neuer mixer um die 200€

J
Johnny B
New member
Mitglied seit
25 Mrz 2004
Beiträge
4
Reaktionen
0
hi
ich leg jetzt seit ungefähr nem halben jahr auf und so langsam geht mir mein alter mixer (nen reloop alienworp) den ich von nem kollegen geschenkt bekommen habe tierisch auf den sack.
jetzt will ic mir nen neuen kaufen weiß aber überhaupt nicht welchen hab schon ne menge im internet gesucht auch hier im forum aber kann mich einfach nicht entscheiden.
also wichtig wär mir
guter klang
die klangregelung höhen bässe usw..
ich denke nen 3 kanall mixer wär angemesse falls ich mir noch nen cdmixer oder so anschaffe.
ausgeben will ich nicht viel mehr als 200€ am besten wenieger.
achja ich leg eigentlich nur drum n bass auf.

MfG
Johnny B
 
stocky
stocky
Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
1. Groß-/Kleinschreibung und Interpunktion wäre nett!

2. Bei 200 Öcken gibt es nur die Entscheidung zwischen viel Ausstattung (Behringer, Reloop...) von naja ihr wisst schon.. Qualität oder wenig Ausstattung von passabler Qualität (Ecler Concept 3). Was wirklich gutes wirst du aber auf keinen Fall kriegen. Ich würde mich also auf einen regelmäßige Servicefälle einstellen.
 
D
DJ Mad Marcy
Well-known member
Mitglied seit
14 Jun 2003
Beiträge
174
Reaktionen
0
Also...

Ich würde die finger von Reloop und Behringer lassen... Gibt einige Mixer die passen würden. Aber bedenke: In dieser Preisklasse ist weniger oft mehr!
 
J
Johnny B
New member
Mitglied seit
25 Mrz 2004
Beiträge
4
Reaktionen
0
naja beim Ecler Concept 3 kann man ja leider die Crossfader kurve nicht wirklich einstellen (nur 2 möglichkeiten wenn ich das richtig sehe) und das ist eine sache die mich bei meinem mixer ziemlich an****t, weill wenn ich denn krossfader in der mitte hab und dann zu einer seite rüberziehe wird die gesammt lautstärke lauter als der mix von beiden und das ist ziemlich nerfig. Das gleiche Problem hat nen kumpel bei seinem Vestax Mixer auch.

was haltet ihr vom Numark DXM-1 der hat zwar nur zwei Kanäle aber soll Klanglich ja ziemlich gut sein.

oder den Numark 3000X obwohl man da ja glaub ich die kurve auch nicht wirklich einstellen kann genau wie beim ecler oder.
 
D
DJ Mad Marcy
Well-known member
Mitglied seit
14 Jun 2003
Beiträge
174
Reaktionen
0
Also in der Klasse schon ne Crossfaderkurve... Naja... Wenn du meinst...
Sonst: Nimm den Ecler... Kannste nichts falsch machen!
 
stocky
stocky
Hausmann
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
4.456
Reaktionen
237
Ort
Bonn
http://www.eclerdjdivision.com/download/concept3.pdf

Sofern die Bezeichnungen "Soft" und "Hard" bei Ecler eine ähnliche Bedeutung haben wie bei A&H, so ist "Soft" eine Kurve, bei der beide Einzelpegel bis zur Mittelstellung um jeweils 6dB abgesenkt werden um einen linearen Gesamtpegel zu gewährleisten, weil sich bei jeder beliebigen Crossfaderstellung beide Pegel auf 0dB addieren. Das wäre das, was du wohl mit "nervig" meinst.
"Hard" wäre bei dieser Analogie eine Kurve, bei der beide Kanäle einen jeweiligen Einzelpegel bis zur Mitte von 0dB aufweisen, der erst danach abfällt. Der Gesamtpegel steigt so von 0dB am Linksanschlag auf +6dB in der Mittelstellung um dann wieder auf 0dB am Rechtsanschlag abzusinken. Ich denke, das würde dir dann besser passen, weil der Crossfader in seiner Mittelstellung keinen Einfluss auf beide Signale hat.

Mixern von Numark bin ich abgeneigt, seit dem ein Freund von mir vor ein paar Jahren einen aus der DM Serie hatte (19"), bei dem nach wenigen Monaten sämtliche regler kratzten. Wie das heute aussieht weiß ich aber nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dj_Fragor
Dj_Fragor
Vinyl?? Bäh Gummi Du Sau!
Mitglied seit
18 Mrz 2004
Beiträge
230
Reaktionen
0
Ort
Aldenhoven (Raum Aachen)
Ihr findet Reloop ja eh mies aber meiner hat einstellbare und umkehrbare X-Fader-Kurve soviel dazu.
übrigens für 139 €
 
J
Johnny B
New member
Mitglied seit
25 Mrz 2004
Beiträge
4
Reaktionen
0
Also das Problem mit dem kratzten wird man bei den DXM Mixern von Numark denk ich mal nicht mehr haben weil die ja komplett digital sind also auch digitale fader haben.

Aber ich denke ich werd mir den ecler kaufen obwohl ich noch ein wenig unentschlossen bin schade das es bei uns keinen vernünftiegen laden gibt wo man den mal ausprobieren kann.

Gibts irgendwo Testberichte von dem Reloop Mixer man hört ja immer nur schlechtes von der kompletten marke aber nichts geziehltes was an dem Mixer jetzt so schlecht sein soll. Aber anderer seits mein Reloop Mixer ist auch total fürn arsch aber der ist ja auch schon nen paar Jahre alt und war damals denk ich mal schon der billigste den man kriegen konnte.
 
J
Johnny B
New member
Mitglied seit
25 Mrz 2004
Beiträge
4
Reaktionen
0
was djservice.com zu dem dxm schreibt klingt auf jedenfall nicht schlecht

"Sensationell exakt arbeiten die digitalen EQ Filter. Bis dato haben wir keine steileren und effizenteren Filter an Dj Mixern gesehen. Respekt!"

"Das Ergebniss ist ein Filter der auch bei max. Einsatz noch sauber klingt. Der Vergleich zu Mixern der Preisklasse 200-400 Euro zwingt sich auf. Ergebniss: Die DJM Mixer sind in dieser Kategorie mit weitem Abstand Spitzenklasse!"

schade das den keiner von euch hat um mal ne neutrale meinung dazu zu hören.
 
DJ Meedo
DJ Meedo
is goin' craaazy
Mitglied seit
25 Jan 2005
Beiträge
1.022
Reaktionen
148
Ort
Münsterland
AW: neuer mixer um die 200€

Nabend,
also was das RMX 3 Kill von Reloop angeht:
Ich habe das Ding und das kann ich schonmal vorweg nehmen, es gibt gerade den Geist auf und es macht echt keinen Spaß mehr mit dem Dingen aufzulegen!
Es ist halt ein Einsteiger-Mixer! Wenn du hin und wieder mal auflegst und keine hohen Ansprüche an einen Mixer stellst wirst du wahrscheinlich damit zufrieden sein! Er ist sehr simpel aufgebaut und um einen Einstieg ins auflegen zu bekommen is das Ding sicher nicht schlecht!
ABER: Sobald du regelmäßiger mit dem Teil auflegst hast du keinen Spaß mehr daran! Die Line-Fader fangen schnell an zu kratzen und werden sehr ungenau! Die EQ's sind alles andere als exakt!! Und (bei mir persönlich) haben sich hinten die Aus- bzw. Eingänge gelockert und ob man jetzt ein Signal bekommt oder nicht ist reines Glücksspiel!

Also wie gesagt, wenn man nur mal ab und zu n bissel was machen will und einen Einblick bekommen möchte is das Ding sicher okay! Aber sobald du intensiver damit arbeitest zeigt sich sehr schnell die weniger gute Qualität und du hast einfach keinen Spaß mehr an dem Teil!


mfg
Meedo
 
 

Neue Themen


Oben