erster Track

friiky

Member
Mitglied seit
Aug 2007
Beiträge
21
Reaktionen
0
Ort
oberhausen
Hi Leutz,

dann wollen wir das forum doch mal zum leben erwecken =)

hab mal mit FL 6 nen Track gebastelt und hätte gerne tipps was ich besser machen sollte =)

wollte den Track nich direkt ins "Tracks" Forum laden, is ja ncih fertig =) vielleicht sollte man mal nen "Track bastel forum" anlegen =)

naja hier der Track:

http://www.basstuner.net/tracks/dj_friiky_-_are_you_jumpig.mp3

soll übrigens Jumpstyle sein, was man an dem Bass glaub ich gut erkennt, viel spaß und üasst auf eure Boxen auf =)

wie gesagt kritik is GERNE gesehen =)

GreeZe
DJ Friiky aka. Basstuner
 

Pegelton

Member
Mitglied seit
Okt 2007
Beiträge
20
Reaktionen
0
klingt ziemlich übersteuert und irgendwie einfallslos.

vom Grundklang her typisches fruity-hippi Zusamengeklicke, Musikbauskasten oder eben malen nach Zahlen.

Typischer Anfängertrack mit Anfängerfehlern.Weiterüben denn wird das schon...
 

SChrauber

Selbsternannte Forenhecht
Mitglied seit
Jul 2002
Beiträge
1.427
Reaktionen
207
Ort
Hinter den Bergen
Ok, mit Anfängerbonus:

Positiv finde ich,
dass der Groove fast Sinn macht,
die Bassdrum nicht ganz so schrecklich nach Gummimüll klingt wie bei anderen Fruity-Tracks,
Die Melodie schön trashig kommerzig klingt.

Negatives
Nur Drums und ein Melodieinstrument sind irgendwie bisschen wenig, auch wenn es teilweise ansatzweise Zweistimmig ist.
Die Bassdrum plättet alles und ist arg tonal, was dann natürlich nicht so der Brüller ist, wenn sie harmonisch gar nicht passt.
Der ganze Ablauf ist ein einziges Chaos: Lange Zeit nur Drums, mal lange Zeit nur Melodie, Drums die völlig sinnbefreit in der Mitte der Melodie einsetzen und ähnliches.
Gleiches gilt für die Melody, die nicht auf den Punkt gebracht ist, sich irgendwie merkwürdig verändert und auch die Fragmente, die manchmal erscheinen sind eher irritierend als förderlich.
Soundlich ist das ganze arg trocken und irgendwie unspektakulär – Es klingt nicht wirklich „gemischt“ – da in praktisch allen Instrumenten Frequenzanteile drin sind, die nicht reingehören, oder störend wirken. Geht hier grad noch, da es sowieso so nur zwei Instrumente gibt: Drums und Melodie, aber wenn da noch mehr dazu kommt, dann wird’s ganz schlimmer Brei.

Füge mehr Instrumente hinzu: Pads, Bässe, rhythmische Begleitungen, etc..
Melodie auf den Punkt bringen
Mehr Mischen, Effekte
Ein sinnvoller Ablauf, orientiert an klassischem 8-Bar Schema dieser Stilistik, mit Aufbau, Zwischenteilen, Abgehteilen, etc…
 

Blizzard

New member
Mitglied seit
Nov 2006
Beiträge
0
Reaktionen
0
Bei den Verbesserungsvorschlägen kann ich mich nur anschließen. Aber wenn das dein aller erster Track is, is et gut.
 

friiky

Member
Mitglied seit
Aug 2007
Beiträge
21
Reaktionen
0
Ort
oberhausen
Hi Leutz,

danke für die kritik... werd den auf jeden fall nomma überarbeiten!

nur was meint ihr mit melodie auf den punkt bringen is mir voll fraglich...!

GreeZe
Friiky
 
G

Gast45

Guest
klingt ziemlich übersteuert und irgendwie einfallslos.
oder kurz: hard-/ jumpstyle.

vom Grundklang her typisches fruity-hippi Zusamengeklicke, Musikbauskasten oder eben malen nach Zahlen.
oder kurz: hard-/ jumpstyle.

nur was meint ihr mit melodie auf den punkt bringen is mir voll fraglich...!
ich finde es auch höchst fraglich, denn es gibt gar keine. die tonlage der bassdrum steht in keiner harmonischen, oder denkbar-absichtlich-disharmonischen relation zur, äh... nennen wir's mal "melodie".

hab mal mit FL 6 nen Track gebastelt und hätte gerne tipps was ich besser machen sollte =)
kein hardstyle, außer Dein horizont hört wirklich dort auf - eventuell mal was anderes hören, um inspiration für dinge zu kriegen, die ein denkender mensch als musik bezeichnen würde. und nicht "produzieren", bevor Du Dich ausgiebig mit der materie befasst hast. nicht ins profil schreiben "ich mach hardstyle mit turnies, mixer, midikeyboard, mic und headphones, ist doch egal von welcher firma", sondern die unterschiede und den begriff "qualität" kennen lernen. auch mal 'n paar tutorials z.b. im producernetwork durchlesen, "wie mach ich 'nen dicken beat", "wie mach ich 'ne dicke bassline", "mastering für dumpfbacken: wie mach ich's so, dass der testhörer nicht k.otzen muss" (und so weiter). hat jeder, der es ernst meint, gemacht - muss er auch, wenn er sich nicht blamieren will, so wie Du es gerade getan hast.

dann, und nur dann, wage es, hörproben ins internet zu stellen. befreie Dich von dem irrglauben, musikproduktion sei einfaches zusammenklicken von 0815-beats und dreitonmelodien - nur weil es bei ti[SIZE=-1]ë[/SIZE]sto klappt, ist das noch lange kein regelfall.

generell gilt: KENNE MUSIK, bevor Du selber welche machst.
 

Pegelton

Member
Mitglied seit
Okt 2007
Beiträge
20
Reaktionen
0
irgendwann postet einer nur noch Rauschen und behauptet dann das es eben noise-style ist und verlangt feedback...
 
G

Gast45

Guest
naja, selbst an noize erkennt man, ob es mit skill gemacht wurde ;) lo-fi ist gar nicht mal so einfach, wenn man es gut klingen lassen möchte.
 

Beats&Becks

Active member
Mitglied seit
Okt 2007
Beiträge
38
Reaktionen
0
Bitte keine Verallgemeinerungen, ich lass mich ungern mit dem hier klanglich dargebotenen in einen Topf werfen ;)

Ansonsten gehe ich mit den genannten Punkten/Verbesserungsvorschlägen konform, also unnötig diese jetzt noch mal aufzuführen :)
 

SChrauber

Selbsternannte Forenhecht
Mitglied seit
Jul 2002
Beiträge
1.427
Reaktionen
207
Ort
Hinter den Bergen
Also das man mit dem Track keinen Blumentopf gewinnen kann und es schon Überwindung kostet diesen überhaupt ein zweites mal anzuhören dürfte klar sein.
Dennoch ist ein wenig Fairness immer angebracht und die Dinge sollten halt Konstruktiv gestaltet werden.
Hab in meinem Leben auch viel Schrott fabriziert und das wußte ich auch, aber wenn ich das nicht gemacht hätte, oder wenn jedesmal bevor ich eine Taste drücke irgendwelche Zweifel aufkommen, dann kann man es eben auch ganz lassen.

Was das „Melodie auf den Punkt bringen“ betrifft.
Du hast halt in diesem Titel ein Motiv, dass jetzt mal nicht aus künstlerischen Gesichtspunkten beurteilt werden soll, und du machst nichts draus.
Irgendwo in der Mitte oder am Anfang läuft diese also dann ein bisschen vor sich hin, naja und dann…..dann kommt später irgendwas völlig anderes und irgendwelche Fetzen und Kram, die mit der ursprünglichen Idee nicht mehr soviel zu tun haben.
Gerade die von dir anvisierte Stilistik lebt ja im großen und ganzen von simplen Melodien, die meist bis zum Erbrechen wiederholt und durch den Wolf gedreht werden ohne das „kompositorisch“ wirklich etwas passiert, denn schließlich geht’s um Sound und nicht um „Liedgut“

Dann ist es in der Stilistik unglaublich entscheidend wie eine Melodie oder Hook rhythmisiert ist – Als Ausgangsbasis wird gern immer die typische Kindermelodie genommen, die auch ein 6 Jähriger auf dem Klavier spielen könnte, aber diese muss man dann eben so geschickt zerhackstücken, Slicen, Zerlegen – ganz wichtig: Die Note-Offs bearbeiten – etc…bis sie sich perfekt in einen Groove einfügt.
Also auf den Punkt bringen.
 
Mitglied seit
Okt 2007
Beiträge
10
Reaktionen
0
...
kein hardstyle, außer Dein horizont hört wirklich dort auf
...
hat jeder, der es ernst meint, gemacht - muss er auch, wenn er sich nicht blamieren will, so wie Du es gerade getan hast...
Ich will ja jetzt nich streiten über deine Aussage, die anscheinend ziemlich abwertend bezüglich Hardstyle ist, aber meinst du nicht, dass es Geschmackssache ist? Für wen Hardstyle simple und billig ist, der sollte mal versuchen einen guten Track zu produzieren...

Egal, geht hier ja um was anderes und eigentlich wollt ich nur mal drauf hinweisen, dass der Threadstarter Anfänger ist und ausdrücklich gesagt hat, dass es sein erster Track ist und hat um Rat gefragt. Ihr macht ein Producingforum auf, was nach der Fülle der Beiträge wohl nichma n Monat besteht, und der erste der nach Hilfe fragt wird hier gleich angeflamed. Dann solltet ihr mal überlegen, was ihr eigentlich wollt. Ein ProBoard? Es gibt immer Leute die besser sind und vielleicht wird sich einer mal über eure fragen so äußern, was ihr sicherlich dann auch blöd findet...

Mir ist es egal, macht wie ihr denkt, aber soetwas finde ich nicht fair, hätte man auch schöner formulieren können, und andere, die sowas dann Lesen, überlegen sich vielleicht dreimal, ob sie sich anmelden...
 
G

Gast45

Guest
ich habe musikalisch was gegen hardstyle, nicht gegen die menschen die es hören und/oder machen - und Du hast recht: ich kann keinen guten hardstyle produzieren, weil ich nichts gutes in die grundstrukturen von hardstyle reinspressen könnte - da ist einfach gestalterisch zu wenig platz. übersetzung: wenn ich guten hardstyle mache, ist es sofort keiner mehr.

und was dieses forum anbelangt - ich habe überhaupt nichts gegen noobs. pah! was producing angeht, sehe ich mich selbst noch als einer, sonst wär' ich nicht hier. was ich nur partout nicht verstehen kann, ist, wenn leute nicht selbst merken, dass Ihre "produktionen" manchmal so schlecht und unfertig sind, dass sie zu posten einfach nur peinlich ist, weil kein gutes feedback kommen KANN. wenn das der fall ist, sage ich es direkt, anstatt es in schmeicheleien einzuwickeln - wie schon oft gesagt, das wurde und wird mit mir auch immer so gemacht, und ich halte es für richtig. das leben ist zu kurz für ausweichende, unpräzise informationen.

peace :)
 

friiky

Member
Mitglied seit
Aug 2007
Beiträge
21
Reaktionen
0
Ort
oberhausen
Hi Leutz,

vielleciht erschien der eindruck, aber ich lass mir hier nicht von einer person einreden das es peinlich ist so tracks wie diesen zu posten. (hab ich garkein prob mit)

Hab mir meine ganzen Jumpstyle platten mal genauer angehört, wie die des alle mit dem aufbau machen....

naja auf jeden fall bin ich an dem track am arbeiten...

begleitmelo gebastelt ne aufbau IDEE hab ich auch schon... muss mir nurnoch jemanden mit ne tieferen stimme schnappen der mir vocals aufnimmt :)

und dann werde ich nach noch nen paar wochen denke ich wieder einen, wahrscheinlich für die meisten hier, (was ich auch verstehen kann) total unhörbaren track posten.

Vielleicht isser ja bisdahin schon nen bissel besser geworden und man bekommt erst nach dem dritten mal hören die ohrenschmerzen ^^

So Leutz, ich hofft ihr gebt mir weiterhin Kritik bei den nächten Versionen, wäre super nett, weil learning by doing ist immernoch das beste mittel!

GreeZe
Kalle

wichtiges PS: Danke für die Konstruktive Kritik die ihr bisher gegeben habt!!!

PS: an tranqui: lad dir die nächsten Versionen bitte einfach nicht runter, weil der Style is der gleiche, und bleibt er erstmal auch. ;-)
 
G

Gast45

Guest
an tranqui: lad dir die nächsten Versionen bitte einfach nicht runter, weil der Style is der gleiche, und bleibt er erstmal auch. ;-)
okay - mach ich nicht. aber daumen hoch für den kampfgeist - die bangbros sind auch konsequent schlecht und machen geld damit :) vielleicht ist mein musikalischer anspruch auch zu hoch, aber das kann Dir egal sein, wenn Du auf einem stapel geld sitzt und auf mich runterspuckst. viel glück damit (das meine ich ernst).
 
 
Oben