Schutz vor der Style Überdosis

T

TatW4fFe

Vinyljunk
Mitglied seit
Nov 2005
Beiträge
955
Reaktionen
11
Ort
Düsseldorf
Nabend zusammen.
Ich wollt mal fragen was ihr macht um zb keinen House oder allgemein Electro Koller zu bekommen.
Also da ich pro tag etwa 3-4 Stunden mit dem DJing verbringe (Technik, Musiksichtung etc) merk ich schon ab und an das ich einfach ne Pause brauch und nen Abend mal die Boxen auslassen muss.
Habt ihr dabei ähnliche Erfahrungen, und wie geht ihr damit um wenn ihr euch zb auf nen gig vorbereiten müsstn aber merkt das nix mehr geht ...
 
DJ_Browney

DJ_Browney

The Beatzwingers
Mitglied seit
Dez 2006
Beiträge
31
Reaktionen
1
Ort
Jena
Ich bin zwar gerade erst am Anfang aber ich merke das auch oft das ich einfach nichts mehr hören kann dann mach ich einfach mal 1 2 Tage Pause.Und dann hab ich wieder richtig bock so das mir schon richtig die finger zittern :) ich denke man kann da wirklich nich was gegen machen.
 
Kosty

Kosty

vinylistiker
Mitglied seit
Sep 2003
Beiträge
4.243
Reaktionen
177
Ort
Vienna [Austria]
Was ich brauche sind andere Kopfhörer und wenns gar keine Musik sein soll, einfach keine Musik :)

Ich renne täglich mit ipod + hd25 (mit original polster herum) und stopf mich voll mit diversen tracks.

Am Abend habe ich es satt von den kopfhörer (die sind ja geschlossen und haben bass). wenn ich da sound brauche oder kopfhörer, dann nehme ich die anderen hd25 mit velour polster (sind weicher und halb offen, allerdings weniger bass), was meine ohren ein wenig schont.

wenn ich es wirkich satt von der musik haben, einfach weg damit oder gemütlich einen film reinziehen oder auch auf ein bier. alternativ kann man eine ganz andere musikrichtung anhören, aber das halte ich auch nicht mehr als 1,2 stunden aus.
 
eno

eno

Gernot Hassknecht des DJF
Mitglied seit
Jan 2005
Beiträge
1.932
Reaktionen
94
Da ich viele verschiedene Richtungen aufleg, ist mir das noch nie passiert.:) ;)
 
G

Gast7446

Guest
Ich höre neben der electronischen musik Radio( arbeit) und zuhause oder im auto gerne Dancehall,Reagge,intiligentem deutschen Hip hop oder auch gern ma R&B , soul oder Jazz.daher passierts selten das da nen style overload zustande kommt. Sollte es ma passiern, höre ich meist 2 wochen überhaupt keine musik und dann bin ich wieder geil drauf :D
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast16842

Guest
naja, mir gehts da ähnlich wie einigen andern.
Als ich vor 4 Monaten mit dem "DJing" angefangen hab, hab ich mir nur hardstyle-platte bestellt...
Mittlerweile macht mir das DJ aber gar keinen Spaß, weil mich der Style etwas an****t....Da hab ich aufm Rechner mal wieder alte Trance tracks gehört und fands richtig geil.
Meine letzte Plattenbestellung beinhaltete nun aussschließlich Trance und Hardtrance Scheiben. Und ich freu mich schon wie ein kleines Kind, dass die endlich ankommen und ich damit auflegen kann. ;)

Also entweder, wirklich mal den Style ändern, oder wie schon oft erwähnt ne Zeit lang gar keine Musik mehr hören.
oder man hört die aktuellen deutschen charts. dann hat man wieder ganz schnell lust auf seinen style ^^
 
G

Gast15125

Guest
da kann ich nur zu sowas wie enya, arcana oder delerium raten wenn ich mal pause brauch hör ich mir 1-2 stunden sowas an entspann dabein und nach ner weile hab ich wieder lust auf "meine" musik
 
G

Gast15453

Guest
Es gibt auf jedenfall mal Tage wo ich dezent die Musik weglasse, aber die sind eher sehr sehr selten.
 
drehtischonkel

drehtischonkel

Electrofunkateer
Mitglied seit
Aug 2006
Beiträge
636
Reaktionen
25
Ort
Ludwigsburg
Ja, man kann eine Elektronik-Überdosis bekommen!

Es gibt Tage da hängt mir elektronische Musik total zum Hals raus. An solchen Tagen würd ich daher auch niemals meine Tables anwerfen. Da muss ich einfach mal was anderes hören

An nächsten Tag siehts nämlich meist schon wieder ganz anders aus...
 
G

gin

Well-known member
Mitglied seit
Jul 2006
Beiträge
599
Reaktionen
28
Ort
Stuttgart
ich höre unterwegs eigentlich nur house und electro. daheim hör ich eigentlich meistens alles was ich hab ausser house (alles mehr so ins rockigere) und dann noch 3x die woche mit der band proben, aufnehmen, abmischen so dass ich selten mal sone "Überdosis" erfahren muss. is allerdings auch schon vorkommen!
 
dvj*smile

dvj*smile

Coreplex Resident
Mitglied seit
Dez 2005
Beiträge
268
Reaktionen
33
Ort
Hamburg Ost ;)
ich finde das kommt auch immer drauf an was für Tracks in dem jeweiligen Style so neu erscheinen. Wenn immer gute Tracks nachkommen, dann kann ich einen Style tagelang hören.

Bei mir variiert es hauptsächlich zischen:
- Handz Up
- (Hard)Trance
- Hardstyle
Und je nach Tageslaune höre bzw. mixe ich einen der 3 Styles... So kommt es auch selten dazu, dass mir mal ein Style überschwappt...
 
T

TatW4fFe

Vinyljunk
Mitglied seit
Nov 2005
Beiträge
955
Reaktionen
11
Ort
Düsseldorf
Mhh, hab auch mal ne ganze Weile nur Hardstyle gehört. Jetzt übern halbes Jahr schon nicht mehr.Ging gar nicht. Hatte nach 2 Stunden hören schon kopfschmerzen bekommen. Mit House isses da kein problem. War halt in Sachen Electro House en bissel viel bei mir die Letzte Zeit.
Ich machs dann auch so. Mal en bissel groovigen Hip Hop zwischendurch oder auch mal die alten Nelly Furtado CDs rausgeholt und entspannen.
 
Tyke

Tyke

bekennender SCP-Fan
Mitglied seit
Mrz 2006
Beiträge
5.525
Reaktionen
199
Ort
Selm
Ich für meinen Teil habe genug Musikauswahl hier, so dass sich das Problem der "Überdosis" bei mir gar nicht stellt... Ich kann also ohne Probleme mal 3, 4 Tage lang nur Rock hören... Aber dann muss es auch mal wieder in die elektronische Schiene gehen. Sprich also: Trance, Dance, Hardstyle...

Wobei ich momentan sagen muss: von Dance hab ich momentan genug, da seit Monaten eigentlich immer nur der gleiche Krempel läuft und die Lieder einfach ausgenudelt sind (bestes Beispiel: Boten Anna!)
 
G

Gast6282

Guest
Ich habe auch genug verschiedene Styles zu Hause, da kommt nie Langeweile auf. Falls ich wirklich mal keinen Bock auf Musik habe, lese ich ein Buch, oder sehe mir einen Film an. Nach einem Tag Musikpause zittern mir allerdings schon wieder die Hände, und ich muss die Turnies anwerfen.

mfg TranceonauT
(mein Gästebuch hat Hunger)
 
mac99

mac99

der Graf von Monte Disco
Mitglied seit
Okt 2006
Beiträge
254
Reaktionen
13
Ort
Salem
äh entweder andere Mukke ( meist halt beim Autofahren, aufm mp3-player,...), lesen, oder auf dancetrippin clips von tom novy und Konsorten anschauen...dann is der Bock zum Drehen gleich wieder da :D
 
TIM o.S.

TIM o.S.

Superfast Jellyfish
Mitglied seit
Aug 2005
Beiträge
2.511
Reaktionen
135
Ort
Friedberg (Bayern)
Wie bereits von anderen hier auch gesagt, habe ich genug Auswahl an verschiedenen Styles - mal keine Lust auf den einen, kommt halt was anderes aus den Boxen. Ich achte auch beim Plattenkauf darauf, dass ich zwar meinem Hauptstyle (Breaks) treu bleibe, es werden aber auch immer mal wieder so ganz andere Sachen eingepackt und ausprobiert (bei meiner letzten Bestellung waren es beispielsweise mal ein paar Technoplatten). Auf diese Art bleibt es immer interessant.
 
C

chrOm

Fader Schieber
Mitglied seit
Jun 2004
Beiträge
18
Reaktionen
2
Ort
Neuss
letztens auf einer geburtsfeier hab ich nur electro aufgelegt (war so geplant).
naja jedenfalls nach 4 std hat ich echt genug von dem kram, electro gefällt mir eigentlich ganz gut, nur nach 4 std am stück war es zu viel für mich,
lag aber auch evtl daran, dass ich mit leerem magen aufgelegt habe und mich dabei die bässe einfach nieder gemacht haben :)
 
Goldfuchs

Goldfuchs

...hört alles!
Mitglied seit
Dez 2006
Beiträge
422
Reaktionen
35
Ort
Zwischen Sonar Kollektiv und Dixons Café
Wenn ich mal die Schnauze voll hab von 4onthefloors, dann zieh ich mir Frank Sinatra rein! Absoluter Geheimtip!

Und natürlich dazu mitsingen: Come fly with me, let´s fly away....

Mal gerade ne 60 min-Kur und schon hab ich wieder Bock auf den härtesten Detroit-Sound :cool:
 
Rentier

Rentier

Advanced Electronic Music
Mitglied seit
Feb 2005
Beiträge
1.974
Reaktionen
83
Ort
Leipzig
Ich für meinen Teil habe genug Musikauswahl hier, so dass sich das Problem der "Überdosis" bei mir gar nicht stellt... Ich kann also ohne Probleme mal 3, 4 Tage lang nur Rock hören... Aber dann muss es auch mal wieder in die elektronische Schiene gehen. Sprich also: Trance, Dance, Hardstyle...

Wobei ich momentan sagen muss: von Dance hab ich momentan genug, da seit Monaten eigentlich immer nur der gleiche Krempel läuft und die Lieder einfach ausgenudelt sind (bestes Beispiel: Boten Anna!)
Boten Anna is doch ganz lustig - bis man bemerkt, daß neben dem eigentlichen Bass noch was anderes rattert und das so klingt als wäre der DJ grad nich in der Lage 2 Lieder anständig nebeneinander laufen zu lassen :D.

Von "meinen" Musikrichtungen - House und Dance bekomm ich hin und wieder auch mal genug. Dann schalte ich einfach mal das Radio ein oder höre mir einen schönen Black-Mix an auf dem ich dann n paar Tage hängen bleibe :).
 
 
Oben