen, wirklich gute 60mm Fader, nen guten CF, ausreichende LEDs pro Kanal und und und.
Die Qualität ist mMn in der Preisklasse mit dem Funktionumfang so ziemlich einzigartig. Allerdings wäre ein Test nicht ganz verkehrt, da du schauen musst, ob du mit den recht kleinen Potis zurechtkommst. Richtig dolle robust sind die definitiv! Aber wenn das soweit für dich hinhaut kann ich dir den Mixer echt ans Herz legen.
 
erstmal danke für dein ausführliches feedback.

Erstmal witzig, dass die von mir in erwägung gezogenen garnicht auftauchen ;). Gerade der reloop hatte mich doch sehr angesprochen ;)

Die erstren drei von dir genannten kommen leider nicht in frage. nicht mal wegen den effekten, einfach weil sie zum teil garnicht zu bekommen sind (gebraucht).
Der vestax kommt auf jeden fall in die engere auswahl, werde den die nächsten tage mal ausprobieren gehen.

Ok, bleibt sonst noch der Pio. Mhh schade nicht so viel :(.

Ich hab mir das mit den effekten nochmal überlegt, ich bin mir da nicht mehr so sicher, ob ich die wirklich brauche, sind ne nette spielerei und hab ich auch hin und wieder genutzt, aber nicht sehr ausgiebig.
 
so hab biede mal ausprobiert und ich muss sagen, es sind beide nicht so ganz meine mixer.

Vestax PMC-280 der patsch ich mit meinen händen alles mögliche an nur nich tdas was ich will. ich rutsch oft von den eqs ab. ist glaub nichts für mich

und der djm 400, ich fühlte mich wie vor einem kinderspielzeug, konnte mir uach nicht so richtrig helfen ^^
 
so hab biede mal ausprobiert und ich muss sagen, es sind beide nicht so ganz meine mixer.

Vestax PMC-280 der patsch ich mit meinen händen alles mögliche an nur nich tdas was ich will. ich rutsch oft von den eqs ab. ist glaub nichts für mich

und der djm 400, ich fühlte mich wie vor einem kinderspielzeug, konnte mir uach nicht so richtrig helfen ^^

Wenn der DJM400 für dich Kinderspielzeug ist (vertretbare Meinung, wenn man hohe Ansprüche setzt), dann solltest du nochmal tief in dich gehen und überlegen, ob du nicht entweder ne ganze Stange an Geld ansparen, oder auf (zumindest interne) Effekte verzichten willst. Oder gar beides...
 
Ja, das mit den internen Effekten bin ich mir nun doch auch wieder am überlegen. Und ich komme mittlerweile eigentlich zu dem entschluss, dass ich sie nicht unbedingt benötige.

Allerdings hab ich die Mixer, die du weiter oben schon gepostet hattest, teilweise ausprobiert, aber ein wirklicher treffer war da leider auch nicht dabei.
Wegen dem budget, mehr ist leider nicht drine, und ich brauch relativ dringend einen neuen mixer, da meiner (party + bier -> unglück sei dank) das zeitliche gesegnet hat und ganz ohne mixer ist irgendwie doof :(.
Ach ich weiß auch nicht :(.
 
Welchen von denen hast du denn probiert?

Tja, also qualitativ wirklich BESSER sind eigentlich nur die drei, die ich schonmal nannte.

Dateq XTC
Rodec Mixbox
Hi-Level PM2000

Noch knapp in der Preisklasse wäre der Ecler Mac 40 V, den solltest du allerdings auch erstmal antesten. Ob der mit den anderen 3en mithalten kann weiß ich nicht genau. Schlecht ist er keinesfalls. Besondere Features hat er allerdings ebenso nicht... Ist mittlerweile glaub ich auch nicht mehr überall zu kriegen...

Ich mein, du kannst auch in aller Ruhe Ebay sondieren und warten, bis mal wieder ein Formula Sound oder ein anderer Rodec drin ist. Gerade die FS (selbst die großen!) gehen da fast immer für unter 400€ weg. Besser geht's eigentlich kaum noch.

Gerade ist wieder ein Freevox drin, der allerdings äußerlich etwas aufgepeppelt werden müsste, aber dafür hamwa ja unseren p.hase...
 
Alle, die bossa da gepostet hat, sidn auf jeden Fall die Kandidaten für dich, gerade was neu und vor allem auch gebraucht angeht.
Die XTC findet man sehr oft immer wieder bei Ebay zu günstigen Kursen, hab mir schon überlegt mal einen als Zweitmixer neben dem Urei anzuschaffen, wenn ich mal mobil sein möchte und kein Platz für so ein großes Case habe.

Der Hi-Level ist ohne zu zwinkern auf jeden Fall auich großes Kino, aber würde den Dateq wenn ich die Wahl hätte vorziehen aufgrund der 100mm Fader, was aber reine Geschmackssache ist.

Wenn es unbedingt neu sein soll und auch ein paar Spielereien schön wären, kauf dir von dem "Schwer zu finden Records" aus den UK einen Xone 32, der dort nur knapp 535 € kosten wird inkl. Versand. Sicherlich ein bisschen überm Budget, aber dennoch, wenn man sich nicht mit den Benelux- und deutschen Produkten anfreunden kann die beste Lösung.
 
Wenn das Budget keine Rolle spielen würde: MP3 Mixer

Hi Zusammen,

dies ist mein erster Post und hoffentlich halbwegs korrekt untergebracht.

Und ja, ich habe die SuFu benutzt, hier viel gelesen, und doch den Bedarf meine Frage an die Gemeinde zu posten.

Ich habe jetzt drei Jahre lang auf einer Hercules Console rumgespielt, und bin endlich reif für ein Update (lege vielleicht einmal im Jahr in einem Club auf, also Heim-DJ bzw. Proberaum-DJ - mit anderen Worten: ist ein Hobby, aber keine Profession). Als Soft nutze ich Traktor 3.

Die Kriegskasse ist gut gefüllt, sodass theoretisch alles möglich wäre (groben Überblick über den Markt habe ich wohl mittlerweile).

Mir ist bewusst das Qualität ihren Preis hat - aber ich will mich auch nicht "über-featuren" - und auf der anderen Seite einen Mixer, mit dem ich hoffentlich lange Spass haben kann.

Was mir wichtig ist:

Gute Sound-Quali, gerade mit MP3 (192 kbit) ist im gegenüber Vinyl hinsichtlich der Dynamik per se im Nachteil ;-)

Effekt-Prozessoren und ein einfacher Sampler

Gute Potis/Fader bzw. allgemeine Verarbeitung

Was könnt ihr mir empfehlen? Wenn's geht mit einer kurzen Begründung.

Danke vorab,
Mark aka Mkyschnitzel
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich empfehle meine Signatur....:D

Einfach durchgehen. Ohne zu wissen, was alles an den Mixer kommt, wie viele Kanäle du brauchst u.v.m. kommen wir nicht so schnell weiter.
 
danke bossa für deine ganzen tips.
leider ist es nun garkeiner geworden von deinen empfohlenen.

wurde nun ein djm 800, wenn schon denn schon ;)
 
hopsala

Naja, immerhin merkt man, dass du dir Hinweise zu Herzen genommen und gespart hast.

Aber sei beruhigt, ich kenn das mit den großen Summen, die man ja eigentlich gar nicht ausgeben wollte....Is dieses Jahr auch ganz schlimm bei mir.... :D
 

Ähnliche Themen

djstevenator
Antworten
41
Aufrufe
4K
p.hase
p.hase
N
Antworten
15
Aufrufe
6K
Nikki_Nonsense
N
Dont_Kill_Vinyl
Antworten
62
Aufrufe
15K
DJ Bonzaii
DJ Bonzaii

Neue Themen


Zurück
Oben