Set für die Zukunft

dreambeat

dreambeat

Save the Compact Disc
Mitglied seit
Dez 2003
Beiträge
667
Reaktionen
40
Ort
Ruhrgebiet
Hallo ihr Lieben. Ich brauch einen neuen Mixer, plane aber auch ein erweitertes Set.
Meinen Vestax VMC-004 möchte ich für 80€ (im Case) verkaufen, und auf einen neuen Mischer zu sparen.

Erst habe ich mit dem Nuo2 (350€) geliebäugelt... Aber nach langem Überlegen wusste ich, das der Nuo2 nix langfristiges sein kein. Zu wenige Kanäle, nix überragendes, und vom Aufbau zu länglich.

Dann fiel mein Blick auf den Urei 1601S (570€) Digitalmischer. Für den müsste ich zwar 1 Monat länger sparen und hätte damit auch nur zwei Kanäle, dafür nen Übermischer von dem die breite Mehrheit was hält. :rolleyes:

-------------------------------

Aber da wäre noch ein Traum: Ein komplett neues DJ Set, bestehend aus dem neuen DJM-800 und den neuen CDJ 1000MK3s. Plus: Einbaucase.
... für Schlappe 4000€ (inkl. MwSt) :(

Das hieße 1 1/2 Jahre konsequentes Sammeln meiner Gagen, und vielleicht auch Abzweigungen von meinem Taschengeld. Danach könnte ich für meine gepflegten CDJ-200er noch ca. 500€ (oder mehr?) bekommen.

Was würdet ihr mir raten? Es bei einem Set aus Urei1601S und 2 CDJ-200ern belassen? Oder sollte ich bei meinem Traumset bei den Playern sowie bei dem Mischer etwas niedriger ansiedeln (z.B. "nur" CDJ800 MKIIs und z.B. xone62)?

Ich nehm oft mein eigenes Equipment mit, wenn mir die Club- oder Veranstaltungsaustattung nicht gefällt. Von daher möchte ich schon was Ordentliches anschaffen, auch wenns mich erstmal kostet. Daher sollte meine Investition für die Zukunft sein (6-8 Jahre)

Für eure Tips und Empfehlungen wäre ich euch dankbar!

Gruß
 
tom beltor

tom beltor

living in a digital world
Mitglied seit
Mai 2005
Beiträge
1.472
Reaktionen
105
Ort
Berlin
Aber da wäre noch ein Traum: Ein komplett neues DJ Set, bestehend aus dem neuen DJM-800 und den neuen CDJ 1000MK3s. Plus: Einbaucase.
... für Schlappe 4000€ (inkl. MwSt)
würde das an deiner stelle nehmen.
richtig glücklich wirste sonst mit den anderen nicht, und es ist doch wieder nur eine übergangslösung.
 
XunnD

XunnD

Party-Komponente
Mitglied seit
Jul 2003
Beiträge
1.974
Reaktionen
70
Ort
Magdeburg
Konsequent sein und auf ein Set sparen, was man selbst auch von vornherein will. Das erste Gefühl ist doch meist das richtige.

Die Geräte werden über ein Jahr auch einen Preisverfall erfahren, weil es momentan noch recht neue Geräte sind und Flaggschiffcharakter haben, den sich der Hersteller auch gern etwas kosten lässt.
 
_Nomo

_Nomo

Well-known member
Mitglied seit
Apr 2005
Beiträge
418
Reaktionen
17
Ort
Hannover
Tag,

an deiner stelle wuerde ich sparen. mit einem traumset macht es um ecken mehr spaß aufzulegen.
 
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
dreambeat schrieb:
...Urei 1601S...

...dafür nen Übermischer von dem die breite Mehrheit was hält. :rolleyes:
Sorry für das OT, aber *rofl*

Als ich das gelesen habe, konnte ich nicht mehr! :D

@ Topic

Ja, schwere Entscheidung. Einerseits stimme ich den anderen zwar zu, dass du wohl nur mit dem "Traumset" so happy wirst, wie du es dir wünscht, andererseits ist es halt auch ein schwerer Gang, den Wunsch nach dem neuen Traumequipment um 1 1/2 Jahre nach hinten zu verschieben. :(

Tja, eine Möglichkeit, die allerdings bei vielen Usern (irgendwie auch verständlicherweise) auf Ablehnung stößt, wäre ein Finanz- / Ratenkauf.
Hat halt den Vorteil, dass du deine Babies sofort in den Händen halten würdest. Durch den Verkauf der bisherigen Sachen könntest du dann auch größere Einzahlungen machen, durch die sich dann die monatlichen Raten auch verringern. Andererseits musst du dafür halt ein gesichertes Einkommen haben und die Zinsen kommen auch noch hinzu.
Eventuell lässt sich ja ein Setpreis aushandeln - bei 4000 € dürfte sich da wohl denk ich mal ein bißchen was machen lassen.

Fazit: Die Entscheidung wird dir wohl sicher keiner abnehmen können, aber ich sehe es hier wie Tom...

Tom Beltor schrieb:
...richtig glücklich wirste sonst mit den anderen nicht, und es ist doch wieder nur eine übergangslösung.
 
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
Tom Beltor hat eigentlich alles gesagt.

Grüße

hyline :)
 
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
Jap...Ich sehe das genauso.

Letztendlich wird es Dich das www immer wieder auf die Seiten der Händler locken, um Dir Dein Traumsetup vor Augen zu führen.

Und je öfter Du schaust, umso weniger Spaß macht Dir Dein momentanes Equipment.

Ich weiß wovon ich spreche, befinde mich gerade in der selben Situation was das Thema Mischpulte angeht ;)
 
GambaJo

GambaJo

Maxi King alraaaight!!!
Mitglied seit
Aug 2005
Beiträge
967
Reaktionen
87
Madman schrieb:
...und die Zinsen kommen auch noch hinzu.
Nicht unbedingt. Es gibt Stores, die machen das auch ohne.
 
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
Na ja, aber irgendwas schlagen sie immer drauf beim Ratenkauf.

Uuuh...was für'n dicker Reim! :cool:

:D
 
Chris R

Chris R

electronic dance music
Mitglied seit
Sep 2003
Beiträge
2.050
Reaktionen
105
Ort
near stuttgart
also ich würde auch klar zu djm 800 + 2 x cdj 1000 mk3 raten. denke besser geht es nicht. dafür ist es auch wert lange zu sparen
 
T

trænq

weapon of choice
Mitglied seit
Apr 2006
Beiträge
2.770
Reaktionen
338
dreambeat schrieb:
Ich nehm oft mein eigenes Equipment mit, wenn mir die Club- oder Veranstaltungsaustattung nicht gefällt.
und da kaufst Du Dir 1000er mk3s und 'nen djm-800, was sowieso spätestens in einem jahr in jedem club, der was auf sich hält, stehen wird? :D

also: der djm-800 ist mit sicherheit keine schlechte wahl (ganz im gegenteil!), aber wenn Du kreativ mit cds arbeiten willst, stampfen die 3500er von denon die pio mk3s featuremäßig in den boden (und sind dabei gut 400 EUR billiger, das macht bei zwei playern 800 EUR die man z.b. für musik ausgeben kann ^^). ich würd' Dir empfehlen, sie Dir mindestens anzugucken, bevor Du die pios nimmst. bis Du die kohle zusammen hast, kommt eh das seit märz angekündigte firmwareupdate (siehe meine sig, hehe)... ;)
 
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
Na ja, das was du meinst, ist eine kurze Finanzierung, die in dem Fall wohl eher nicht in Frage kommt (<12 Monate)

Langfinanzierung -> 8,9 % eff. Jahreszins. ;)
 
muecke

muecke

Lärmquelle
Mitglied seit
Jan 2006
Beiträge
151
Reaktionen
10
Ort
Wien / Österreich
Schulden machen für Equipment? Das kanns doch wohl nicht sein...
Ich denke auch, dass dein Traumset in 1 Jahr schon etwas billiger zu bekommen sein wird (dann gibts u.U auch schon interessante Gebrauchtgeräte), abwarten und sparen halte ich für sinnvoll.
Ich kenne das Gefühl von Zwischenlösungen, da bohrt dann schon immer das, was man eigentlich wollte, weiter...

Grüße,
muecke.
 
G

Guest

Sammelaccount
Mitglied seit
Sep 2001
Beiträge
11.127
Reaktionen
894
Es war nur ein Vorschlag!

Und er hat um Vorschläge gebeten, oder seh ich das falsch!? Wenn die Hälfte sagt "Kauf's dir", die andere Hälfte sagt "Lass es", ist ihm bestimmt noch weniger geholfen.

Davon mal abgesehen finde ich daran nichts verwerfliches. Ich selbst habe das auch so gemacht. Und? Kein Problem. Da wird halt monatlich vom Konto abgebucht, wie bei der Handyrechnung oder Versicherung oder allem anderen auch. Wüsste nicht, was daran so schlimm sein soll...
 
G

Gast1490

Guest
Ich würde erstmal in einen neuen Mischer investieren, die CDJ 200 sind durchaus clubtauglich und halten noch ein Weilchen. Außerdem hast du dich an sie gewöhnt und die Funktionen reichen mehr als aus. Der Unterschied zum MK III ist relativ gering im Vergleich zu dem Unterschied Vestax - Pioneer .
Ich allein bin mit den CDJ 100 schon glücklich, weil ich einfach damit schon nach 5 Minuten klarkam und du hast deine CDJs ja schon ein Weilchen.
Allein die Loop Funktion ist schon was tolles, der 1000 hat nur als sinnvolles Zusatzfeature die Hot Cues. Reverse, erweiteter Pitch und andere Spielereien braucht man nicht wirklich.
Bei deinem Vestax bist du ja relativ beschränkt in Sachen Funktionalität und Klang (soll jetzt nicht den Mischer generell schlecht reden, hier mein ich das nur im Vergleich zum DJM 800), hier macht sich die Neuinvestition schneller bezahlt.
Alternativ stehen dazu natürlich Xone etc. , aber es geht hier ja nur um das Preismaß > 1000 € .
Ich will auch mein Set erweitern und hatte auch gedacht, mir erstmal einen Nuo zuzulegen. Aber ich weiß schon seit mindestens 2 Jahren, dass ich einen Rodec oder Hi-Level möchte und so spare ich solange auf ein PM 5000, weil alles andere nur ein Kompromiss wäre.
Bei den 2 CDJ 1000 bekommst du mit guter Verhandlung immer noch einen sehr guten Setpreis, bis du dir die auch leisten kannst, ist eh der Preis um 100 € und mehr gesunken.

Mach einfach nur den Kompromiss keine Kompromisse zu machen, wie Tom es so schön sagte :D .

Und wenn du später dann die 1000er hast nehme ich dir sehr gerne die 200er ab und du hast wieder ein bisschen mehr Geld :) .
 
Dj Housemann

Dj Housemann

ist Toby San
Mitglied seit
Aug 2006
Beiträge
204
Reaktionen
30
Ort
LKR Waiblingen / Nähe Stuttgart
Ich sehe das eigendlich genauso. Wenn Du für Dein Traumset gespart hast und es endlich in die Finger bekommst, macht das auflegen umso mehr spass. Nicht nur, das Du endlich Dein Traumset hast, Du hast es vielmehr erspart und weisst es zu schätzen.
 
dreambeat

dreambeat

Save the Compact Disc
Mitglied seit
Dez 2003
Beiträge
667
Reaktionen
40
Ort
Ruhrgebiet
Hallo wieder!
Erstmal ein großes Danke für Eure zahlreichen Äußerungen!
Ich denke mittlerweile, dass Ihr recht damit habt auf kostspielige Übergangslösungen zu verzichten.
Aber eine Finanzierung zu bekommen ist als Schüler ohne festes Einkommen so gut wie undenkbar. Ich hab zwar ein Gewerbe als freiberufl. DJ - und diese Equipmentinvestition würde gründerisch miteingehen - aber ich denke es langt nicht für einen Gläubiger wenn ich dem nur sagen kann, ich bekäme sowas um die 80 bis 400 Euro im Monat zusammen.
Und auch wenns mir heute ziemlich sicher scheint, dass ich die 4000 nur durchs Auflegen abgezahlt bekäme: Ein Risiko ist es immer! Einmal mit der Agentur und/oder den Betreibern/Veranstaltern verscherzt, nen schlechten Ruf bekommen, oder keine Zeit/Möglichkeit mehr zum Auflegen haben...

Aufgrund der großen Sparsumme für mein Traumset überlege ich mir jetzt erstmal nur einen UreI1601s zu meinen beiden CDJ-200ern zu gesellen. Dazu würde ich noch ein Case anfertigen lassen (müssen), und hätte dann schon was relativ Gutes. In nichtmehr zwei Jahren steht mein Abitur an, danach kann ich vielleicht mein erstes "richtiges" Geld verdienen. Wenn ich schon jetzt kleine Beträge spare, habe ich in 5 Jahren ca. 5000 Euro zusammen. Das würde für das derzeitig neueste von Pioneer und Co. langen. Aber evtl. will ich dann viel lieber ein (eigenes) Auto... ;)

Gruß :)
 
Zuletzt bearbeitet:
bandit_78

bandit_78

Vinyl Junky
Mitglied seit
Apr 2005
Beiträge
422
Reaktionen
40
Ort
Mainz
dreambeat schrieb:
Wenn ich schon jetzt kleine Beträge spare, habe ich in 5 Jahren ca. 5000 Euro zusammen. Das würde für das derzeitig neueste von Pioneer und Co. langen. Aber evtl. will ich dann viel lieber ein (eigenes) Auto...
ich nem mal an du meinst in 2 jahren, nicht in 5???


warum mußt du denn alles auf einmal kaufen? warum nicht z.b. erst den djm 800, dann einen cdj 1000, dann den nächsten?

eine finanzierung ist aber auch kein teufelswerk, daß seh ich genauso wie madman...
wenn ich mit dem auflegen geld verdiene und mir ziemlich sicher sein kann, daß jeden monat geld ins haus kommt, wüßte ich nicht warum ich das nicht machen sollte....ganz im gegenteil. wenn du es schaffst in 1 1/2 jahren mit gagen und taschengeld abzwacken auf 4000 euro zu kommen, muß ja jeden monat schon gut was beim auflegen rausspringen (oder deine eltern geben dir zu viel taschengeld :D ).
wenn du ein bischen preise vergleichst, dein jetztiges equip verkaufst, daß als startkapital nimmst müßtest du nach deiner kalkulation nach nem jahr das zeug abbezahlt haben. (ne finanzierung über jahre hinweg würd ich wegen der zinsen natürlich auch nicht machen)

nur du allein kannst aber sagen, ob es dir das wert ist nen kredit aufzunehmen um dir besseres material zu kaufen...die ungewissheit evtl. mal keine kohle zu verdienen und im schlimmsten fall das zeug wieder weggeben zu müssen ist natürlich immer da...
 
Zuletzt bearbeitet:
 
Oben