behringer vmx-300 ?

DJ PaLiX

Member
Mitglied seit
19 Jul 2002
Beiträge
5
moin
ich suche einen mixer bis 200 Euro, und ich hab da den behringer vmx300 im auge.
Wie siehts mit der Haltbarkeit der Bauteile und dem Klang aus? Und gibts alternativen in dem Preisbereich?
 

Arb

Zuhouseplayer
Mitglied seit
4 Feb 2001
Beiträge
2.076
Ort
Zwischenraum
Hab den VMX200. Klanglich ists OK. Kein Hammer,aber auch nicht wirklich schlecht.

Der Crossfader hakt bei mir mittlerweile. Habe den Mixer ca. ein halbes Jahr.
Die Beatcounter sind sehr ungenau.Dafür sind aber die EQ's und die Killswitches am VMX300 sehr gut.Habe auch schon am VMX300 aufgelegt bei nem Kumpel.

Vom Preis-/Leistungsverhältniss bekommst du nix besseres als die Behringer-Serie.

Kann dir aber noch die Gemini-Serie empfehlen.Die sind besser verarbeitet als die Behringer und bewegen sich auch im unteren Preissegment.
 

Mandragor

Psychedelischer Mohikaner
Mitglied seit
13 Nov 2001
Beiträge
661
Ort
Frankfurt/Deutschland
Stimme Arbraxas zu, der Behringer hat alles, was ein Home DJ braucht, auch wenn bei dem Preis natürlich nicht alle Bauteile erste Klasse sind. Besonders EQs und Fader hat man im Vergleich zur Vorgängerserie DX erheblich verbessert.
Das Preis - Leistungs - Verhältnis ist eigentlich unschlagbar und bislang gab es auch keine ernsthafte Konkurrenz in dieser
Preisklasse. Allerdings gibt es jetzt seit neuestem eine
Alternative. Die Preise der von Arbraxas erwähnten UMX - Serie von Gemini wurden nämlich kürzlich deutlich gesenkt.
Möglich macht´s der sinkende Dollar - Kurs, denn Gemini ist eine amerikanische Firma. Den UMX 5 gibt´s jetzt auch schon für 200 €. Die Ausstattung kann mit dem VMX 300 zwar nicht mithalten und er hat auch nur 2 Kanäle. Dafür sind Fader, EQs, Verarbeitung und Sound noch einen Tick besser als beim Behringer. Zu dem Preis ist der UMX auf jeden Fall eine Überlegung wert.
 
G

Gast30

Guest
Über den VMX 200 von Behringer gibt es auch einen Testbericht im "Testgelände", den kannste dir ja mal anschauen!!! Die Gemini UMX sind zwar sehr zu empfehlen, allerdings sind das "Auslaufmodelle"!!! Bei djservice.com kannste wirklich mal vorbeigucken ist eine sehr informative Seite, aber bestellen würde ich da nichts ...

MFG RED
 

Mandragor

Psychedelischer Mohikaner
Mitglied seit
13 Nov 2001
Beiträge
661
Ort
Frankfurt/Deutschland
Warum sollen die UMX Auslaufmodelle sein ?
Werden die nicht mehr hergestellt oder gibt´s dafür schon eine offizielle Nachfolgerserie ? Davon habe ich noch nichts gehört.
Und warum sollte man bei djservice.com nichts bestellen ?
Ich habe mein ganzes Equipment von denen und bin sehr zufrieden. Die haben Ahnung und legen Wert auf Qualität
und Beratung ( kleiner Tipp: Lasst Euch von einem der Mitarbeiter beraten, der Chef ist manchmal ein bisschen überheblich und redet ziemlich viel, wenn der Tag lang ist ).
 

DJ PaLiX

Member
Mitglied seit
19 Jul 2002
Beiträge
5
ok danke an alle

die beatcounter wuerde ich eh zukleben, da verlass ich mich doch lieber auf meine ohren...

ich werd mir nochmal die gemini teile anschauen aber ich denk mal ich bleib beim vmx300
 

Arb

Zuhouseplayer
Mitglied seit
4 Feb 2001
Beiträge
2.076
Ort
Zwischenraum
Als Bedroomer machst du da auf jeden Fall rein gar nichts falsch.

Hatte als erstes nen Behringer DXPRO100 und jetzt den VMX200. Demnächst gibts dann den mittleren von Allen&Heath. Der Pfund-Kurs müsste mal fallen,damit die Dinger billiger werden. 4-Band-EQ......*schwärm*
 

DaZe

Power-Poster
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
3.425
Ort
Linz
Also den VMX 300 würd ich mir auch kaufen.... wenn diese dämlichen Kill´s nicht wären! verleiten mich immer zum spielen damit! Hab mit dem ding schon öfter im Club aufgelegt und ich finde ihn nicht schlecht! Nur das jetzt alle "moderneren" mixer curveeinstellung und manchmal auch reverse für die LF´s haben geht mir schon ein wenig am zeiger.... verleitet auch zum spielen! Aber im Grunde genommen is der VMX 300 ein HAMMERTEIL! was Preis/leistung betrifft!
DaZe
 

Snaip

Knöpfchendreher
Mitglied seit
3 Jun 2002
Beiträge
7.534
Ort
Bielefeld
Also ich spiele gerne...
vor allem an Knöpfen von Analogfiltern!!! :)
 

DaZe

Power-Poster
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
3.425
Ort
Linz
ja mach ich auch aber an kill´s ...... *grml*grmpf*arg*
Eq´s drehen bis zum geht nicht mehr ist mir lieber!!!!
Aber das is jetzt schon wieder was anderes!
DaZe
 

DJ PaLiX

Member
Mitglied seit
19 Jul 2002
Beiträge
5
wie gut eignen sich eigentlich scratch-mixer zum mixen von techno/trance? (stanton sk-one oder die technics teile)
 

Snaip

Knöpfchendreher
Mitglied seit
3 Jun 2002
Beiträge
7.534
Ort
Bielefeld
Der von Technics hat meines Wisssens nur nen 2Band EQ das könnte beim mixen etwas schwierig werden...
Aber solange der Mixer nen 3Band EQ hat kann man eigentlich mit jedem Mixer Trance/Techno auflegen. Ein Plus von Scratchmixer ist sicher die Aufgeräumtheit der Fadersektion!
 

DJ PaLiX

Member
Mitglied seit
19 Jul 2002
Beiträge
5
jo dacht ich mir auch es gibt ja nichts was den scratchern "fehlt". Weiss jemand wie robust die fader beim stanton sk-one sind?
 
G

Gast30

Guest
Da sind VCA gesteuerte Fader von ALPS drinnen, also die gleichen wie damals in den 05ern!!!

REDFACE
 

DaZe

Power-Poster
Mitglied seit
4 Jul 2002
Beiträge
3.425
Ort
Linz
Die Fader vom SK One sint spitze! Hatte das Ding auch mal zu hause und fand ihn ganz nett! Aber auf der einen Seite hatte er Fitschas die ich nicht brauchte auf der anderen Seite vermisste ich die 3 Band EQ´s!!!!! Wenn ein Scratchmixer dann der Stanton SK two oder Gemini UMX 5 oder 7!!!!!
DaZe
 

Mark Nekk

Nanu?
Mitglied seit
16 Jul 2002
Beiträge
1.608
Ort
Spain
Alsooo... jetzt komm ich 8)

:D Kleiner Scherz, also ich hab den VMX-300 von Bär-inger ;) und bin sehr zufrieden damit. Die Kill-Switches kann man vergessen (was ich schon längst getan habe). Den einzigen mittelmässig coolen Effekt den man mit ihnen machen kann ist der "Telefon-Effekt", d.h. Höhen und Tiefen raushauen...

Das mit den Beat-Countern ist so'ne Sache. Am Anfang können sie ziemlich nerven, abkleben bringt aber noch weniger, weil man dann noch mehr hinguckt. War zumindest bei mir so. Mittlerweile hab ich auch die aus meinem Blickfeld "ausgeblendet" :)

Zur Präzision kann ich nur sagen, dass ich zwar noch nicht die riesige Menge Mixer zwischen meinen Paddeln gehabt habe um viel dazu zu sagen, aber ich finde die sind für ihren Preis genauso gut wie ein Technics TT es für seinen Preis ist. Fader sind superleichtgängig, genauso wie alles andere. Und der VCA-Fader kann ja irgendwann durch nen optischen ausgetauscht werden.
 

deepblack

Well-known member
Mitglied seit
9 Okt 2001
Beiträge
48
Ort
Emden
hi leute, da hier gerade n thread ist...
ich will mir zum 18 geb auch n neuen mixer schenken. da wollte ich doch auch ma fragen was ihr so für tips habt.
also da ich von hiphop ganz weg bin reicht der kleine vestax ja net mehr.. daher muss schon n 3kanal her. habt ihr da was?? ich würd ja gerne n pioneer haben aber die sind mit fast 800 euro etwas teuer. gibts da was vergleichbares was etwas billiger ist?
daze hat doch sicher n was oder? ;)
oder denkt ihr das der djm500 bis ende september etwas billiger wird?

was haltet ihr von dem vestax PCV-175 oder dem Vestax PCV-275? liegen bei 500 euro und 600 euro...

freu mich schon auf antworten.
mfg deep
 

Mark Nekk

Nanu?
Mitglied seit
16 Jul 2002
Beiträge
1.608
Ort
Spain
Also der VMX-300 hält bis zu 500.000 Schiebezyklen aus... das kommt zwar nicht im geringsten an die 5.000.000 (ja ja, schon richtig gelesen, Millionen!) von einigen ECLERs (gute spanische Qualität ;)) ran, aber dafür kostet der Behringer auch nur 'n Drittel von dem Preis...

Vielleicht kannst du dir ja erstmal den Behringer holen und hast nach den 500.000 Zyklen genug Kohle um dir was fetteres zu holen ;)

Marcos

PS: Hab meinen für 199 € gekriegt...
 

Snaip

Knöpfchendreher
Mitglied seit
3 Jun 2002
Beiträge
7.534
Ort
Bielefeld
@Deepblack: lies dir mal meinen DJM 600 Test durch, da gehe ich auch auf Alternativen ein!
 

Daywalker

DJ a.D.
Mitglied seit
10 Nov 2000
Beiträge
1.294
Ort
Weinheim
Bitte beim Thema dieses Threads bleiben: Hier geht's um den VMX-300 - Abschweifungen Marke "wie gut eignen sich eigentlich scratch-mixer zum mixen von techno/trance?" und das Posting von deepblack sind eigene Themen, die auch in eigene Threads gehören!

Das erhöht die Übersichtlichkeit und macht es auch anderen Usern möglich, in Diskussionen ein- und thematisch auch später noch durchzusteigen.
 
 
Oben