Eure ersten Mixer

Dj Tazz

myspace.com/tazzaone
Mitglied seit
17 Mrz 2009
Beiträge
42
Ort
Bremen
Also nochmal zum djx 750 zurück...

Der Mixer wird als Einsteigermodell verkauft, für einen Preis den sich bald jeder einsteiger leisten kann... deswegen hab ich mich hauptsächlich für ihn entschieden und halt wegen der 24 bit Efekte usw...

Ich mein jeder der ein bisschen Ahnung hat von Technik, wird sofort feststellen,
dass es sich bei einem Behringer Produkt nicht wirklich um große Qualität handelt
sondern eher um "!!!Quantität!!!"


naja auch wenns nur für nen Jahr hält was solls...kann ja dann in der zeit auf nen Pioneer sparen ;)

trotzdem vielen dank das ihr sofort darüber gemeckert habt :p ...werd das mit den Fadern usw mal im Auge behalten.

Ich werd mal sehen wie sich das teil beim Mixen verhält und werde noch darüber Posten!!!


Peace
 

fexx26

Decknician*
Mitglied seit
10 Okt 2007
Beiträge
119
Ort
Wien
erster mixer:
Reloop RMX-40 USB
für nen reloop is der recht solide, würde ich jedem statt behringer empfehlen denn wie mein vorgänger schon sprach:

ABER: Wenn das Ding nach 3 Monaten schon die ersten Ausfallerscheinungen hat und nach 5 Monaten der Kanal plötzlich voll da ist, obwohl der Fader ganz unten ist .. oder ich am "Bass" drehe und plötzlich fällt die rechte Seite aus .. oder ich den CF ganz links habe, aber den rechten Kanal höre, obwohl ich kein Reverse geschaltet habe, ... ich nach weiteren 3 Monaten die ersten Knöpfe als Trophähe behalten kann, "weil der Mixer sie nicht mehr haben will" .... BEHRINGER FOR EVER!! :D
haha zu geil :D
 

dongle

Active member
Mitglied seit
9 Dez 2006
Beiträge
25
ich wollte mich auch zuerst für den DJX750 entscheiden, habe aber dann recht schnell gemerkt, dass es sich nicht lohnt :D

habe mir daher als ersten mixer nen vestax pcv-275 gegönnt und bisher bin ich mehr als begeistert ;)
 
Mitglied seit
9 Mrz 2009
Beiträge
5
Mein erster war so ein billiger Behringer 3 Kanal Mischer. Aber den Fehler macht man auch nur einmal !

Fader andauern kaputt, Kanalausfall mitten in einer Session usw.
Einmal Behringer und nie wieder. Aber damals hatte man ja ach nicht son vollen Geldbeutel und das meiste ist ja schon für die MK2s draufgegangen ...

Da ist mein jetziges Rane TTM57SL schon ne ganz andere Liga und das Ding ist jeden Euro wert ...

Gruss
Pat
 

Bunse

Was soll hier stehen?
Mitglied seit
27 Jul 2008
Beiträge
973
Ort
Darmstadt
Also mein erster :D:D da war ne Möhre :D:D
Altes Conrad Teil aus Papa's Keller...ist wahrscheinlich älter als ich selbst :D:D
und hat von innen auch schon einige Flüssigkeiten gesehen ;)
lief trotzdem anstandslos :D:D
jetzt ligt er immer noch im keller unterm pult als reserve :p:p
 

Torsi

Member
Mitglied seit
1 Sep 2007
Beiträge
17
Ein Reloop Effex Titan Blue Ltd. . Das Ding sah so geil aus, und is in drin ziemlich billig verarbeitet.

Aber ohne Reloop hätt ich glaube erst 2 Jahre später anfangen können mit auflegen.

Also danke Reloop !!!
 

Diro

Resident
Mitglied seit
21 Mrz 2009
Beiträge
337
Ort
Sachsen
Ich habe auch mit einen Reloop Mixer begonnen
und zwar der Reloop RMX-3

bin recht zufrieden mit dem Ding gewesen.
Aber nun bin ich dabei ein Komplettset aufzubauen

> 2x Technics 1200 MK2
>Reloop IQ²+ (für den Anfang erstmal bis Geld für DJM600 da isT ;))
> Kopfhörer bin ich noch auf der suche ^^ hehe :D
 

NilaT

Acid-Trance forever
Mitglied seit
20 Jul 2008
Beiträge
10
Ort
Köln
Numark DM1600X



Benutze ich heute nach 12 Jahren immer noch :) Wird sich aber bald ändern...
 

Sprengkommando

ஜ▬▬▬▬▬ஜ&
Mitglied seit
5 Mrz 2009
Beiträge
4.413
Ein Reloop Effex Titan Blue Ltd. . Das Ding sah so geil aus, und is in drin ziemlich billig verarbeitet.

Aber ohne Reloop hätt ich glaube erst 2 Jahre später anfangen können mit auflegen.

Also danke Reloop !!!

hat quasi das selbe Innenleben, wie der Apex .. man musste auch nicht zwischen phono und line umschalten ..
 

Pumu

OldSkool
Mitglied seit
2 Nov 2007
Beiträge
610
Ort
Speyer
mein erster war en reloop access 2.0 einfach nur bischen um rumzuprobieren, jetzt hab ich mir nach fast 2 jahren allerdings en ddm 4000 zugelegt
 

Dr.Beat

Midi Fighter
Mitglied seit
3 Nov 2008
Beiträge
73
Ecler SMAC FIRST und dann folgten viele!
 
Zuletzt bearbeitet:

S-Presso

Party Rocker
Mitglied seit
1 Mrz 2009
Beiträge
10
Omnitronic PM 524 Pro. Eine echte Gurke, die mir viel Freude bereitet hat.

Pioneer DJM 500. Vom Sound nicht besser als Omnitronic.

Rane Empath. Top Qualität und Sound im kompakten Format.

Rodec MX 180. Sahnesound und Robustheit mit enormer Flexibilität für den Club. Zu Hause etwas zu wuchtig.
 

Anhänge

MacMatze

Active member
Mitglied seit
7 Feb 2009
Beiträge
39
#1: Numark 1002 MKII - für den anfang war ich echt zufrieden, was klang und eqs angehen, auch wenn der crossfader recht schnell zu kratzen angefangen hat, was mit bissl reinigungsspray allerdings gut zu beheben war



und seid paar wochen #2: Korg km-202



ja, in 2 wochen heiraten wir, könnt alle kommen :d
 

NvH

Member
Mitglied seit
5 Nov 2008
Beiträge
12
mein erster mixer war der numark dxm 06

jetzt bin ich bei dem xone 92 gelandet und hoffe das ich mit dem mischpult noch nen paar jahre lang spaß haben werde!
 

Anhänge

Santi

ist angeblich Will Smith.
Mitglied seit
7 Apr 2009
Beiträge
181
Ort
London
Der erste Mixer war irgendein Unbekannter Mixer aus dem Elektrofachhandel, das war 2003. Dann folgte 2 Jahre Später ein Xone 62 denn ich für sehr günstig geschossen habe. Und seit 2008 steht hier der Xone 92 mit dem ich überglücklich bin.
 
 
Oben